Hotel

Welcome Hotel, Essen, Deutschland

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Hotel Index
Welcome Hotel, Essen, Deutschland
+ Lage, große Zimmer, Preis, sehr gutes Frühstückbuffet, Buchung / Reservierung per e–mail, Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Nichtraucherhotel, kostenloses W–LAN, Klimaanlage, Minisafe
– Ambiente keine 4 Sterne, teure Tiefgarage, kein Wasserkocher

Das Welcome Hotel ist ein sehr gutes Hotel direkt in der Innenstadt, die 4 Sterne Kategorie konnte ich allerdings nicht bestätigen. Ich hatte im August 2014 hier zwei Nächte verbracht und mein „Superior Economy“ Zimmer hatte weder eine Badewanne noch einen Wasserkocher, beides erwarte ich bei 4 Sternen. Das Hotel ist trotzdem sehr empfehlenswert und das Preis– Leistungsverhältnis ist sehr gut, durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach.

Kauf des Vouchers

Im Februar 2014 hatte ich den Voucher direkt auf der Website von ANIMOD für nur 88,99 € gekauft. Der Voucher bietet viele Extras wie einen Welcomedrink, 2 Übernachtungen für 2 Personen mit Frühstücksbuffet und Late Check Out bis 15:00 nach Verfügbarkeit. Der Gutschein war 3 Jahre lang gültig und ist nicht zu Messen oder Großveranstaltungen einzulösen.

Buchung per e–mail

Die Buchung per e–mail direkt beim Hotel ging Ende Juni 2014 ohne Probleme. Ich hatte einen Termin in der Woche Ende August 2014 vorgeschlagen und auch meine Bereitschaft der flexiblen Wahl der Tage mitgeteilt. Der Wunschtermin war aber ohne weiteres zu bekommen. Nach ein paar Minuten erhielt ich die Reservierungsbestätigung als PDF Datei mit einer normalen e–mail. Die Reservierungsbestätigung sollte man ausdrucken und mit dem Gutschein beim Check In vorlegen.

Preis

44,50 € für eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück für 1 oder 2 Personen, der Aufenthalt hat dann gesamt 89,00 € gekostet.

Lage

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Außenansicht
Außenansicht

Das schlichte Gebäude mit 174 Zimmern befindet sich direkt an der Ringstraße welche um den Altstadtkern führt. Eine U–Bahn Station und eine Fußgängerbrücke mit einer Verbindung in die Fußgängerzone der Altstadt befinden sich nur wenige Meter entfernt. In der direkten Umgebung gibt es nichts interessantes für Touristen. Die Lage würde ich als optimal einstufen wenn man direkt im Zentrum ein Zimmer sucht und mit dem öffentlichen Nahverkehr anreist.

Transfer vom Flughafen

Der nächste Flughafen ist Düsseldorf, wenn man mit der Bahn fährt braucht man einen Fahrschein „Tarifzone C“ welcher sehr teuer ist, so kostete das Tagesticket im Jahr 2013 24,20 €, die Einzelfahrt ist nur wenig günstiger.

Transfer vom Hauptbahnhof

Der Transfer vom Hauptbahnhof geht mit der Tram / U– Bahn bis zur Haltestelle „Rathaus Essen“, welche man nach nur einer Station erreicht. Der Fußweg führt von dort die Schützenbahn entlang, man sieht das Hotel auf der rechten Seite. Der gesamte Transfer vom Hauptbahnhof dauert nur gut 10 Minuten. Die aktuellen Fahrpläne und Fahrpreise findet man auf der Website der EVAG.
http://www.evag.de

Anreise mit dem Mietwagen

Eine Anreise mit dem Mietwagen ist hier ohne Probleme möglich, es gibt eine Tiefgarage die gegen 18,– € Gebühr pro Nacht genutzt werden kann. In der Umgebung vom Hotel finden sich am Wochenende Samstag ab 16:00 mit etwas Suche noch ein paar kostenlose Parkplätze, ich würde eine Anreise mit dem Auto nicht empfehlen.

