Palermo

Kathedrale

zurück Startseite Inhalt
zurück Palermo Bericht
Kathedrale von Palermo, Italien
+ Gebäude, Architektur, Lage, Ausblick, Preis, Kirche kostenlos zu besuchen, Öffnungszeiten
– Website nur Italienisch

Die Kathedrale von Palermo bietet für Touristen mit der Möglichkeit den Turm zu besteigen und das Dach zu betreten eine Besonderheit die mit dem wunderbaren Ausblick auf die ehemalige Moschee und die Stadt belohnt wird. Der Aufstieg auf die 1185 erbaute Kirche gehört im doppelten Sinn zu den Höhepunkten eines Palermo Besuches. Ich hatte dieses zu großen Teilen im arabischen Stil erbaute Gebäude im Oktober 2019 besichtigt hoffe meine Hinweise und Tipps dazu sind hilfreich.

Information

Die offizielle Website von der Kathedrale ist im Prinzip nur auf Italienisch verfügbar, die Öffnungszeiten und die Eintrittspreise findet man aber auch auf Englisch. Der Internetauftritt ist aber gut und übersichtlich gestaltet und auch mit minimalen Verständnis der italienischen Sprache nutzbar. Die „Cattedrale di Palermo“ stammt aus dem Jahr 1185, die wichtigsten Stationen der Geschichte findet man auf nur einer Seite im Internet. Die Informationen auf Wikipedia sind interessant, eine beeindruckende Geschichte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Palermo

Lage

Kathedrale, Palermo, Italien, Außenansicht vom Vorplatz
Außenansicht vom Vorplatz

Die Kathedrale befindet sich auf einer Anhöhe nur wenige hundert Meter südöstlich vom Altstadtkern und unmittelbar in der Nähe des Normannenpalastes. Es gibt einen Vorplatz der eine Kombination aus Garten und geplasterten Flächen darstellt. Es gibt entlang der Mauer Sitzgelegenheiten und man kann eine Pause machen und den Blick auf das Gebäude genießen.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten zu Fuß, ich bin den für Touristen empfohlenden Rundweg durch die Stadt gefolgt, der kostenlose Stadtplan der Touristeninformation am Flughafen ist sehr empfehlenswert. Die Karte ist nicht nach Norden sondern nach der Küste ausgerichtet, was auch die beste Übersichtlichkeit bietet. Die Anreise mit dem Mietwagen würde ich auf keinen Fall empfehlen, da es in der Umgebung kaum Parkplätze gibt.

Preis

0,– €, kostenlos, der Eintritt in die Kirche ist gratis.
5,– €, für den Turmaufstieg.
10,– €, für den Turmaufstieg, königlichen Grabstätten, Schatzkammer, Apsiden und unterirdische Räume.

Es gibt noch weitere Tarife und Reduzierungen für Kinder, Jugendliche oder Senioren. Ich hatte direkt vor dem Zugang zum Turm mit Bargeld bezahlt.

Öffnungszeiten

DIe Öffnungszeiten für den Turmaufstieg, königlichen Grabstätten, Schatzkammer, Apsiden und unterirdische Räume sind von Montag bis Freitag 9:00 – 14:00, Samstag 9:00 – 18:00 und Sonntag 9:00 – 13:00.

Wartebereich

Kathedrale, Palermo, Italien, Wartebereich Turmaufstieg
Wartebereich Turmaufstieg

Der Wartebereich für den Turmaufstieg befindet sich in der Kirche auf der linken Seite. Der Verkauf für die Eintrittskarte befindet sich direkt davor, der Zugang ist problemlos.

Treppenhaus des Turmes

Kathedrale, Palermo, Italien, Treppenhaus des Turmes
Treppenhaus des Turmes

Das Treppenhaus des Turmes ist eine Wendeltreppe mit 110 Stufen, der Aufstieg ist nicht besonders anstrengend, eine gewisse körperliche Fitness ist aber Voraussetzung. Der Zugang zum Dach wurde optimal gelöst, es wird immer nur eine Gruppe hinauf und auch wieder herunter gelassen, es gibt im Treppenhaus somit keinen Gegenverkehr von Fußgängern. Ich hatte den Aufstieg über die Steintreppe um 11:00 und nach einer Viertelstunde den Abstieg genommen.

Dach

Kathedrale, Palermo, Italien, Blick vom Dach auf den Vorplatz in Richtung Mittelmeer
Blick vom Dach auf den Vorplatz in Richtung Mittelmeer

Der Blick direkt nach dem Verlassen vom Treppenhaus geht über das Satteldach auf den Vorplatz in Richtung Mittelmeer.

Dachfirst

Kathedrale, Palermo, Italien, Dachfrist schmaler gesicherter Weg
Dachfrist schmaler gesicherter Weg

Der Dachfirst ist hier ein flacher schmaler Weg der auf beiden Seiten mit einem Geländer gesichert ist, auf dem Bild sieht man eine optische Täuschung, rechts könnte man auch eine schwarze Linie auf dem Boden vermuten. Es ist möglich bis zu der Kuppel und dort noch zur Hälfte um den runden Turm zu gehen.

Türme

Kathedrale, Palermo, Italien, Ausblick von der Kuppel auf einen der beiden Türme
Ausblick von der Kuppel auf einen der beiden Türme

Die Kathedrale unterscheidet sich von anderen durch die Architektur, von dem runden Kuppelbau hat man einen schönen Blick auf beide Türme.

Türme

Kathedrale, Palermo, Italien, Ausblick auf die Türme
Ausblick auf die Türme

Die vier Türme der Kathedrale sind vermutlich symmetrisch und baugleich, sie befinden sich an den Ecken vom Gebäude.

Barockkuppel

Kathedrale, Palermo, Italien, Barockkuppeln
Barockkuppeln

Die Barockkuppeln sieht man auf beiden Seitenschiffen der Kirche.

Seitenansicht

Kathedrale, Palermo, Italien, Seitenansicht
Seitenansicht

Ein Rundgang auf der Straße um die Kathedrale lohnt sich, hier ein schöner Blick auf die beiden Türme und die Kuppel.

Kontakt

Mobiltelefon +39 329 3977513
e–mail tourcattedrale@diocesipa.it

Adresse

Parrocchia Maria Santissima Assunta – Cattedrale di Palermo
Corso Vittorio Emanuele
90134 Palermo
Italien

Internet

http://www.cattedrale.palermo.it

Fazit

Der Besuch der Kathedrale Maria Santissima Assunta und der Aufstieg auf das Dach ist wirklich ein Erlebnis, ich kann es nur jedem Touristen empfehlen. Die ehemalige Moschee hat wirklich eine interessante Geschichte, die man sich bei Interesse auf Wikipedia mal durchlesen sollte. Der Ausblick auf die Stadt ist von hier wahrscheinlich der schönste, die Gräber der Stauferkaiser Heinrich VI., Friedrich II. und der Königin Konstanze von Sizilien hatte ich nicht besucht, es gibt noch viel mehr als die Besichtigung des Daches.