Peugeot

208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017

zurück Startseite Inhalt
zurück Peugeot Index
Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017
+ Optik, Qualität
– Kraftstoffververbrauch, Innenraum, Preis, Lenkung, Platzangebot hinten, Instrumente

Der Peugeot 208 mit dem kleinen 3 Zylinder Motor könnte im Prinzip ein netter Kleinwagen sein, leider ist die „Mängelliste“ lang, hoher Verbrauch trotz nur 50 kW Leistung und sparsamster Fahrweise, spiegelnde Flächen im Innenraum, Sitzposition und vieles mehr. Ich war froh das ich nach nur 388 Kilometern im Oktober 2017 den Mietwagen wieder bei Authomar am Flughafen Pamla de Mallorca abgegeben konnte. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

15 170,– € betrug der Endpreis im Oktober 2017 für die Modellvariante ACCESS, zum Basispreis von 13 500,– € kommen Farbe Schneeweiß 180,– €, Cool Paket Plus mit manueller Klimaanlage und Audioanlage mit CD 1390,– € und ein vollwertiges Reserverad 100,– € hinzu. Es gibt im Internet einen Konfigurator mit dem man sich den Wagen nach persönlichen Wünschen zusammenstellen kann.

Karosserie

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / vorne
Peugeot 208 mit fünf Türen Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / vorne

Der Wagen ist sofort als Peugeot zu erkennen und das Design der 205, 206, 207 Baureihen wurde hier beim 208 behutsam weiterentwickelt. Die Scheinwerfer sind typisch groß und länglich gestaltet, der Kühlergrill wurde mit Chrom eingefasst und erscheint durch das Nummernschild nicht übertrieben groß. Die „Nase“ auf der Motorhaube sieht wertig aus, die Frontpartie ist auf jeden Fall sportlich und dynamisch, ohne dabei zu übertreiben. Die „Farbe“ Schneeweiß ist extrem schmutzempfindlich und läßt den Wagen zusätzlich noch richtig billig wirken. Das Sparmodell hat keine in Wagenfarbe lackierten Außenspiegel, die vorgesehenden Plätze für Nebelscheinwerfer sind mit mattschwarzen Plastikabdeckungen ausgefüllt. Der Wagen würde in einer Metallic Lackierung wesentlich schöner und edler wirken. Die Karosserie ist gut verarbeitet, nur die hinteren Türen klingen beim Öffnen und Schließen billig.

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / hinten
Peugeot 208 mit fünf Türen Modelljahr 2017, Ansicht von der Seite / hinten

Die fünftürige Version macht wegen der Länge von unter 4 Metern keinen Sinn, es ist ein Auto für 2 Personen, der Dreitürer wäre eindeutig die bessere Wahl. Die Heckpartie ist rundlich und dynamisch und das Erkennungszeichen der mittig angebrachten Nebelschlussleuchte erinnert an die Vorgänger. Die Stahlfelgen waren bei dem Mietwagen ohne die Kunstsoffabdeckungen, sinnvoll denn so gibt es keine lästigen Schrammen beim Einparken an der Bordsteinkante. Die Proportionen stimmen bei dem Fahrzeug, schön sind auch die Rückleuchten die Krallen symbolisieren sollen. Das Auto hatte erst 17740 Kilometer auf dem Tacho und war ein paar Monate alt.

Motor

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Motorraum mit 1.2 Liter 3 Zylinder Motor
Motorraum mit 1.2 Liter 3 Zylinder Motor

Der 1,2 Liter 3 Zylinder Benzinmotor leistet 50 kW bei 5750 min¹ und das Drehmoment liegt bei 106 Nm bei 2750 min¹, das reicht gerade aus um in der Stadt, auf der Landstraße und der Autobahn mit dem normalen Verkehr mitzuhalten. Der Motor war leise und ohne nervigen Brummtöne. Der CO2–Emissionswert ist mit 108 g/km niedrig, die Effizienzklasse B wird dadurch erreicht, die Euro 6 Norm ist erfüllt.

Verbrauch

Die Herstellerangaben lauten: 5,7 l/100 km (innerorts), 4,1 l/100 km (außerorts), 4,7 l/100 km (kombiniert) Super Benzin 95 Oktan. Mein Durchschnittsverbrauch auf 388 Kilometer lag laut Bordcomputer bei 5,2 l/100 Km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 56 km/h. Ich hatte den Wagen bei AutHomar mit geringer Tankfüllung übernommen und leer wieder abgegeben. Der Verbrauch war für den Wagen mit 50 Liter großen Tank auf der langsamen Landstraße bei konstant 90 km/h und im Stadtverkehr sehr hoch, er lag gut 1,1 Liter über der Werksangabe. Die Klimaanlage hatte ich nur ganz kurz eingeschaltet und ich bin so sparsam wie möglich gefahren, auf der vierspurigen Landstraße bin ich mit der Geschwindigkeitsregelanlage konstant 90 km/h gefahren, es ist mir ein Rätsel wie man den Normverbrauch erreichen könnte. Die Fahrleistungen kann man als gerade ausreichend bezeichnen und der Verbrauch auf den Strecken in der Ebene ist in Relation dazu zu hoch.

