KEEWAY

Superlight

zurück Startseite Inhalt
zurück KEEWAY Index
KEEWAY Superlight
+ Design, Preis, Fahrwerk, Antrieb, Beschleunigung, Qualität, Armaturen, Verbrauch
– Motor Warmstart, Getriebe, kein Bordcomputer, Bremsen, Bedienung Fahrtrichtungsanzeiger

Die KEEWAY Superlight hat ein klassisches Design welches sich an US amerikanischen Herstellern anlehnt, das kleine Motorrad erscheint optisch viel größer als es tatsächlich ist. Der chinesische Hersteller Zhejiang Qianjiang Motorcycle Co. Ltd. hat bei dem Einsteigermotorrad aber vielleicht etwas zu viel gespart, Schaltung, Bremse und Startverhalten vom Motor machen keine Freude. Ich hatte das Fahrzeug im Juni 2017 in Madrid, Spanien ausgeliehen und nach 260 Kilometern wieder abgegeben und hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte.

Preis

1999,– € betrug der Preis in Spanien im Jahr 2016 für das Vorjahresmodell 2016 mit Euro 3 Norm, das 2017 Modell mit Euro 4 Norm kostete 2199,– €, die Haftpflichtversicherung von Mapfre ist für das erste Jahr im Preis enthalten wenn man älter als 25 Jahre ist.

Fahrzeug

KEEWAY Superlight, Ansicht von der rechten Seite
KEEWAY Superlight, Ansicht von der rechten Seite

Das Superlight Modell macht mit der Farbe Schwarz, viel Chrom und den Transporttaschen einen optisch starken Auftritt. Das Motorrad könnte aus den fünfziger oder sechziger Jahren stammen, es gibt keine Kunststoffverkleidungen oder moderne LED Technik. Die massiven Felgen der Räder ganz in Schwarz und den breiten Reifen passen gut dazu und dienen wohl auch dem guten Fahrverhalten. Die Auspuffanlage ist überdimensoniert und mit der den zwei verchromten Rohren auch optisch präsent.

KEEWAY Superlight, Ansicht von der linken Seite
KEEWAY Superlight, Ansicht von der linken Seite

Das Leergewicht beträgt 145 Kilogramm und wird von dem stabilen Seitenständer oder dem Hauptständer gestützt, man muss schon etwas Kraft und Schwung aufwenden um das Motorrad abzustellen. Die Sitzbank ist sehr lang und relativ bequem, man sitzt als großer Mensch aber unbequem. Die Beine sind wegen des breiten Tanks weit geöffnet. Das Gesamtgewicht darf 315 Kilogramm betragen, somit können zwei 75 kg Personen und 20 kg Gepäck transportiert werden. Die Rückspiegel sind relativ klein, reichen aber völlig aus. Der Aufschrift Superlight findet sich an beiden Seiten vom Tank, der Hinweis KEEWAY auf den Seiten der Sitzbank.

Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger

KEEWAY Superlight, Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger
KEEWAY Superlight, Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger

Der einfache runde Scheinwerfer und die Fahrtrichtungsanzeiger wurden ebenfalls klassisch gestaltet, das passt zum Erscheinungsbild. Die Bedienung der Fahrtrichtungsanzeiger geht mit jeweils einem Schalter am rechten und linken Ende vom Lenkrad, es gibt leider keinen Druckpunkt und man hat so keine mechanische Rückmeldung, die Anzeige im Gehäuse vom Drehzahlmesser ist bei Sonnenlicht kaum zu sehen. Diese Lösung ist auch beim Ausschalten wieder problematisch, man weiß nicht ob man jetzt wirklich gedrückt hat oder aus versehen zweimal. Ein Schalter mit einer Wippe rechts / links und drücken zum Ausschalten wäre wesentlich einfacher.

Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger

KEEWAY Superlight, Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger
KEEWAY Superlight, Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger

Eine große Rückleuchte, der Rückstrahler und die beiden Fahrtrichtungsanzeiger sind unten direkt auf dem massiven Kotflügel montiert.

