Stadt

Prag

zurück Startseite Inhalt
zurück Tschechische Republik
Index
Prag
+ sehr viele Sehenswürdigkeiten, sicher, recht preiswert, Wetter im Sommer, Nahverkehr preiswert, gutes preiswertes (kalorienreiches) Essen, gutes billiges Bier
– Hotels recht teuer, Wetter im Winterhalbjahr, zu viele Touristen!

Die Hauptstadt der tschechischen Republik Prag habe ich im Juli 2009 auf einen drei tägigen Städtetrip kennengelernt. Diese Metropole mit rund 1,3 Millionen Einwohnern ist zu Recht ein beliebtes Touristenziel. Ich war sehr angenehm überrascht und würde Prag zusammen mit Paris als sehenswerteste Städte in Europa einstufen. Es ist also kein Zufall das es in Prag vor Touristen nur so wimmelt. Wie immer möchte ich keinen gedruckten Reiseführer ersetzten sondern nur meine persönlichen Tipps hier übersichtlich der Reihe nach vorstellen. Ich hoffe es der ein oder andere praktische Hinweis mit dabei ist.

Lage

Prag liegt im nordwestlichen Teil des Landes etwas außerhalb vom geografischen Mittelpunkt. Der Staat grenzt im Nord / Nordosten an Polen, im Südosten an die Slowakei, im Süden an Österreich und im Westen und Nordwesten an Deutschland.

Anreise

Am einfachsten mit dem Flugzeug, ich bin mit CSA Czech Airlines von Hannover, Deutschland geflogen. Der Flughafen Ruzyne PRG wird von vielen Airlines angeflogen, die Flüge aus den Schengen Staaten gehen über Terminal 2, die internationalen über Terminal 1. Im Terminal 2 gibt es auf der Abflugebene eine kleine interessante Ausstellung zur Geschichte von dem Flughafen. Die Besucherterasse ist ebenfalls kostenlos und bietet einen schönen Ausblick, wer also nach dem Check In auf dem Rückweg etwas Zeit hat sollte sich das ansehen. Duty Free gibt es ja innerhalb der EU nicht, aber vielleicht für Raucher interessant eine Stange Marlboro für 820,– Kronen circa 32,– € etwas preiswerter als in Deutschland, oder Parfüm Davidoff Cool Water Eau de Toilete 75 ml für 969,– Kronen circa 39,– €. Die Preise gab es im Abflugbereich im Juli 2009.
http://www.csl.cz

Einreise

Als Deutscher braucht man zur Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Eine Kontrolle fand hier statt.

Währung

CZK Tschechisch Kronen, ein Euro entsprechen circa 25 Kronen, eine Krone sind in etwa 0,04 € Stand Juli 2009. Der Geldumtausch ist absolut zu vermeiden, die Wechselstuben bieten nur schlechte Kurse an. Bargeld gibt es z.B. kostenfrei bei meiner Hausbank, Deutsche Bank, an deren Automaten in der Stadt in Jungmannova 37/750, 110 21 Prag 1. An allen anderen Automaten werden 1 % des Betrages oder 5,99 € für die Abhebung fällig. Man sollte sich also bei seiner Hausbank erkundigen wo sie kostenlose Geldautomaten anbietet. Kreditkarten werden überall akzeptiert, ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank, die keine Gebühr für den Fremdwährungseinsatz verlangt. Man kann auch mit der EC Maestro Karte zahlen, das ist aber nicht ratsam da dafür extra Gebühren für die Fremdwährung fällig werden.

Sprache

Tschechisch, Englisch und oft auch Deutsch wird von vielen verstanden. Die Sprache selbst ist ungewöhnlich, das einfachste ist da noch Hallo = Ahoi was unter Freunden und jungen Leuten verwendet wird.

Hotel

Leon Hotel, Prag, Tschechische Republik, AußenansichtEs gibt eine sehr große Auswahl an Hotels, leider ist es trotzdem schwierig ein gutes Angebot zu finden. Nach langer Suche habe ich mich für das Leon Hotel entschieden. Hier nur zur kurzen Orientierung ein paar Ergebnisse meiner Suche für 3 Nächte im Juli 2009. Ibis Praha Karlin 193,74 € ohne Frühstück, Hotel Chodska schlechtes 2 Sterne 210,– € mit Frühstück. Euro Hotel 105,30 €. Die Hotels kann man nicht miteinander vergleichen, da die Lage und Ausstattung sehr unterschiedlich sind. Ich war auf der Suche nach einer sauberen Unterkunft die in der Nähe einer Metro Station liegt, hier der komplette Leon Hotel Bericht.