Tankanzeige

Die Tankanzeige meldete sich mit einer orangen Warnleuchte und einem Piepsignal wenn die Reserve erreicht war. Die Restkilometeranzeige zeigt plötzlich nichts mehr an, nach 40 weiteren Kilometern hatte ich 3 Liter getankt und die Warnleuchte war immer noch an, immerhin wusste ich dann das auf jeden Fall noch 3 Liter und etwas mehr im Tank waren. Die Tankregel vom Vermieter lautete 20,– € Kraftstoff bei der Übernahme kaufen und den Wagen leer zurück geben.

Getriebe

Das Getriebe ist eine herkömmliche Handschaltung mit 5 Gängen, die lassen sich recht leicht einlegen, in Zusammenarbeit mit der Kupplung kann man recht einfach schalten.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 166 km/h, da ich nur in der Stadt, auf der geschwindigkeitsbegrenzten Autobahn und auf der Landstraße gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Ich bin auch nie schneller als 100 km/h gefahren, der Wagen beschleunigt langsam, die Werksangabe für den Sprint von Null auf 100 km/h liegt bei 13,8 Sekunden. Das Fahrwerk wurde komfortabel abgestimmt und ist schon fast schwamming. Der Federungskomfort war dadurch natürlich gut, insgesamt aber ein schlechter Kompromiss.

Lenkung

Die Servolenkung ist in der Mittellage völlig ungenau, außerdem gibt es zu viel Unterstützung. Es gibt überhaupt keine Rückmeldung von der Fahrbahn, das fühlt sich bei trockener Fahrbahn fast wie Glatteis an. Das Lenkrad ist aus blilligen Kunststoff und selbst bei normalen Temperaturen bekommt man schwitzige Hände. Die Größe vom Lenkrad wurde extrem klein gewählt, deshalb musste es wohl auch niedrig montiert werden, da sich die Instrumente oberhalb befinden. Man sieht hier nicht wie üblich durch das Lenkrad auf den Geschwindigkeitsmesser und Drehzahlmesser.

Reifen

Der Wagen hatte für diese Wagenklasse normal große Sommerreifen im Format 185/65 R15 88T vom Hersteller Kleber Modell Dynaxer HP3 montiert. Die Reifen waren unauffällig, es gab keine besonderen Abrollgeräusche oder änhnliches. Der Reifenluftdruck wird für normale und maximale Beladung angegeben vorne 2,2 / 2,2 Bar und hinten 2,0 / 2,3 Bar. Das Reserverad im Format 185/65 R15 88T sollte einen Druck von 3,0 Bar haben. Die Lösung mit dem Notrad 125/80 R 15 95M wäre bestimmt besser, da es der beste Kompromiss aus Gewicht, Platzbedarf und Einsatz in der Praxis ist.
http://www.kleber-reifen.de

Innenraum

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Innenraum vornePeugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Innenraum hinten
Peugeot 208 mit fünf Türen Modelljahr 2017, Innenraum vornePeugeot 208 mit fünf Türen Modelljahr 2017, Innenraum hinten

Die Sitze vorne bieten genug Platz und Seitenhalt, auch auf längeren Fahrten sind sie bequem. Das Platzangebot hinten ist höchstens für Kinder auf Kurzstrecken zuzumuten. Es gibt nur vorne elektrische Fensterheber, ansonsten ist die Ausstattung mit manuell verstellbaren Außenspiegeln und manueller Klimaanlage in Ordnung. Die Armlehne in der Tür ist zu kurz und somit nicht wirklich brauchbar. Die Kunststoffflächen fühlen sich teilweise billig an, ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut. Die Version mit 5 Türen hat entsprechend der Fahrzeuglänge kurze Türen, das stört wenn man als große Person den Fahrersitz nach hinten schieben muss und dann zur Seite direkt auf die B Säule schaut, die Version mit 3 Türen ist nicht nur aus optischen Gründen die bessere Wahl.

