Hotel

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Hotel Index
Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland
+ Preis beim Angebot, gute Lage, kostenlose Parkplätze in der Umgebung, Anreise mit der U–Bahn, Berlin Ambiente, kostenloses WLAN Internet, Online Check In und Check Out, Mini Safe im Zimmer
– langsames Internet, Abbuchungen auf der Kreditkarte, laut durch die oberirdische u–Bahn

Das Mercure Hotel Berlin Mitte bietet echtes Berlin Ambiente im Zentrum der Hauptstadt, es ist teilweise renoviert und teilweise im improvisierten Zustand. Das Hotel wurde 2001 in einem alten Wohngebäude eröffnet, klassisches Mercure Ambiente kann man nicht erwarten. Es eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die mit dem öffentlichen Nahverkehr oder mit dem Mietwagen anreisen. Ich hatte im Mai 2017 über Pfingsten hier zwei Nächte mit 3 Sterne Komfort verbracht, der Preis war Dank der Buchung über Accor niedrig, ein echtes Schnäppchen. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach.

Buchung

Ich hatte das Zimmer im November 2016 genau 7 Monate vor der Ankunft bei Accor Hotels direkt im Internet gebucht. Der Vorteil bei der Buchung über die Accorseite ist das man alle verfügbaren Hotels der Accor Gruppe in Berlin und Umgebung aufgelistet bekommt. Die Buchung geht sehr einfach und nach nur wenigen Schritten ist sie abgeschlossen. Da ich bereits bei Accor angemeldet bin erspare ich mir die erneute Eingabe von meiner Adresse u.s.w. Man bekommt eine Buchungsnummer und selbstverständlich eine e–mail mit allen Daten zugeschickt. Es reicht wenn man die Buchungsnummer und Adresse vom Hotel in den Terminplaner vom Mobiltelefon speichert, ein Ausdruck ist nicht notwendig.

Preis

53,75 € für eine Nacht im Standardzimmer mit Einzelbett ohne Frühstück für eine Person, der Aufenthalt hat dann gesamt 107,50 € gekostet. Das war die „Private Sale Rate“ die weder stornierbar noch umbuchbar ist. Der Betrag wurde sofort fällig, bezahlt hatte ich mit der kostenlosen MasterCard® der ING Direct Spanien, natürlich werden auch andere Kreditkarten akzeptiert.

Preisvergleich

Der Private Sale bot 50 % Rabatt und die Einschränkung war nur ein Mindestaufenthalt am Wochenende von maximal zwei Nächten. Das Hotel war auch auf booking.com als angebliches Schnäppchen für 188,00 € verfügbar, das wären 80,50 € oder 75 % mehr gewesen. Das Frühstück kostet vor Ort oder online 16,– €.

Service e–mail nach der Buchung

Nur zwei Tage nach der Buchung gab es eine e–mail mit Angeboten wie dem Direkttransfer vom Flughafen zum Hotel zum besten Preis oder die Autovermietung Europcar mit bis zu 15 % Rabatt. Einen Reiseführer mit GetYourGuide wo man Ausflüge direkt online buchen kann zum Beispiel Hop On / Hop On Bus oder die Berlin WelcomCard. Restaurants by Accor Hotels mit einem Gourmet Erlebnis in über 2500 Restaurants weltweit. Aktueller Punktestand Le Club, und der Hinweis das die AccorHotels–App für iOS/Android im App Store und bei Google™ play erhältlich ist.
http://www.getyourguide.de

Service e–mail vor der Ankunft

Nur fünf Tage vor der Ankunft gibt es eine e–mail mit den Kontaktdaten vom Hotel, einer Wettervorhersage für 5 Tage, einen Reiseführer mit GetYourGuide wo man Ausflüge direkt online buchen kann, es gab eine Stadtbesichtigung Berlin oder Reichstag, Glaskuppel & Regierungsviertel für ab 14,00 €, den Hinweis die Buchung mobil zu verwalten mit App Store oder Google™ play und einen Link zum persönlichen Bereich der Buchungsverwaltung.
http://www.getyourguide.de

Online Check–In

Es gibt einen Online Check–In der zwei Tage vor der Ankunft öffnet, eine Einladung erhält man per e–mail, hier der Überblick.

