SEAT

Ibiza Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Schaltgetriebe

zurück Startseite Inhalt
zurück SEAT Index
SEAT Ibiza Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Schaltgetriebe
+ leiser Motor, Platzangebot vorne, Komfort, Design, einfache Bedienung, gute Sitze, Qualität, Lenkung, Fahreigenschaften, Verbrauch, Fahrleistungen, Getriebe
– Ausstattung, Preis, Platzangebot hinten, Rundumsicht, Diebstahlschutz

Der SEAT Ibiza ist mit der sportlichen Optik eine Alternative auf dem Kleinwagenmarkt für alle die kein langweiliges oder Retro– Design möchten. Der Wagen bietet für den hohen Kaufpreis ein gutes Gesamtpaket, wobei man natürlich die Handschrift von Volkswagen merkt, eine 3. Kopfstütze hinten für den mittleren Sitz muss man für 60 € extra bestellen. Ich hatte den Spanier im August 2016 in Deutschland nur als Mietwagen übernommen und nach insgesamt 1466 Kilometern wieder abgegeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von dem Mietwagen sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

15 990,– € betrug der Grundpreis im Jahr 2016 für den 1.2 Liter in der STYLE Ausstattung mit 5 Gang Handschaltung, Airbags, Servolenkung, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorne, automatische Klimaanlage, ESP, ASR, dazu kommen noch ein paar Extras wie Farbe Midnight Schwarz 525,– €, Ganzjahresreifen 155,– €, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht 200,– €, Reserverad platzsparend Stahl 100,– €, Licht-und-Sicht-Paket 295,– €, 3. Kopfstütze hinten 60,– €, Winter-Paket 360,– €, Gesamtpreis 17 685,– €. Die Preisliste kann man mit den wichtigsten technischen Daten im Internet als PDF Datei bekommen und den Wagen auch interaktiv online zusammenstellen.

Karosserie

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Ansicht von vorne / Seite
SEAT Ibiza 1.2 Liter Benziner, Ansicht von vorne / Seite

Der IBIZA ist von vorne sofort am großen S als SEAT zu erkennen, die vier Scheinwerfer passen wohl ebenfalls zum Markenauftritt. Die Kanten in der sonst harmonischen Karosserie geben einen sportlichen Eindruck. Der Wagen sieht auf keinen Fall schlecht aus, die Lackierung Schwarz empfiehlt sich nicht, da sofort jeder Dreck zu sehen ist. Die aufpreispflichtigen Aluminiumfelgen sind nett, bieten aber keinen wirklichen Vorteil.

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Ansicht von hinten / Seite
SEAT Ibiza Ansicht von hinten / Seite

Die breite C–Säule sorgt für einen schlechten Blickt nach hinten rechts, der ist gerade beim Fahrspurwechsel sehr wichtig. Das winzige Dreiecksfenster bringt leider gar nichts. Die kleinen Rückleuchten lassen das Heck groß und bullig erscheinen, ansonsten kann man kaum etwas erwähnen, insgesamt sieht der Wagen ganz gut aus.

Motor

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, 1.2 Liter Benziner Motorraum
SEAT Ibiza 1.2 Liter Benziner, Motorraum

Der 1.2 Liter große TSI 4 Zylindermotor holt aus genau 1197 cm³ Hubraum 66 kW bei 4400 bis 5400 min¹ raus, das Drehmoment beträgt maximal 160 Nm bei 1400 bis 3500 min¹. Das geschieht im Betrieb immer leise, im Stand ist der warme Motor kaum zu hören. Der Wagen ist damit mehr ausreichend motorisiert, die Euro Norm 6 wird 2016 erfüllt. CO2 116 g/km und Effizienzklasse C. Der Mietwagen in Frankfurt am Main war erst zwei Monate zugelassen und hatte nur 8557 Kilometer auf dem Tacho.