Hotel Tipps

Im Juli 2015 eröffnete das easyHotel, es befindet sich wie das Leon Hotel im Bezirk Praha 7 in der U Vystaviste 1, 170 00 Praha 7, die Lage ist somit nicht schlecht. Die Hotelkette ist mir aus Sofia Bulgarien und Dubai Vereinigten Arabischen Emiraten bekannt. Die kleinen Zimmer sind sehr gut, man hat alles was man braucht und sie eignen sich für eine reine Übernachtung ohne besonderen Kompfort. Die Preise beginnen ab 29,– € pro Nacht, das hatte ich jedenfalls im August 2015 online gesehen. Das andere Ende der Hotelkategorie Skala mit 5 Sternen bedient das Savoy Westend Hotel in Karlovy Vary, dieses Luxury Spa Resort besteht aus mehreren herrschaftlichen Gebäuden, die Website mit den Bildern ist vielversprechend.
http://www.easyhotel.com http://www.savoywestend.cz

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Prag Website, deshalb nur ein paar persönliche Tipps von mir. Die gesamte Innenstadt ist sehr gut erhalten und man kann wirklich alles zu Fuß erreichen. Es ist ratsam sich eine Prag Straßenkarte zu holen, wobei mir die im Dumont Reiseführer völlig ausreichte.

Wenzelsplatz

Der Wenzelsplatz wird in den Reiseführer immer als bedeutener Platz hervorgehoben, das mag geschichtlich auch stimmen, optisch trifft das aber weniger zu. Er liegt zentral zwischen der U Bahn Station Muzeum und Mustek und hat einen ziemlichen Höhenunterschied, merkwürdig das sich hier im Altertum der größte Markt der Stadt gebildet hat. Heute gibt es hier Restaurants, Hotels, Shops, Mobilfunkläden, Cafes u.s.w.

Narodni Muzeum

Dieses Museum trohnt über dem Wenzelsplatz, leider habe ich es aus zeitlichen Gründen nicht besucht. Der Eintritt kostet nur 150,– Kronen, circa 6,– € was für die umfangreiche Ausstellung wohl angemessen ist. Links neben dem schönen Gebäude befindet sich ein wirklich häßliches der Oper, unglaublich, man muss es einfach sehen, ein Kasten auf Stelzen.

Neustädter Rathaus

Prag, Tschechische Republik, Neustädter Rathaus
Neustädter Rathaus

Prag ist vielleicht die Hauptstadt der Türme, jedes wichtige Gebäude musste auch einen Turm haben, dieser Turm hier vom Neustädter Rathaus, Novomestska radnice, ist weder der Bekannteste noch der Schönste aber vielleicht der preiswerteste. Der Eintritt kostet nur 50,– Kronen, circa 2,– €. Der Blick auf die Stadt ist hier genauso schön wie bei den anderen Türmen. Geöffnet ist von 10:00 bis 18:00 an jeden Tag außer Montag. Auf dem Bild ist er von der Vodickova Straße aus zu sehen. Diese Straße geht vom Wenzelsplatz in etwa der Höhe von der Mustek Station ab.

Prager Burg

Prag, Tschechische Republik, St Veits Kathedrale auf der Prager Burg
St Veits Kathedrale auf der Prager Burg