– Den Link zum Online Check–In in der e–mail bis 12:00 des Anreisetages anklicken.
– Ankunft im Hotel, Angabe ungefähre Ankunftzeit und Verkehrsmittel, man erhält eine kostenlose SMS am Tag der Anreise, zusätzlich kann man noch eine Nachricht an das Hotel schreiben.
– Angabe, Staatangehörigkeit, Geburtsdatum, Ausweisdokument, Nummer vom Ausweisdokument, Ablaufdatum, Anschrift, Postleitzahl, Wohnort, Land (die Daten werden automatisch aus dem Accor Profil übernommen), EXPRESS-CHECK-OUT dafür sind die Kreditkartendaten mit Name, Kartennummer, Gültigkeit und Sicherheitscode einzugeben, ich hatte die gebührenfreie MasterCard® Gold Kreditkarte von der Advanzia Bank angegeben, weiter mit „Weiter“

Das Hotel fragt einen Betrag in Höhe von EUR 60.00 an, über diese Autorisierungsanfrage bekommt man eine e–mail vom Mercure Hotel Berlin Mitte am Tag des Check Ins.
Der Check–In ist damit abgeschlossen und es wurde noch auf den Le Club AccorHotels Teilnehmer Status hingewiesen der folgende Vorteile bietet.

– Ein kostenlose Upgrade auf die nächsthöhere Zimmerkategorie.
– Die Möglichkeit das Zimmer am Abreisetage länger nutzen zu können.
– Ein kostenfreies Willkommensgetränk bei der Ankunft.

Die SMS am Ankunftstag hatte ich nicht erhalten, wahrscheinlich gab es keine besonderen Hinweise für die PKW Anreise.

Lage

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Außenansicht
Außenansicht

Die Lage an der U–Bahn Station Gleisdreieck mit den Linien U1 und U2 die hier beide oberirdisch als Hochbahn verlaufen ist auf den ersten Blick unscheinbar. Die U1 fährt direkt in den Westen bis zum Kurfürstendamm an die Uhlandstraße und in Richtung Osten zum Warschauer Platz. Die U2 fährt in Richtung Westen bis Ruhleben und in Richtung Nordosten bis Pankow, diese beiden Linien sind für Touristen sehr praktisch. Das Auto kann man problemlos an der Straße kostenlos parken, am Pfingstwochenende gab es genug freie Plätze. In der Nähe des Hotels mit seinen 120 Zimmern findet man in Gehweite das Deutsche Technikmusuem und das erst im Juni 2016 eröffnete Restaurant mit Biergarten namens BRLO Brwhouse. Die Lage würde ich sowohl für die PKW und die öffentlicher Nahverkehranreise als sehr gut bezeichnen.
http://www.brlo-brwhouse.de

Transfer vom Flughafen

Der Transfer von den Flughäfen Tegel oder Schönefeld geht mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr einfach, man kann bis zur U–Bahn Station Gleisdreieck Linie 1 oder 2 fahren. Die Luckenwalder Strasse beginnt am Ausgang der Station und man sieht das Hotel schon in gut 300 Meter auf der linken Seite.

Anreise mit dem Mietwagen

Ich bin vom Flughafen Frankfurt FRA mit dem Mietwagen angereist, es reicht die Anschrift in das Navigationsgerät einzugeben. Es gibt in der Luckenwalder Strasse und in der weiteren Umgebung kostenlose Stellplätze.