Motor

KEEWAY Superlight, Motor
KEEWAY Superlight, Motor

Der luftgekühlte Einzylinder Motor hat 125 cm³ Hubraum, zwei Ventile, SOHC, leistet 7,8 kW bei 9000 min¹ und ein maximales Drehmoment von 9 Nm bei 7000 min¹. Es gibt einen elektrischen Starter und für den Notfall einen mechanischen Anlasser. Das Motorengeräsch war Dank der guten Auspuffanlage durchaus angenehm, es hört sich teilweise nach einem größeren Motor an. Die Motor startet grundsätzlich nur wenn kein Gang eingelegt ist und der Seitenständer nicht ausgestellt ist, das ist im Prinzip kein Problem, in der Praxis bereitet das aber Schwierigkeiten. Wenn man den Motor an der Ampel abwürgt weil man den zweiten statt den ersten Gang eingelegt hatte, muss man erst wieder auf Neutral stellen, was bei dem Getriebe ein Problem ist.

Verbrauch

KEEWAY Superlight, Tank
KEEWAY Superlight, Tank

Der Tank mit 15 Liter Inhalt wird mit dem Schlüssel geöffnet und der Deckel wird zusammen mit dem Schlüssel abgenommen. Ich hatte auf 251 Kilometern genau 9,64 Liter Super 95 Oktan verbraucht, das entspricht 3,8 Liter / 100 km. Die Messung ist absolut genau da der Tank bei der Übernahme gut sichtbar 100 % gefüllt war und ich auch an der Tankstelle so wieder aufgefüllt hatte. Ich bin zu 20 % in der der Stadt gefahren, nur zu 70 % Landstraßen und 10 % Autobahn. Die maximale Geschwindigkeit lag kurzzeitig bei 90 km/h, in der Stadt bin ich nie schneller als der erlaubten 50 km/h gefahren. Die Reichweite könnte bei den niedrigen Verbrauch mit dem großen Tank bei über 500 Kilometern liegen.

Getriebe

Es gibt ein 5 Gang Getriebe welches sich nicht gut schalten ließ, es ist teilweise sehr schwierig NEUTRAL einzulegen, oft schaltet es vom ersten Gang gleich in den zweiten, auch im Stand wenn man ganz leicht Druck ausübt. Eine Ganganzeige gibt es leider nicht, die wäre wünschenswert, gerade wenn man von einem hohen Gang an einer Ampel anhält weiß man manchmal nicht ob man im ersten oder zweiten Gang ist. Die grüne Anzeige für Neutral im Gehäuse vom Drehzahlmesser ist bei Sonnenlicht kaum zu sehen.

Fahrleistungen

Die Fahrleistungen sind bis 50 km/h wirklich gut, die Beschleunigung ist relativ zur Motorleistung nicht schlecht, in der Stadt ist man damit gut unterwegs. Eine Landstraßenfahrt überfordert das Motorrad schon, nur mit Mühe kann man 80 km/h fahren, schon bei kleinen Steigungen kann man das nicht mehr schaffen. Ich bin auch einmal kurz auf der Stadtautobahn gefahren, was allerdings nicht zu empfehlen ist, die Leistung reicht nicht aus. Das Fahrwerk war mit den Reifen zusammen komfortabel, Schlaglöcher wurden gut abgefedert und das Motorrad fühlte sich sicher an. Die Scheibenbremse vorne greift schnell zu und Trommelbremse hinten hat recht wenig Bremsleistung, es gibt natürlich kein ABS, was hier auch kaum notwendig wäre.

Lenkung

Die Lenkung geht einfach und direkt, wie man es bei einem kleinen Motorrad erwartet.