Die Prager Burg liegt auf der östlichen Seite der Moldau auf einen Berg und überblickt die Stadt. Die Anlage besteht aus mehreren Abschnitte mit unterschiedlichen Baustilen, die sich im Laufe der Jahrhunderte natürlich geändert haben. Die Kathedrale auf dem Bild ist das schönste und prunkvollste Gebäude. Am besten man fährt mit der Straßenbahn Linie 22 von der Stadt auf den Berg bis zur Station Pohorelec, von dort kann man bergabwärts zum Eingang gehen. Hier ist einiges anders als sonst, so ist z.B. fast die gesamte Anlage frei zugänglich, die Kathedrale kostet keinen Eintritt. Nicht um Geld zu sparen sollte man sich erst einmal alles ansehen was kostenlos ist, das dauert schon ein paar Stunden. Der Turmaufgang in der Kirche war leider geschlossen, bestimmt der beste Ausblick auf Prag. Nachdem man sich umgesehen hat kann man ein kleines Ticket für 250,– Kronen, circa 10,– € kaufen um damit den alten Königspalast, die Basilica San Giorgo und das goldene Gässchen zu sehen. Im alten Königspalast gibt es nicht viel zu sehen, die Räume und der große Saal sind so gut wie leer. Die Basilica San Giorgo ist sehr schön von innen, aber auch in 10 Minuten erkundet. Das goldene Gässchen ist da schon interessanter. Hier findet man ganz kleine Häuser die an die Burgmauer gebaut wurden. Sehr schön war die Ausstellung von Rüstungen in der oberen Etage. Im Verhältnis zum Ticketpreis gab es recht wenig zu sehen. Ich hatte Glück und habe noch ein Ticket der großen Tour auf dem Pflaster gefunden. Damit kommt man in die Galerie National in der es sehr viele Gemälde gibt, in den Pulverturm der auf 2 Etagen Uniformen zeigt und in die Ausstellung Geschichte Prager Burg, die recht langweilig war. Das große Ticket kann man sich wirklich sparen, ich hatte es danach gleich für 50,– Kronen, circa 2,– als kleines Ticket weiter verkauft. An jeder Station wird es entwertet, die anderen Sehenswürdigkeiten hatte ich ja schon gesehen.

Karlsbrücke

Prag, Tschechische Republik, Karlsbrücke mit Blick auf die Prager Burg
Karlsbrücke mit Blick auf die Prager Burg

Die Karlsbrücke ist das Epizentrum der Touristenströme, die Brücke wird gerade renoviert und deshalb ist die Hälfte gesperrt, auf der restlichen Fläche drängen sich die Souvenirhändler und die Touristenmassen. Die Brücke ist auf jeder Seite mit einem Turm ausgestattet und wirklich eine der schönsten in der Stadt. Auf dem Blid sieht man im Hintergrund die St Veits Kathedrale auf der Prager Burg. Der Turm an der westlichen Moldau Seite kostet 70,– Kronen, circa 2,80 €.

Tynsky Chram Kirche am Staromestske

Prag, Tschechische Republik, Tynsky Chram Kirche am Staromestske
Tynsky Chram Kirche am Staromestske

Die Türme sind von der Tynsky Chram Kirche am Staromestske Platz, bitte fragen Sie mich nicht wie man das aussprechen kann, ich habe es noch nicht einmal richtig aufgeschrieben, da ich die Sonderzeichen weggelassen habe. Der Platz ist der schönste der Stadt und liegt im Zentrum der Altstadt, hier findet sich auch das alte Rathaus mit großem Turm der 100,– Kronen, circa 4,– € Eintritt kostet. In dem Rathaus befindet sich auch die Touristeninformation, das Rathaus ist bis zur 3.Etage frei zu besichtigen. Rund um den Platz gibt es Restaurants und wirklich schöne Straßencafes. Die Altstadt ist zum großen Teil Fußgängerzone.

Laurenziberg / Lanovka Standseilbahn

Die Standseilbahn Lanovka fährt von der Talstation an der Ujezed Straße auf den 327 Meter hohen Laurenziberg hoch. Dieses Gebiet ist das größte Naherholungszentrum in Prag. Die Fahrt ist kostenlos wenn man eine 3 Tages Karte für den Nahverkehr hat.
Wenn man oben ankommt geht es rechts zum Aussichtsturm, Zakladni Udaje o Rozhledne na petrine, der im Reiseführer als kleine Ausgabe des Eiffelturms beschrieben wird. Leider fehlt dem Turm das charakteristische des Pariser Eiffelturms, die 4 großen Standbeine. Also meiner Meinung nach ist es nur ein Turm, der mit 100,– Kronen, circa 4,– € Eintritt zwar preiswert ist, aber keinen wirklich besonderen Ausblick bietet.
Einen Super Ausblick auf Prag gibt es später völlig gratis wenn man Richtung Kloster geht. Kurz vor dem Kloster gibt es einen Rastplatz mit dem schönen Ausblick auf die Stadt Prag. Die Tour endet dann beim Kloster, in der Nähe ist die Station Pohorelec der Straßenbahn Linie 22 mit der man die Rückfahrt in die Stadt machen kann. Die Tour auf den Berg ist sehr schön, unbedingt machen.