Rezeption und Empfangshalle

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Empfangshalle mit PC, Informationen und Durchgang zur Bar
Empfangshalle mit PC, Informationen und Durchgang zur Bar

Der Haupteingang geht vom Bürgersteig aus, die Rezeption befindet sich auf der rechten Seite, links gibt es einen PC, Informationen zur Umgebung, ein paar Sitzgelegenheiten und den Durchgang zur Bar. Der Eingangsbereich wurde erst kürzlich renoviert und modern gestaltet. Der Stil passt nicht zur Fassade vom Haus und erst Recht nicht zu den Zimmern, aber spannend gemacht. Die Rezeption war höflich, schnell und sehr professionell.

Check In

Ich hatte am späten Nachmittag nach der offiziellen Check In Zeit die hier um 15:00 ist, nur den Hinweis auf meinen Online Check In gegeben und die Reservierung wurde sofort gefunden. Der Personalausweis wurde nicht extra verlangt und auch der Meldeschein musste nicht ausgefüllt werden, meine Wünsche nach einem Nichtraucherzimmer, Doppelbett und einem hohen Stockwerk konnten erfüllt werden. Es entstand keine Wartezeit und innerhalb von ein paar Minuten hatte ich die Karte für das Zimmer und den Gutschein für das Willkommensgetränk an der Bar.

Zimmer

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Zimmer 306 mit Doppelbett, Nachttischleuchten, Fenster, Sessel und kleinen Tisch
Zimmer 306 mit Doppelbett, Nachttischleuchten, Fenster, Sessel und kleinen Tisch

Das Zimmer mit der Nummer 306 erreicht man bequem mit dem Fahrstuhl oder über das kleine Treppenhaus, ich hatte zwar nur ein Einzelzimmer gebucht, bekam aber vielleicht auch wegen des Gold Status ein großes Superior Zimmer mit Doppelbett. Die Holzmöbel sahen aus als ob sie früher mal in einem dunklen roten Farbton waren und abgebeizt wurden, das Ambiente war somit eine Mischung aus gediegen und imporvisiert, eigenartig. Das Bett hatte eine feste und somit gesunde Matratze und man konnte gut schlafen, leider waren die Vorhänge nicht ganz lichtdicht. Der Raum war sehr groß und der dunkelrote Teppichboden war sehr sauber.

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Zimmer 306 mit Kofferablage, Schrank mit Minisafe, Spiegel, Flachbildfernseher, Tisch, Stuhl, Kühlschrank und Wasserkocher
Zimmer 306 mit Kofferablage, Schrank mit Minisafe, Spiegel, Flachbildfernseher, Tisch, Stuhl, Kühlschrank und Wasserkocher

Der Schrank hatte einen sehr guten Minisafe, den man leicht bedienen konnte, daneben befand sich ein kleiner Tisch mit einem Wasserkocher für Kaffee von IDEE oder Tee. Eine kleine Flasche Gerolsteiner Mineralwasser ohne Kohlensäure war kostenlos. Die Süßigkeiten waren einfallsreich und sahen aus wie kleine Steinchen von der Berliner Mauer. Der Kühlschrank unter dem Schreibtisch war durch das Absorbtionsprinzip völlig lautlos. Das Gerät von Elektrolux RH 4360 mit 28 Liter Volumen und einer Leistung von 65 Watt war mit nur einer 0,5 Liter Flasche stilles Wasser für 3,50 € befüllt. Eine völlig überteuerte Minibar gab es hier zum Glück nicht, man kann selbst einkaufen und somit die normalen Preise zahlen. Der Flachbildfernseher befand sich über dem Schreibtisch montiert und war vom Bett aus sichtbar.
http://www.berlin-chocolate-wall.com

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Zimmer 306 mit Trennwand und Tür zum Badezimmer, doppelte Eingangstür und Verbindung zum Nachbarzimmer, Klimaanlage
Zimmer 306 mit Trennwand und Tür zum Badezimmer, doppelte Eingangstür und Verbindung zum Nachbarzimmer, Klimaanlage

Das Zimmer hatte eine doppelte Eingangstür mit einem kleinen Flur, eine gute Idee wenn man das Nachbarzimmer auch belegt hat gibt es so einen Durchgang. Die Klimaanlage hatte ich im Juni nicht benötigt, sie befindet sich direkt über der Eingangstür. Das Zimmer war gut beleuchtet und hell genug.

