Stadt

Shanghai

zurück Startseite Inhalt
zurück China Index
Shanghai
+ sicher, sehr preiswert
– wenige Sehenswürdigkeiten, kaum gute Shoppingmöglichkeiten, kein schönes Stadtbild, umständliche Visabeschaffung, Wetter im Winterhalbjahr, teilweise schlechte Luft, Staus

Der Besuch dieser Stadt war sehr kurzfristig geplant und auch der Aufenthalt war leider nur sehr kurz. Grund war eine Pauschalreise die ich in Seoul Korea gebucht hatte. Normalerweise organisiere ich meine Reisen selbst, aber bei dem Angebot konnte ich nicht nein sagen. 3 Tage 2 Nächte inklusive aller Mahlzeiten, Flug und Hotel, Transfers für umgerechnet 162,– €. Sehr lustig war natürlich, das die Reisegruppe nur aus Koreanern bestand und das der chinesische Reiseleiter normalerweise nur koreanisch gesprochen hat. Mein Bericht wird kein 100 % Reiseführer mit allen Details sein, aber die wichtigsten Informationen sind enthalten und ich hoffe damit Lust auf eine Reise zu machen.

Lage

China liegt in Ost Asien, im Süden grenzt es an Vietnam, Laos, Myanmar, Bangladesh, im Südwesten an Indien, im Westen an Tadschikistan, Kirgistan, und Kasachstan. Im Norden liegt Russland, im Nordwesten ist die Grenze zu Nordkorea. Die Stadt Shanghai liegt im Osten in der Nähe der Küste vom ostchinesischen Meer.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, ich bin mit Korean Air aus Seoul, Korea angereist. Die Airline feierte gerade die Eröffnung dieser Strecke und so gab es einen Sonderpreis. Von Deutschland aus fliegen sehr viele Airlines Shanghai an und so gibt es einen Preiskampf der extrem günstige Ticketpreise ermöglicht.

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Reisepass und ein Visa. Ich habe es in der chinesischen Botschaft in Seoul, Korea bekommen. Die befand sich im Kyobo Gebäude 9 Etage, 1 JongRo. Im Juni 2004 hat es 35000 Korean Won plus einen Expresszuschlag von 35000 Korean Won gesamt also 70000 KRW gekostet. Das waren in etwa 52,– € wer also langfristig plant kann hier die Hälfte sparen, ich hatte mich leider kurzfristig entschieden. Das Visa ist vom Ausstellungstag an 3 Monate gültig und berechtigt für einen Aufenthalt von 30 Tagen. Bei der Einreise gibt es einen Stempel und das Visa wird durch Durchstreichen mit einem Kugelschreiber entwertet. In Deutschland muss man ebenfalls selber zur Botschaft gehen oder einen Agentur damit beauftragen. Es ist nicht möglich den Pass per Einschreiben an die Botschaft zu senden.
http://www.china-botschaft.de

Währung

RMB Renminbi für 1 € gab es circa 10,– Yuan (Stand 2004). Man kann Geld am Flughafen oder in der Stadt umtauschen.

Sprache

Mandarin, das offizielle Chinesisch, was nur knapp die Hälfte der Chinesen sprechen können, die anderen sprechen Kantonesisch, Hokkien oder eine andere Abwandlung der Sprache. Guten Tag heißt Ni–hao, das ist noch leicht auszusprechen und Danke heißt Che Che was schon schwieriger auszusprechen ist. Am besten bittet man einen Chinesen die beiden Wörter mit einem zu üben.

Hotel

Es gibt eine große Auswahl an Hotels, da ich eine Pauschalreise gebucht hatte brauchte ich mich um die Buchung nicht zu kümmern. Ein 3 Sterne Hotel gibt es aber ab gut 30,– €.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt bietet wenige historische und einige moderne Sehenswürdigkeiten, wer alles in Ruhe sehen will schafft es in ein paar Tagen. Hier meine persönlichen Empfehlungen und Tipps:

Pudong

Shanghai, China, Pudong mit dem Fernsehturm und Jinmao Turm
Pudong mit dem Fernsehturm und Jinmao Turm

Im Juni hatte ich Pech und das Wetter war schlecht, auf dem Bild sieht man Pudong, der moderne Teil der Stadt. Dort ist der 450 Meter hohe Fernsehturm und das sehr beeindruckende Jinmao Gebäude. In dem befindet sich von der 55. bis in der 88. Etage das Grand Hyatt Hotel. Bestimmt sehr reizvoll mit einem schönen Blick auf die Stadt. Die Skyline ist beeindruckend, besonders nachts!

Shanghai, China, Pudong mit dem Fernsehturm und Jinmao Turm, in der Nacht
Pudong mit dem Fernsehturm und Jinmao Turm, in der Nacht

Altstadt

Yu Garten

Shanghai, China, Altstadt Shanghai, China, Yu Garten
AltstadtYu Garten
Die Altstadt zeigt das historische Bild von Shanghai, zum Glück ist noch einiges erhalten und es wird wohl erhalten bleiben. In China weiß man das nie. Hier ist es so wie man sich China vorstellt. Sehr lebendiges Leben auf der Straße und in den kleinen Shops. Der berümte Yu Garten stammt aus der Ming Zeit 1368 1644 und bietet sehr schöne chinesische Häuser die unter anderem in einer Seeanlage stehen. Dort gibt es auch die „Neun Biegungen Brücke“, die im Zick Zack gebaut wurde, da die Geister nur geradeaus gehen können ist sie somit unpassierbar. Außerdem gibt es einen Goldfischteich, der quillt über mit den Fischen. Man hat also viel chinesische Kultur auf engen Raum.

