Hyundai

i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017

zurück Startseite Inhalt
zurück Hyundai Index
Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017
+ Design, leiser Motor, Kraftstoffververbrauch, Innenraum, Preis, Lenkung, Platzangebot vorne und hinten, Instrumente, Qualität, höhenverstellbare Sicherheitsgurte
– nichts

Der Hyundai i10 GL in der zweiten Generation wird in der Türkei produziert und seit Ende 2013 auch in Deutschland angeboten. Der Kleinwagen hat ein sehr gutes Raumangebot für 4 Erwachsene, eine sehr gute Qualität, ansprechendes Design und das zu einem niedrigen Preis. Ich hatte den Wagen mit dem großen 4 Zylinder Motor im November / Dezember 2017 eine Woche auf der Insel Lanzarote, Spanien gemietet und war rundum zufrieden. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

13 180,– € betrug der Endpreis im Dezember 2017 für die Modellvariante Trend, zum Basispreis von 12 710,– € kam nur die Metallic Lackierung für 470,– € hinzu. Der Mietwagen in Spanien war ein GL Modell, das deutsche Trend Modell ist sogar noch besser ausgestattet. Es gibt im Internet einen Konfigurator mit dem man sich den Wagen nach persönlichen Wünschen zusammenstellen kann. Ein kurzer Überblick der wichtigsten Ausstattungsdetails, 6 Airbags, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, ABS, EBV, ESP, Wegfahrsperre, höhenverstellbares Lenkrad, getönte Scheiben, das gesetzlich vorgeschriebene Reifendruck-Kontrollsystem, Bordcomputer, geteilte und umklappbare Rücksitzlehne, manuelle Klimaanlage, Radio MP3, USB und 3,5 mm AUX Anschlüsse, elektrische Fensterheber vorn und hinten und vieles mehr. Die Ausstattung war perfekt, in der spanischen GL Version fehlte leider das Lederlenkrad.

Karosserie

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / vorne
Hyundai i10 GL mit fünf Türen Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / vorne

Der Wagen sieht meiner Meinung nach auf den ersten Blick gut aus, die Proportionen stimmen, nichts ist zu groß oder zu klein geraten. Der Kühlergrill sieht durch die Waben hochwertig aus, die zwei kleinen Rundleuchten sind die Tagfahrlichter. Die seitlichen Lufteinlässe unten in der Stoßstange sehen dynamisch aus, die Farbe mit dem Werkscode V3G nennet sich Star Dust Metallic und ist einfach Grau Metallic, das ist zeitlos und schmutzunempfindlich. Die Optik vom Wagen wird dadurch unterstrichen und das Fahrzeug erscheint elegant und nicht wie ein Kleinstwagen. Die Karosserie ist gut verarbeitet, auch die Türen klingen beim Öffen und Schließen für einen Wagen dieser Preisklasse sehr gut.

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / hinten
Hyundai i10 GL mit fünf Türen Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / hinten

Es gibt nur eine fünftürige Version und die wurde bei nur 3,66 Metern Länge perfekt gestaltet. Das Fenster in der hinteren Tür läßt sich komplett versenken, die C–Säule wurde schmal ausgelegt um Platz für die große Tür zu haben. Die Rundumsicht ist in dem Wagen dadurch und wegen den hohen Fenster sehr gut. Die Stahlfelgen wurden mit Kunststoffzierblenden ansehnlich gestaltet, besser als Aluminiumfelgen die meist schwerer und auf jeden Fall empfindlicher sind. Der Überhang ist extrem kurz und mit den hochwertigen Rückleuchten und der schlicht gestalteten Karossiere sieht auch das Heck zeitlos und dynamisch aus.

Motor

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Motorraum mit 1.2 Liter 4 Zylinder Motor
Hyundai i10 GL Modelljahr 2017, Motorraum mit 1.2 Liter 4 Zylinder Motor

Der 1,2 Liter 4 Zylinder Benzinmotor mit 16 Ventilen leistet 64 kW bei 6000 min¹ und das Drehmoment liegt bei 121 Nm bei 4000 min¹, das reicht aus um in der Stadt, auf der Landstraße und der Autobahn mit dem normalen Verkehr mitzuhalten. Der Motor war leise, im Leerlauf kaum zu hören und auch bei der Fahrt ohne nervigen Brummtöne. Der CO2–Emissionswert ist mit 114 g/km niedrig, die Effizienzklasse C wird dadurch erreicht, die Euro 6 Norm ist erfüllt.