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Zimmer 306 mit Ausblick Richtung U–Bahn U1 und U2 die hier oberirdisch verlaufen
Zimmer 306 mit Ausblick Richtung U–Bahn U1 und U2 die hier oberirdisch verlaufen

Der Blick geht Richtung der beiden U–Bahn Linien U1 und U2, die Geräusche der Wagen waren deutlich wahrnehmbar, mich persönlich störte es nicht wirklich, es macht halt den Charme aus. Es gibt auch Zimmer zum Innenhof oder auf der anderen Seite, wenn man empfindlich ist sollte man danach fragen.

Fernseher

Es gab einen 80 cm großen Fernseher von Philips mit Videotext und folgenden Programmen: Das Erste HD, ZDF HD, Sat 1, RTL, RTL 2, VOX, Pro 7, Kabel 1, Sky One, n–tv, N24, Euronews Französisch, 3sat, Phoenix HD, arte HD, Eurosport1, sport1, Comedy Central, Deluxe Music, Münzenversandhaus Reppa, KiKa HD, Disney Channel, Super RTL, Nickelodeon, Kabel1 DOKU, N24 DOKU, rbb HD, BR HD, hr HD, mdr HD, NDR HD, SR HD, SWR HD, Mediashop.tv, Pro7 Maxx, RTL Nitro, Sat 1 Gold, SIXX, TLC, DMAX, zdf neo HD, zdf info HD, one 1 HD, tagesschau24 HD, France 24 Französisch, France 24 Englisch, Rai 1 HD, Rai3 HD, Rai24, Rossiya24, Planeta RTR, G (russischer Sender), CGTN Englisch, TRT Türk und die Radioprogramme Klassik Radio, Rock Antenne, Jam FM und Antenne Bayern.Eine Digital– oder Videokamera konnte man mit Cinch Steckern leider nicht anschliessen.

W–LAN

Im gesamten Hotel steht ein WiFi / W–LAN Netz kostenlos zur Verfügung, wenn man den Dienst nutzen möchte muss man sich dafür mit dem ungesicherten Netzwerk „mycloud“ verbinden. Der Dienst wird von The Cloud angeboten und auf der Startseite meldet man sich im Zimmernummer und Nachnamen an. Ich hatte mit meinem HP 655 H5L 14EA Notebook mit Linux™ Betriebssystem, Ubuntu® 14.04 LTS 64–Bit Version die W–LAN Verbindung getestet. Das unverschlüsselte Netzwerk hatte ein schaches Signal und die Geschwindigkeit war langsam. In meinen Test war die Download Geschwindigkeit merkwürdigerweise niedriger als die Upload Geschwindigkeit, hier das Ergebnis von einer Messung mit dem Online–Testprogramm wieistmeineip.de.

MessungErgebnis
Download240 kBit/s
Upload265 kBit/s
Round Trip Time14 ms

http://www.thecloud.eu http://www.wieistmeineip.de

Premium W–LAN

Es gibt auch ein Premium WiFi welches ohne Bandbreitenbeschränkung genutzt werden kann, die Anmeldung erfolgt direkt auf der Startseite von The Cloud, bezahlen kann man mit Kreditkarten.

Badezimmer

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Badezimmer mit DuscheMercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, Bad mit WC, Waschtisch, Spiegel, Vergrößerungsspiegel und Haartrockner
Badezimmer DuscheBad mit WC, Waschtisch, Spiegel, Vergrößerungsspiegel und Haartrockner

Das Bad war komplett mit beige marmorierten Fliesen an den Wänden und gelblichen Fliesen auf dem Boden ausgestattet, das machte einen wirklich altmodischen Eindruck. Die helle Beleuchtung mit den Halogenstrahlern waren sehr gut gewählt, der Raum hatte wie sonst auch üblich kein Fenster und ein Lüfter lief ständig. Das Badezimmer machte einen schlichten aber trotzdem angenehmen Eindruck. Ein Kosmetikspiegel mit Vergrößerung und ein Föhn waren rechts neben dem Waschbecken montiert. Die Aufteilung war eigenartig denn es wurde viel Platz verschwendet der nicht genutzt werden kann, auf der linken Seite war die Dusche mit Glastüren, in der Mitte das WC und rechts das Waschbecken. Der Wasserdruck war angenehm hoch und auch die Temperatur konnte gut geregelt werden. Es war sehr sauber und die üblichen Utensilien wie Gelseife und so weiter lagen bereit.

