Stadt

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam

zurück Startseite Inhalt
zurück Brunei Darussalam Index
Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam
+ sehr sicher, Wetter im Winter, ruhig, wenig PKW Verkehr, Benzinpreise
– Mietwagen recht teuer, relativ wenige Sehenswürdigkeiten, Nachtleben, relativ hohe Hotelpreise, öffentlicher Nahverkehr

Die Stadt Bandar Seri Begawan ist die Hauptstadt von Brunei Darussalam. Es gibt nur gut 400 000 Einwohner im gesamten Staat von denen circa 100 000 in der Hauptstadt wohnen. Das Land selbst ist in etwa so groß wie das Saarland, es ist also ein außergewöhnliches Reiseziel in Asien. Die Touristenzahlen sind auch noch überschaubar. Ich habe im November 2011 nur einen zwei Tagesausflug in den Zwergstaat gemacht.

Lage

Der Staat Negara Brunei Darussalam mit der Hauptstadt Bandar Seri Begawan liegt im Nordenwesten der Insel Borneo in Südostasien. Das kleine nur 5765 km² große Land ist in vier Bereiche unterteilt: Brunei Muara, Tutong, Kuala Belait und Temburong. Der Nachbarstaat ist Malaysia mit den Bundesstaaten Sabah und Sarawak.

Anreise Flugzeug

Die Anreise ist am einfachsten mit dem Flugzeug, der internationale Flughafen hat den Airport Code BWN und wird von vielen Airlines angeflogen. Ich bin mit Air Asia aus Kuala Lumpur mit dem Flug AK 1462 KUL 6:45 BWN 9:05 angekommen und am nächsten Tag mit dem Flug AK 1467 BWN 15:53 KUL 18:10 wieder abgereist. Der Preis betrug für den Hin– und Rückflug gesamt inklusive aller Steuern und Gebühren nur 111,– MYR, das sind circa 26,– €. Wenn man von dem Flughafen abfliegt muss man eine Flughafensteuer von 12,– Brunei Dollar beim Check In zahlen. Die staatliche Fluggesellschaft Royal Brunei fliegt diverse Ziele in der Umgebung an. Die Strecke über Bangkok nach Frankfurt wurde vor Jahren leider eingestellt.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen gültigen Reisepass man kann sich bis zu 90 Tagen im Land ohne Visum aufhalten.

Währung

Brunei Dollar BND. Der Wechselkurs beträgt in etwa 1 Euro = 1,68 BND, bitte den Tageskurs beachten! Die Währung ist an den Singapore Dollar gekoppelt und dieser wird hier auch akzeptiert. Am einfachsten tauscht man Bargeld bereits am Flughafen ein, auch in der Stadt gibt es viele kleine Wechselstuben mit den besseren Kursen. Wenn man mit der Kreditkarte bezahlt muss man beachten das ein Aufschlag für den Fremdwährungseinsatz verlangt wird. Ich nutze meine gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, die keine Gebühren dafür verlangen.

Sprache

Malaysisch, Englisch wird aber von allen verstanden und gesprochen.

Hotel

Palm Garden Hotel, Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Zimmer 113 mit Queensize Bett, kleiner Tisch mit zwei Stühlen, FensterDie Auswahl an Hotels ist recht bescheiden und die Preise sind im Vergleich zum Nachbarn Malaysia hoch. In der Stadt ist mir positiv das Brunei Hotel aufgefallen, das im Internet schlecht bewertete Jubilee Hotel habe ich mir extra angesehen und von außen und der Lobby konnte ich den eher schlechten Eindruck bestätigen. Ich habe nur eine Nacht im Palm Garden Hotel verbracht. Es eignet sich für Touristen die mit dem Mietwagen anreisen und ein sauberes und gutes 3 Sterne Hotel suchen. Hier bekommt man einen Swimming Pool und ein großes Fitness Center noch gratis dazu. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zu dem Hotel sind hilfreich, wie immer alles übersichtlich der Reihe nach, hier der komplette Palm Garden Hotel Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt bietet nur einige historische Sehenswürdigkeiten, wovon ich nur ein paar gesehen habe. Im Zentrum kann man einiges zu Fuß erkunden, aber abgelegende Orte wie das Brunei Museum sind nur schlecht zu erreichen. Ein Mietwagen hätte hier vieles leichter gemacht, der öffentliche Nahverkehr ist leider nicht zu empfehlen.

