Stadt

Aachen

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index A – H
Aachen
+ beeindruckender Dom, Rathaus, schönes Altstadtbild, Ausflüge Umgebung, sehr sicher, günstige Hotels, Wetter im Sommer
– Wetter im Winterhalbjahr

Die fast 2000 Jahre alte Stadt Aachen ist geschichtlich gesehen groß auch wenn die Ausmaße heute im Vergleich zu anderen Städten eher klein sind. Der Dom ist ein wirklicher Geheimtipp, die schönste Kirche in Deutschland, beeindruckend. Gigantisch für die Zeit sind auch die Stadttore und das Rathaus. Ich hatte den historisch wertvollen Ort im August 2016 besucht und innerhalb von zwei Tagen fast alle Sehenswürdigkeiten sehen können, hier ein paar Tipps und Hinweise.

Lage

Aachen liegt im Westen Deutschlands im Bundesland Nordrhein Westfalen im Süden grenzt Deutschland an Österreich und der Schweiz, die östlichen Nachbarn der BRD sind die Tschechische Republik und Polen. Im Norden ist die Grenze zu Dänemark, im Westen sind die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich die Nachbarländer.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Mietwagen vom Flughafen Köln CNG aus.

Währung

Euro €, in den meisten Fällen kann man mit der Kreditkarte, girocard oder Geldkarte bezahlen. Ich nutze die kostenlose MasterCard® Gold von der Advanzia Bank und die ebenfalls kostenlose girocard / Geldkarte von der ING–DiBa, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert. Mit Bargeld kann man kleine Beträge bezahlen wo keine der üblichen Karten akzeptiert werden.

Sprache

Deutsch.

Hotel

Leonardo Hotel, Aachen, Deutschland, Rezeption / EmpfangshalleEs gibt eine große Auswahl an Hotels, die günstigste Möglichkeit zu übernachten bietet das ibis budget am Stadtrand in der Autobahnnähe. Das Leonardo Hotel in Aachen ist eins der 85 Häuser von der Leonardo Kette die man in Europa und Israel findet. Es werden sehr gute Zimmer in einem schönen Ambiente und das zu einem vernünftigen Preis geboten. Ich hatte im August 2016 nur zwei Nächte in diesem sehr guten 3 Sterne Hotel verbracht und war sehr zufrieden, durch den kurzen Aufenthalt konnte ich nur ein paar positive Eindrücke sammeln, hier der komplette Leonardo Hotel Aachen Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Website der Stadt Aachen, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir.

Ponttor

Aachen, Deutschland, Ponttor mit Vortor
Ponttor mit Vortor

Der Altstadtkern war früher wie üblich mit einer Mauer und Stadttoren geschützt, das Ponttor besitzt sogar ein Vortor. Diesen eigenartigen Bau sieht man an der Kreuzung Roermonder Straße, Pontstraße, Pontwall und Ludwigsallee. Diese architektonische Meisterleistung führte sogar zu einem Eintrag bei Wikipedia.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ponttor

Aachener Dom

Aachen, Deutschland, Aachener Dom
Aachener Dom

Den Aachener Dom sollte man zuerst im Internet besuchen, dort findet man eine sensationelle Website mit einem 3D Rundflug. Die ist beeindruckend und entspricht dem was man vor Ort zu sehen bekommt, das äußere Erscheinungsbild ist dagegen eher schlicht. Die lange Geschichte führt über 1200 Jahre zurück und auf einer Domführung erfährt man die Höhepunkte. Die Eintrittskarte erhält man direkt gegenüber in der Dominformation, dort gibt es auch einen Warteraum mit einem sehr guten Einleitungsvideo. Die gut 50 Minuten lange Führung beginnt hier und kostet nur 4,– €. Ich hatte mit dem Tourleiter sehr viel Glück, der junge Mann studierte Religion und wusste wirklich alles über die Kirche und die spannende Geschichte zu berichten. Mir hat die Führung so gut gefallen das ich am Ende ein Euro Trinkgeld geben hatte. Eine Beschreibung vom Dom würde mehrere Seiten füllen, die Höhepunkte waren für mich der mit blauen Mosaik und viel Gold arabisch / indisch erscheindene Bereich und der schlichte Stuhl auf dem Karl der Große gekrönt wurde. Der befindet sich in der ersten Etage und ist sonst in der frei zugänglichen Kirche nicht zu sehen. Die Dimensionen vom Kirchenschiff sind für die damalige Zeit natürlich auch gigantisch, mein Respekt vor den Architekten und Handwerkern die dieses Bauwerk ohne große technische Hilfsmittel errichteten. Es gibt im Domhof ein WC für 0,50 € und ein Laden mit Andenken wie Holzkreuze 30,95 €, Leinenbeutel 2,– €, Dom Modell 10,50 € oder einen Kaffeepott 12,95 €.
https://www.aachenerdom.de