Verbrauch

Ich hatte auf 1466 Kilometern 77,07 Liter Super E10 95 Oktan getankt, der Verbrauch lag somit bei 5,3 Liter / 100 km. Der erste Tankstopp nach 514 Kilometern führte zu einem Durchschnittsverbrauch von 4,4 L/100 km, der zweite nach weiteren 576 km zu 5,7 Litern / 100 km und der letzte nach weiteren 376 km zu 5,66 Litern / 100 km. Die Reichweite beträgt über 600 Kilometer, ich bin wenig in der Stadt und fast nur auf der Autobahn gefahren. Die Autobahnen waren meist auf sinnvolle 120 km/h oder 130 km/h begrenzt, der Verbrauch scheint mir insgesamt für die Größe vom Fahrzeug und Motor vergleichsweise niedrig zu sein. Die Klimaanlage hatte ich nur kurzzeitig eingeschaltet, sie erhöht sonst natürlich den Verbrauch. Die Werksangabe für den Kraftstoffverbrauch auäerorts lautet 4,0 l/100 km, den kann man meiner Meinung nach nicht erreichen. In der Stadt werden 6,4 Liter pro einhundert Kilometer und kombiniert 4,9 Liter / 100 km angegeben. Die CO2–Emissionen werden kombiniert mit 116 g/km angegeben.

Verbrauch senken

Der Verbrauch läßt sich senken wenn man auf der Autobahn den Tempomat / automatischen Geschwindigkeitsregler nutzt. Die Geschwindigkeit bleibt immer konstant und da nicht unnötig beschleunigt oder gebremst wird verbraucht man minimal weniger. Ich bin große Strecken nur 100 km/h gefahren und wenn es die Verkehrsdichte erlaubte 120 km/h. Das hört sich alles wenig spannend und langsam an, die Durchschnittsgeschwindigkeit dürfte aber nur minimal geringer sein als wenn man immer die maximale Geschwindigkeit fährt.

Getriebe

Das Schaltgetriebe hat 5 Gänge und läßt sich leicht bedienen. Die Schaltwege sind realtiv kurz und auch die Kupplung hat einen kurzen Weg und wurde auch auf Sportlichkeit abgestimmt. Es gibt eine Schaltpunktanzeige die allerdings immer zu früh aufleuchtet und zum Hochschalten ermahnt.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 184 km/h und die Beschleunigung von Null auf Hundert dauert 10,7 Sekunden. Das Fahrwerk ist komfortabel und straff abgestimmt, Bodenunebeneiten werden sehr gut gefiltert. Die Fahrleistungen reichen völlig aus und man fühlt sich ausreichend motorisiert wenn man sich an die maximalen Geschwindigkeitsbegrenzungen hält.

Lenkung

Die Servolenkung ist perfekt und hat weder zu viel noch zu wenig Unterstützung.

Reifen

Der Wagen hatte M+S Reifen „Made in Germany“ von Dunlop Modell SP Sport im Format 185/60 R 15 88H montiert. Die Angabe in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 lautet allerdings 175/70 R14 84T, im Prinzip müsste die Betriebserlaubnis erloschen sein da hier nicht die Reifengröße verwendet wird. Der Reifendruck ist mit 2,6 bar vorne und 2,4 bar hinten angegeben, bei voller Zuladung soll man ihn auf 2,6 bar / 2,7 bar erhöhen. Ein Reserverad wäre im Format T125/60 R18 mit 4,2 bar Luftdruck im Kofferraum vorhanden, wenn man diese Option wählt, der Wagen hatte nur ein Notfallset. Die Reifen sind subjektiv sehr gut, soweit man das als Laie beurteilen kann. Es gab keine hohen Abrollgeräusche und der Komfort war gut.
https://www.dunlop.eu

