Peugeot

208 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016

zurück Startseite Inhalt
zurück Peugeot Index
Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016
+ Optik, Qualität, Kofferraum, Bedienung
– Benzinverbrauch, Navigationsgerät mit alten Kartenmaterial, Preis, Platzangebot hinten, Instrumente, geringe Sitzhöhe, glänzende schwarze Kunststoffflächen, relativ geringe Zuladung

Der Peugeot 2008 hat optische Ähnlichkeiten mit dem 208, wer ein Mini SUV ohne Allradantrieb sucht könnte sich für den Wagen interessieren. Es gibt aber merkwürdigerweise keinen Hochsitz mit bequemen Ein– und Ausstieg wie er von der Kundschaft gewünscht wird. Der 3 Zylinder Motor mit 96 kW ist ein Meisterwerk auch wenn er mehr verbraucht als angegeben, Laufruhe und Kraft überzeugen. Ich hatte den Mietwagen nach 3 Tagen und 287 Kilometern im März 2017 wieder bei OK Rent a car am Flughafen Palma de Mallorca abgegeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

21 650,– € betrug der Grundpreis für den 1,2l PureTech 130 STOP & START 6-Gang Schaltgetriebe im März 2017, dazu kommt Metallic Lackierung Platinium Grau 500,– €, Heck– und Seitenscheiben stärker getönt 150– €, Reserverad 15 Zoll 100,– €, 17 Zoll Leichtmetallfelge Eridan Anthra Grau 350,– € und 3D-Navigationssystem NAC mit PEUGEOT Connect Box 850,– €, der Gesamtpreis betrug dann 23 600,– €. Die Ausstattung ist dann wirklich überkomplett, Außenspiegel elektrisch verstell- beheizbar und anklappbar, Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Lenkrad höhen- und tiefenverstellbar, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, zwei Zonen-Klimaautomatik, Gepäckraumabdeckung, Handschuhfach klimatisiert, Dachreling und vielen weitere Annehmblichkeiten sind Serie. Es gibt einen Online Konfigurator mit dem man sich den Wagen nach persönlichen Wünschen zusammenstellen kann.

Karosserie

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Ansicht von der Seite / vorne
Peugeot 2008 mit fünf Türen Modelljahr 2016, Ansicht von der Seite / vorne

Der Wagen ist sofort als Peugeot zu erkennen, gerade die Ansicht von vorne und der Seite sieht sehr gut aus. Es wurden Fehler der Vergangenheit mit übertrieben großen Scheinwerfern vermieden. Das Design ist dynamisch und mit dem klassischen Chromeinfassungen eher zeitlos. Die Leichtmetallfelgen passen zum hochwertigen Auftritt und der gut gewählten Farbe. Die dunkelgraue Metallic Lackierung ist schmutzunempfindlich und passt sehr gut zum Fahrzeug. Es soll ein Mini SUV sein, die Fahrzeuge versuchen gar nicht mehr wie ein Geländewagen auszusehen, es ist mehr ein Kombi mit hoch gebauter Karosserie.

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Ansicht von der Seite / hinten
Peugeot 2008 mit fünf Türen Modelljahr 2016, Ansicht von der Seite / hinten

Die fünftürige Version macht wegen der Länge von etwas mehr als 4 Metern kaum Sinn, es ist ein Auto für 2 Personen. Ein Dreitürer wird merkwürdigerweise gar nicht angeboten. Die Heckpartie mit der breiten C–Säule sorgt für einen schlechten Ausblick nach hinten rechts. Die Rückleuchten sehen dynamisch aus und die Proportionen am Wagen stimmen eigentlich überall. Die Dachreling ist mit speziellen Trägern gut zu nutzen, die Dachlast ist mit 75 kg angegeben.

Motor

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Motorraum mit 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 3 Zylinder Motor
Motorraum mit 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 3 Zylinder Motor

Der 1,2 Liter 3 Zylinder Benzinmotor mit Turbolader leistet 96 kW bei 5500 min ¹ und das Drehmoment liegt bei 230 Nm bei 1750 min ¹, das reicht völlig aus um in der Stadt, auf der Landstraße und der Autobahn mit dem normalen Verkehr mitzuhalten. Der Motor war extrem leise und ohne nervigen Brummtöne. Der CO2–Emissionswert ist mit 110 g/km niedrig, die Effizienzklasse A wird dadurch erreicht, die Euro 6 Norm ist erfüllt. Die Start & Stopp Automatik wird in der Praxis kaum den Verbrauch senken, nur den Verschleiß vom Motor erhöhen.

