Opel

Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Modelljahr 2018

zurück Startseite Inhalt
zurück Opel Index
Opel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Modelljahr 2018
+ Getriebe, Lenkung, großer Kofferraum, einfache Bedienung, gute Sitze, Platzangebot vorne, Qualität, Ausstattung, sportliches Fahrwerk
– Preis, Kraftstoffverbrauch, schwache Klimaanlage, Sommer Breitreifen, keine Autogas LPG ab Werk mehr möglich, spiegelnde Klavierlackhochglanzflächen

Der Opel Corsa E mit dem 1.4 Liter Euro 6d-TEMP Norm Motor ist vermutlich die beste Wahl in der Baureihe wenn man das Preis– Leistungsverhältnis beachtet. Ich hatte den im letzen Herstellungsjahr völlig ausgreiften Wagen im Mai 2019 als Mietwagen bekommen und war sehr zufrieden. Er ist mit der direkten Lenkung und dem straffen Fahrwerk fast ein sportlicher Kleinwagen, nur die Motorleistung fehlt. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von 611 Kilometern mit Fahrzeug sind interessant und hilfreich.

Preis

18 205,– € kostete der 5-Türer Color Edition mit Extras wie Argon Silber Metalliclackierung 495,– €, Reserverad 100,– €, 17 Zoll Leichtmetallräder 350,– € und Parkpilot hinten 355,– € im Juni 2019, es war bis auf ein Navigationsgerät eigentlich alles an Bord was man sich wünscht. Es gibt im Internet einen Konfigurator mit dem man die Ausstattung nach persönlichen Anforderungen zusammenstellen kann.

Karosserie

Opel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Modelljahr 2018, Ansicht von der Seite / vorne
Opel Corsa Modelljahr 2018, Ansicht von der Seite / vorne

Die Karosserie macht mit dem Kühlergrill der zu tief gerutscht ist einen eigenartigen Eindruck, dazu kommen in noch unzählige Kanten und Linien in der rundlichen Karosserie. Der Wagen ist nur wegen dem Blitz als Opel zu erkennen. Die Scheinwerfer und die Rückleuchten wurden immerhin einheitlich gestaltet und geben somit etwas Stimmigkeit in das wirre Design. Die Farbe Silbergrau Metallic zusammen mit dem Dach, Außenspiegeln und den Felgen in Schwarz erinnern an Hobbytuner die mit einfachen Mitteln ein älteres Fahrzeug versucht haben auf Sportlichkeit zu trimmen. Die aufpreispflichtige Metalliclackierung ist sehr empfehlenswert da sie schmutzunempfindlich ist.

Opel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Modelljahr 2018, Ansicht von der Seite / hinten
Opel Corsa Modelljahr 2018, Ansicht von hinten

Die Heckpartie ist wie die Front dynamisch und hier sind die Proportionen etwas besser gelungen, der Dachheckspoiler ist zum Glück nicht zu groß und noch dezent. Die hinteren Seitenscheiben sind leicht abgedunkelt und somit verstärkt sich noch der sportliche Eindruck von der fünftürigen Karosserie. Die aufpreispflichtigen 17 Zoll Leichtmetallräder im „Triple-Cross“ Design in BiColor Schwarz sehen zusammen mit dem Sportfahrwerk schon hochwertig aus, ich würde trotzdem einfache Stahlfelgen mit Kunststoffabdeckung bevorzugen. Die breiten 215/45 R 17 87V Reifen müssten im Winter umgerüstet werden, letztlich wären M+S Reifen in einem kleineren Format günstiger.