Bar

Mercure Hotel Berlin Mitte, Deutschland, CINÉSPORT BISTRO & BAR
CINÉSport Bistro & Bar

Die kleine CINÉSport Bistro & Bar hat auch typisches Berliner Kiez Ambiente, draußen gab es ein paar Holzpaletten mit Kissen zum auf dem Bürgersteig sitzen. Ich hatte nur einen guten Cappuccino getrunken und mit dem Willkommen Voucher bezahlt. Die Bar ist innen auch gemütlich und hat noch was von Kneipen Atmosphäre. Die Sky Sports Bar ist von 15:00 bis 1:00 geöffnet und bietet Cocktails, Weine und Snacks.

Frühstück

Das Frühstücksbuffet von 6:00 bis 10:30 am Sonntag sogar bis 13:00 kostet 16,– € extra vor Ort. Es ist auch möglich auf der Terrasse oder im Zimmer zu Frühstücken. Ich hatte darauf verzichtet und nur einen Kaffee im Zimmer getrunken.

Probleme

Ich hatte auf meiner gebührenfreien MasterCard® Gold Kreditkarte von der Advanzia Bank am 12.06.2017 zwei Abbuchungen jeweils am 05.06.2017 und 06.06.2017 in Höhe von 7,– € bemerkt. Ich hatte im Hotel keine Sonderleistungen genutzt, ich hatte kurz angerufen und der Mitarbeiter meinte es könnte eine Tageskarte AB für den Nahverkehr gewesen sein, ich hatte keinen Fahrschein gekauft, ich sollte die Kopie von den Abbuchungen einschicken und die würden geprüft werden.
Die Antwort kam per e–mail innerhalb von nur einer Stunde, die 14,– € wären irrtürmlich abgebucht und würden storniert werden. Die Beträge wurden einmal am 08.06.2017 und einmal am 12.06.2017 jeweils 7,– € wieder gutgeschrieben.

Check Out

Der Check out am Morgen ging genauso schnell wie der Check In, ich hatte mich für das Upgrade und den netten Service bedankt und verabschiedet.

Service

Besonderen Service hatte ich nicht benötigt, eine Rechnung hatte ich nicht angefragt, es kam aber auch keine automatisch per e–mail.

Umfrage vom Mercure Hotel

Es kam keine Einladung das Hotel im Internet zu bewerten.

Kontakt

Telefon +49 30 516 513 0
Telefax +49 30 516 513 600
e–mail H4988@accor.com

Adresse

Mercure Hotel Berlin Mitte
Luckenwalder Straße 11
10963 Berlin
Deutschland

Internet

http://www.mercure.com

Fazit

Das Hotel war wirklich eine Überraschung, das ehemals gediegene und altmodische Ambiente mit „schweren Rottönen und Messing“ wurde umgestaltet zu einer eigenartigen Mischung, typisch für Berlin. Die Lage ist gut denn mit der U–Bahn kommt man von hier aus schnell in den Westen und in den Osten der Stadt. Das mir keine Rechnung beim Check Out angeboten wurde hätte mich nicht gestört, allerdings fand ich die Abbuchungen natürlich nicht in Ordnung. Ich hätte meiner Meinung nach trotz EXPRESS-CHECK-OUT über die angeblichen Kosten informiert werden müssen. Ich kann das Hotel somit nur ohne diesen automatischen Check Out empfehen, es entstand mir durch die Kontrolle und Reklamation doch wieder unnötiger Aufwand.