SEAT

LEON ST Diesel Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Schaltgetriebe

zurück Startseite Inhalt
zurück SEAT Index
SEAT LEON ST Diesel Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Schaltgetriebe
+ sportliches Fahrwerk, Komfort, einfache Bedienung, gute Sitze, Qualität, Lenkung, Fahreigenschaften, Radioempfang, Verbrauch, Ausstattung, Fahrleistungen, 5 Gang Getriebe
– Preis, Platzangebot Fahrer, Verbrauch über der Normangabe, Start&Stop System

Der SEAT LEON ST ist ein klassischer Kombinationskraftwagen mit Dieselmotor, ein echtes Langstreckenfahrzeug für die Autobahn. Die TDI Technologie mit der „besonderen Software“ hatte das Ende der Diesel Ära eingeleitet, zukunftssicher mit Hybrid oder Elektromotor fährt dieser spanische Volkswagen nicht. Ich hatte den Wagen im Juli 2017 in Madrid, Spanien nur als Mietwagen übernommen und nach insgesamt 693 Kilometern wieder abgegeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von dem Mietwagen sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

25 310,– € betrug der Grundpreis im Jahr 2017 für den 1.6 Liter TDI in der Style Ausstattung mit 5 Gang Handschaltung, Airbags, Servolenkung, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorne und hinten, ESP, ASR, Tempomat, automatische Scheibenwischer, Lichtautomatik dazu kommen noch ein paar Extras wie Farbe Midnight Schwarz 600,– €, Reserverad als Notrad 75,– €, Klimaanlage Climatronic 370,– €, Media System Plus 425,– €, SEAT Sound 360,– € und Leichmetallräder 175,– €, der Gesamtpreis laut Internet Konfiguration lag bei 27 315,– €. Die Preisliste kann man mit den wichtigsten technischen Daten im Internet als PDF Datei bekommen und den Wagen auch interaktiv online zusammenstellen.

Karosserie

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Ansicht von vorne / Seite
SEAT LEON ST 1.6 TDI Start&Stop, Ansicht von vorne / Seite

Der LEON ST ist von vorne sofort am großen S als SEAT zu erkennen, die kantig gestalteten Scheinwerfer passen wohl ebenfalls zum Markenauftritt. Die Abkürzung ST könnte für Sport Tourer stehen, denn der Wagen sieht durchaus sportlich aus und nicht wie ein reiner Kombi. Die Dachreling ist sehr niedrig aber wohl praktisch um mit zusätzlichen Aufbauten verschiedene Dinge zu transportieren. Der Wagen sieht auf keinen Fall schlecht aus, die Lackierung Schwarz empfiehlt sich nicht, da sofort jeder Dreck zu sehen ist. Die Leichtmetallräder „Design I“ sind nett und kosten nur einen geringen Aufpreis, bieten aber keinen wirklichen Vorteil. Die Außenspiegel und Türgriffe sind in Wagenfarbe lackiert, das muss mal erwähnt werden, ist ja ein Mehraufwand bei der Herstellung.

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Ansicht von hinten / Seite
SEAT LEON ST 1.6 TDI Start&Stop Ansicht von hinten / Seite

Die kantig gestalteten Rückleuchten greifen die Gestaltung der Scheinwerfer wieder auf, die Heckansicht ist mit dem kleinen Dachspoiler unspektakulär wie der gesamte Wagen. Es fällt auf das es keine sichtbare Antenne gibt, trotzdem war der Radioempfang sehr gut. Die Buchstaben TDI kennzeichnen den Diesel deutlich.

Motor

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, 1.6 TDI Start&Stop Motorraum
SEAT LEON ST 1.6 TDI Start&Stop, Motorraum

Der 1.6 Liter große 4 Zylindermotor holt aus genau 1598 cm³ Hubraum 85 kW bei 3250 bis 4000 min¹ raus, das Drehmoment beträgt maximal 250 Nm bei 1500 bis 3000 min¹. Das typische Dieselgeräusch ist im Betrieb immer wahrnehmbar, es ist kein leiser Motor. Der Wagen ist damit mehr als ausreichend motorisiert, die Euro Norm 6 wird 2017 erfüllt. Die CO2 Emission ist kombiniert mit 109 g/km angegeben. Der Mietwagen war noch fast fabrikneu und hatte nur 2732 Kilometer auf dem Tacho.