Fernseh Turm / Miminka Babies

Prag, Tschechische Republik, Fernseh Turm / Miminka Babies
Fernseh Turm / Miminka Babies

An Prags höchtstem Gebäude krabbeln Babies hoch! Allein deshalb sollte man den Fernsehturm mal kurz besuchen. Die Miminka Babies sind natürlich Skulupturen die fest mit dem Turm verbunden sind, auf dem Bild kann man einige entdecken, leider sind sie nicht in Bewegung. Den TV Turm erreicht man ganz einfach mit der U Bahn Linie A Haltestelle Jiriho z Podebrad, wenn man aus der Station kommt kann man den Turm sehen und folgt einfach grob der Richtung es sind in etwa 500 bis 800 Meter. Die Auffahrt auf den Turm kostet 150,– Kronen, circa 6,– €, da das Wetter zwar gut war aber viele Wolken die Sicht trübten habe ich darauf verzichtet. Es gibt auch ein Cafe und Restaurant in den oberen Etagen. Es ist täglich von 10:00 bis 23:30 geöffnet.
http://www.tower.cz

moderne Architektur

Prag, Tschechische Republik, moderne Architektur
moderne Architektur

Echt geschockt ist man von diesem modernen Gebäude welches direkt in der Nähe der Jiraskuv Brücke steht. Gefallen tut es mir nicht, aber irgendwie faszinierend, es passt auch irdendwie in die Umgebung. Auf jeden Fall ein starker Kontrast zu der perfekt erhaltenen Innenstadt. Es bietet sich an an dem Haus selber mal vorbei zu gehen.

Skulpturen / Franz Kafka Museum

Prag, Tschechische Republik, Skulpturen / Franz Kafka Museum
Skulpturen / Franz Kafka Museum

Diese beiden Skulpturen findet man vor dem Franz Kafka Museum, ein Brunnen mit zwei pinkelnden Männern. Die Hüften bewegen sich auch noch ständig von rechts nach links, irgendwie skuril. Kunst die sogar mir gefällt. Das Franz Kafka Museum liegt am östlichen Moldau Ufer und man kommt daran vorbei wenn man die Gassen zwischen Manesuv und Karlsbrücke erkundet.

Touristen Straßenbahn Linie 22

Die schönste Straßenbahn Linie 22 würde ich als Touristenbahn bezeichnen, denn hier bekommt man eine wirklich schöne Stadtrundfahrt völlig gratis, wenn man ein 3 Tagesticket hat. Die Bahn fährt z.B. von der Prager Burg Richtung Tal vorbei an der U Bahn Station Malostrankska, Linie A, U Bahn Station Narodni Divadio Linie B, I.P. Pavova Linie C durch die Altstadt auf die andere Seite der Stadt. Die U Bahn Stationen habe ich extra erwähnt damit man den Einstieg in die Bahn einfach finden kann. Also einfach mal reinsetzten und Prag gemütlich von der Bahn aus ansehen.

Skigebiet

Das größte tschechische Skigebiet ČERNÁ HORA – PEC befindet sich nördlich der Stadt, die Website informiert auf Tschechisch, Englisch, Deutsch und Polnisch sehr ausführlich und mit Webcams bekommt man LIVE Bilder von den Pisten.
http://www.skiresort.cz

Shopping

Prag, Tschechische Republik, Palladium Shopping Center
Palladium Shopping Center

Nicht typisch für Prag ist dieses Palladium Shopping Center am Platz der Republik, U Bahn Station Namesti Republiky. Hier findet man auf 5 Etagen viele kleine Geschäfte und Filialen der großen Ketten. Die Fassade von der riesigen Anlage fügt sich aber gut in das Stadtbild ein. Die Altstadt ist voll mit kleinen Geschäften die teilweise schöne Mode zu niedrigen Preisen anbieten. Im jüdischen Viertel, Josefov, haben sich im Bereich der Vezenska Straße die Edelmarken angesiedelt. Am Wenzelsplatz findet man z.B. New Yorker und C & A. Das Angebot ist sehr vielseitig und die Geschäfte akzeptieren oft Euro. Ich denke es ist aber besser mit Kronen zu bezahlen, bitte den aktuellen Wechselkurs beachten.
http://www.palladiumpraha.cz http://www.picara.cz

Einkaufen

Lebensmittel sind sehr preiswert, besonders gut war die Supermarktkette namens Albert. Eine Filiale war z.B. direkt von der U Bahn Station Muzeum Linie C gleich rechts vom Ausgang zu erreichen, hier eine kleine Übersicht der Preise.