Rezeption und Lobby

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Rezeption und Lobby
Rezeption und Lobby

Den Eingang erreicht man von dem Bürgersteig aus durch eine Glasschiebetür, dort kommt man dann in die modern und hell gestaltete Lobby. Die Ausstattung mit den Bodenfliesen und den gelben Wänden würde ich als schlicht aber modern beschreiben, ein 4 Sterne Ambiente konnte ich hier nicht entdecken. Die Rezeption war höflich, schnell und sehr professionell.

Check In

Ich hatte am späten Nachmittag, nach der üblichen Check In Zeit die hier mit 15:00 angegeben ist nur den Animod Voucher vorgelegt und meinen Namen genannt. Die Reservierung wurde sofort gefunden und ich hatte das übliche Anmeldeformular ausgefüllt, die Reservierungsbestätigung war nicht nötig. Meine Wünsche nach einem Nichtraucherzimmer, Doppelbett und einem hohen Stockwerk konnten teilweise erfüllt werden. Es entstand keine Wartezeit und innerhalb von ein paar Minuten war der Check In Vorgang erledigt. Ich bekam den Gutschein für das Begrüßungsgetränk und die Karte für das Zimmer.

Zimmer

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Zimmer 131 mit Doppelbett, Nachttischleuchten, Leseleuchten und Sessel
Zimmer 131 mit Doppelbett, Nachttischleuchten, Leseleuchten und Sessel

Das Zimmer mit der Nummer 131 in der ersten Etage erreicht man über einen der Fahrstühle oder über das Treppenhaus welches etwas versteckt gegenüber der Bar gelegen ist. Die Einrichtung der „Superior Economy“ war meiner Meinung nach guter 3 Sterne Standard im Stil der Nuller–Jahre. Die Wände waren teilweise mit Holz vertäfelt oder mit Textilien bespannt, das machte zusammen mit den dunklen gemusterten Teppichboden eine angenehme Atmosphäre. Die Matratze vom Bett war mir persönlich etwas zu weich, aber gerade noch in Ordnung. Die Beleuchtung mit den beiden Nachttischleuchten und zusätzlichen Leseleuchten am Kopfende vom Bett war gut, der Raum war nicht nur am Tage hell. Der Fußbodenbelag war wie das gesamte sehr große Zimmer sehr sauber.

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Zimmer 131 mit Fenster, Sessel, Tisch, Verbindungstür, Flachbildfernseher, Minibar und Schreibtisch
Zimmer 131 mit Fenster, Sessel, Tisch, Verbindungstür, Flachbildfernseher, Minibar und Schreibtisch

Die Fenster werden mit einer lichtdichten Gardine gut verdunkelt, direkt davor befand sich ein Sessel, ein kleiner Tisch und eine Stehleuchte. Es war in dem Zimmer absolut ruhig, eine Verbindungstür zum Nachbarzimmer war natürlich verschlossen. Eine große Mappe mit vielen nützlichen Informationen auf Deutsch und Englisch befand sich direkt am Tisch.

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Zimmer 131 mit Flachbildfernseher, Minibar, Tisch, Stuhl, Schrank mit Spiegel, Kofferablage und Eingangstür
Zimmer 131 mit Flachbildfernseher, Minibar, Tisch, Stuhl, Schrank mit Spiegel, Kofferablage und Eingangstür

Ein Minisafe befand sich im Schrank, der hatte praktischerweise auch noch einen Wandspiegel auf der Tür montiert. Die Ausstattung mit Steckdosen war ausreichend. Die Minibar befand sich im Schrank unterhalb vom Fernseher, ein großer Schreibtisch mit einem Stuhl befand sich rechts davon. Die Kofferablage und der Schrank befanden sich direkt neben der Eingangstür. Ein Wasserkocher mit Kaffee und Tee war leider nicht vorhanden. Die Klimaanlage ging automatisch an wenn man das Zimmer verlassen hat, ich brauchte sie Ende August nicht.

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Ausblick aus dem Zimmer 131 in den Innenhof
Ausblick aus dem Zimmer 131 in den Innenhof

Der Blick aus dem Fenster ging in den ruhigen und begrünten Innenhof.