Start&Stop

Das Start&Stop Systemn ist auch beim kalten Motor aktiv, der Motor kommt somit auf einer kurzen Stadtstrecke auf langsamer Betriebstemperatur. Das Ab und Anschalten vom Motor kostet auf jeden Fall mehr Energie als das es einsparen könnte, der Verschleiß der Bauteile wird deutlich erhöht, ein meiner Meinung nach völlig sinnloses System welches nur die Lebensdauer vom Motor reduziert.

Verbrauch

Ich hatte auf 682 Kilometern 31,4 Liter Diesel getankt, der Verbrauch lag somit bei 4,6 Liter / 100 km. Der Bordcomputer zeigte ebenfalls einen Verbrauch von 4,6 Litern / 100 km an, der Wagen war bei der Abholung tatsächlich vollgetankt. Meine Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 70 km/h, die Reichweite beträgt über 800 Kilometer, ich bin wenig in der Stadt und fast nur auf der Autobahn mit 120 km/h oder Landstraßen mit 100 km/h gefahren. Es war wenig Verkehr und ich hatte den Tempomat auf 100 km/h oder 120 km/h eingestellt und auch längere Strecken konstant mit der Geschwindigkeit fahren können. Der Verbrauch scheint mir insgesamt für die Größe vom Fahrzeug und Motor vergleichsweise niedrig zu sein. Die Klimaanlage hatte nur bei gut 30 % der Strecke eingeschaltet, sie erhöht natürlich den Verbrauch. Die Werksangabe für den Kraftstoffverbrauch außerorts lautet 3,9 l/100 km, den kann man meiner Meinung nach nicht erreichen. In der Stadt werden 4,7 Liter pro einhundert Kilometer und kombiniert 4,1 Liter / 100 km angegeben. Die CO2–Emissionen werden kombiniert mit 109 g/km angegeben, daraus ergibt sich die Effizienzklasse A.

Verbrauch senken

Der Verbrauch läßt sich senken wenn man auf der Autobahn den Tempomat / automatischen Geschwindigkeitsregler nutzt. Die Geschwindigkeit bleibt immer konstant und da nicht unnötig beschleunigt oder gebremst wird verbraucht man minimal weniger. Ich bin große Strecken nur 100 km/h oder 120 km/h gefahren das sind die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten auf Landstraßen und Autobahnen in Spanien.

Getriebe

Das Schaltgetriebe hat 5 Gänge und läßt sich leicht bedienen. Die Schaltwege sind realtiv kurz und auch die Kupplung hat einen kurzen Weg und wurde auch auf Sportlichkeit abgestimmt. Es gibt eine Schaltpunktanzeige die allerdings immer zu früh aufleuchtet und zum Hochschalten ermahnt.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 199 km/h und die Beschleunigung von Null auf Hundert dauert 10,6 Sekunden. Das Fahrwerk ist sportlich und straff abgestimmt, bietet aber noch genug Komfort. Die Fahrleistungen reichen völlig aus und man fühlt sich mehr als ausreichend motorisiert wenn man sich an die maximalen Geschwindigkeitsbegrenzungen hält.

Lenkung

Die Servolenkung ist perfekt und hat weder zu viel noch zu wenig Unterstützung, das Lederlenkrad ist weder zu klein noch zu groß.

Reifen

Der Wagen hatte Sommerreifen „Made in Hungary“ von koreanischen Hersteller Hankook Modell Ventus Prime² Kontrol Technology im Format 205/55 R16 91V montiert. Die Reifen müsste man zweimal im Jahr gegen Winterräder tauschen, sinnvoller wären M+S Reifen die das ganze Jahr genutzt werden können. Der Reifendruck ist mit 2,2 bar vorne und 2,2 bar hinten angegeben, bei voller Zuladung soll man ihn auf 2,5 bar vorne und 2,6 bar hinten erhöhen. Ein Not-Reserverad wurde hier als kostenpflichtiges Extra mitgeliefert, es ist im Format T125/70 R 16 96M mit 4,2 bar Luftdruck im Kofferraum vorhanden. Der Hersteller ist ebenfalls Hankook mit dem Modell S300 der Reifen ist „Made in China“. Die Reifen sind subjektiv sehr gut, soweit man das als Laie beurteilen kann. Es gab keine hohen Abrollgeräusche und der Komfort war gut.
http://www.hankooktire.com/de/

