Siem Reap

Cambodian Cultural Village

zurück Startseite Inhalt
zurück Kambodscha Index
Cambodian Cultural Village , Siem Reap, Kambodscha
+ sehr preiswert, sehr viele und gute Shows, sehr viele gute Nachbauten aus dem ganzen Land, sehr viel zu sehen, sehr gute Informationen
– Shows fast nur in Khmer Sprache

Wer nach Siem Reap kommt sollte einen Tag einplanen um das Cambodian Cultural Village zu besuchen. Meine Erwartungen waren im Jahr 2008 ziemlich niedrig, ich hatte nur kurz etwas darüber im Reiseführer gelesen. Leider war der von diesem Park nicht so überzeugt und er wurde nicht ausdrücklich empfohlen. Ein Fehler, denn dieser Park ist eine große Attraktion und meiner Meinung ein absolutes Muss beim Siem Reap Besuch. Ich war begeistert und hoffe meine Tipps sind für die Besuchsplanung nützlich.

Informationen

Im Internet kann man sich sehr gut über diesen Park in Englisch informieren. Die Informationen sind zusammen mit den Bildern sehr umfangreich, man erhält einen sehr guten Eindruck. Auch vor Ort direkt sind die Informationen sehr gut, an dem Ticketschalter gab es z.B. einen Übersichtsplan der Anlage und einen Zeitplan der Shows gratis.

Lage

Das Cambodian Cultural Village liegt außerhalb vom Zentrum von Siem Reap an der Airport Road.

Preis

11,– US Dollar direkt am Eingang im Jahr 2008.

Die Anlage

Es sieht aus wie ein großer Freizeitpark, nur gibt es hier keine Fahrgeschäfte. Der Park will aber auch kein Museum sein sondern dem Besucher die Kultur von Kambodscha auf unterhaltsame weise näher bringen. Das ist meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Der Park ist aufgeteilt in einzelne Regionen des Landes, z.B. ein Khmer Dorf, Khmer in den USA, Kola Dorf, Millionär’s Haus, Chinesisches Dorf, Surin Dorf, Schwimmendes Fischer Dorf, Kroeung Dorf, Phnorng Dorf und Cham Dorf. Erbaut wurde die Anlage von 2001 bis 2003 und auf 210 000 m² findet man jetzt rund um einen See die Attraktionen. Hier ein kleiner unvollständiger Überblick von einigen Stationen im Park.

Millionär’s Haus

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Millionär’s Haus
Millionär’s Haus

Wer sich so ein Holzhaus in Kambodscha leisten kann ist höchstwahrscheinlich Millionär. Die verwendeten lokalen Tropenhölzer dürften in dieser guten Verarbeitung nicht ganz billig sein. Das Haus sieht meiner Meinung nach sehr schön aus und ist Ort der Khmer Hochzeitszeromonie Show. Im Inneren ist das Haus recht schlicht und bis auf die Show gibt es fast nichts zu sehen.

Kola Dorf

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Kola Dorf
Kola Dorf

Kola Einwohner leben im Nordwesten des Landes und sind bekannt für den Pailin Pfau Tanz. Die Show fand rund um ein typisches Haus dieser Region statt. Eine Vorstellung dauer nur 20 Minuten was auch ausreichend ist um einen guten Eindruck zu bekommen.

Kroeung Dorf

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Kroeung Dorf
Kroeung Dorf

Die Kroeng leben im Nord Osten des Landes im Bereich der Region Rattanakiri und zeigten hier eine teilweise lustige Show. Das Thema war die Auswahl des männlichen Ehepartners. Die Frau hat die Wahl zwischen mehreren Bewerbern. Richtig lustig war das ein Westler aus dem Publikum mitmachen durfte, wirklich unterhaltsam und ein wenig lehrreich.

Khmer Dorf

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Khmer Dorf
Khmer Dorf

Hier im Khmer Dorf gab es eine große Tanzshow zu sehen, es wurde auch hier eine Geschichte erzählt. Da leider alles in Khmer Sprache war habe ich die nicht verstanden. Der Aufwand war recht groß, so gab es auch mehrere Tiere mit in der Show. Sie dauerte fast eine halbe Stunde.

The Splendid Angkor Empire Show

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, The Splendid Angkor Empire Show
The Splendid Angkor Empire Show

Der Name der Show ist lang: The Splendid Angkor Empire Show, aber nicht übertrieben. Die Bühne ist auf dem Wasser und die Zuschauer sitzen auf einer Tribüne auf dem Land. Diese Bühne im See bietet natürlich Raum für besondere Effekte wie hier zu sehen eine Leinwand aus Wasser, natürlich wurden auch diverse Boote eingesetzt. Die Show zeigt wohl die Kämpfe um die Macht bevor Angkor Wat gegründet wurde. Leider auch hier alles nur in Khmer, aber man konnte die Story jedenfalls vermuten. Gut 50 Minuten Show zum Abschluss des Tages, perfekt.

Schwimmendes Fischer Dorf

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Schwimmendes Fischer Dorf
Schwimmendes Fischer Dorf

Ein schöner Nachbau eines schwimmenden Fischer Dorfes auf dem See der sich in der Mitte der Anlage befand.

Miniatur Gebäude

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Miniatur Gebäude National Museum in Phnom Penh
Miniatur Gebäude National Museum in Phnom Penh

Viele Gebäude wurden im Mini Format nachgebaut, so wie das National Museum in Phnom Penh auf dem Bild hier. Des weiteren gab es den Königs Palst, die Markthalle, Wat Phnom und einige mehr zu sehen.

Schwimmendes Dorf

Cambodian Cultural Village, Siem Reap, Kambodscha, Schwimmendes Dorf
Schwimmendes Dorf

Der Ausdruck Floating Village ist eigentlich nicht so ganz richtig für Gebäude die auf Stelzen im See stehen. Hier gab es ein paar kleine Getränke und Essens Kioske und natürlich die Möglichkeit über den See zu gehen, im Hintergrund sieht man das Millionär’s Haus.

Wachsfiguren Museum

Auf dem Gelände gibt es auch ein Wachsfiguren Museum mit diversen Figuren, z.B. Apsara, Samdach Penn Nouth, Lieou ye, Chon nath, Millitäroffizier, König Jayavaraman VII und seine Prinzessin Indradevy, Phirum Ngoy, Apsara Sampeach, Zhou Da Guan, Kroeung, König Ang Doung, Sin Sisamuth und Ros Serysothea, König Norodom Suramarith und Königin Sisowat Kossamak.

Essen

Es gab alle paar Meter einen kleinen Kiosk mit einem Grill der ein paar Speisen anbot, die und Getränke waren alle sehr günstig.

Kontakt

Telefon +855 63 963 836
Telefax +855 63 963 836

Adresse

Cambodian Cultural Village
Airport Road 6
Khum Svay Dang Kum, Krus Village
Siem Reap
Cambodia

Internet

http://www.cambodianculturalvillage.com

Fazit

Ich war erstaunt was man hier alles geboten bekommt, leider kann ich hier nur einen Ausschnitt vorstellen. Ein Tag kann man hier locker einplanen ohne das es langweilig wird. Danach hat man aber garantiert keine Lust mehr irgendeine Show zu sehen. Das meine ich durchaus positiv, denn mehr braucht man eigentlich nicht. Der Preis ist mit 11,– US Dollar zu niedrig, der Park ist wesentlich mehr wert.