Rathaus

Aachen, Deutschland, Rathaus am Marktplatz
Rathaus am Marktplatz

Das Rathaus am Marktplatz ist der Ausgangspunkt für eine Besichtigung, mit der Kombikarte die 3 Tage gültig ist kann man so preiswert noch das Internationales Zeitungsmuseum, das Couven Museum, das Centre Charlemagne und Museum der Stadt Aachen besuchen. Das Kombiticket kostet 12,50 € und sieht aus wie ein Kassenbeleg, es wird auf der Rückseite abgezeichnet. Die Anfänge von dem Gebäude waren im 8. Jahrhundert, die jetzige Version im gotischen Stil stammt aus dem 14. Jahrhundert. Die Besichtigung ist von 10:00 bis 17:00 möglich, die selbstgeführte Tour beginnt im Erdgeschoss. Es gibt hier mehrere Säle wie den weißen Saal, der seinen Namen von den weißen Wänden her hat, der zweite Saal war das Werkmeistergericht, weiter ging es zum roten oder Friedens–Saal. Der große Raum Richtung Martplatz ist ein aktuell genutzter Saal der Stadtpolitiker.

Aachen, Deutschland, Krönungssaal im Rathaus
Krönungssaal im Rathaus

Das Treppenhaus führt dann nach oben zum Krönungssaal, die Dimensionen kann man erahnen wenn man die zwei Personen mit den roten Jacken im Hintergrund vom Bild als Referenz nimmt. Die Steuergelder wurden damals auch schon sinnvoll investiert und führten zu solche großartigen Hallen.

Elisenbrunnen

Aachen, Deutschland, Elisenbrunnen mit aachen tourist service
Elisenbrunnen mit aachen tourist service

Ein architektonischer Schnitt scheint es im 19. Jahrhundert gegeben zu haben, der Elisenbrunnen wirkt neben der Altstadt wie ein Fremdkörper und durch den schlichten Stil sehr modern. Das Bauwerk ist natürlich auch sehr alt, und wurde 1827 eingeweiht. Thermalquellen sorgen auch heute noch für heißes Wasser. Die Touristeninformation aachen tourist service hat hier ihr Büro am Friedrich-Wilhelm-Platz.

Internationales Zeitungsmuseum

Aachen, Deutschland, Zeitungsmuseum
Zeitungsmuseum

Das internationale Zeitungsmuseum wurde 2011 eröffnet und in der ersten Etage kann man in mehreren Räumen eine Ausstellung zu Zeitungen, Radio und TV finden. Die Machthaber hatten bei jeder Erfindung Angst, als man Zeitungen in großen Auflagen zu niedrigen Preisen produzieren konnte begann die Gefahr Massen zu manipulieren und mit falschen Informationen zu versorgen. Die Entwicklung vom Radio und Fernsehen löste wieder einen Kontrollwahn bei den Regierungen aus, da bot es sich an das gleich öffentlich rechtlich als Staatsfernsehen zu kontrollieren. Die Gefahren durch die freie Meinungsäußerung im Internet kann man mit Überwachungstechnik gut in den Griff bekommen. Ich war erstaunt und erfreut hier auch kritische Dinge sehen zu können, ein gutes Beispiel der Manipulation war mit einem Bild aus dem Krieg dargestellt. Ein Mann bekommt Wasser aus einer Trinkflasche, nicht gezeigt wird das Gewehr welches auf seinen Kopf zielt. Es handelt sich um ein echtes Foto was so nur durch einen Ausschnitt lügt. Die „Lügenpresse“ ist rechtlich immer auf der sicheren Seite, es ist auf keinen Fall straftbar etwas nicht zu berichten. Eine sehr sehenswerte Ausstellung die zum Nachdenken anregt. Das Gebäude ist in der Nähe vom Marktplatz in der Pontstraße 13.
http://www.izm.de