Verbrauch

Die Herstellerangaben lauten: 6,5 l/100 km (innerorts), 4,1 l/100 km (außerorts), 4,9 l/100 km (kombiniert) Super Benzin 95 Oktan. Mein Durchschnittsverbrauch auf 219 Kilometer lag laut Bordcomputer bei 5,4 l/100 Km. Der Verbrauch war für den Wagen mit 40 Liter großen Tank auf der langsamen Landstraße bei konstant 90 km/h und etwas Stadtverkehr niedrig und lag nur gut 0,5 Liter über der Werksangabe. Die Klimaanlage hatte ich einmal auf einer Strecke von gut 30 Kilometern eingeschaltet und ich bin so sparsam wie möglich gefahren.

Getriebe

Das Getriebe ist eine herkömmliche Handschaltung mit 5 Gängen, die lassen sich sehr leicht einlegen, in Zusammenarbeit mit der Kupplung kann man einfach schalten.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 175 km/h, da ich nur in der Stadt, auf der mit 100 km/h geschwindigkeitsbegrenzten Autobahn und auf der Landstraße gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Ich bin nie schneller als 100 km/h gefahren, der Wagen beschleunigt zügig, die Werksangabe für den Sprint von Null auf 100 km/h liegt bei 12,3 Sekunden. Das Fahrwerk wurde komfortabel und sportlich abgestimmt, der Federungskomfort war gut, ein rundum gelungener Kompromiss.

Lenkung

Die Servolenkung ist perfekt abgestimmt, es gibt weder zu viel noch zu wenig Lenkkraftunterstützung. Die GL Version in Spanien hatte leider nur ein Kunststofflenkrad, bei der deutschen Trend Version ist zum Glück ein Lederlenkrad Standard.

Reifen

Der Wagen hatte für diese Wagenklasse normal große Sommerreifen im Format 175/65 R 14 86T Extra Load vom Hersteller Continental Modell ContiEcoContact 5 montiert. Die Reifen waren unauffällig, es gab keine besonderen Abrollgeräusche oder änhnliches. Die sonst zu empfehlenden M+S Reifen sind auf der Insel natürlich überflüssig da es weder Schnee noch Frost gibt. Der Reifenluftdruck wird für normale und maximale Beladung angegeben vorne 2,2 / 2,3 Bar und hinten 2,2 / 2,4 Bar. Es gab ein vernünftiges Not-Reserverad vom Hersteller Maxxis® im Format T115 / 70 D15 90 M, „Made in China“, der Reifenluftdruck soll 4,2 bar betragen.
https://www.continental-reifen.de http://www.maxxis.co.uk

Innenraum

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Innenraum vorneHyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Innenraum hinten
Hyundai i10 GL mit fünf Türen Modelljahr 2017, Innenraum vorneHyundai i10 GL mit fünf Türen Modelljahr 2017, Innenraum hinten

Die Sitze vorne bieten genug Platz und Seitenhalt und sind auch auf längeren Fahrten bequem. Die höhenverstellbaren Sicherheitsgurte für den Fahrer und Beifahrer bringen wirklich mehr Sicherheit für kleine und große Menschen. Das Platzangebot ist vorn und hinten sehr gut, vorne gibt es genug Platz zwischen dem Lenkrad und der Mittelkonsole. Die Deckenhöhe im gesamten Fahrzeug ist für Personen bis vermutlich 1,95 ausreichend. Ich hatte bei 1,89 m noch genügend Platz für die Beine und Kopffreiheit, der Wagen ist tatsächlich für vier Erwachsene geeignet. Es gibt vorne und hinten elektrische Fensterheber die alle von der Fahrertür und von den einzelnen Sitzplätzen bedient werden können. Die Ausstattung mit manuell verstellbaren Außenspiegeln und fehlender Handschuhfachbeleuchtung in der spanischen GL Version dann wieder einfach. Die manuelle Klimaanlage arbeitet leise und kühlt den Innenraum schnell und zugfrei. Die schwarzen Kunststoffflächen fühlen sich normal an, die Verarbeitung ist sehr gut. Die einzig lieferbare Version mit 5 Türen hat entsprechend der Fahrzeuglänge kurze Türen, die aber erstaunlich bequemen Einstieg bieten.

Armaturen

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Armaturenbrett
Hyundai i10 GL Modelljahr 2017, Armaturenbrett

Der Innenraum macht einen ersten guten Eindruck, alles sieht klar und sachlich aus. Die Kunststoffflächen sind matt und schwarz damit sich das Sonnenlicht nicht spiegelt und es auch keine Fingerabdrücke zu sehen gibt. Das einfache Radio ließ sich leicht bedienen, 6 Stationstasten die man 3 mal belegen konnte und dann umschalten, die Eingänge mit 3,5 mm und USB vervollständigten das Gerät. Die Bedienung vom Fahrzeug ist extrem einfach und übersichtlich, alle Schalter sind klar und groß genug gestatltet. Es gibt eine praktische Ablage hinter dem Schalthebel die meist von der Sonne geschütz ist. Die großen 1,5 Liter Plastikflaschen passen die Ablagen in den Türen, ein sehr praktisches Detail.