Sultan Omar Ali Saifuddien Moschee

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Omar Ali Saifuddien Moschee
Omar Ali Saifuddien Moschee

Die Moschee Sultan Omar Ali Saifuddien ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie ist mit 52 Metern Höhe und den mit Gold verzierten Domen von weitem aus sichtbar. Die Minaretten sind aus Marmor, die Architektur ist von italienischen und islamischen Einflüssen bestimmt. Der Eintritt ist außerhalb der Gebetszeiten auch für nicht Muslime möglich und natürlich kostenlos. Die Moschee sollte man bei Sonnenschein und beim Sonnenuntergang besuchen, ein wunderschöner Anblick. Das Fotografieren ist nur außen erlaubt, nicht im inneren Bereich.

Istana Nurul Iman

Der königliche Palast Istana Nurul Iman ist weltweit der größe Palast der auch privat genutzt wird. Es gibt 1788 Zimmer mit 257 Badezimmern, einen Saal mit Platz für 5000 Personen, eine Moschee für 1500 Personen, eine Garage für 110 Autos, einen klimatisierten Pferdestall und 5 Swimming Pools. Hier befindet sich auch die Regierung des Landes, eine Besichtigung ist nicht möglich!

Pameran Sejarah Perkembangan

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Pameran Sejarah Perkembangan
Pameran Sejarah Perkembangan

Dieses kleine Museum befindet sich im alten Zoll Haus an der Uferpromenade und frei übersetzt bedeutet es Museum der Entwicklungsgeschichte. Die kleine Ausstellung informiert über die ersten Siedlungen und Geschichte hier vor Ort. Die Schilder sind nur auf Malaysisch und somit für mich nicht lesbar. Der Eintritt ist frei und die Öffnungszeiten sind Sonntag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00, Freitag 9:00 bis 11:30 und 14:30 bis 17:00 und am Samstag von 9:45 bis 17:00.

Royal Regalia Museum

Das Royal Regalia Museum liegt Mitten in der Stadt und aus zeitlichen Gründen habe ich es leider nicht besichtigt.

Brunei Museum

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Brunei Museum
Brunei Museum

Das Brunei Museum liegt gut 6 Kilometer außerhalb der Stadt und ist mit dem Bus Nummer 39 oder Taxi zu erreichen. Ich bin mit dem Taxi hin gefahren und zurück habe ich den Bus genutzt. Das Gebäude macht von außen einen martialischen Eindruck, was sich im Inneren nicht fortsetzt. Man kommt in eine große Halle und muss am Eingang seine Tasche und Digitalkamera abgeben, es stehen Schließfächer kostenlos zur Verfügung. Hier erfährt man wirklich alles über die Geschichte von dem Staat. Die Ausstellungen sind in mehrere thematische Abschnitte gegliedert. Im Erdgeschoss fängt man bei den ersten Metallwerkzeugen, Keramikwaren, Waffen an, in der ersten Etage geht es mit der lokalen Kleidung und dem Leben, Hochzeit, Kanonen, Holzspielzeugen weiter. Interessant sind die Handelswege in Asien und die Eroberung der Europäer von Asien. Die neue Brunei Geschichte beginnt mit der Staatsgründung am 1.Januar 1984. Weiter geht es wieder zurück ins Erdgeschoss wo eine Öl und Gasausstellung über die Förderung der Rohstoffe informiert. Eine weitere Abteilung zeigte einen winzigen Ausschnitt der Pflanzen und Tierwelt. Die Besuchszeit kann man mit gut einer Stunde planen. Der Eintritt ist kostenlos, die Öffnungszeiten sind von Sonntag bis Donnerstag 9:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 9:00 bis 11:30 und 14:0 bis 17:00 Uhr und am Samstag von 9:45 bis 17:00 Uhr.