Innenraum

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Innenraum Fahrer– und BeifahrerSEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Rücksitzbank
SEAT LEON ST 1.6 TDI Start&Stop, Innenraum Fahrer– und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Den Innenraum erreicht man sehr bequem durch vier große Türen, auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit nur das rechte Bein hat nicht genug Platz. Es gibt einen breiten Mitteltunnel mit Einschränkungen zwischen Lenkrad und Mittelkonsole. Die Sitze sind straff gepolstert und auch nach Stunden noch bequem, die Sitzposition und Verstellmöglichkeiten sind ebenfalls einwandfrei. Die zweifarbige dunkle Gestaltung in Schwarz und Grau ist Klassisch und zweckmäßig. Die Bedienung ist vorbildlich, alles ist übersichtlich und sofort ohne lesen der Anleitung zu nutzen. Die Qualität macht einen soliden Eindruck, die Kunststoffteile sind alle hochwertig und nichts wackelt oder klappert. Die Ausstattung ist in der Style Version ist umfangreich, da ist wirklich alles wichtige an Bord. Es gibt für den Fahrer– und Beifahrer einen Airbag und zusätzlich Seitenairbags. Die Ausstattung war mit vier elektrischen Fensterhebern vorne und hinten großzügig, etwas Luxus bieten elektrisch einstellbare Außenspiegel oder eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Das Handschuhfach hat seinen Namen verdient, viel passt hier nicht hinein, immerhin ist es beleuchtet. Die Dosenhalter gab es in der Mittelkonsole und waren somit ausreichend vorhanden. Es gibt keinen Aschenbecher mehr, ein reines Nichtraucherfahrzeug. Eine USB Steckdose gab es in der Mittelkonsole, ideal um ein Navigationsgerät oder ähnliches mit Strom zu versorgen. Die Rücksitze kann man auch Erwachsenen für kurze oder auch längere Strecken zumuten, Kindern haben mehr als ausreichend Platz. Die Kopfstützen sind für jeden Platz vorhanden und in der Höhe verstellbar.

Armaturen, Radio

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Armaturenbrett / Innenraum
SEAT LEON ST 1.6 TDI Start&Stop, Armaturenbrett / Innenraum

Das Armaturenbrett ist schlicht und nüchtern und wurde etwas zum Fahrer hin ausgerichtet. Die dunkle Kunststofffläche mag zwar langweilig sein, ist aber wichtig damit man bei Sonnenschein nur geringe Lichtrefexionen an der Scheibe hat. Es ist alles praktisch angeordnet, man findet sofort die wesentlichen Schalter. Das Radio mit Bluetooth® Verbindung „SEAT BT 0960“ verdient auch größtes Lob in Punkto Bedienbarkeit, der Lautstärkeregler links, ein paar Stationstasten, Sendersuchlauf oder manuelle Einstellung, das versteht jeder. Der UKW Empfang war trotz nicht sichtbarer Antenne sehr gut. Die automatische Klimaanlage nennt sich Climatronic und ist durchaus empfehlenswert, im Prinzip stellt man einmal die Temperaturen für die rechte und linke Seite ein und kann die Bedienung dann vergessen. Die Schalter für die elektrischen Fensterheber sind in der Fahrer– und Beifahrertür eingebaut.

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Armaturen mit Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Bordcomputer, Uhrzeit / Außentemperatur, Tageskilometer / Gesamtkilometer und Schaltanzeige, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige
SEAT LEON ST, Armaturen mit Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Bordcomputer, Uhrzeit / Außentemperatur, Tageskilometer / Gesamtkilometer und Schaltanzeige, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige

Die Armaturen ließen sich sehr gut ablesen, es gibt einen Drehzahlmesser, eine Kühlmitteltemperaturanzeige, einen Bordcomputer, Uhrzeit / Außentemperatur, Tageskilometer / Gesamtkilometer und Schaltanzeige, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige. Der Bordcomputer zeigt wahlweise die Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrstrecke, Fahrzeit, Reichweite, Durchschnittsverbrauch, Verbrauch, Kühlmitteltemperatur, Öltemperatur oder die Warnung der eingestellten Geschwindigkeit an. Ein Navigationsgerät war hier nicht an Bord, ein günstiges von TomTom oder einem anderen Hersteller dürfte auch die bessere Wahl sein. Das Lenkrad läßt sich verstellen und liegt angenehm in der Hand. Es gibt auf der linke und rechte Seite Tasten und Drehregler um das Radio und den Bordcomputer zu bedienen.