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Instrumente mit Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Kühlmitteltemperatur, Tankinhalt, Bordcomputer, Kilometerstand und Außentemperatur
Hyundai i10 GL Modelljahr 2017, Instrumente mit Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Kühlmitteltemperatur, Tankinhalt, Bordcomputer, Kilometerstand und Außentemperatur

Die Instrumente mit Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Kühlmitteltemperatur, Tankinhalt, Bordcomputer, Kilometerstand und Außentemperatur lassen sich sehr gut ablesen. Die weißen Ziffern auf schwarzen Grund stehen aufrecht und sind auch am Tage hintergundbeleuchet. Der Bordcomputer zeigte die üblichen Daten wie Momentanverbrauch, Durchschnittsverbrauch, Reichweite und so weiter an, es gab zwei Tageskilometerzähler.

Kofferraum

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Kofferraum
Hyundai i10 GL Modelljahr 2017, Kofferraum

Der Kofferraum ist eben und an den Seiten verkleidet, leider gibt es keine Ablagefächer für Warndreieck, Verbandkasten und Warnweste. Ein modernes Kofferraumkonzept gibt es hier nicht. Das Not–Reserverad befindet sich unter dem Ladeboden. Das Volumen vom Kofferraum ist mit 252 Liter angegeben.

Hyundai i10 GL, 1.2 Liter 64 kW, Modelljahr 2017, Kofferraum mit geteilt umgeklappter Rückenlehne
Hyundai i10 GL Modelljahr 2017, Kofferraum mit geteilt umgeklappter Rückenlehne

Die Rückenlehne kann im Verhältnis 60:40 geteilt umgeklappt werden. Die Sitzbank lässt sich nicht nach vorne klappen, es entsteht deshalb auch keine ebene Ladefläche. Das Kofferraumvolumen beträgt maximal 1046 Liter. Die gesamte Zuladung beträgt 390 kg, was ein guter Wert für ein Fahrzeug dieser Größe ist.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1, im Prinzip eine gute Sache aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Die Zulassungsbescheinigung in Spanien enthält nicht alle Angaben die man in der deutschen Zulassungsbescheinigung findet, dafür sind umgekehrt Angaben zu finden die in der deutschen Version nicht vorhanden sind.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung07.07.2017
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasseM1
J.1Art des AufbausAB
EFahrzeug IdentifizierungsnummerNLHA751CAHZ361939
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer 
D.1MarkeHYUNDAI ASSAN OTOMOTIV SANAYI VE TICARET A.S.
D.2Typ / Variante / VersionIA / B5P31 / M53CZ1
D.3Handelsbezeichnungi10
2Hersteller KurzbezeichnungHYUNDAI
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO6W
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 14 
P.1Hubraum in cm³1248
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw64
P.4Nennleistung bei min ¹6000
THöchstgeschwindigkeit in km/h175
18Länge in mm3665
19Breite in mm1660
20Höhe in mm1500
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1060
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg75
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert114
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1450
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1450
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1750
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2780
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1750
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2780
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)83
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13750
U.3Fahrgeräusch in dB(A) 
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kgXXX
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kgXX
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1175/65 R14 86T 5.5Jx14/ET47
15.2Bereifung auf Achse 2175/65 R14 86T 5.5Jx14/ET47
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGrau
11Code zu R  / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe11*2007/46*1008*06
6Datum zu K 
17Merkmal zur Betriebserlaubnis 
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II 
21sonstige VermerkeDUA N 17ES00359134393857 LAS PALMAS 06/07/2017
IDatum dieser Zulassung07.07.2017

Internet

http://www.hyundai.de

Fazit

Der Hyundai der zweiten Generation ist ein großer Sprung nach vorne, es wurde alles verbessert und man bekommt hier ein wirklich gutes Auto. Es gibt keine Dinge die man nicht benötigt, es ist einfach ein praktischer Wagen mit eine ansehnlichen Karosserie. Der Motor ist leise und kraftvoll, wer weniger fährt kann den 3 Zylinder nehmen wer mehr fährt kann eine Autogas Version ab Werk bekommen. Dieser Wagen mit 5 Jahren Garantie ist auf jeden Fall zu empfehlen, einer ber besten Kleinwagen auf dem europäischen Markt.