Belorado

Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie

zurück Startseite Inhalt
zurück Belorado Bericht
Belorado, Spanien
+ Aufführung, deutsche und spanische Darsteller, Atmosphäre, Requisite, freier Eintritt, einfache Anreise mit Mietwagen, kostenlose Parkplätze
– historisch falsch, Informationen im Internet

Die vierte Ausgabe der Expohistórica zeigte zum Anlass des dreißigsten Jahrestages des Falles der Mauer in Berlin 1989 in Aufführungen die Geschichte des kalten Krieges am Checkpoint Charlie. Die Wiederaufführung von Ereignissen findet in einer Kulisse mit einem Nachbau des US Kontrollpunktes von 1961 statt. Ich hatte die jährliche Veranstaltung im Mai 2019 besucht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind interessant und hilfreich.

Information

Es gibt eine Website vom Veranstalter der Expohistórica und eine vom Veranstaltungsort dem „Museo de Radiocomunicación Incencio Bocanegra“, beide sind nur auf Spanisch verfügbar. Die Beschreibung ist nicht sehr ausführlich, man erfährt zum Beispiel nicht das der Eintritt kostenlos ist und auch die Uhrzeiten der Vorführungen waren nicht aktuell. Es gab vor Ort ein Faltblatt mit der Übersicht der Vorführungen und der Zeiten.

Preis

0,– €, kostenlos, Eintritt frei

Termin

4. Mai 2019 Samstag von 11:00 – 20:30 und 5. Mai 2019 Sonntag von 10:30 – 20:00

Lage

Der Ort Belorado befindet sich circa 285 Kilometer nördlich von Madrid in der Nähe von Burgos, er liegt circa 766 Meter über den Meeresspiegel. Das Gelände vom Museum „Museo de Radiocomunicación Incencio Bocanegra“ befindet sich direkt im Ort in der Nähe der Stierkampfarena.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen oder Motorrad von Madrid geht über die mautfreie Autobahn A-1 und weiter über die N-120 Richtung Logroño. Es reicht in jedem Fall den Ort in das Navigationsgerät einzugeben, die Ausschilderung „Museo Bocanegra“ ist sehr gut. Die Parkplätze sind im Ort kostenlos und problemlos zu finden. Die Angaben für das Navigationsgerät lauten Calle del Crucero Baleares, 09250 Belorado oder Längen– und Breitengrad N 42°25.031′ W 3°11.558′.

Gedenkfeier

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Gedenkfeier für die Opfer der Berliner Mauer
Gedenkfeier für die Opfer der Berliner Mauer

Die „Gedenkfeier“ für die Opfer der Berliner Mauer fand am Samstag Mittag statt. Es gab eine schöne Ansprache auf Deutsch, die in kurzen Abständen nach gut zwei Stätzen unterbrochen wurde und auf Spanisch wiederholt wurde. Die beiden Sprecher waren klar und deutlich zu verstehen. Die Berliner Mauer stand zwischen 1961 und 1989 und in der Zeit wurden in Berlin mindestens 140 Menschen bei der Flucht von Ost nach West erschossen. Die DDR-Grenztruppen hatten einen Schießbefehl der bei Überschreitungen der Grenze galt.

Nationale Volksarmee

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Darsteller in Nationale Volksarmee NVA Uniformen
Darsteller in Nationale Volksarmee NVA Uniformen

Es gab eine Schweigeminute und die Nationalhymnen der Bundesrepublik Deutschland BRD und der Deutschen Demokratischen Republik DDR wurden gespielt. Diese Zeromonie dauerte gut 15 Minuten und danach gab es gute Fotomöglichkeiten. Die Uniformen und die Waffen erschienen mir echt, wobei ich die tatsächlichen Uniformen und Abzeichen nicht kenne.
http://www.nva-uniformen.de

Authentizität

Eine 100 % Authentizität kann man auf keinen Fall bei so einer Veranstaltung erwarten, aber historisch falsch ist auf jeden Fall das britische Truppen am Checkpoint Charly waren und den Union Jack gehisst hatten. Die britische Nationalflagge und Soldaten in britischer Uniform passten absolut nicht in die Szene. Ich kann nur vermuten das keine US Uniformen vorhanden waren und man deshalb die britischen genommen hat.