 Preis KronenPreis €
1,5 Liter Mineralwasser 8,90 0,35
Ciabatta Brötchen 7,90 0,32
Joghurt 125 g 7,90 0,32
Bananen 430 Gramm 10,70 0,43
Nektarienen 595 g 23,70 0,95

Nachtleben

In der Altstadt finden sich unendlich viele Kneipen, die Bierpreise sind niedrig, sie lagen so in etwa bei 39,– Kronen circa 1,56 € für den halben Liter. Die Altstadt ist zwar von Touristen besetzt, aber es finden sich noch Kneipen in den Tschechen sind. Selbst in der Altstadt gibt es versteckt original tschechische Kneipen, einfach abseits der belebten Gassen suchen.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

88,2 FM Evropa 2    97,2 FMFAJN 
90,3 FM Expres   98,1FM Kiss 
93,7 FM Radio City   99,3 FMRadio France 
95,7 FM Radio Hey   99,7 FMBonton 
96,2 FM Spin 962   101,1 FMBBC 
96,6 FM Impuls      

Tageszeitung

Die einfachste Möglichkeit um zu erfahren was aktuell in der Stadt los ist die deutschsprachige Prager Zeitung im Internet zu lesen.
http://www.pragerzeitung.cz

Essen

Prag, Tschechische Republik, 3 Knödel mit Sauerkraut und Speck im U Provaznice
3 Knödel mit Sauerkraut und Speck im U Provaznice

Die tschechische Küche ist deftig, kalorienreich und lecker. Essen gehen ist relativ preiswert, die 3 Knödel mit Sauerkraut und Speck kosteten im U Provaznice nur 96,– Kronen circa 4,– € dabei handelt es sich um eine Vorspeise! Ein Bier 0,5 Liter kostete hier nur 39,– Kronen circa 1,56 € und das direkt am Wenzelsplatz hinter New Yorker. Dieses Lokal ist ein echter Geheimtipp in der Innenstadt. Die Karte hat nur eine geringe Auswahl, dafür sind die Gerichte aber blitzschnell auf dem Tisch, der Service war schnell und nett. Natürlich handelt es sich auch hier um ein Touristenlokal was man an den verschiedenen Karten auf deutsch, englisch u.s.w. sieht. Es ist aber keine Abzocke. Auch sonst kann man in der Stadt gut für 10,– € abends essen. Ich habe als Vergleich mal extra außerhalb vom Stadtzentrum ein kleines Restaurant ohne Touristen ausprobiert, die Preise waren aber kaum niedriger, die Bestellung aber lustig da ich kein Tschechisch lesen kann und nur einige Gerichte im Reiseführer waren. Einige Restaurants ohne viele Touristen gab es südlich von der U Bahn Station Muzeum in der Vinohradska Straße. Nur ein paar Straßen weiter in der Londynska Straße 52, Praha 2, habe ich das Restaurant Historie entdeckt, ein schöner kleiner Biergarten und urige Kneipe im Keller. Dort gab es ein Schweinesteak mit Beilagen und 0,5 Liter Bier für 225,– Kronen circa 9,– €.
http://www.uprovaznice.cz

U Bahn, Straßenbahn und Bus

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in der Nutzung sehr einfach und unkompliziert. Die Bahnen und Busse sind modern, leider fahren Sie nachts auch am Wochenende entweder nicht oder selten. Die letzte U Bahn fährt so gegen 0:30. Also bitte den Fahrplan beachten, am Tage fuhren die U Bahnen in etwa im 10 Minuten Abstand. Die 3 Tageskarte die man am Flughafen kaufen kann ist mit 330,– Kronen circa 13,20 € sehr preiswert und kann mit Kreditkarte bezahlt werden. Sie gilt genau 3 Tage nach der Abstempelung mit der Uhrzeit. Einen Einzelfahrschein gibt es für 18,– Kronen, der gilt für 30 Minuten oder 5 Station, oder ein Einzelfahrschein für 26,– Kronen der für 75 Minuten gilt.
http://www.dpp.cz/de

Wetter

Das Wetter ist zwischen Juni und September am besten. Die Temperaturen bewegen sich dann zwischen 20 Grad und 30 Grad. Regen gibt es aber leider auch in dieser Zeit. Ich hatte im Juli 2009 sehr viel Glück es war mit 27 bis 30 Grad schön warm und es gab nur ein kleines Gewitter.