Muzium Teknologi Melayu

Das Malay Technology Museum (MTM) ist nur 500 Meter vom Brunei Museum entfernt, leider habe ich es aus zeitlichen Gründen nicht mehr besichtigen können.

Innenstadt

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Kanal zwischen dem Markt und der Innenstadt
Kanal zwischen dem Markt und der Innenstadt

Die kleine Innenstadt besteht aus zueinander rechtwicklig angeordneten Straßen. Es finden sich noch ein paar typische Shophäuser mit chinesischen Money Changer, Elektroartikeln, Textil Shops u.s.w. aber meist kleine Hochhäuser mit Banken. Die Straße auf dem Bild verläuft zur Promenade, auf der linken Kanalseite befindet sich der wenig belebte Obst und Gemüsemarkt Tamu Kianggeh. Ein Bummel lohnt sich nicht wirklich, ich hatte aber eine sehr merkwürdige Frucht gesehen, die hatte Stacheln wie Streichhölzer aber spitz und extrem fest, ich weiß nicht was passiert wenn man auf so eine Frucht mit einfachen Badeschlappen tritt. Der Urwald bringt da natürlich noch einige für die meisten unbekannten Früchte oder Wurzeln hervor. Ein Berg mit Lychee Früchten war das schon wieder richtig normal. Ich habe ein paar kleine süße Bananen für 0,50 BND, circa 0,29 €, gekauft. Die Stadt hat bis auf ein paar Restaurants und Cafés sonst nichts zu bieten.

Kompleks Banguan Yayasan Sultan Haji Hassanal Bolkiah

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Kompleks Banguan Yayasan Sultan Haji Hassanal Bolkiah
Kompleks Banguan Yayasan Sultan Haji Hassanal Bolkiah

Der Kompleks Banguan Yayasan Sultan Haji Hassanal Bolkiah ist ein großes Gebäude welches aus zwei Abschnitten besteht. Im Innenhof gibt es einen schönen Blick auf die Moschee. Das Hua Ho Warenhaus hat im Kellergeschoss einen großen Supermarkt und akzeptiert dort auch Kreditkarten. Ein Bummel durch die leider wenig belebte Anlage kann man mit dem Besuch der Moschee verbinden. Die Deutsche Botschaft befindet sich ebenfalls hier in dem Gebäude. In der ersten Etage habe ich etwas versteckt einen Food Court entdeckt, ein Selbstbedienungsbuffet hat 3,– BND gekostet, leider war das Essen kalt.

Bubungan Dua Belas

Hierbei soll es sich um ein schönes Haus von britischen Einwanderen handeln, es wurde zum Museum umgestaltet. Ich habe vor Ort leider keine weiteren Informationen bekommen und es somit leider nicht besichtigt.

Arts and Handicraft Training Centre

Das Kunst und Handarbeit Schulzentrum befindet sich etwas außerhalb der Stadt. Man kann das hohe Gebäude von der Uferpromenade aber schon sehen, von dort ist es wohl auch zu Fuß oder mit dem Wassertaxi zu erreichen. Ich habe auf den Besuch verzichtet und mir die lokale Handwerkskunst nicht angesehen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag 8:00 bis 17:00, Freitag und Samstag von 8:00 11:30 und 14:00 bis 17:00.

Kampong Ayer Cultural & Tourism Gallery

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Kampong Ayer Cultural & Tourism Gallery
Kampong Ayer Cultural & Tourism Gallery

Das Kampong Ayer Cultural & Tourism Gallery wurde erst 2009 eröffnet und man muss es auf jeden Fall bei einem Brunei Aufenthalt besuchen. Die Fahrt mit dem Wassertaxi von der Uferpromenade kostet 1,– BND und dauert knapp 2 Minuten. Die Ausstellung informiert über das Leben in dem Wasser Dorf, es existiert seit über 1000 Jahren und 30 000 Bewohner leben in den Pfahl– oder Stelzenhäusern. Der Besuch beginnt mit einem gut 5 Minuten langen Video und geht dann selbstgeführt durch ein paar Räume die über das Leben hier in den Dörfern informieren. Der Aussichtsturm ist nicht besonders hoch bietet aber einen schönen Ausblick auf die Häuser und bis zum Palast des Sultans auf der anderen Uferseite. Die Öffnungszeiten sind von Samstag bis Donnerstag 9:00 bis 17:00 und Freitag von 9:00 bis 11:30 und 14:30 bis 17:00.