Elektronische Helfer

Der Wagen war mit ein paar elektronischen Helfern ausgestattet, so wurde das Fahrlicht automatisch ein und ausgeschaltet, die Funktion war auch beim Wechsel von Tageslicht in eine Tunneleinfahrt perfekt. Die Scheibenwischergeschwindigkeit wurde ebenfalls automatisch geregelt, auch das funktionierte sehr gut. Der Geschwindigkeitsregel wurde nicht deaktiviert wenn man den Gang wechselte, auch das ist sehr gut, die Deaktivierung geht natürlich sofort wenn man bremst. Die elektronische Handbremse in der Mittelkonsole bleibt mir ein Rätsel, ich sehe absolut keinen Vorteil, sondern nur den Nachteil das ich Probleme habe am Berg oder zurückzurollen anzufahren.

Kofferraum

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Kofferraum mit Notrad unter der Abdeckung
Kofferraum mit Notrad unter der Abdeckung

Der Kofferraum ist für einen Kompaktwagen wirklich sehr groß, die Kleinigkeiten wie das Warndreieck, Verbandkasten oder Warnweste kann man im doppelten Boden verstauen, dort findet sich auch das Not-Reserverad. Der Wagen wiegt leer 1305 kg und das Gesamtgewicht darf 1870 kg betragen, daraus ergibt sich eine sehr hohe Zuladung von 565 kg.

SEAT LEON ST, Typ 5F, 1.6 TDI Start&Stop, Kofferraum mit geteilt umklappbaren Rückenlehnen
Kofferraum mit geteilt umklappbaren Rückenlehnen

Die Rückenlehne läßt sich geteilt umklappen, es gibt dann eine große aber ansteigende Ladefläche. Die Sitzlehnen lassen sich vom Kofferraum per Tastendruck umklappen, das funktioniert genauso einfach wie das Entfernen der Laderaumabdeckung. Ein wirkliches Kofferraumkonzept gibt es aus Kostengründen wohl nicht.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens SEAT LEON ST mit Diesel Motor und Schaltgetriebe. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Das Leergewicht wird wie folgt definiert: fahrbereites Fahrzeug mit 90 % gefüllten Kraftstofftank ohne Zusatzausstattungen. Die Fahrzeugbreite ist in mm angegeben ohne Spiegel und Anbauteile. Die Zulassungsbescheinigung in Spanien enthält nicht alle Daten, dafür sind andere Daten die auf der deutschen Version nicht eingetragen sind vorhanden.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung15.06.2017
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAC Familiar
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVSSZZZ5FZHR044086
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer 
D.1MarkeSEAT
D.2Typ / Variante / Version5F FDDYAX0V FM5SSFM5A40517MMVLO561
D.3HandelsbezeichnungLEON ST
2Hersteller KurzbezeichnungSEAT, S.A. Autovia A-2 km 585 E-o8760 Martorell
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b 8 Spl. Mehrzweckfahrzeug
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO6;W
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleDiesel
10Code zu P.30002
14.1Code zu V.9 oder 14 
P.1Hubraum in cm³1598
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw85
P.4Nennleistung bei min ¹3250 - 4000
THöchstgeschwindigkeit in km/h199
20Höhe in mm1451
19Breite in mm1816
18Länge in mm4549
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1305
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert109
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1870
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1870
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1950
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2970
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1950
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2970
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)72
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.12375
U.3Fahrgeräusch in dB(A) 
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1500
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg650
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz5
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1195/65 R15 91H
15.2Bereifung auf Achse 2195/65 R15 91H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSchwarz
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe9*2001/46*0094*23
6Datum zu K 
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II17S046392
21sonstige Vermerkedebera pasar la primera inspeccion periodica a los 2 años de su matriculacion. (L2) 205/55 R16 91V. con remolque mmta/mma eje 2: +25 kg (f./) 1533 (F7.1.) 1504
IDatum dieser Zulassung15.06.2017

Internet

http://www.seat.de

Fazit

Der Wagen könnte aus den achtziger Jahren stammen, es ist einfach ein Kombi mit 5 Sitzplätzen und einem relativ großen Kofferraum, völlig ohne Lifestyle, SUV Optik, Retro Design oder übertriebenen Details. Der Dieselmotor ist ideal für die Langstrecke, in den Innenstädten wird er in vielen europäischen Großstädten wohl demnächst verbannt werden, die Emissionen sind einfach zu hoch. Das Preis– Leistungsverhältnis ist ziemlich schlecht, ich würde vom Kauf abraten.