Berlin

Flughafen Tempelhof

zurück Startseite Inhalt
zurück Berlin Stadtbericht
Berlin Flughafen Tempelhof
+ sehr interessantes Gebäude, sehr gute Führung, Nutzung des Geländes, einfache Anreise Mietwagen oder der U–Bahn, Informationen im Internet und vor Ort
– nichts

Der 2008 stillgelegte Flughafen Tempelhof ist das größte Baudenkmal in Europa und die Führung durch das Gebäude bietet Einblicke in die interessante Geschichte und Architektur. Die gesamte Anlage mit dem ehemaligen Flugfeld wird erhalten und die Betriebskosten kommen durch Veranstaltungen wieder rein, ein perfektes Beispiel für die Erhaltung von einem Baudenkmal. Ich hatte die Tour im Mai 2015 mitgemacht, hier ein paar Eindrücke und Tipps von dem Besuch.

Informationen

Die offizielle Website von der THF Tempelhofer Freiheit bietet alle Veranstaltungshinweise und Informationen. Der Internetauftritt wurde perfekt gestaltet, etwas nüchtern aber alles ist vorbildlich übersichtlich.

Buchung

Eine Buchung ist nicht erforderlich, ich hatte am Vormittag eine Karte für die Tour am Nachmittag gekauft und bezahlt. Eine telefonische Reservierung oder Anfrage ist vielleicht sinnvoll. Die Öffnungszeiten vom Büro vor Ort sind Montag bis Freitag 9:00 bis 19:00, Samstag 9:00 bis 16:00 und am Sonntag von 9:00 bis 14:00 Uhr.

Anreise

Die Anreise ist am einfachsten mit der U–Bahn Linie U6 Station „Platz der Luftbrücke“, von dort geht man zu Fuß circa 300 Meter den Tempelhofer Damm stadtauswärts um dann links auf das Gelände zum GAT zu gelangen. Die Anreise mit dem Mietwagen ist ebenfalls problemlos möglich, es sich entlang vom Tempelhofer Damm und Columbiadamm kostenlose Parkplätze.

Lage

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Außenansicht Zentralflughafen Hauptgebäude
Außenansicht Zentralflughafen Hauptgebäude

Der Flughafen liegt im Zentrum von Berlin, der Platz vor dem Hauptgebäude diente als Parkfläche für Autos, heute ist er zum Glück leer. Der Reichsadlerkopf auf der linken Seite vom Bild befand sich früher zusammen mit einer Weltkugel auf der Mitte vom Dach.

Preis

13,– €, bezahlt hatte ich mit Bargeld, girocard und Kreditkarten werden akzeptiert.

GAT Bereich

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, GAT Bereich Beginn der Führungen
GAT Bereich Beginn der Führungen

Die Abkürzung GAT steht für General Aviation Terminal, hier befindet sich das Büro und der Startpunkt der Gebäudeführungen. Es sind kleine Dinge die viel ausmachen, so konnte man vor der Führung Sachen wie Jacken oder Taschen völlig unkompliziert in einem Raum abgeben und nach der Führung wieder mitnehmen. Der Tourleiter war pünktlich um 16:00 vor Ort und es gab vor dem Gebäude erst einmal eine Einleitung. Es gibt auf der 2 Stunden langen Führung mehrere Haltepunkte mit Informationen.

Dachterrasse

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Dachterrasse Blick Richtung Radarturm
Dachterrasse Blick Richtung Radarturm

Die Dachterrasse bietet auf circa 35 Meter Höhe einen guten Ausblick auf das Flugfeld und das innen 1,2 Kilometer lange Flughafengebäude. Der erste Flughafen war hier bereits 1923 und bestand aus einer Holzhütte und einer befestigten Rasenfläche, die Zentrumsnähe war dann der Grund 1936 mit dem Bau zu beginnen. Der Flughafen wurde nicht wie geplant eröffnet und im 2. Weltkrieg für die Montage von Flugzeugen genutzt. Eine Dachtribüne hätte 80 000 Menschen Platz bei Flugschauen und Militärparaden geboten, sie wurden wie andere Bauabschnitte auch nicht fertiggestellt. Der Radarturm stammt aus dem Jahr 1980 und hatte eine Reichweite von 400 Kilometern.

