Cadillac

Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb

zurück Startseite Inhalt
zurück Cadillac Index
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb
+ Komfort, Design, Automatikgetriebe, Ausstattung, Navigationssystem, relativ einfache Bedienung, Head Up Display
– Preis, Platzangebot vorne und hinten, Kraftstoffverbrauch, Fahrleistungen, Fahrwerk, Lenkung, schwache Bremsen, Sicht nach hinten, Anhängelasten nicht eingetragen, Geschwindigkeitsmesser Skala bis 280 km/h, Klavierlackflächen

Die vierte Generation des Cadillac Escalade vom amerikanischen Automobilhersteller General Motors ist seit 2015 erhältlich. Das Premium SUV hat einen vollwertigen Allradantrieb und ist nur mit dem 6,2 l V8 Ottomotor lieferbar, damit sind Umweltzonen auch in Zukunft erreichbar. 5,18 Meter Länge, 3 Sitzreihen mit 8 Sitzplätzen und 2747 kg Leergewicht dürften zum Titel größtes SUV reichen, ich hatte es als Mietwagen im Februar 2019 in Hamburg, Deutschland als Mietwagen übernommen und nach insgesamt 417 Kilometern wieder abgegeben und hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

115 400,– € betrug der Preis im Februar 2019 für die Platinum Version mit extrem umfangreiecher Ausstattung, die ausführliche Preisliste kann man als PDF Datei mit 11 Seiten herunterladen. Der Wagen hatte als Zusatzausstattung die zweite Sitzreihe mit 3 Plätzen statt zwei Einzelsitze für 900,– € Aufpreis, damit wird der serienmäßig nur 7 Sitzer zum 8 Sitzer. Die gesamte Ausstattung aufzulisten würde Seiten füllen.

Karosserie

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Ansicht von vorne / Seite
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Ansicht von vorne / Seite

Der Cadillac Escalade ist sofort als solcher zu erkennen, die klaren und harten Linien der Karosserie sind das Markenzeichen von dem Hersteller. Der mächtige Kühlergrill mit viel Chrom und die aufrecht stehenden Scheinwerfer sind markant. Die Farbe Schwarz ist zwar schmutzempfindlich und normalerweise nicht empfehlenswert, zu diesem Wagen passt sie aber perfekt. Die Türen öffen weit und man kann als große Person bequem einsteigen, keinere Menschen müssen vorsichtig die Stufen erklimmen. Die 1,90 m hohe Karosserie mit den vier Türen bietet relativ viel Platz im Innenraum und man kann tatsächlich von einem Achtsitzer sprechen. Der Wagen wird trotz Allradatrieb als Premium SUV und nicht als Geländewagen bezeichnet, der Frontspoiler und der lange Überhang der Karosserie deuten darauf ebenfalls hin das Fahrten ins Gelände nicht empfehlenswert sind.

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb , Ansicht von hinten / Seite
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Ansicht von hinten / Seite

Die Rückleuchten stehen wie die Scheinwerfer steil und sind schmal gestaltet, dadurch wirkt das Heck noch breiter. Die hinteren Scheiben sind Schwarz abgedunkelt, die Rundumsicht wird aber nicht eingeschränkt. Die 22 Zoll großen Felgen dürften allein aus optischen Gründen nicht kleiner sein, insgesamt stimmen die Proportionen der Karosserie, das Design ist im Prinzip schlicht und zeitlos. Der Wagen war erst zwei Monate zugelassen und hatte eine Laufleistung von 6943 Kilometern.

Motor

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, 6,2 l V8 Motorraum
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Motorraum

Der 6,2 l V8 Ottomotor mit dem Werkscode L86 hat 8 Zylinder, 6162 cm³ Hubraum, 313 kW Leistung bei 5600 min¹ und 621 Nm Drehmoment bei 4100 min¹. Die Motorgeräusche waren stets leise und angenehm, die Leistung reicht für das Fahrzeug mit dem Gewicht gerade aus. Das Active Fuel Management™ schaltet vier Zylinder je nach Leistungsbedarf ab und wieder zu, der Motor erfüllt die Euro 6 Norm.