Wasserdorf Kampong Ayer

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Kampong Ayer Siedlung
Kampong Ayer Siedlung

Mir ist auch nach dem Besuch der Ausstellung nicht klar welchen Sinn es macht sein Haus auf dem Wasser zu errichten. Die Häuser sind zum großen Teil mit Stegen verbunden und es gibt die komplette dörfliche Infratruktur mit Läden, Schulen, Moschee u.s.w.

Camels of Hussyn Rahman

Die Kamelfarm habe ich bei meiner Reisevorbereitung gefunden, vor Ort kann man die aber wohl nur mit einem Mietwagen besuchen. Es gab auch nur wenige Hinweise im Internet, aber bestimmt interessant mal auf einem Kamel hier im Urwald und nicht in der Wüste zu reiten. Die Adresse lautet: Lot 161, Spg 502, Kampung Betumpu Tapak, Jalan Bengkurong Masin, Telefon 2681417 oder 2655532 und die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag 9:00 bis 11:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr am Sonntag 9:00 bis 11:00.

The Brooketon Coalmine

In Brunei wurde mal Kohle gefördert, das alte Bergwerk sollte wohl zum Museum umgebaut werden. Weitere Informationen hatte ich nicht bekommen, selbst wenn man die stillgelegte Mine besichtigen kann ist sie nur mit dem Mietwagen zu erreichen.

Parks

Es gibt mehrere Parks in der Stadt, der Taman Tasek hat einen Wasserfall und es soll eine Kletterwand geben.

Shopping

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, The Mall in Gadong
The Mall in Gadong

Das größte Einkaufszentrum befindet sich im Stadtteil Gadong und nennt sich schlicht „The Mall“. Hier gibt es auf mehreren Etagen viele kleine Geschäfte mit einem umfangreichen Angebot. Die Waren sind aber alle meist teurer als im Nachbarland Malaysia. Ein T–Shirt mit I love Brunei hätte z.B. umgerechnet 10,– € gekostet. Sehr gut war der Food Court, dort gab es frische Fried Noodle Chicken für 4,– BND. Ein großes Kinocenter befindet sich natürlich auch in der Mall. Der ganze Bereich um die Mall ist am Abend sehr belebt, in unmittelbarer Nähe gab es einen großen Nacht– und Fischmarkt.
http://themallcineplex.com

Der Kompleks Banguan Yayasan Sultan Haji Hassanal Bolkiah in der Innenstadt ist leider weniger belebt. Auch hier gibt es wie in den Shopping Malls üblich viele kleine Geschäfte und einen Supermarkt.

Einkaufen

Es gibt diverse Supermärkte bei denen man einkaufen kann, ich habe den Hua Ho Department Store und Giant Supermarkt genutzt, hier eine Übersichter der Preise im November 2011.
 Preis BNDcirca Preis €
0,33 Liter Coke light 0,89 0,53
6 kleine Milchbrötchen 1,500,89
0,5 Liter Wasser 0,50 0,29
1 Apfel 0,450,27
150 g Joghurt 1,09 0,64
50 g Zahnpasta 0,900,53

http://www.giant.com.my

Nachtleben

Ein Nachtleben wie im Westen oder anderen asiatischen Städten gibt es hier nicht, es bietet sich an den Abend mit einem Bummel durch die Shopping Mall zu verbringen.