Verbrauch

Die Herstellerangaben lauten: 6,0 l/100 km (innerorts), 4,1 l/100 km (außerorts), 4,8 l/100 km (kombiniert) Super Benzin 95 Oktan. Mein Durchschnittsverbrauch auf 255 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h lag bei 5,7 l/100 Km. Ich hatte den Wagen bei OK Rent a car „voll“ übernommen und auch wieder vollgetankt abgegeben. Der rechnerische Verbrauch betrug 6,76 Liter auf 100 Kilometer, demnach fehlten bei der Übergabe 2,7 Liter im Tank. Der Verbrauch war für den Wagen mit 50 Liter großen Tank auf der langsamen Autobahn und Landstraße bei 90 km/h und im Stadtverkehr relativ hoch, er lag gut 0,9 Liter über der Werksangabe. Die Klimaanlage hatte ich nur ganz kurz eingeschaltet und ich bin so sparsam wie möglich gefahren, auf den Autobahnstrecken bin ich nie schneller als 100 km/h gefahren, es ist mir ein Rätsel wie man den Normverbrauch erreichen könnte.

Tankanzeige

Die Tankanzeige hat auch noch eine Besonderheit, selbst wenn der 50 Liter große Tank randvoll ist geht der Zeiger nicht ganz nach oben. Ich hatte auch die Zündung aus und wieder eingeschaltet, aber daran lag es nicht. Ich hatte den Mietwagen „vollgetankt“ übernommen und wieder wirklich „vollgetankt“, durch den Vergleich vom rechnerischen Verbrauchswert und dem Verbrauch laut Bordcomputer ergab sich eine Differenz von 2,7 Litern. Die Sache ist mir deshalb so wichtig weil ich nicht eine Betankung von dem Mietwagenanbieter berechnet bekommen möchte.

Getriebe

Das Getriebe ist eine herkömmliche Handschaltung mit 6 Gängen, die lassen sich sehr leicht einlegen, in Zusammenarbeit mit der Kupplung kann man einfach schalten.

Antrieb

Der Mini SUV wird nur mit Vorderradantrieb geliefert, zwischen den Sitzen findet sich ein Drehknopf für das Grip Control® System. Das bedeutet nicht viel mehr als das man das ESP elektronische Stabilitäts Programm manuell auf Antriebsmodi Standard, Schnee, Gelände, Sand und ESP off einstellen kann. Ich kann mir kaum vorstellen was das jetzt im tatsächlichen Fahrbetrieb bewirken könnte, der Wagen wird dadurch auf keinen Fall zum Geländewagen.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h, da ich nur in der Stadt, auf der geschwindigkeitsbegrenzten Autobahn und auf der Landstraße gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Ich bin auch nie schneller als 100 km/h gefahren, der Wagen beschleunigt zügig, die Werksangabe für den Sprint von Null auf 100 km/h liegt bei 9,3 Sekunden. Das Fahrwerk wurde weder komfortabel noch zu straff abgestimmt und nur wenn die Fahrbahn eben ist fährt man gut. Die Fahrleistungen kann man als mehr als ausreichend bezeichnen.

Lenkung

Das Lederlenkrad liegt gut in der Hand und die Servolenkung gibt viel Unterstützung, man kann den Wagen leicht lenken. Der Wendekreis ist mit 11,2 Metern ziemlich groß. Die Größe vom Lenkrad wurde klein gewählt, deshalb musste es wohl auch niedrig montiert werden, da sich die Instrumente oberhalb befinden. Man sieht hier nicht wie üblich durch das Lenkrad auf den Geschwindigkeitsmesser und Drehzahlmesser.