Reifen

KEEWAY Superlight, Kenda Reifen 110/90-16 M/C vorneKEEWAY Superlight, Kenda Reifen 130/90-15 M/C 66P hinten
KEEWAY Superlight, Kenda Reifen 110/90-16 M/C vorneKenda Reifen 130/90-15 M/C 66P hinten

Die Reifen vom Hersteller Kenda Modell M/C im Format vorne 110/90-16 und hinten Modell M/C 66P im Format 130/90-15 wurden „Designed in Taiwan“ und in China hergestellt. Die Reifen kann ich nicht beurteilen, dafür müsste man wirklich ein guter Fahrer sein der den Grenzbereich erkennen kann, im normalen Fahrbetrieb empfand ich die als völlig unauffällig.
http://motorcycle.kendatire.com

Armaturen

KEEWAY Superlight, Drehzahlmaesser, Geschwindigkeitsmesser, Uhr, Gesamtkilometer und Tageskilometeranzeige und Ganganzeige
KEEWAY Superlight, Drehzahlmaesser, Geschwindigkeitsmesser, Uhr, Gesamtkilometer und Tageskilometeranzeige und Ganganzeige

Die analogen Armaturen sind umgeben von Chrom und direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt. Die Zeigerinstrumenten haben weiße Ziffern auf schwarzen Grund und sind schwach grün beleuchtet. Der Drehzahlmesser hat einen Bereich von 0 bis 12 000 min¹, der Geschwindigkeitsbereicht geht von 0 bis 140 km/h also mehr als 50 km/h als das Motorrad auf ebener Strecke fahren kann. Der Gesamtkilometer und Tageskilometerstand ist ebenfalls analog mit einem mechanischen Zählwerk. Es gibt weder eine Uhr noch einen Bordcomputer. Der Tankinhalt wird mit einem Zeigerinstrument driekt auf dem Tank angezeigt.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Motorrades KEEWAY Superlight, in Spanien waren aber nicht alle Daten mit auf der Bescheinigung. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was das Motorrad laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung01.12.2016
2.1Code zu 2?
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer?
JFahrzeugklasseL3e
4Art des Aufbaus?
EFahrzeug IdentifizierungsnummerLBBK23303GB730770
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer?
D.1MarkeKEEWAY
D.2Typ / Variante / VersionK23 3 0
D.3HandelsbezeichnungSUPERLIGHT
2Hersteller KurzbezeichnungZhejiang Qianjiang Motorcycle Co. LTD Wenling, Zhejiang Province, 317500 P.R. China
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus?
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche SchadstoffklasseEURO III
14Bezeichnung der nationalen Emissionsklasse 
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.3 
14.1Code zu V.9 oder 14?
P.1Hubraum in cm³125
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw7.8
P.4Nennleistung bei min ¹9000
THöchstgeschwindigkeit in km/h 
F.4Höhe in mm1110
F.5Breite in mm800
F.6Länge in mm2260
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)145
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)0,053 kW/kg
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg315
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg315
F.1.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1102 / 213
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2 
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1 
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2 
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)86
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.14500
U.3Fahrgeräusch in dB(A)?
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschlieälich Fahrersitz2
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1110/90-16 (29G)
15.2Bereifung auf Achse 2130/90-15 MC(55G)
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSchwarz
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe9*2002/24*0137*05
6Datum zu K?
17Merkmal zur Betriebserlaubnis?
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II?
21sonstige VermerkeDUA IMPORT 16ES00085532964963 DE FECHA 28/11/2016. PUERTO DE BARCELONA.
IDatum dieser Zulassung01.12.2016

Internet

http://www.keeway.es https://germany.keeway.com

Fazit

Das kleine Motorrad nervt mit dem schlechten Startverhalten, dem Getriebe, dem Schalter für die Fahrtrichtung und der Sitzposition. Es ist höchsten für die Stadt geeignet, mehr kann man bei der Motorleistung nicht erwarten. Die Qualität machte ansonsten einen recht guten Eindruck, trotzdem die Kombination aus amerikanischen Design und der Herstellung in China ist wirklich nicht gelungen. Ich war froh das ich das Motorrad nur ausgeleihen hatte und würde es nicht zum Kauf empfehlen.