Smart

Roadster

zurück Startseite Inhalt
zurück Smart Index
Smart Roadster
+ Design, Platz für 2 große Personen je 82,5 kg, Fahrspaß
– Motorgeräusch, Komfort, Windgeräusche, Kofferraum, Verdeckmechanismus, Alltagstauglichkeit, Zuladung 165 kg, hoher Super Plus Verbrauch

Der Smart Roadster wurde von 2003 bis 2005 produziert, die Verkaufszahlen waren zu niedrig und so war die Baureihe 452 die erste und letzte des erfolglosen Fahrzeuges. Ein Dreizylindermotor, bescheidene Fahrleistungen, umständliches Verdeck, hohe Preise und ein niedriges Qualitätsniveau konnte nur wenige Kunden überzeugen. Ich hatte den Spaßflitzer für nur einen Tag bei Europcar ausgeliehen und hoffe meine kurzen Eindrücke sind trotzdem hilfreich.

Preis

18610,– € kostete der Wagen im Jahr 2003 in der Grundausstattung, die Ausstattung war mit Klimaanlage, Radio CD, ABS, ESP und beheizbaren Sitzen gut, nur ein Navigationsgerät wäre noch wünschenswert gewesen. Ich hatte ihn nur als Mietwagen bei Europcar für einen Tag für 39,– € ausgeliehen.

Karosserie

Smart Roadster, Ansicht von vorne und der Seite
Smart Roadster, Ansicht von vorne und der Seite

Der Wagen ist sofort als Smart zu erkennen, die Tridion Sicherheitszelle ist auch hier zu finden. Das verspielte Design ist absolut eigenständig und sieht auch nach Jahren noch frisch und modern aus. Die Form ist absolut unsportlich, der Luftwiderstandsbeiwert ist mit 0,41 extrem schlecht, was man beim Fahren auch akustisch merken konnte. Der Wagen sieht in der extrem schmutzempfindlichen Farbe mit den silbernen Felgen gut aus.

Smart Roadster, Ansicht von hinten
Smart Roadster, Ansicht von hinten

Die Heckansicht wirkt bullig, eine große graue Kunststofffläche, Lüftungsgitter und schlanke Heckleuchten machen einen sportlichen Eindruck. Die steile Heckscheibe dürfte der Grund für die schlechte Aerodymanik von dem Wagen sein.

Verdeck

Das Verdeck ist bei einem Roadster neben den Fahrleistungen am wichtigsten, es sollte sich schnell öffnen und schließen lassen. Die Lösung hier ist sehr umständlich, das Stoffverdeck fährt elektrisch nach hinten, dann muß man per Hand die beiden Dachholme entfernen und im Gepäckabteil vorne in den vorgesehenen Halterungen unterbringen. Der Zeitaufwand dafür beträgt je nach Übung ein paar Minuten. Die steil stehende Heckscheibe ist nicht versenkbar, insgesamt ist es eine primitive Angelegenheit. Die Windgeräusche sind sehr hoch, bei Tempo 100 kann man sich nicht mehr unterhalten.

Motor

Der 3 Zylindermotor mit Suprex Turbolader und Ladeluftkühler holt aus 698 cm ³ Hubraum 60 kW bei 5250 min ¹ raus. Das Drehmoment beträgt maximal 110 Nm in einem Bereich von 2250 bis 4500 min ¹. Das geschieht im Betrieb sehr laut und mit einem „billigen“ Geräusch, der Wagen ist damit gerade noch ausreichend motorisiert, die Euro Norm 4 wird erfüllt.

Verbrauch

Mein Durchschnittsverbrauch auf 277 Kilometern in der Stadt und auf der Landstraße betrug 6,5 Liter / 100 km. im Verhältnis zum Fahrzeuggewicht und den Fahrleistungen empfinde ich das sehr hoch. Die Herstellerangabe von 5,1 Liter / 100 Kilometer konnte ich nicht erreichen. Der Wagen benötigt Super Plus mit 98 Oktan, die CO2–Emissionen werden kombiniert mit 121 g/km angegeben.

Getriebe

Die 6 Gang Schaltung ist über den Hebel sehr leicht zu betätigen, nach vorn drücken um hochzuschalten, nach hinten drücken um runterzuschalten. Ein Kupplungspedal gibt es nicht mehr, die Schaltung funktioniert sehr gut, wenn man den 1.Gang einlegt und von der Bremse geht bleibt der Wagen stehen, erst wenn man Gas gibt kann man auch gefühlvoll anfahren. Wenn man anhält wird automatisch wieder der erste Gang eingelegt, im Stadtbetrieb ist das sehr praktisch. Eine Anzeige beim Tacho informiert über den eingeleten Gang. Zusätzlich ist ein Automatikmodus vorhanden, der schaltet aber leider mit langen Schaltpausen. In der Anzeige steht dann immer ein A, der aktuelle Gang wird nicht angezeigt.

Fahrleistungen

Ein Spaßauto ohne Alltagstauglichkeit, dieser Roadster ist nur etwas für die Landstraße im Hochsommer. Genau dort macht es Spaß mit dem Wagen zu fahren, die Motorleistung reicht aus um von 0 auf 100 km/h in 10,9 Sekunden zu beschleunigen. Die Windgeschräusche sind bis zu und bis 100 km/h auszuhalten. Das Fahrverhalten könnte man mit Go Kart Feeling beschreiben, der Federungskomfort ist auch auf schlechten Straßen gut.