Antrieb

Der Allradantrieb kann mit einem kleinen Drehknopf auf dem Armaturenbrett gewählt werden, es gibt die Einstellungen Auto, 4 Hi, 4 Low oder nur 2 Radantrieb.

Verbrauch

Der Kraftstoffverbrauch ist in der Stadt mit 17,1 Liter pro 100 Kilometer, außerhalb Ortschaften mit 9,9 Liter pro 100 Kilometer und kombiniert mit 12,6 Liter pro 100 Kilometer angegeben. Ich hatte laut Bordcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 11,5 Litern pro 100 Kilometer, der ergab sich aus Autobahnfahrten mit konstant 120 km/h und konstant 100 km/h und Stadtverkehr bei sparsamster Fahrweise. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug laut Bordcomputer 53,9 km/h. Die Klimaanlage hatte ich nicht eingeschaltet und es gab auch sonst keine Umstände die den Verbrauch erhöhten. Ich hatte nach 398 Kilometern 51,95 Liter Super E10 getankt und somit rechnerisch 13,06 Liter / 100 km verbraucht, der Bordcomputer zeigte 11,5 Liter / 100 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 53,9 km/h an, somit fehlten bei der Übernahme 6,23 Liter im 98 Liter großen Tank. Die CO2–Emissionen werden kombiniert mit 287 g/km und die CO2-Emission Effizienzklasse ist mit E angegeben.

Getriebe

Das 8-Gang Automatikgetriebe wird mit einem Hebel am Lenkrad bedient, die Schaltvorgänge waren sanft und kaum spürbar.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h und die Beschleunigung von Null auf Hundert dauert 6,7 Sekunden. Das Fahrwerk ist weich abgestimmt, geringe Lenkbewegungen bei 100 km/h bringen die Karosserie ins wanken. Das Magnetic Ride Control™ System passt die Dämpfung ständig an, die Messungen werden 1000 Mal pro Sekunde gemacht, gespürt hatte ich davon nichts. Das Fahrwerk ist auf ebenen Fahrbahnen angenehm, kleine Schlaglöcher oder Queerfugen lassen es poltern. Das Stabilitrak® System kombinert die Bremskraftregelung, das ESP und die Traktionskontrolle, zusammen mit dem Allradantrieb soll der Wagen auf nassen oder schneebedeckter Fahrbahn sicher fahren. Das Fahrverhalten in Kurven ist wegen dem hohen Leergewicht meiner Meinung nach nicht gut, auch die Fahrleistungen wie Beschleunigung und noch wichtiger Bremsen sind nicht besonders gut.

Lenkung

Das Lederlenkrad fühlte sich gut an, die Servolenkung funktioniert einwandfrei und hat nicht zu viel Unterstützung, man merkt ein schweres Fahrzeug zu bewegen. Eine Angabe zum Wendekreis hatte ich nicht gefunden, der Wagen ist wegen der Länge und Breite unhandlich in der Stadt.

Geschwindigkeitsregler

Der Tempomat befindet sich auf der linken Seite vom Lenkrad und war von der Bedienung her einfach, die eingestellte Geschwindigkeit wird mit grünen Markierungen auf dem Geschwindigkeitsmessern angezeigt. Es ist eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, das bedeutet wenn man sich einem langsamen Fahrzeug nähert wird automatisch gebremst und wenn man auf eine freie Fahrspur wechselt wird automatisch wieder beschleunigt. Das System funktionierte einwandfrei und trägt zum geringen Kraftstoffverbrauch mit bei.

Frontkollisionswarner

Der Frontkollisionswarner soll einen Auffahrunfall verhindern, das funktioniert erstaunlich gut, es gibt eine optische Warnmeldung und zusätzlich noch Vibrationen im Fahrersitz. Es wird nicht automatisch gebremst um Fehlauslösungen zu vermeiden, ein Beispiel. Man beschleunigt in Richtung eines an der Ampel stehendes Auto, da man dort aber eine freie Abbiegspur nach rechts hat und erst kurz davor lenkt ist es völlig ungefährlich, das kann das System natürlich nicht erkennen, es warnt nur.