Reifen

Der Wagen hatte für diese Wagenklasse normal große Reifen „Made in Slovenia“ im Format 205/50 R 17 89V von GoodYear Modell Vector 4seasons. Die Abrollgeräusche waren meiner subjektiven Meinung nach für M+S normal. Der Reifenluftdruck ist bei normaler Beladung vorne mit 2,2 bar und hinten mit 2,2 bar angegeben. Die Werte bei maximaler Beladung sind 2,2 bar vorne und 2,6 bar hinten. Das Not-Reserverad auf Stahlrad im Format T 125/85 R 16 99M Tubeless CST 17 von Continental hat einen Reifenluftdruck von 4,2 bar, es befindet sich im Kofferraum mit Wagenheber und Abschleppöse. Ein Luftdruckwarnsystem ist serienmäßig an Bord, der Luftdruck ist zu kontrollieren und am Touchscreenmonitor zu bestätigen.
http://www.goodyear.eu http://www.conti-online.com

Innenraum

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Innenraum vornePeugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Innenraum hinten
Peugeot 2008 mit fünf Türen Modelljahr 2016, Innenraum vornePeugeot 2008 mit fünf Türen Modelljahr 2016, Innenraum hinten

Die Sitze vorne bieten genug Platz und Seitenhalt, auch auf längeren Fahrten sind sie bequem. Die Kombination aus Stoffbezügen und Kunstleder macht Sinn und ist empfehlenswert. Das Platzangebot hinten ist höchstens für Kinder auf Kurzstrecken zuzumuten. Es gibt vorne und hinten elektrische Fensterheber, ansonsten ist die Ausstattung mit elektrisch verstellbaren Außenspiegeln und automatischer Klimaanlage in Ordnung. Die Sitzposition ist für einen SUV ungewöhnlich niedrig, man kann natürlich trotzdem bequem einsteigen, hat aber nicht den sonst typischen Blick auf die Fahrbahn.

Armaturen

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Armaturenbrett
Peugeot 2008 Modelljahr 2016, Armaturenbrett

Der 2008 hat kein Armaturenbrett sondern ein PEUGEOT i-Cockpit®, das sagt jedenfalls der Hersteller. Ich kann an der Anordnung mit dem niedrigen Lenkrad nichts positives entdecken, mich nervte es und mir ist unklar wo der Vorteil liegen könnte. Die Sitzposition ist nicht wirklich unbequem aber auf keinen Fall optimal. Der Innenraum macht einen ersten guten Eindruck, alles sieht klar und sachlich aus. Leider sieht man schon auf den zweiten Blick die Klavierlack Plastikteile im mittleren Bereich, die auch bei normalen Tageslicht spiegeln. Fingerabdrücke bleiben auf der glatten Oberfläche auch gut sichtbar. Das Handschuhfach ist realtiv klein aber mit klimatisiert. Die Schalter für die Heizung und die Klimaanlage sind zu einfach zu erreichen, im Prinzip reicht es einmal die Temperatur einzustellen.

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Kühlmitteltemperaturanzeige, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsregler, Kilometerstand, Geschwindigkeitsanzeige und Tankinhalt
Peugeot 2008 Modelljahr 2016, Kühlmitteltemperaturanzeige, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsregler, Kilometerstand, Geschwindigkeitsanzeige und Tankinhalt

Die Instrumente lassen sich durch die Zahlen welche nicht waagerecht sondern dem Kreis angeordnet sind nicht optimal ablesen, warum kann eine Ziffer nicht gerade stehen? Die Kühlmitteltemperaturanzeige befindet sich ganz links, danach folgen Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsregler, Kilometerstand, Geschwindigkeitsanzeige und Tankinhalt. Die gesamte Armatureneinheit soll über dem Lenkrad „schweben“, nett ist die Geschwindigkeitsregelanlage die eine gute digitale Anzeige hat, die Schalter versteckten sich links hinter dem Lenkrad.