Lenkung

Die Lenkung machte einen sportlichen und direkten Eindruck.

Reifen

Der Wagen hat Reifen der Größe 185/55 R15 82T, ein richtiges Ersatzrad gibt es nur ein Dichtspray und ein Kompressor mit einen Anschluss für den Zigarettenanzünder.

Innenraum

Smart Roadster, Innenraum
Smart Roadster, Innenraum

Die relativ bequemen Sitze bieten auch für große Personen viel Platz, zu schwer sollte man nicht sein, da die Zuladung nur 165 kg beträgt dürfen nur 2 Personen mit je 82,5 kg mitfahren. Der erste positive Eindruck der Sitze war nach zwei 2 Stunden auch vorbei, es wurde langsam unbequem, dafür ist die extrem niedrige Sitzposition sehr sportlich und mal wirklich etwas anderes. Das Aus– und Einsteigen fällt wegen der niedrigen Sitzposition natürlich schwerer. Der Motor befindet sich direkt hinter den Sitzen und man hat den Eindruck das jemand dicht auffährt, so laut sind die Geräusche die in den Innenraum gelangen.

Bedienung

Die Zentralverriegelung mit Fernbedienung öffnet die Türen und den hinteren Kofferraum, welches eher eine Ablage ist. Der „Kofferraum“ vorne wird durch einen Hebel im abschließbaren Handschuhfach entriegelt, wirklich sehr unpraktisch wenn man das Auto offen stehen läßt, muß man also immer das Handschuhfach abschließen. Die übrige Bedienung läßt keine Rätsel aufkommen und geht einfach von der Hand.

Armaturen

Smart Roadster, Armaturen und Lenkrand
Smart Roadster, Armaturen und Lenkrand

Die Armaturen und das Radio wurden ebenso primitiv und minimalistisch gestaltet, die Plastikflächen fühlen sich billig an. Die Farbgestaltung ist mir den orangen Flächen auf jeden Fall poppig, ansonsten kann man hier nichts positives berichten.

Kofferraum

Smart Roadster, Gepäckfach hinten mit Verbandkasten und Warndreieck
Smart Roadster, Gepäckfach hinten mit Verbandkasten und Warndreieck

Der Kofferraum kann kaum einen Koffer aufnehmen, es ist eher eine kleine Ablagefläche. Es gibt auch keinen Platz für einen Verbandkasten oder ein Warndreieck. Der darunterliegende Motor erwärmt das Ablagefach noch zusätzlich.

Smart Roadster, Gepäckfach vorne mit zwei Dachholmen
Smart Roadster, Gepäckfach vorne mit zwei Dachholmen

Das Gepäckabteil vorne entriegelt man umständlich über das Handschuhfach, da müssen die beiden Dachholme verstaut werden, das Ladevolumen verringert sich dann auf 45 Liter.

Smart Roadster, Gepäckfach vorne mit einem Dachholm
Smart Roadster, Gepäckfach vorne mit einem Dachholm

Die maximale Zuladung vom Fahrzeug beträgt 165 kg, das Volumen von dem Gepäckfach ist bei geschlossenem Stoffverdeck maximal.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat den Fahrzeugschein vereinheitlicht und er nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens smart Roadster. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Der Wagen hatte noch einen Fahrzeugschein, auf dem sich nicht alle Daten befinden.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung03.05.2004
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasse 
4Art des AufbausPKW Offen
EFahrzeug IdentifizierungsnummerWME4524341L004416
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer1
D.1MarkeSMART
D.2Typ / Variante / Version452
D.3Handelsbezeichnung 
2Hersteller KurzbezeichnungDAIMLERCHRYSLER (D)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus 
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO 4
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 14 
P.1Hubraum in cm³698
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw60
P.4Nennleistung bei min ¹5250
THöchstgeschwindigkeit in km/h175
18Länge in mm3427
19Breite in mm1615
20Höhe in mm1207
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)865
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert121
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1030
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1030
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1465
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2610
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1465
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2610
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)91
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.1 
U.3Fahrgeräusch in dB(A)73
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz2
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1185/55 R15 82T oder 205/50 R15 86H
15.2Bereifung auf Achse 2185/55 R15 82T oder 205/50 R15 86H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des Fahrzeugsschwarz
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABE 
6Datum zu K 
17Merkmal zur Betriebserlaubnis 
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II 
21sonstige VermerkeEintragungen zu Felgen und Bereifung
IDatum dieser Zulassung03.05.2004

Internet

http://www.smart.de

Fazit

Dieses Fahrzeug kostete mit Sonderausstattung über 20 000,– € und bot dafür im Prinzip nichts. Das Spielzeug hatte mir an dem warmen Sommertag trotzdem viel Spaß gemacht, allerdings reichte mir der Tag dann auch. Ich kann von einem Kauf nur abraten, die Nachteile bei den Wagen sind so zahlreich wie sonst kaum bei einen anderen Fahrzeug.