Drehturm

Der 35 Meter hohe Drehturm und ehemelige Wasserturm von Aachen hat einige technische Besonderheiten, leider hatte ich es zeitlich nicht mehr geschafft ihn zu besichtigen.
http://drehturm-aachen.de

Couven Museum

Aachen, Deutschland, Couven Museum
Couven Museum

Das Couven Museum zeigt das Leben der reichen Gesellschaft im 18. und 19. Jahrhundert, die Räume sind alle mit Möbeln eingerichtet. Es ist verständlich das hier Gegenstände aus der Stadt zusammengetragen wurden, das merkt man an Kaminen die keinen Schornstein haben. Die Heizung war damals selbst bei Wohlhabenden nur auf wenige Zimmer beschränkt. Das Gebäude ist aber sehr schön und sehenswert, es befindet sich nur gut 300 Meter vom Rathaus entfernt und kann mit dem Kombiticket besucht werden. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr.
http://couven-museum.de

Katzencafé Milou

Ein Café in dem Katzen willkommen sind kann man in der Alexanderstraße 55 besuchen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 19:00.
http://www.katzencafe-aachen.de

Centre Charlemagne und Museum der Stadt Aachen

Das Centre Charlemagne ist auch das neue Stadtmuseum Aachens, es befindet sich hinter dem Rathaus und es empfiehlt sich eine Besichtiung mit dem Kombiticket. Karl der Große oder auch Charlemagne wird hier gewürdigt, außerdem erfährt man natürlich alles zur Stadtgeschichte. Es ist eine gute und modern gestaltet Ausstellung die man mit einem Besuch im Café und Laden abschliessen kann. Der Laden bietet Andenken wie einen Kaffeepott 5,90 €, Bücher ab 6,– €, LKW Modell 25,– €, Tasche 19,90 € oder einen Notizblock 6,90 €. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00.
http://www.centre-charlemagne.eu

Café-Stuben Van den Daele

Die älteste Kaffeestube Aachens wurde im Jahr 1890 von einem Belgier gegründet, heute sind diese Café-Stuben modern „powered by Kockartz“. Die Original Aachener Printen stammen aus dieser Konditorei. Das von außen nicht besonders ansprechende Geschäft befindet sich nur gut 200 Meter vom Marktplatz entfernt in der Straße Büchel 18.
http://www.kockartz.be/van-den-daele/

Alemannia Aachen

Aachen, Deutschland, Tivoli Stadion Alemannia Aachen
Tivoli Stadion Alemannia Aachen

Das moderne Stadion von Alemannia Aachen nennt sich Tivoli, die Führungen werden ganz selten angeboten, im Online Shop kann man die Zeiten ansehen. Der Alemannia-Shop Tivoli in der Krefelder Straße 205 52070 Aachen kann immer aufgesucht werden. Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 10:00 bis 18:00 und am Samstag 10:00 bis 14:00 Der Eingang befindet sich direkt unter dem „O“ des Tivoli-Schriftzuges.
http://www.alemannia-aachen.de/tivoli/stadion/allgemeines/

Reitstadion

Das Reitstadion befindet sich direkt neben dem Fußballstadion, es bietet gut 40 000 Besuchern Platz und ist weltweit bekannt.
https://www.chioaachen.de/de/

Blaustein-See

Der Blaustein-See wurde durch den Tagebau künstlich angelegt, er befindet sich nördlich von Eschweiler. Es ist ein sehr schönes Naherholungsgebiet und bietet ein Freibad und weitere Bademöglichkeiten. Die Parkplätze direkt am See kosten 2,– €, etwas weiter entfernt konnte man gratis parken.
http://www.blausteinsee.com