Kalter Krieg am Checkpoint Charlie

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Erklärungen zur Grenze
Erklärungen zur Grenze

Die Tribüne war um 17:00 schon gut gefüllt, um 17:30 ging es mit Darstellungen zum kalten Krieg am Checkpoint Charlie los. Es wurden Freiwillige aus dem Publikum gesucht die später durch die Passkontrolle gehen sollten. Ein ehemaliger Zollbeamter der DDR erklärte mit schönem Berliner Akzent die Grenze, die Übersetzung auf Spanisch kam wieder im Wechsel nach jeweils zwei Stätzen. Der Checkpoint Charlie war kein normaler Grenzübergang, die Erläuterungen bezogen sich auch auf andere Übergänge. Es ist klar das Volkspolizei, Stasi und Grenzbeamte unterschiedliche Uniformen hatten.

Grenzübergangsstelle

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Erklärungen zu Kontrollen an der Grenze
Erklärungen zu Kontrollen an der Grenze

Die Kontrollen an den Grenzübergangsstellen GÜST wurden von der Hauptabteilung Passkontrolle und Fahndung HPF des Ministeriums für Staatssicherheit MfS durchgeführt. Es gab interessante Informationen, so gibt es sieben Merkmale im Pass um eine Person zu identifizieren. Die Ohren sind bei jeder Person unterschiedlich wie ein Fingerabdruck und leichter optisch schnell mit einem Bild zu vergleichen, ein Verfahren was heute weltweit angewendet wird.

Passkontrolle

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Passkontrolle
Passkontrolle

Die Passkontrolle der Besucher wurde auch mit einfachen Durchsuchungen gemacht, ein Darsteller wurde auch verhaftet und wieder zurückgeschickt. Die Sache war lebendig und interessant gestaltet.

Spannungen an der Grenze

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Erich Honecker am Checkpoint Charlie
Erich Honecker am Checkpoint Charlie

Es gab Spannungen an dem Checkpoint Charlie der dadurch ja auch bekannt und berühmt wurde, ob Erich Honecker tatsächlich vor Ort war ist mir nicht bekannt. Das Fotografieren gehörte zum Ritual als gezielte Provokation. Die unterhaltsame Aufführung war nach einer halben Stunde zu Ende.

Requisite

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Schild You are leaving the american sector, Sie verlassen den amerikanischen Sektor
Schild You are leaving the american sector, Sie verlassen den amerikanischen Sektor

Die Requisite war in der großen Mittagspause fast menschenleer, das Schild You are leaving the american sector, Sie verlassen den amerikanischen Sektor entspricht dem Original in Berlin.

Checkpoint Charlie

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Nachbau der Baracke von 1961
Nachbau der Baracke von 1961

Der Nachbau von der Baracke aus dem Jahr 1961 erscheint Originalgetreu, in Berlin steht ebenfalls nur ein Nachbau.

Belorado, Spanien, Expohistórica 2019 Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, Nachbau der Baracke von 1961
Nachbau der Baracke von 1961

Der Straßenzug wurde mit Läden wie Paul Hans Papierhandlung Bürobedarf, Noster Elektro Radio oder Apotheke zum weißen Adler Friedrichstraße schön gestaltet.

Kontakt

Telefon +34
Telefax +34
e–mail info@belorado.org

Adresse

Museo de Radiocomunicación Incencio Bocanegra
Calle del Crucero Baleares / Avenida de Campo de Deportes
09250 Belorado
Spanien

Internet

https://expohistorica.blogspot.com

Fazit

Die Veranstaltung ist sehr interessant und unterhaltsam, mich störten nur die britischen statt US amerikanischen Soldaten am Checkpoint Charlie. Eine authentische Aufführung hatte ich nicht erwartet aber die Abweichung von der Geschichte ist doch ziemlich groß. Die Kulisse in dem Museum ist einfach aber schön gestaltet, die Atmosphäre war bei der Aufführung auch wunderbar, es wurde von den Personen auf jeden Fall mit Leidenschaft gemacht. Die Aufführungen werden hoffentlich noch etwas verbessert und noch viele Jahre wiederholt, ich kann einen Besuch auf jeden Fall empfehlen.