Essen

Bandar Seri Begawan, Brunei Darussalam, Big Papa Restaurant, Curry Laksa 4,– BND
Big Papa Restaurant, Curry Laksa 4,– BND

Das Essen ist günstig und schmeckt gut, mein bestes Gericht war das Curry Laksa für 4,– BND bei Big Papa Restaurant, 109 Jalan Pemancha, Telefon +673 2228222 direkt in der Innenstadt. Das Restaurant ist leicht zu finden, die Gerichte sind alle auf einer bebilderten Karte und werden frisch zubereitet. Die lokale Küche bietet leider meist fettige Gerichte, gesunde Optionen sind meist gebratene Nudeln oder gebratener Reis mit Hühnchen. Die Food Courts in den Shopping Centern bieten auch eine gute Auswahl, es gibt auch die üblichen Fast Food Ketten aus den USA wie Mc Donald’s® oder KFC®. Die Kette Jollibee® kommt aus den Philippinen und bietet ein ähnliches Fast Food Programm an, die Filialen sind hier überall zu finden.
http://www.jollibee.com.ph

Alkohol

Wenn man Alkohol trinken möchte ist dies in einigen Hotels und Restaurants möglich. Als Nicht Muslim darf man 2 Liter Alkohol und 12 Dosen Bier bei der Einreise mitführen. Es gelten natürlich immer die aktuellen Einreisebestimmungen, diese Angabe stammt aus dem Jahr 2011. Der Genuß von Alkohol sollte verständlicherweise nicht in der Öffentlichkeit stattfinden.

Taxi

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache habe ich sie nicht genutzt. Die Taxi können nicht direkt an der Straße angehalten werden, eine Vorbestellung, z.B. im Hotel ist erforderlich. Eine Fahrt vom Flughafen ins Zentrum würde pauschal 25,– Brunei Dollar kosten.

illegales Taxi

Ich habe ein paar illegale Taxis genutzt, das ist völlig ungefährlich und recht einfach. Man wartet einfach an einer Bushaltestelle oder andere Haltemöglichkeit an einer Straße und nach ein paar Minuten hält automatisch jemand an. Es waren in meinem Fall immer Rentner die sich wohl die Zeit damit vertreiben. Eine kurze Fahrt in der Stadt kostet 1,– Brunei Dollar, eine längere Fahrt zum Brunei Museum hat 10,– Brunei Dollar gekostet, den Preis handelt man natürlich immer vorher aus.

Wassertaxi

Das wichtigste Verkehrsmittel um in die Pfahlsiedlung oder den Kampong Ayer Cultural & Tourism Gallery zu kommen sind die Wassertaxis. Diese kurze Fahrt kostet 1,– BDN. Wenn man die Uferpromenade entlanggeht sprechen einen die Wasser Taxi Fahrer vom Boot aus an und versuchen eine 20 minütige Rundfahrt für 20,– BDN zu verkaufen. Ich habe die Fahrt nicht gemacht, da sie sich meiner Meinung nach nicht lohnt, es gibt nichts besonderes vom Wasser aus zu sehen.

Bus, Metro / U–Bahn

Es gibt diverse Buslinien die unregelmäßig am Tage bis 19:00 verkehren. Der zentrale Punkt befindet sich in der Innenstadt im Bus & Taxi Terminal. Hier gibt es auch die einzigsten Auskünfte, welche Linie wohin fährt. Die Haltestellen sind schlecht oder gar nicht ausgeschildert, eine Ansage oder Display gibt es in den Bussen nicht. Es sind meist kleinere Busse die auffällig Lila lackiert worden sind. Ich habe sie ein paar mal genutzt, die Fahrt vom Flughafen ins Zentrum ist mit 15 Minuten schnell und kostet wie alle anderen Fahrten auch nur 1,– BDN. Den Fahrschein bekommt man beim Fahrer gegen, am besten passendes, Bargeld.
Eine U–Bahn, Metro oder Straßenbahn gibt es nicht.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist hier absolut empfehlenswert, auch wenn die Preise dafür etwas höher sind. Die Zeitersparnis wiegt die Kosten auf jeden Fall auf, der Linksverkehr ist nur mäßig und es lassen sich meist kostenlose Parkplätze finden. Die Straßen sind alle sehr gut ausgebaut. Ein weiterer Vorteil ist das man Ziele erreichen kann, die man sonst nicht sehen würde. Einen internationalen Führerschein sollte man vorlegen können, der deutsche EU Führerschein hat keine Hinweise in Englisch, das es sich um eine Fahrerlaubnis handelt. Die Benzinpreise sind angenehm niedrig, meist findet man Shell Tankstellen, hier eine Übersicht der Preise pro Liter im November 2011.