Minibar

Die Minibar war mit einigen Getränken gefüllt, die Snacks gab es in einem Körbchen auf dem Tisch. Der Kühlschrank von Dometic Type H 20/60 Modell RH 440L0 arbeitete nach dem Absorptionsprinzip absolut lautlos. Der Rauminhalt betrug 37 Liter und die maximale Leistung liegt bei 65 Watt. Die vorhandenen Getränke wurden zu Hotel üblichen Preisen angeboten, hier eine kleine Auswahl.

ProduktEinheit / LiterPreis € ProduktEinheit / LiterPreis €
Coca Cola0,2 Liter2,90 Warsteiner Pils0,33 Liter3,30
Granini Orangensaft0,2 Liter2,90 Granini Apfelsaft0,2 Liter2,90
Apolliniaris selection Mineralwasser0,25 Liter2,90 Apolliniaris Vio0,25 Liter2,59
Staatlich Fachinger0,5 Liter3,20 Weißwein0,2 Liter4,80
Aloha Original Surfsoda0,33 Liter3,10 Crunchips Paprika25 g1,50
Studentenfutter40 g1,90 Ernüsse40 g1,80
Nic Nac’s40 g1,70 M&M45 g1,80

Fernseher

Es gab einen 70 cm großen Flachbildfernseher von LG Modell unbekannt mit Videotext und folgenden Programmen: Das Erste, ZDF, RTL, RTL 2, Kabel 1, VOX, Pro 7, Sat 1, N24, SPORT1, Eurosport, WDR, NDR, HR, Sky 1, MDR, n–tv, CNN, CNBC Europe, BBC World News, TV5 Monde, Euronews Französisch, RAI News 24 und die Radioprogramme 1 Live, WDR2, Radio Essen und Radio 4. Eine Digital– oder Video Kamera konnte man leider nicht anschliessen.

W–LAN

Ein kostenloses W–LAN Netz / WiFi steht im ganzen Haus zur Verfügung, wer mehr braucht kann ein Paket kaufen.

freestandardpremium
2 Geräte 24 Stunden3 Geräte 24 Stunden3 Geräte 7 Tage
Volumen unbegrenztVolumen unbegrenztVolumen unbegrenzt
512 KBit/s Download6000 KBit/s Downloadmehr als 6000 KBit/s Download
512 KBit/s Upload1000 KBit/s Uploadmehr 1000 KBit/s Upload
0,00 €4,95 €19,95 €
Ich hatte das kostenlose free Paket genommen, auf der Startseite klickt man auf „Ticket free kaufen“, im nächsten Schritt Angabe Nachname, Zimmernummer und Abreisedatum, die AGB müssen akzeptiert werden, weiter mit „absenden“. Das Surfpaket ist gebucht man gibt einmalig den 8–stelligen Benutzernamen und das 8–stellige Passwort ein. Die Verbindung war relativ langsam und brach auch ohne erkennbaren Grund manchmal ab, eine Trennung und erneute Verbindung zum W–LAN löste das Problem. Ich nutze ein HP 655 H5L 14EA Notebook mit Linux™ Betriebssystem, Ubuntu® 12.04 LTS 64–Bit Version, hier die Ergebnisse von einer Messung mit dem Online–Testprogramm Internetfrog.

Messungfree W–LAN
Download0,38 MBit/s
Upload0,48 MBit/s
Quality of Service76 %
Round Trip Time404 ms
maximale Pause0 ms
http://www.internetfrog.com

Badezimmer

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, Bad mit Waschtisch und WCWelcome Hotel, Essen, Deutschland, Bad mit WC und Dusche
Bad mit Waschtisch und WCBad mit WC und Dusche

Das Bad war mit den weißen Fliesen an den Wänden und roten Fliesen auf dem Fußboden sehr modern gestaltet. Es gab nur Gelseife in einem Spender, kein Haarwaschmittel, keine Körperlotion und keine Wattestäbchen, die man sonst bei 4 Sternen erwartet hätte. Das Bad war recht klein aber gut aufgeteilt, alles war im absolut sauberen Zustand. Die Dusche hatte einen hohen Wasserdruck und die Temperatur konnte gut geregelt werden. Ein Föhn befand sich an der Wand am Waschplatz. Ein Schmikspiegel mit Vergrößerung gab es links neben dem Waschplatz. Die Beleuchtung in dem kleinen Raum war angenehm hell, einen störenden Lüfter gab es nicht.