Motor

Opel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Modelljahr 2018, Motorraum
Opel Corsa Modelljahr 2018, 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Motorraum

Der Motor mit der Bezeichnung D14XEL erfüllt die Euro 6d-TEMP Norm, er hat 4 Zylinder, DOHC, 16 Ventile, 1398 cm³ Hubraum, 66 kW Leistung bei 6000 min¹ und 130 Nm Drehmoment bei 4000 min¹. Die Motorgeräusche waren leise und nie unangenehm, die Leistung reicht für das Fahrzeug mit dem relativ niedrigen Gewicht völlig aus. Der CO2–Emissionswert nach der alten Meßmethode NEFZ ist mit 130 g/km relativ niedrig, nach der neuen WLTP Meßmethode liegt er bei 151 g/km zusammen mit dem Normverbrauch wird dadurch nur noch die CO2 Effizienzklasse D erreicht.

Verbrauch

Die Herstellerangabe lautet nach der alten NEFZ Norm 5,7 l/100 km (kombiniert), 4,9 l/100 km (außerstädisch) und 7,4 l/100 km (Stadt) Super Benzin 95 Oktan E10. Die Angabe nach der neuen WLTP Norm ist mit 6,7 Liter / 100 Kilometer kombiniert realistischer. Mein Durchschnittsverbrauch auf 566 Kilometern lag bei errechneten 6,1 l/100 Km, der Bordcomputer zeigte 5,5 l/100 km an, demnach fehlten bei der Übernahme 3,15 Liter im Tank. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 72 km/h, ich bin fast nur Autobahnen bis 100 km/h und Landstraßen bis 90 km/h gefahren. Die Klimaanlage hatte ich auf gut 80 % der Strecken eingeschaltet, das erhöht den Verbrauch. Der 45 Liter große Tank ermöglicht eine hohe Reichweite.

Getriebe

Das Getriebe ist eine herkömmliche Handschaltung mit 5 Gängen, die lassen sich leicht einlegen, in Zusammenarbeit mit der leichtgängigen Kupplung kann man einfach und gefühlvoll schalten.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 175 km/h, da in Spanien die Geschwindigkeit auf der Autobahn auf 120 km/h begrenzt ist bin kann ich dazu nichts sagen. Die Werksangabe für den Sprint von Null auf 100 km/h liegt bei 13,2 Sekunden, die Fahrleistungen reichen für den normalen täglichen Einsatz völlig aus. Der Wagen fühlt sich trotzdem sportlich an, das liegt am straffen Fahrwerk. Der Federungskomfort auf schlechten Strecken war sehr gut, die sportliche Abstimmung bietet genügend Komfort.

Lenkung

Die Lenkung wurde weder zu leichtgängig noch mit zu wenig Servounterstützung abgestimmt. Eine Taste auf dem Armaturenbrett schaltet auf noch mehr Servounterstützung um, damit soll das Einparken noch einfacher werden. Der Wagen lässt sich sehr gut lenken und man bekommt genau die richtige Rückmeldung von der Fahrbahn. Der Wendekreis beträgt 11 Meter, ein normaler Wert für einen Kleinwagen.

Reifen

Der Wagen hatte für diese Wagenklasse sehr große Sommerreifen im Format 215/45 R 17 87V von Continental Modell Conti Eco Contact 5 auf Aluminiumfelgen montiert. Die Abrollgeräusche waren meiner subjektiven Meinung höher als üblich. Die M+S Reifen wären die bessere Variante, denn dann spart man sich den Wechsel auf Winterreifen im Oktober und Ostern. Der Reifenluftdruck ist bei normaler Beladung vorne mit 2,1 bar und hinten mit 2,1 bar angegeben. Die Werte bei maximaler Beladung sind 2,6 bar vorne und 3,2 bar hinten. Es findet sich auch eine Angabe für den eco Modus, vorne mit 2,7 bar und hinten mit 2,5 bar. Das aufpreispflichtiges Notrad von Continental Conti Eco Contact 6 im Format 185/65 R15 88H darf nur mit maximal 80 km/h genutzt werden. Der Reifendruck soll hier 3,2 bar betragen. Die Lösung mit dem ungewöhnlich großen Reserverad ist eigenartig, warum kein kleines verwendet wird ist nicht erklärbar, trotzdem die Variante ist besser als ein Notfallset mit Dichtungsmittel.
https://www.continental-reifen.de