Armaturen

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Armaturenbrett
Peugeot 208 Modelljahr 2017, Armaturenbrett

Der Innenraum macht einen ersten guten Eindruck, alles sieht klar und sachlich aus. Leider sieht man schon auf den zweiten Blick die Klavierlack Plastikteile im mittleren Bereich, die auch bei normalen Tageslicht spiegeln. Fingerabdrücke bleiben auf der glatten Oberfläche auch gut sichtbar. Der Mitteltunnel schränkt die Bewegungsfreiheit vom rechten Bein ein, mir unverständlich, denn sonst bieten die vorderen Sitze viel Platz für große Menschen. Das Handschuhfach ist so klein das noch nicht einmal eine Bedienungsanleitung reinpasst und unbeleuchtet. Die Schalter für die Heizung und die Klimaanlage sind zu niedrig und schlecht zu erreichen. Das Lenkrad ist winzig und zu tief montiert, läst sich aber verstellen. Die Billigversion hatte ein Radio mit DIN Abmessungen und keinen großen berührungsempfindlichen Bildschirm, im Prinzip keine schlechte Lösung. Die Tasten und Drehräder der Geschwindigkeitsregelung verstecken sich links hinter dem Lenkrad, sie funktioniert sehr feinfühlig und ist leicht zu bedienen.

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Instrumente mit Kühlmitteltemperatur, Drehzahlmesser, Uhrzeit, Bordcomputer, Geschwindigkeitsmesser und Tankinhalt
Peugeot 208 Modelljahr 2017, Instrumente mit Kühlmitteltemperatur, Drehzahlmesser, Uhrzeit, Bordcomputer, Geschwindigkeitsmesser und Tankinhalt

Die Instrumente mit Kühlmitteltemperatur, Drehzahlmesser, Uhrzeit, Bordcomputer, Geschwindigkeitsmesser und Tankinhalt lassen sich schlecht ablesen, immerhin eine nette Lösung sind zwei Geschwindigkeitsmesser, einmal als digitale und einmal als analoge Anzeige. Die Zahlen sind nicht waagerecht sondern dem Kreis angeordnet, warum kann eine Ziffer nicht gerade stehen?

Kofferraum

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Kofferraum
Peugeot 208 Modelljahr 2017, Kofferraum

Der Kofferraum ist eben und an den Seiten verkleidet, leider gibt es keine Ablagefächer für Warndreieck, Verbandkasten und Warnweste. Ein modernes Kofferraumkonzept gibt es hier nicht. Das vollwertige Reserverad befindet sich unter dem Ladeboden. Das Volumen ist mit 260 Litern angegeben.

Peugeot 208 1.2 Liter PureTech 68 50 kW 5 Gang Schaltung, Modelljahr 2017, Kofferraum mit umgeklappter Rückenlehne
Peugeot 208 Modelljahr 2017, Kofferraum mit umgeklappter Rückenlehne

Die Rückenlehne kann nicht geteilt umgeklappt werden. Die Sitzbank lässt sich nicht nach vorne klappen, es entsteht deshalb auch keine ebene Ladefläche. Das Kofferraumvolumen beträgt maximal 540 Liter, wenn man bis zur Fensterunterkante misst. Die gesamte Zuladung beträgt 465 kg, was ein guter Wert für ein Fahrzeug dieser Größe ist.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Die Zulassungsbescheinigung in Spanien enthält nicht alle Angaben die man in der deutschen Zulassungsbescheinigung findet, dafür sind umgekehrt Angaben zu finden die in der deutschen Version nicht vorhanden sind.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung29.03.2017
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAB
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVF3CCHMP6HW019964
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer 
D.1MarkePEUGEOT
D.2Typ / Variante / VersionC / CHMP / 6
D.3Handelsbezeichnung208 5P Access 1.2 L PureTech 68
2Hersteller KurzbezeichnungAutomobiles Peugeot 75 Avenue de la Grande Armée 75116 Paris (France)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO6
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 14 
P.1Hubraum in cm³1199
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw50
P.4Nennleistung bei min ¹5750
THöchstgeschwindigkeit in km/h166
18Länge in mm3973
19Breite in mm1739
20Höhe in mm1471
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1050
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert108
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1515
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1515
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1900
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2860
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1900
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2860
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)75
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13750
U.3Fahrgeräusch in dB(A) 
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1150
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg520
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1185/65 R15 88T
15.2Bereifung auf Achse 2185/65 R15 88T
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsWeiß
11Code zu R  / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe2*2007/46*0070*37
6Datum zu K 
17Merkmal zur Betriebserlaubnis 
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II 
21sonstige Vermerke195/55R16 86T Vehiculo procedente de la UE
IDatum dieser Zulassung29.03.2017

Internet

http://www.peugeot.de

Fazit

Der kleine Peugeot machte keine Freude, es fängt mit der eigenartigen Sitzposition, Lenkradposition und den „schwebenden“ Instrumenten an und geht auch technisch mit dem extrem hohen Verbrauch des kleinen 3 Zylinder Motors schlecht weiter. Ich würde von einem Kauf auf jeden Fall abraten, der Wagen ist teuer und macht einen schlechten Gesamteindruck.