Innenraum

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Innenraum Fahrer– und BeifahrerSEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Rücksitzbank
SEAT Ibiza 1.2 Liter, Innenraum Fahrer– und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Den Innenraum erreicht man sehr bequem durch vier große Türen, auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit und auch die Beine haben viel Platz. Es gibt keine besonderen Einschränkungen zwischen Lenkrad und Mittelkonsole. Die Sitze sind straff gepolstert und auch nach Stunden noch bequem, die Sitzposition und Verstellmöglichkeiten sind ebenfalls einwandfrei. Die zweifarbige dunkle Gestaltung ist klassich und zweckmäßig. Die Bedienung ist vorbildlich, alles ist übersichtlich und sofort ohne lesen der Anleitung zu nutzen. Die Qualität macht einen soliden Eindruck, die Kunststoffteile sind alle hochwertig und nichts wackelt oder klappert. Die Ausstattung ist in der STYLE Version ist umfangreich, da ist wirklich alles wichtige an Bord. Es gibt für den Fahrer– und Beifahrer einen Airbag und zusätzlich Seitenairbags. Die Ausstattung war mit zwei elektrischen Fensterhebern vorne und Handkurbeln hinten typisch, etwas Luxus bieten elektrisch einstellbare Außenspiegel oder eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Das Handschuhfach hat seinen Namen verdient, viel passt hier nicht hinein, immerhin ist es beleuchtet. Die Dosenhalter gab es in der Mittelkonsole und waren somit ausreichend vorhanden. Es gibt keinen Aschenbecher mehr, ein reines Nichtraucherfahrzeug. Eine USB Steckdose gab es in der Mittelkonsole, ideal um ein Navigationsgerät oder ähnliches mit Strom zu versorgen. Die Rücksitze kann man wegen der relativ knappen Beinfreiheit Erwachsenen nur für kurze Strecken zumuten, Kindern haben ausreichend Platz. Der Wagen wurde in der 5 Sitzplatzversion mit der Sonderausstattung 3. Kopfstütze geliefert. Die Kopfstützen sind für jeden Platz vorhanden und in der Höhe verstellbar.

Armaturen, Radio

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Armaturenbrett / Innenraum
SEAT Ibiza, Armaturenbrett / Innenraum

Das Armaturenbrett ist schlicht und nüchtern und wurde etwas zum Fahrer hin ausgerichtet. Die dunkle Kunststofffläche mag zwar langweilig sein, ist aber wichtig damit man bei Sonnenschein nur geringe Lichtrefexionen an der Scheibe hat. Es ist alles praktisch angeordnet, man findet sofort die wesentlichen Schalter. Das Radio mit Bluetooth® Verbindung „SEAT BT 0960“ verdient auch größtes Lob in Punkto Bedienbarkeit, der Lautstärkeregler links, ein paar Stationstasten, Sendersuchlauf oder manuelle Einstellung, das versteht jeder. Die automatische Klimaanlage hatte ich im August nur auf einer Fahrt benötigt, die eingestellte Temperatur von 22 Grad wurde zugfrei erreicht. Die Heizung kann man natürlich auch mit der vorgegebenen Temperatur nutzen. Die Schalter für die elektrischen Fensterheber sind in der Fahrer und Beifahrertür eingebaut.

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Armaturen mit Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Bordcomputer, Uhrzeit / Außentemperatur, Tageskilometer / Gesamtkilometer und Schaltanzeige, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige
SEAT Ibiza, Armaturen mit Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Bordcomputer, Uhrzeit / Außentemperatur, Tageskilometer / Gesamtkilometer und Schaltanzeige, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige

Die Armaturen ließen sich sehr gut ablesen, es gibt einen Drehzahlmesser, eine Kühlmitteltemperaturanzeige, einen Bordcomputer, Uhrzeit / Außentemperatur, Tageskilometer / Gesamtkilometer und Schaltanzeige, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige. Der Bordcomputer zeigt wahlweise die Geschwindigkeite, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrstrecke, Fahrzeit, Reichweite, Durchschnittsverbrauch, Verbrauch, Kühlmitteltemperatur, Öltemperatur oder die Warnung der eingestellten Geschwindigkeit an. Ein Navigationsgerät gab es leider nicht. Das Lenkrad läßt sich verstellen und liegt angenehm in der Hand.

Fahrassistenz

Der Wagen war mit einem Fahrassistenz System ausgestattet welches angeblich die Müdigkeit vom Fahrer erkennt. Ich bin längere Autobahnstrecken mit eingeschalteten Geschwindigkeitsregler gefahren und im Display erschien manchmal „Müdigkeit wurde erkannt“. Ich fühlte mich nicht müde und hatte auch keine Pause gemacht. Das System errechnet es vermutlich einfach anhand der Lenkbewegungen und der Fahrstrecke.