Innenraum

Opel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Innenraum Fahrer– und BeifahrerOpel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Innenraum Rücksitzbank
Opel Corsa Modelljahr 2018, Innenraum Fahrer– und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Der Innenraum macht einen dynamischen und sportlichen Eindruck, die Verarbeitungsqualität ist hier sehr gut, nichts klappert oder wackelt, alles fühlt sich gut an. Die Sitze sind bequem, eine gute Kombination von straffen Polstern und gutem Komfort. Ich denke hier kann man ein paar Stunden lang bequem sitzen und das gute Platzangebot für zwei große Erwachsene genießen. Das Handschuhfach war klein und nicht klimatisiert, ich dachte das wäre selbstverständlich bei modernen Autos. Die Schalter sind aber alle übersichtlich angeordnet und die Bedienung geht problemlos. Die Ausstattung war mit elektrischen Fensterhebern vorn, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln, Lederlenkrad u.s.w. komplett. Ein Tempomat mit der Bedienung direkt am Lenkrad hält die Geschwindigkeit auf der Autobahn und trägt somit zum sparsamen Fahrstil mit bei. Das Platzangebot hinten ist für kleine Erwachsene oder Kinder ausreichend.

Armaturen

Opel Corsa 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Armaturenbrett
Opel Corsa Modelljahr 2018, Armaturenbrett

Das Armaturenbrett fällt durch die schwarzen Hochglanzflächen auf, hier spiegelt sich das Sonnenlicht und man sieht jeden Fingerabdruck, das sogar bei bewölktem Himmel. Diese Klavierlackoptik mag in einem Katalog oder auf einer Messe gut aussehen, in der Praxis eher unschön. Der restliche Innenraum wurde modern und trotzdem nicht zu modisch gestaltet, die recht schlichte Anordnung ist eher zeitlos, das Design ist recht gut gelungen. Die Materialien machen einen guten Eindruck, es fühlt sich alles recht hochwertig an. Die Bedienung ist durchweg relativ einfach, auch die Bedienung der manuellen Lüftung und Klimaanlage ist mit einfachen Drehschaltern in der Mittelkonsole einfach. Die Leistung der Klimaanlage ist schwach, bei 26 Grad Außentemperatur musste man schon auf Umluft umschalten damit der Innenraum gekühlt wird.

Opel Corsa Modelljahr 2018 Drehzahlmesser, Tankanzeige, Kühlmitteltemperaturanzeige, Tageskilometerzähler, Durchschnittsverbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit, Kilometerstand und Geschwindigkeitsmesser
Opel Corsa Modelljahr 2018 Drehzahlmesser, Tankanzeige, Kühlmitteltemperaturanzeige, Tageskilometerzähler, Durchschnittsverbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit, Kilometerstand und Geschwindigkeitsmesser

Die Ziffern vom Drehzahlmesser und Geschwindigkeitsanzeiger folgen dem Kreis, mir ein Rätsel warum die nicht senkrecht stehen damit man sie einfach ablesen kann. Es gab in dieser Version einen Bordcomputer der für zwei Fahrten getrennt die Fahrstrecke, Durchschnittsverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit anzeigte. Die Umschaltung links an einem Hebel am Lenkrad ging leicht, man konnte auch den Momentanverbrauch, die aktuelle Geschwindigkeit und weitere Daten anzeigen lassen. Der Bildschirm war bei Tag und Nacht sehr gut ablesbar.

Radio

Das Radio läßt sich trotz der umfangreichen Möglichkeiten sehr einfach bedienen, der berührungsempfindliche Bildschirm funktionierte sehr gut. Der Klang war gut und die Lautstärke konnte man direkt am Lenkrad regeln. Die Verbindung per Bluetooth® funktionierte mit meinem Samsung Mobiltelefon sofort, die Wiedergabe von mp3 Dateien ging ohne Probleme.