Restaurant und Lounge Bar

Es gibt im Erdgeschoß ein Restaurant mit dem Namen „SunnySide“ und eine Lounge Bar. Die moderne und trotzdem gemütliche Bar befand sich gleicht rechts vom Eingang, hier bekam man zu jeder Zeit den Welcome Drink 0,33 Liter Warsteiner Pils oder 0,2 Liter alkoholfrei nach Wahl.

Frühstück

Welcome Hotel, Essen, Deutschland, ein Teil vom Frühstücksbuffet und meine englische Auswahl
ein Teil vom Frühstücksbuffet und meine englische Auswahl

Der Frühstücksraum im Erdgeschoß war sehr groß und wie die Bar ebenfalls gemütlich. Das Buffet war abgetrennt und es ist von Montag bis Freitag und am Wochenende und Feiertagen verfügbar. Es gab keine Hintergrundmusik und auch keinen Fernseher, man konnte in Ruhe frühstücken. Die Fenster gingen von der Decke bis zum Boden und so hatte man einen schönen Blick in den grünen Innenhof. Es gab es ein reichhaltiges Buffet mit z.B. einem kompletten britischen Frühstück wo nur Bohnen fehlten, Corn Flakes, Müsli, Milch 3,5% und 1,5% Fett, Rühreier, Bacon, gekochte Eier, Obstsalat, Käse, Wurst, Schinken, Salat, Lachs, Rollmöpse, Joghurt, diverse Brötchen, Croissants, Kuchen, Orangensaft, Multivitaminsaft, Apfelsaft, Tomatensaft. Alles war frisch zubereitet und wurde auch immer wieder aufgefüllt, die Qualität war sehr gut. Den Kaffee bekam man in einer Thermoskanne direkt am Tisch. Die Tageszeitungen Die Welt und Frankfurter Allgemeine lagen aus und somit konnte man sich am Morgen gut informieren.

Check Out

Der Check Out am Morgen bis 11:00 ging genauso schnell und problemlos wie der Check In. Ein Late Check Out bis 15:00 Uhr ist je nach Verfügbarkeit möglich.

Service

Besonderen Service hatte ich nicht benötigt.

Umfrage

Zwei Tage nach dem Check Out bekommt man per e–mail eine Einladung an einer Umfrage teilzunehmen. Der Link führt zu dem Portal TRUSTYOU, welches sich selbstbewusst als „Standard für Reputations–Management in Hotellerie– und Reisebranche“ bezeichnet. Ich hatte an der Gästebefragung nicht teilgenommen sondern die Abmeldemöglichkeit von dem Erhalt ähnlicher e–mails des Unternehmens genutzt.
http://www.trustyou.com

Kontakt

Telefon +49 201 1779 0
Telefax +49 201 1779 199
e–mail Reservierung.ess@welcome-hotels.com

Adresse

Welcome Hotel
Schützenbahn 58
45127 Essen
Deutschland

Internet

http://www.welcome-hotels.com

Fazit

Das Hotel ist wirklich zu empfehlen, man sollte sich aber vielleicht Gedanken über die Kategorie machen. Ich würde es als sehr gutes 3 Sterne Hotel beschreiben, ein 4 Sterne Ambiente kann man mit dem Badezimmer und der Ausstattung der Zimmer doch nicht erkennen. Wenn man mehr Komfort wünscht kann man natürlich ein Superior Plus buchen, das kostet inklusive Garagenstellplatz nur 36,– € extra pro Tag. Ich war trotzdem sehr zufrieden, das Frühstücksbuffet ist sehr gut, das kostenlose Internet hat recht gut funktioniert, die Lage ist optimal und der Preis war sehr niedrig. Ich kann das Haus nur empfehlen und würde auch jederzeit hier wieder ein Zimmer buchen.