 Preis BNDcirca Preis €
Super 95 Oktan 0,53 0,32
Benzin 91 Oktan 0,510,30
Diesel 0,33 0,20

http://www.bsm.com.bn

Wetter

Das Wetter ist über das Jahr nahezu konstant mit 32 Grad am Tag und 26 Grad am Abend.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken. Alles macht einen sehr gepflegten Eindruck, es gibt viele Grünanlagen und Parks.

Sicherheit

Extrem sicher! Kriminalität gibt es kaum, der Staat gehört zu den sichersten Orten weltweit für Touristen.

Preise allgemein

Vielleicht etwas günstiger als bei uns in Deutschland, besonders Super Benzin mit 32 Cent / Liter nur ein Fünftel von unseren Preisen. Die Lebensmittel waren aber teurer als in Deutschland.

Tageszeitungen

Die Stadt hat einige lokale und regionale englischsprachige Tageszeitungen bei denen man sich über aktuelle Ereignisse in der Stadt und in Brunei erkundigen kann.
Brunei Times http://www.bt.com.bn
Boreno Bulletin http://www.borneobulletin.com.bn

Mobiltelefon

Es gibt zwei Mobilfunkanbieter die mit 3G / UMTS Netzen vertreten sind. Das Yes! prepaid SIM Paket kommt mit 5,– BND Startguthaben, 20 lokale gratis SMS, 20 Gratis Minuten und kostet 30,– BND.
http://www.bmobile.com.bn
Das prepaid Paket vom Mitbewerber DST nennt sich easi und kostet ebenfalls 30,– BND und bietet 5,– BND Startguthaben aber keine Frei SMS oder Frei Minuten.
http://www.dst-group.com

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Sender:

88,5 FM RTB Pelangihttp://www.pelangifm.com95,9 FMPilihan Radiohttp://www.rtb.gov.bn
90,7 FM Kristal FMhttp://www.kristal.fm102,3 FM Traxx FMhttp://www.traxxfm.net

Internet Cafés

Es gab ein Internet Café in der Innenstadt auf der Jalan Sultan für 0,80 BND pro Stunde.

Touristen Information

Es gibt zwei Touristen Informationen, eine direkt im Ankunftsbereich beim Flughafen, Tourist Information Bureau, Brunei International Airport, Jalan Berakas, Bandar Seri Begawan, 330142. Die war bei meiner Ankunft am frühen Morgen aber noch verständlicherweise geschlossen. Das Tourist Information Centre im General Post Office Building, Jalan Elizabeth Dua, Bandar Seri Begawan BS 6810 habe ich nicht aufgesucht.

Internet

http://www.bruneitourism.travel

Reiseführer

Einen Reiseführer habe ich mir nicht extra gekauft, man kann sich umständlich die Informationen im Internet selber zusammenstellen und ausdrucken. Eine „Explore Brunei“ Broschüre hatte ich mal auf einer Reisemesse bekommen. Das englischsprachige Heft im Format 13 cm × 18 cm informiert auf 100 Seiten über das Land.

Fazit

In Brunei erlebt man ein ganz anderes Asien, hier ist wenig los, alles sauber und gepflegt und es ist relativ teuer und ruhig. Ich kann einen Besuch trotzdem empfehlen, neben den beschriebenen Sehenswürdigkeiten sollte man einfach mit dem Mietwagen etwas umherfahren und sich die Strände und Parks am Wasser ansehen. Ein 3 Tage Aufenthalt dürfte ausreichen um alles Interessante zu sehen.