Kofferraum

Opel Corsa Modelljahr 2018 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Kofferraum
Opel Corsa Modelljahr 2018 Kofferraum

Der Kofferraum hat ein Volumen von 285 Liter im normalen Zustand und kann umgeklappt 1120 Liter bis unter die Dachkante betragen. Diese Werte findet man beim Hersteller, ich denke das reicht für ein Auto dieser Klasse auf jeden Fall aus. Die Sitzlehne ist geteilt und kann sehr einfach umgeklappt werden, das reicht meiner Meinung nach auch völlig aus. Die Sitzbank lässt sich nicht bewegen, es entsteht also eine unebene Ladefläche, ein modernes Kofferraumkonzept gibt es hier nicht.

Opel Corsa Modelljahr 2018 1,4 l 66 kW D14XEL Ottomotor, Kofferraum mit umgeklappter Rückenlehne
Opel Corsa Modelljahr 2018 Kofferraum mit umgeklappter Rückenlehne

Die gesamte Zuladung beträgt 467 kg, was ein sehr guter Wert für ein kleines Fahrzeug ist. Das Warndreieck und der Verbandkasten haben einen extra zugewiesenen Platz, es finden sich Fächer rechts und links an den Seiten. Ein Not-Reserverad befindet sich unter dem doppelten Ladeboden.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Der Mietwagen hatte keine Kopie der Zulassungsbescheinigung dabei, hier eine deutliche Tabelle vom Vorgängermodell. In Spanien werden nicht die gleichen Angaben wie in Deutschland gemacht, hier eine Kombination aus beiden Staaten. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung 
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAB
EFahrzeug IdentifizierungsnummerW0V0XEP68K4279656
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer0
D.1MarkeOPEL
D.2Typ / Variante / Version 
D.3HandelsbezeichnungCORSA-E
2Hersteller KurzbezeichnungOPEL
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b 8 Spl.
Schräghecklimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO  
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 1436W0
P.1Hubraum in cm³1398
LAnzahl der Achsen2
9Anzahl der Antriebsachsen1
P.2Nennleistung in Kw66
P.4Nennleistung bei min ¹3500
THöchstgeschwindigkeit in km/h175
F.6Länge in mm4021
F.4Breite in mm1746
F.5Höhe in mm1481
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse) 
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert 
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1630
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1630
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1860
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2800
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1860
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2800
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A) 
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.1 
U.3Fahrgeräusch in dB(A) 
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg 
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg 
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz5
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1 
15.2Bereifung auf Achse 2 
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGrau
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe1*2001/116*0379*39
6Datum zu K 
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II 
21sonstige Vermerke 
IDatum dieser Zulassung 

Typschild

Das Typschild befindet sich an der Karosserie am Rahmen bei der Beifahrertür, hier findet man die folgenden Angaben mit den zulässigen Maximalwerten.

HerstellerOPEL
EG Typgenehmigunge1*2001/116*0379
Fahrzeug IdentifizierungsnummerW0V0XEP68K4279656
Gesamtgewicht1630 kg
Gesamtgewicht mit Anhänger2470 kg
Achslast vorne860 kg
Achslast hinten800 kg
Z 176TANR
I198577

Internet

https://www.opel.de

Fazit

Der Wagen ist leider nicht mehr ab Werk mit einer LPG Autogas Version lieferbar, damit war er bisher interessant. Mit dem Ottomotor hätte man geringe Kosten beim Kraftstoffverbrauch und müsste sich keine Sorgen um die Reichweite machen. Die Verbraucher bevorzugen aber hohe Kraftstoffpreise für Super E10 und scheuen den Aufpreis für die Autogasanlage. Der kleine Opel fährt sich sportlich und hat bis auf die eigenartigen Designelemente mit dem tiefen Kühlergrill, den Ziffern am Drehzahlmesser und Geschwindigkeitsmesser und den Klavierlackflächen kaum Nachteile, mir gefällt die Optik nicht und ich würde den Opel Corsa nicht kaufen, trotzdem ist der Wagen bedingt empfehlenswert.