Spurhalteunterstützung

Die Spurhalteunterstützung hatte ich auf der Autoban aktiviert und auf freier Strecke ohne Verkehr gestestet. Das Wagen lenkt tatsächlich gegen wenn man die rechte durchgezogenen Linie erreicht. Ich würde dieses System als gefährlich bezeichnen, denn die Fahrspurmarkierungen sind ja niemals perfekt, es ist auch nur eine Unterstützung des Fahrers.

Spurwechselwarner

Der Spurwechselwarner funktioniert mit einem optischen Signal in den Außenspiegeln, wenn sich ein Fahrzeug von hinten nähert oder bereits neben dem Wagen ist erscheint diese Warnung. Es ist eine zustätzliche Hilfe um Unfälle beim Fahrspurwechsel zu vermeiden.

360 Grad Kamera

Eine 360 Grad Kamera liefert Videoaufnahmen die besonders hilfreich beim Einparken sind, auch die vordere Kamera macht Sinn da man das Ende vom Fahrzeug nur erahnen kann.

Parkhilfe

Der Wagen sucht sich eine geeignete Parklücke selbstständig, ich hatte das System leider nicht getestet.

Reifen

Der Wagen hatte M+S Reifen im Format P 285/45 R22 110T von Bridgestone Modell Blizzak DM-V2 montiert, die Reifen sind „Made in Japan“. Das Reserverad befindet sich unter dem Kofferraum, es ist nur ein Not-Rad P265/70 R17 S auf Stahlfelge welches bis 80 km/h zugelassen ist. Der Reifenluftdruck ist für alle Räder mit 2,4 bar angeben, er muss bei maximaler Beladung 633 kg nicht erhöht werden. Diese Ganzjahresreifen sind für den Einsatz im Sommer und Winter geeignet, es entfällt der Wechsel von Sommer– auf Winterreifen im Herbst und umgekehrt im Frühling. Das Profil ist für die Straße und nicht für das Gelände optimiert, die Abrollgeräusche waren normal.
https://www.bridgestone.de

Innenraum

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Innenraum Fahrer– und BeifahrerCadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Rücksitzbank
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Innenraum Fahrer– und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Den Innenraum erreicht man sehr bequem durch vier große Türen, auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit, die Beine haben zwar Platz aber durch die breite Mittelkonsole ist das Platzangebot eingeschränkt. Der Sitz ist extrem hoch, man schaut auf alle anderen SUV hinunter. Die Ledersitze sind 18 fach elektrisch verstellbar, haben eine Massagefunktion und sind beheiz– und belüftbar. Ich fand den Sitzplatz trozdem nicht besonders bequem. Die große Konsole zwischen den vorderen Sitze hat einen 8,3 Liter großen Kühlschrank der auf 4,4 Grad temperiert wird. Der Sitzplatzabstand auf der zweiten Sitzplatzreihe ist nicht besonders großzügig, im Verhältnis zu den Außenmaßen würde ich ihn sogar als gering bezeichnen. Der Zugang zur dritten Sitzplatzreihe geht auf der rechten Seite indem man den Sitz nach vorne klappt. Das Platzangebot in der dritten Sitzreihe ist eher für kleine Personen oder Kinder gedacht. Der Innenraum ist mit den schwarzen Farben der Polster und des Dachhimmels sehr dunkel. Es gibt auch wegen den hinteren schwarzen Scheiben kaum Licht. Die Qualität macht einen relativ soliden Eindruck, die Kunststoffteile und die Schalter und Tasten haben aber teilweise etwas Spiel.