Veranstaltungen

Das Gelände wird das gesamte Jahr für Veranstaltungen genutzt, Pfingsten 2015 fand hier das erste Rennen der FIA Formula E Championship in Deutschland statt, auf dem Bild sieht man noch die Streckenführung und die Zuschauertribünen, Die erste Saison startete 2014 mit 10 Teams, die Elektrofahrzeuge beschleunigen von 0 auf 100 in 3 Sekunden und sind maximal 225 km/h schnell, eine interessante Rennserie mit modernster Technik.
http://www.fiaformulae.com

Luftschutzbunker

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Luftschutzbunker
Luftschutzbunker

Die Luftschutzbunker erstrecken sich über 3 Etagen, die Wände haben noch die originalen Zeichnungen mit Wilhelm Busch Motiven und Sprüchen. Es sind mehrere Räume die Sicherheit bei Luftangriffen boten.

Abfertigungshalle

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Abfertigungshalle
Abfertigungshalle

Die ehemalige Abfertigungshalle beeindruckt durch ihre Größe, in Betriebszeiten ereichte man sie von außen über den großen Vorplatz, die Dimensionen sind für den Zeitpunkt des Baus enorm, jeder der in Berlin landete oder abflog sollte diesen imposanten Eindruck des Landes bekommen. Die Uhr an der Wand, hinten auf dem Bild zu erkennen funktionierte noch. Der Halt der Tour war dann vor einem Gemälde von Dick Kramer aus dem Jahr 1987, welches die Geschichte der Luftbrücke mit Bildern erzählt. Der sehr redegewandte Tourleiter hatte wirklich interessante Geschichten zur Luftbrücke erzählt. Der berühmteste Pilot war Gail Halvorsen, er wackelte mit den Flügel als Signal wenn Süßigkeiten für die Kinder kurz vor der Landung abgeworfen wurden.

Modell vom Flughafen

Ein Modell von dem Flughafen zeigt die gesamte Anlage und man erfährt die Geschichte des Flughafens zu Zeit der Nationalsozialisten und die Geschichte der LOT Maschine die hier nach einer Entführung gelandet ist. Das Gelände ist 300 000 km² groß und wird für Messen, Dreharbeiten u.s.w. vermietet.

Basketball Halle

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Basketball Halle
Basketball Halle

Die Basketball Halle wurde von den Amerikanern eingebaut, zur Hochzeit der US Besatzer waren hier 1400 Soldaten am Flughafen stationiert.

Treppenhaus

Das nicht fertig gebaute Treppenhaus hat eine besondere Atmosphäre, wie der gesamte Flughafen.

Eingangshalle

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, veränderte Eingangshalle
veränderte Eingangshalle

Die Eingangshalle wurde nach dem Krieg verändert, man steht hier auf einer Zwischendecke aus Beton. Die ursprüngliche Halle war 15 Meter hoch und 90 Meter lang. Ein Bild der Außenansicht, in diesem Fall von der Seite vom Frachthof zeigt die Ausmaße. Es gibt auch interessante Details, wie die besonders stark und ohne technischer Notwendigkeit verkleideten Säulen, die verstärkten den Eindruck der Mächtigkeit des Gebäudes.

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Außenansicht Eingangshalle vom Frachthof
Außenansicht Eingangshalle vom Frachthof

Der Frachhof befindet sich unterhalb der normalen Höhe der Umgebung, das Erdreich wurde hier mehrere Meter ausgehoben, zusammen mit dem Bild des Hauptgebäudes kann man sich vielleicht vorstellen wie groß der Unterschied ist.

Frachthof

Berlin Deutschland, Flughafen Tempelhof, Tunnel vom Frachthof mit Eisenbahnstrecke
Tunnel vom Frachthof mit Eisenbahnstrecke

Der Frachthof wird durch einen Tunnel, der in beide Richtungen verläuft auch mit einer Eisenbahnstrecke erreicht. Ein weiteres architektonisches Highlight von dem Gebäude.

Kontakt

Telefon +49 30 200 03 7441
e–mail über Kontaktformular auf der Website

Adresse

Büro der Tempelhof Projekt GmbH
Tempelhofer Damm 1–7
12101 Berlin
Deutschland

Internet

http://www.thf-berlin.de

Fazit

Der fast perfekt erhaltene „Weltflughafen“ ist beeindruckend, ich habe hier ja nur einige wenige Details erwähnt. Ein monumentaler Bau mit für die damalige Zeit vieler Innovationen, eröffnet wurde er erst 1945 durch die US Air Force. Diese Tour kann ich auf jeden Fall empfehlen, es gibt sogar weitere wie Mythos Tempelhof, Drittes Reich, Zeitzeugentour oder Alliierte. Ein Besuch reicht hier auf keinen Fall, beeindruckend!