Navigationsgerät

Der Wagen hatte ein 3D-Navigationssystem NAC mit PEUGEOT Connect Box, welches auf dem knapp 18 cm großen Bildschirm auf der Mittelkonsole zu bedienen war. Das Kartenmaterial war veraltet, so kannte es die geänderte Einbahnstraße vor dem Hotel nicht, man konnte noch den alten Pfeil auf der Straße vor Ort erkennen. Das Navigationsgerät schickte mich aber falsch herum in die Avinguda Diagonal in Ca’n Picafort. Ein Kreisverkehr der meines Wissens schon länger existierte war auch noch als Kreuzung eingetragen. Das sind nur zwei Fehler auf insgesamt 287 Kilometer Fahrstrecke gewesen. Die Darstellung kann von 3 D auf 2 D gewechselt werden, mir gefällt die klassische Kartendarstellung zweidimensional in Fahrtreichtung am besten. Die Suche nach einem Ort kann man nach Stadt, Straße oder Ziel auf der Karte machen, nicht nach Postleitzahl. Wenn man Ziel auf Karte auswählt wird erst einmal ganz Europa angezeigt, das dauert schon über eine Minuten, dann kann man hineinzooomen. Es gibt auch keine gute Speicherung von häufigen Zielen und Favoriten kann man nur alle löschen. Es gibt keine Sonderfunktionen wie Eingabe Zwischenziel, insgesamt eine große Enttäuschung.

Radio

Das Radio kann man nach Eingewöhnung bedienen, dann zeigen sich die Stationstasten auf dem Bildschirm als praktisch. Die zusätzlichen Tasten und Regler auf dem Lenkrad sind meiner Meinung nach nicht wirklich notwendig, helfen aber gerade wenn auf dem Bildschirm das Navigationsgerät läuft.

Kofferraum

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Kofferraum
Peugeot 2008 Modelljahr 2016, Kofferraum

Das erste was einem auffällt wenn man die Heckklappe öffnet ist, das die Laderaumabdeckung nicht mit nach oben geht, die muss man umständlich selbst hochklappen. Der beleuchtete Kofferraum ist mit 350 Liter Volumen groß genug, unter dem Ladeboden befindet sich das Notrad und Platz für ein Warndreieck, Verbandkasten und Warnweste.

Peugeot 2008 1.2 Liter PureTech 130 Stop & Start 96 kW 6 Gang Schaltung, Modelljahr 2016, Kofferraum mit umgeklappten Rückenlehnen
Peugeot 2008 Modelljahr 2016, Kofferraum mit umgeklappten Rückenlehnen

Die Rückenlehnen können geteilt umgeklappt werden und die Sitzbank wird automatisch etwas nach vorne geschoben, somit entsteht eine fast ebene große Ladefläche. Das Kofferraumvolumen beträgt maximal 1194 Liter, die gesamte Zuladung beträgt nur 440 kg, was ein durchschnittlicher Wert für ein Fahrzeug dieser Größe ist.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Ich hatte bei dem Mietwagen in Spanien keine Fahrzeugdokumente bekommen, die Angaben hier sind nur den technischen Daten im Internet entnommen und nicht amtlich.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung 
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAC
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVF3CUHNYMGY057498
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer 
D.1MarkePEUGEOT
D.2Typ / Variante / Version 
D.3Handelsbezeichnung2008
2Hersteller KurzbezeichnungPeugeot (F)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO6
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 14 
P.1Hubraum in cm³1199
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw96
P.4Nennleistung bei min ¹ 
THöchstgeschwindigkeit in km/h200
18Länge in mm4159
19Breite in mm1739
20Höhe in mm1556
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1235
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg51
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert110
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1675
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg 
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1920
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2860
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1920
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2860
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A) 
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.1 
U.3Fahrgeräusch in dB(A) 
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1250
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg610
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1205/50 R 17 89V
15.2Bereifung auf Achse 2205/50 R 17 89V
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGrau
11Code zu R  / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe2*2007/46*0070*
6Datum zu K 
17Merkmal zur Betriebserlaubnis 
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II 
21sonstige Vermerke 
IDatum dieser Zulassung 

Internet

http://www.peugeot.de

Fazit

Der Wagen macht einen guten ersten Eindruck der durch den sensationellen Motor bestätigt wird, ansonsten gefällt mir nicht wirklich etwas. Es sind die vielen störenden Kleinigkeiten wie der Klavierlack, das Navigationsgerät, die Anordnung der Armaturen und so weiter. Ich war froh den Pseudogeländewagen ohne Allradantrieb oder Bodenfreiheit wieder beim Mietwagenanbieter abgeben zu können. Es ist kein schlechtes aber auch kein gutes Auto.