Armaturen

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Armaturenbrett / Innenraum
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Armaturenbrett / Innenraum

Das Armaturenbrett wurde im Gegensatz zu der Karosserie nicht gerade und kantig sondern geschwungen gestaltet. Die Klavierlackflächen in der Mittelkonsole sind extrem empfindlich, man sieht jeden Fingerabdruck, außerdem spiegelt sich trotz des schon dunklen Innenraum hier das Sonnenlicht. Die Bedienung mit den vielen Tasten, Drehknöpfen und Schaltern ist auf den ersten Blick erst einmal unübersichtlich und kompliziert, wenn man sich daran gewöhnt hat geht es aber sehr gut. Ich hatte zum Beispiel bestimmt zwei Minuten gebraucht um ohne Handbuch herauszufinden wie man das Handschuhfach öffnet. Eine Taste rechts neben dem Bildschirm öffnet die Klappe vom sehr kleinen Handschuhfach.

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Armaturen mit Drehzahlmesser, Bordcomputer, Geschwindigkeitsmesser mit Tempomat, Kühlmitteltemperatur, Radio, Tankinhalt, Kilometerzähler und Fahrstufenanzeige
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Armaturen mit Drehzahlmesser, Bordcomputer, Geschwindigkeitsmesser mit Tempomat, Kühlmitteltemperatur, Radio, Tankinhalt, Kilometerzähler und Fahrstufenanzeige

Die analogen Armaturen lassen sich am Tage und in der Nacht sehr gut ablesen, die weißen Ziffern sind groß und auf schwarzen Hintergrund spiegelfrei. Es gibt auf der linken Seite im Bereich des Drehzahlmessers einen Bereich für den Bordcomputer den man über die Tasten am Lenkrad bedienen konnte. Der Bordcomputer zeigt die üblichen Daten wie Momentanverbrauch, Durchschnittsverbrauch, Reichweite und Durchschnittsgeschwindigkeit an. Der Geschwindigkeitsmesser in der Mitte wurde großzügig mit einer Skala bis 280 km/h versehen obwohl der Wagen nur 180 km/h fährt. Die Kühlmitteltemperatur und Tankanzeige befinden sich auf der rechten Seite, auch hier gab es ein Feld mit umschaltbaren Informationen, hier zum Beispiel der eingestellte Radiosender und die RDS Anzeige.

Navigation

Das Entertainment System nennt sich Cadillac Cue®, die Bedienung mit Tasten und dem druckempfindlichen 8 Zoll Bildschirm geht nach Eingewöhnung gut. Die Navigation ist relativ einfach zu bedienen, Daten vom Verkehrsfunk wurden vorbildlich verarbeitet. Eine Umfahrungsstrecke bei Stau wurde automatisch berechnet und auch wieder automatisch zurückgenommen als sich der Stau wieder aufgelöst hatte, ich hatte das auf der Fahrt von Hannover nach Hamburg zusammen mit den Meldungen über das Radio beobachten können.

Head Up Display

Das Head Up Display funktioniert bei Tageslicht und in der Nacht einwandfrei, die Anzeige vom Navigationssystem zum Beispiel in 500 m rechts ist sehr hilfreich, man schaut direkt auf die Straße und nicht auf den Bildschirm in der Mittelkonsole.

Anzeige Geschwindigkeitsbegrenzung

Die Anzeige der Geschwindigkeitsbegrenzung war oft falsch, ich vermute es werden hier keine Verkehrszeichen erkannt sondern einfach Daten von der Straßenkarte des Navigationssystem genommen.

Satellitenüberwachung

Der Wagen hatte das Onstar® Satellitenüberwachungssystem zusammen mit einem WLAN Hot Spot. Das Fahrzeug kann jederzeit geortet werden.

Kofferraum

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Kofferraum mit Not-Reserverad unter dem Fahrzeugboden
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Kofferraum mit Not-Reserverad unter dem Fahrzeugboden

Das Kofferraumvolumen beträgt im Normalfall 431 Liter und ist in zwei Stufen erweiterbar. Die dritte Sitzreihe läßt sich per Knopfdruck nach vorne klappen. Die Ladekante wurde für ein Ablagefach genutzt, hier befindet sich zum Beispiel die anbaubare Anhängerkupplung. 2668 Liter, 3424 Liter zwei Sitzreihen umklappbar Rücksitz Entertainment Bildschirme Filme Visdeospiele...