Shopping

Die Einkaufsmöglichkeiten sind für eine kleinere Stadt normal, es gibt in den Fußgängerzonen der Altstadt viele Geschäfte. Die modernste und schönste Shopping Mall nennt sich Aquis Plaza, man findet es in der Adalbertstraße 100 in der Nähe vom Kaiserplatz.
https://www.aquis-plaza.de

Nachtleben

Ich war in der Woche in der Stadt und habe keine besonderen Tipps zum Nachtleben.

Essen

Aachen, Deutschland, Aachener Printen
Aachener Printen

Die Spezialität in der Stadt sind die Aachener Printen, eine Art Lebkuchen der seit 1820 hier hergestellt wird. Es gibt verschiedene Variationen mit Kräutern oder Schokolade, man kann in jeder Bäckerei dieses kalorienreiche Lebensmittel bekommen. Einen Geheimtipp für ein gutes Restaurant habe ich leider nicht, es gibt aber viele Gaststätten mit deutschen Gerichten, die Preise beginnen meist bei 10,– €.

Taxi

Ein Taxi ist extrem teuer, da die Wege im Zentrum alle sehr kurz sind kann man darauf auch gut verzichten.

Bus, Straßenbahn und U Bahn

Es gibt Busse aber weder eine Straßenbahn noch eine U–Bahn, was für den kleinen Ort mit circa 250 000 Einwohnern auch normal ist, im Zentrum kann man alles zu Fuß erreichen.

Mietwagen

Ein Mietwagen ist für die Stadtbesichtigung natürlich nicht erforderlich, die Parkgebühren sind niedrig Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 und am Samstag von 9:00 bis 14:00. Die Automaten nehmen nur Münzen an und geben kein Wechselgeld, 30 Minuten kosten 0,25 €, danach weiter im 10 Minuten Takt für 0,15 € bis 90 Minuten, danach 0,20 € pro 10 Minuten. 180 Minuten oder 3 Stunden würden demnach 2,35 € kosten. Ich hatte meinen Mietwagen außerhalb vom Innenstadtring kostenlos an der Straße geparkt.

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten, als Reisezeit empfielt sich von Mai bis Oktober.

Umwelt

Die Stadt ist sehr sauber und die Umgebung bietet viele Grünanlagen.

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben.

Preise allgemein und senken

Die Preise liegen auf normalen deutschen Niveau, Hotels sind günstiger als im Landesdurchschnitt.

Tageszeitungen

Die Stadt hat mit der Aachener Zeitung eine lokale Tageszeitungen die über aktuellen Ereignisse in der Stadt informiert.
http://www.aachener-zeitung.de

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Radiostationen.

92,1 FM Radio 100% NLhttp://www.100p.nl   99,1 FMHochschulradio Aachenhttp://www.hochschulradio-aachen.de  100,5 FM100’5 Das Hitradiohttp://www.dashitradio.de
96,7 FM Fantasy Dance FMhttp://www.fantasy967.de  100,1 FMAntenne AChttp://www.antenne-ac.de     

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht zu kaufen, die Informationen im Internet sind mehr als ausreichend. Einen kleinen Stadtplan bekommt man kostenlos bei der Touristeninformation.

Tourismusinformation

Die Tourismusinformation nennt sich aachen tourist service e.v. und befindet sich im Zentrum, die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00 und Samstag 10:00 bis 8:00.
Tourist Info Elisenbrunnen
Friedrich-Wilhelm-Platz
52062 Aachen
Telefon +49 nicht bekannt
e–mail info@aachen-tourist.de

Internet

http://www.aachen-tourist.de

Fazit

Die Stadt bietet Dank der langen Geschichte sehr viele Sehenswürdigkeiten, ein Aufenthalt von 2 Nächten und 3 Tagen ist ausreichend um die Höhepunkte in Ruhe zu sehen. Ich war mehr als angenehm überrascht und kann einen Besuch nur empfehlen.