Diebstahlschutz

Die Marke SEAT war mit 39 % aller 2016 gestohlenden Fahrzeuge in Spanien in dem Bereich führend, das liegt zum einen an der Anzahl der Fahrzeug und leider auch zum anderen an der schlechten Sicherung der Autos. Der SEAT Ibiza ist im Vergleich zu anderen Modellen sehr einfach zu entwenden, es ist zu vermuten, das es dem Hersteller nicht schadet, denn jedes gestohlene Fahrezug ist im Prinzip ja auch ein neu verkauftes.

Kofferraum

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Kofferraum ohne vollwertigem Reserverad unter der Abdeckung
Kofferraum ohne vollwertigem Reserverad unter der Abdeckung

Der Kofferraum ist für einen Kompaktwagen wirklich sehr groß, die Kleinigkeiten wie das Warndreieck, Verbandkasten oder Warnweste kann man im doppelten Boden, oder besser gesagt in der Mulde vom Reserverad verstauen. Das Notfallset befindet sich direkt unter der Abdeckung. Der Wagen wiegt leer 1089 kg und das Gesamtgewicht darf 1580 kg betragen, daraus ergibt sich eine Zuladung von 491 kg. Die Zuladung ist relativ hoch und dürfte völlig ausreichen.

SEAT Ibiza, Typ 6J, 1.2 Liter Benziner, Kofferraum mit geteilt umklappbaren Rückenlehnen
Kofferraum mit geteilt umklappbaren Rückenlehnen

Die Rückenlehne läßt sich geteilt umklappen, es gibt dann eine große aber ansteigende Ladefläche.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens SEAT Ibiza mit Benzin Motor und Schaltgetriebe. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Das Leergewicht wird wie folgt definiert: fahrbereites Fahrzeug mit 90 % gefüllten Kraftstofftank ohne Zusatzausstattungen. Die Fahrzeugbreite ist in mm angegeben ohne Spiegel und Anbauteile.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung14.06.2016
2.1Code zu 27593
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferAKO000053
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAF
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVSSZZZ6JZGR120960
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer0
D.1MarkeSEAT
D.2Typ / Variante / Version6J SCCJZC FM5NFM52T1067MM6
D.3HandelsbezeichnungIBIZA
2Hersteller KurzbezeichnungSEAT (E)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b 8 Spl. Mehrzweckfahrzeug
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse715/2007*136/2014W
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO6;W;PI/CI; M, N1 I
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 1436W0
P.1Hubraum in cm³1197
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw66
P.4Nennleistung bei min ¹4400
THöchstgeschwindigkeit in km/h184
20Höhe in mm1428 - 1445
19Breite in mm1693
18Länge in mm4043 - 4061
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1089
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg75
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert116
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1580
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1580
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1840
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2790
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1840
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2790
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)76
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13750
U.3Fahrgeräusch in dB(A)72
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1000
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg540
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz5
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1175/70 R14 84T
15.2Bereifung auf Achse 2175/70 R14 84T
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSchwarz
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEE9*2001/116*0067*36
6Datum zu K26.11.2015
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIER093444
21sonstige VermerkeSelbstf.mietfzg/Mietwagen F.1/F.2:+30 u. 7.2/8.2:+10 b Anhängerbetrieb*O.1:100 bis 8 % Steig.techn.zul.Ges-Masse d. Zugkombination:2580 kg*ww.AHK lt.EGTG*
IDatum dieser Zulassung14.06.2016

Internet

http://www.seat.de

Fazit

Der Ibiza ist kein schlechter Wagen, wirklich sehr gut sind die Lenkung, das Platzangebot, das Fahrwerk, der Motor und der Verbrauch. Das Preis– Leistungsverhältnis ist schlecht, ansonsten gibt es kaum etwas was wirklich stört. Wenn man die sportliche Optik mag und das Geld keine Rolle spielt kann man den Wagen kaufen.