Online Shopping

Die Preise in China sind sehr niedrig und so kann man das Interesse bekommen direkt Online Waren zu bestellen. Es gibt leider viele Nachteile die man beachten sollte, hier ein Überblick.

– Versandzeiten und Versandkosten
– Zoll in Deutschland
– Qualität der Produkte
– keine Garantie
– keine Umtauschmöglichkeit
– viele Plagiate / Fälschungen

Alibaba® bietet mit AliExpress® einen Online Shop der ähnlich wie ebay™ aufgebaut ist. Im Oktober 2013 hatte ich mich dort kurz angemeldet. Die Website ist in den USA mit der IPv4 205.204.112.67 in Santa Clara, Ca registriert. AliExpress bietet nur die Handelsplattform, der Kauf findet zwischen dem Händler, der sich meist in China befindet, und dem Käufer statt. Es gibt wohl viele schwarze Schafe bei AliExpress wie man im Internet auf vielen Foren lesen kann. AliExpress sollte im eigenen Interesse solche Praktiken unterbinden und die Händler ausschließen. Es werden oft Bilder von Originalprodukten gezeigt, die Kopie sieht dann natürlich anders aus. Es gibt oft Produkte die nicht vorrätig sind, die Bewertungen der Käufer lauten oft “Excellent“ und könnten gefälscht sein.

Alibaba.com Hong Kong Limited
26/F, Tower One, Times Square
1 Matheson Street, Causeway Bay
Hong Kong
e–mail alibaba@email.alibaba.com
http://www.aliexpress.com

Shopping

Shanghai, China, Shopping in der Nähe vom Yu Garten
Shopping in der Nähe vom Yu Garten

In der Nähe vom Yu Garten gab es viele Geschäfte die alles mögliche Unnütze anboten, ich denke der Markt richtet sich eher an westliche und chinesische Touristen. Ein Bummel darüber ist aber sehenswert. In der Stadt gibt es noch Fußgängerzonen die natürlich viele große Geschäfte hatten, etwas richtig besonderes konnte ich aber nicht entdecken.

Transrapid

Shanghai, China, Transrapid
Transrapid

Gerne wäre ich mit dem Transrapid gefahren, aber da die Reisegruppe im Bus abgeholt wurde konnte ich mit dem Zug leider nicht fahren, oder besser gesagt schweben. Der Zug macht wirtschaftlich natürlich keinen Sinn, er ist ein Symbol für die Zukunft des Landes. Die Technik kommt noch aus Deutschland, betrieben wird sie von der Shanghai Maglev Transportation Development Co. Ltd.
http://www.smtdc.com

Shanghai Akrobaten

Am Abend wurde ein Ausflug in ein Theater mit Akrobaten geboten, das hört sich zunächst etwas langweilig an, aber die Show war wirklich beeindruckend. Auf keinen Fall sollte man versuchen die Kunststücke zu Hause nachzumachen, Lebensgefahr.

Formel 1

Die Formel 1 macht auch in Shanghai Station, da bietet es sich an die Stadt zum Rennen zu besuchen. Die aktuellen Termine erfährt man auf der offiziellen Website der Formula 1™.
http://www.formula1.com

Nachtleben

Leider war unser Hotel in einer abgelegenden Gegend und ich am Abend zu müde um noch mehr zu unternehmen.

Essen

Shanghai, China, Mc Donalds
Mc Donald’s®

In meiner Pauschalreise waren alle Mahlzeiten im Preis inbegriffen, da gab es einfaches, sprich günstiges, chinesisches Essen. Teure Gerichte wurden natürlich nicht serviert. Ein Besuch in einem Mc Donald’s® darf nicht fehlen, die Preise sind extrem günstig, ein Big Mäc Menü kostete keine 2,– €.
http://www.mcdonalds.com.cn

Wetter

Das Wetter ist zwischen Mai und Oktober am besten. Die Sommer sind warm bis heiß und die Winter kalt und ungemütlich.

Umwelt

Die Stadt ist einfach kein schöner Anblick, überall sind Hochstraßen, Staus und Hochhäuser der einfachen Kategorie. An den für Touristen interessanten Orten ist aber alles in sauberen Zustand.

Sicherheit

Sicher! Wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein

Die Preise sind extrem günstig.

Internet

http://www.shanghai.gov.cn

Reiseführer

Leider kann ich keinen Tipp geben, man sollte sich aber gut selber auf die Stadt vorbereiten.

Fazit

Die Stadt hat mich nicht sehr beeindruckt, es gibt einfach zu wenige Sehenswürdigkeiten, Hochhäuser bieten andere Städte auch. Eine Pauschalreise ist auch nicht empfehlenswert, denn man hat kaum Ruhe sich mal etwas länger anzusehen. Der Vorteil das man sich nicht um den Transfer kümmern muss finde ich nebensächlich. Ich kann jedem nur empfehlen, sich ein Hotel in verkehrsgünstiger Lage selber zu suchen und die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.