Umwelt

Die Stadt ist im extrem sauberen Zustand, die Stadtväter haben erkannt das die Touristen das zu schätzen wissen. Grünanlagen gibt es im Altstadtbereich weniger, sehr empfehlenswert der Park gleich neben der U Bahn Station Malostranska. Der Eingang ist nicht leicht zu finden, denn er sieht aus wie ein Hofeingang, er ist gleich rechts wenn man links aus der Station kommt.

Internet Cafés

Es gibt einige Internet Cafés in der Stadt, ich habe keins gebraucht da mein Hotel einen Gratis Internet PC in der Empfangshalle hatte.

Mobiltelefon

Es gibt mehrere Netze zum Beispiel UMTS Eurotel CZ, T–Mobile CZ, und OSKAR oder GSM Vodafone CZ, O2 CZ, T–Mobile CZ die als Roaming Parnter in Frage kommen. Viel besser ist aber der Kauf einer prepaid Karte z.B. von vodafone am Wenzelsplatz für 200,– Kronen, circa 8,– €. Mit dem Roaming Partner Eurotel von meiner Simyo prepaid SIM Karte gab es Probleme, nur selten war eine Verbindung möglich. Es kam auch keine sonst übliche SMS mit den aktuellen Tarifen. Ich denke das war ein temporäres Problem.
http://www.cz.o2.com

prepaid SIM Vodafone

Vodafone Tschechische Republik, SIM KarteIn der Tschechischen Republik gibt es drei große Mobiltelefon prepaid Anbieter. Das Angebot von vodafone war im Juli 2009 das Beste. Wenn man länger im Land bleibt sollte man sich eine lokale SIM Karte holen um Roaming Kosten zu umgehen. Ich hatte die Karte drei Tage genutzt und fast nur gute Erfahrungen damit gemacht. Mit der prepaid Karte kann man nichts falsch machen. Das Guthaben wird für einen Urlaub in den meisten Fällen ausreichen. Roaming Kosten gibt es nicht, man kann sich kostenlos anrufen lassen, hier der komplette Vodafone Tschechische Republik Bericht.

International Telefonieren

Am besten man lässt sich anrufen, das geht vom Deutschen Festnetz per Call by Call schon ab 5 Cent/Minute, die aktuellen Preise der Call by Call Anbieter gibt es auf www.teltaif.de.
http://www.teltarif.de

Sicherheit

Die Stadt ist sehr sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. In der Stadt ist genug Polizeipräsenz, so gab es mobile Stationen an den beliebten Plätzen.

Preise allgemein

Die Preise sind bis auf die Hotels günstig.

Reiseführer

Einen Reiseführer im Taschenbuchformat gibt es z.B. vom Dumont Direkt. Auf 120 Seiten gab es viele Informationen die kompakt und übersichtlich waren. Besonders gut gefallen mir die vorbereiteten Touren die man zu Fuß bequem ablaufen kann. Das Buch gibt es für ein paar Euro auf eBay und kann dort natürlich nach dem Gebrauch wieder angeboten werden. Der Normalpreis im Buchhandel 7,95 €.
http://www.dumontreise.de

Internet

http://www.myczechrepublic.com

Fazit

Wahnsinn eine totale Reizüberflutung an schönen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten. Die Stadt ist wirklich der Traum für jeden der eine sehr gut erhaltene europäische Stadt sehen will. Ich werde auf jeden Fall dort wieder hinreisen, dann mit Mietwagenübernahmme vor Ort um die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu erkunden, die sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nur umständlich zu erreichen. Die Stadt ist ansonsten wirklich perfekt, schön auch das man Abends essen gehen kann ohne sich über Wucherpreise Gedanken zu machen.