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Kofferraum mit umgeklappter dritter Sitzreihe
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Kofferraum mit umgeklappter dritter Sitzreihe

Das Ladevolumen steigt auf 1461 Liter wenn die dritte Sitzplatzreihe vorgeklappt wurde.

Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Kofferraum mit umgeklappter zweiter Sitzreihe
Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb, Kofferraum mit umgeklappter zweiter Sitzreihe

Die Ladefläche ist eben und das Volumen beträgt 2668 Liter, die Zuladung beträgt 564 kg.

Anhängerpaket

Das serienmäßige Anhängerpaket ist als ansteckbare Kupplung im Fahrzeug verhanden, in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 sind aber keine Lasten eingetragen, in der Preisliste findet man Anhängelast gebremst 2575 kg und ungebremst 750 kg.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Cadillac Escalade 6,2 l V8 Allradantrieb. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Das Leergewicht wird wie folgt definiert: fahrbereites Fahrzeug mit 90 % gefüllten Kraftstofftank ohne Zusatzausstattungen.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung20.12.2018
2.1Code zu 21766
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferAAQ00023
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAF
EFahrzeug Identifizierungsnummer1GYS47KJ3JR328175
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer1
D.1MarkeCadillac
D.2Typ / Variante / VersionK2XX / AAAA / ACCAAAAAB
D.3HandelsbezeichnungEscalade
2Hersteller KurzbezeichnungGeneral Motors USA
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Mehrzweckfahrzeug
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse715/2007*2016/646W
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO 6;WPI/CI; M, N1
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 1436W0
P.1Hubraum in cm³6162
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen02
P.2Nennleistung in Kw313
P.4Nennleistung bei min ¹5600
THöchstgeschwindigkeit in km/h180
18Länge in mm5179
19Breite in mm ohne Spiegel und Anbauteile2061
20Höhe in mm1896
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)2747
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert287
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg3311
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg3311
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 11633
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 21905
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 11633
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 21905
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)84
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13750
U.3Fahrgeräusch in dB(A)73
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschlieälich Fahrersitz8
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1P285/45R22 110H
15.2Bereifung auf Achse 2P285/45R22 110H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSchwarz
11Code zu R9 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe13*2007/46*1479*06
6Datum zu K12.09.2017
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIFB400936
21sonstige VermerkeSelbstF/Mietfzg. EZ bis 31.08.2019 zulässig. Ausn (§ 8 Abs.2 EG-FGV) d. KBA vom 21.09.2018
IDatum dieser Zulassung20.12.2018

Typschild

Das Typschild befindet sich an der Karosserie am Rahmen bei der vorderen Tür auf der linken Seite, hier findet man die folgenden Angaben mit den zulässigen Maximalwerten.

HerstellerGENERAL MOTORS LLC
EG Typgenehmigunge13*2007/46*1479
Fahrzeug Identifizierungsnummer1GYS47KJ3JR328175
Gesamtgewicht3311 kg
Gesamtgewicht mit Anhänger0 kg
Achslast vorne1633 kg
Achslast hinten1905 kg

Internet

https://www.cadillac.de

Fazit

Der Cadillac Escalade ist ein großer Wagen der luxuriös ausgestattet wurde, deshalb ist ein trotzdem kein Luxus Premium Fahrzeug wie man es bei dem Preis vermuten könnte. Die Nachteile mit dem behäbigen Fahrverhalten, polternden Fahrwerk, den im Verhältnis zu den großen Außenmaßen geringen Platzangebot im Innenraum passen einfach nicht zu einem Fahrzeug was mehr als 100 000,– € kostet. Das die Anhängelasten nicht eingetragen sind ist nicht nur merkwürdig sondern ärgerlich, denn das wäre ein sinnvoller Einsatzzweck für den Wagen um einen schweren Anhänger zu ziehen. Ich kann diesen Wagen eigentlich niemanden empfehlen, er stammt aus der Vergangenheit und hat kaum eine Zukunft.