Berlin

Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche

zurück Startseite Inhalt
zurück Berlin Stadtbericht
Berlin
+ Lage, Anreise mit U–oder S–Bahn, kostenlose Führungen, umfangreiche Informationen im Internet
– nichts

Das Wahrzeichen von West Berlin ist für mich immer noch die im zweiten Weltkrieg zerstörte Kaiser Wilhelm Gedächtnis Kirche am Anfang vom Kurfürstendamm. Sie ist ein offizielles Mahnmal für den Frieden und ein inoffizielles Mahnmal gegen den vermutlich staatlich unterstützten Terror. Der wahrscheinlich inszenierte Anschlag auf den Weihnachtsmarkt im Jahr 2016 wurde mit Fehlern der BRD Sicherheitsbehörden erklärt, ich hatte diesen Ort mehrmals besucht und hoffe die Hinweise dazu sind hilfreich.

Information

Die Website der Kaiser Wilhelm Gedächtnis Kirchengemeinde ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar, sie wurde sehr übersichtlich gestaltet und man findet alle Informationen zum Besuch und den Führungen.

Lage

Berlin, Deutschland, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche im Jahr 2008
Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche im Jahr 2008

Die Kirche befindet sich auf dem Breitscheidplatz im Westen von Berlin, der Kurfürstendamm beginnt hier in westlicher Richtung, in östlicher Richtung beginnt die Tauentzeinstraße, beides sind beliebte Einkaufsstraßen. Nördlich vom Breitscheidplatz verläuft die Budapester Straße und die Kantstraße beginnt hier in westlicher Richtung. Das Einkaufszentrum Europa Center liegt am Rande vom Platz.
http://www.europa-center-berlin.de

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, die nächste U–Bahn Station der Linie 9 ist „Kurfürstendamm“, von dort geht man gut 100 Meter bis zum Breitscheidplatz. Die nächste U– und S–Bahn Station ist „Zoologischer Garten“ von dort sind es gut 200 Meter bis zum Breitscheidplatz. Die Anreise mit dem Mietwagen ist nicht zu empfehlen da es nur an Sonn– und Feiertagen kostenlose Parkplätze in der Umgebung gibt.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Kirche sind Montag bis Freitag 10:00 bis 18:00, Samstag 10:00 bis 17:30 und Sonntag 12:00 bis 17:30.

Führungen

Es gibt täglich mehrere kostenlose Führungen die 30 Minuten dauern und Einblick in die Gedenkhallen vom alten Turm und der neuen Kirche geben. Der Rundgang startet in der Gedenkhalle im alten Turm, die genauen Informationen und alle Uhrzeiten findet man auf der Website von der Kirche.

Kirche

Berlin, Deutschland, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche im Jahr 2017
Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche im Jahr 2017

Die Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche wurde von 1891 bis 1895 erbaut und der Kirchturm hatte eine Höhe von 71 Metern. Die Turmruine wurde nach dem zweiten Weltkrieg bewusst nicht wieder aufgebaut um sie als Mahnmal für den Frieden zu erhalten. Der Neubau wurde von 1959 bis 1961 errichtet, der Glockenturm in hexagonaler Form hat eine Höhe von 53 Metern und sollte mit der Form wohl einen besonderen Kontrast bieten.

Weihnachtsmarkt Breitscheidplatz

Die BRD Sicherheitsbehörden hatten bei den Ereignissen auf dem Weihnachtsmarkt Breitscheidplatz vermutlich einige Fehler gemacht. Eine Brieftasche unter dem Fahrersitz wird erst zwei Tage später gefunden oder es wurde erst dann bekannt gegeben. Der Polizei kann man nicht vertrauen, ich vermute es handelt sich um einen inszenierte Anschlag, also eine von einem Geheimdienst organisierte Aktion um die Bedrohungslage zu verstärken und die Bevölkerung zum Kriegseintritt einstimmen soll. Die Anzeichen sind wie immer die gleichen, ein Anschlag, wilde Behauptungen, ein Ablenkungsmanöver, ein Ausweisdokument am Tatort und ein toter Verdächtiger der keine Aussage mehr machen kann.

21.05.2017 Es gibt Vorwürfe gegen das Berliner Landeskriminalamt LKA das Eintragungen gelöscht wurden und Akten gefälscht wurden. Amri wurde am 1.11.2016 als gewerbsmäßiger Drogenhändler eingestuft und hätte verhaftet werden müssen, es gibt Anzeigen wegen Strafvereitelung im Amt und Urkundenfälschung.
23.12.2016 Der Verdächtige Anis Amri wurde in Mailand am Freitag Morgen um 3:00 von der Polizei erschossen, weil er bei einer Routinekontrolle das Feuer eröffnete.
22.12.2016 Der vermutliche Täter Anis Amri wurde in Mailand am Donnerstag Abend von der Polizei erschossen, das wurde aber erst am 23.12.2016 am Vormittag bekannt gegeben, die Aussage ist wohl unsicher gewesen.
21.12.2016 Am Vormittag wurde verkündet das ein Portemonaie mit Ausweisdokumenten von Anis Amri unter dem Fahrersitz vom LKW gefunden wurde, der tunesischer Flüchtling ist demnach der Tatverdächtige.
20.12.2016 Der vermutliche Täter kommt aus Pakistan oder Afghanistan und ist als Flüchtling registriert. Die Zahl der Toten soll bei 12 liegen, es gibt 48 teils schwer verletzte. Der polnische LKW Fahrer saß nicht am Steuer, er konnte seit dem 19.12.2016 15:00 nicht mehr erreicht werden. Lukasz Urban wurde erstochen und erschossen. Der Verdächtigte ist vermutlich unschuldig und er wurde am Abend wieder entlassen.
19.12.2016 Ein LKW fährt am Abend auf den Weihnachtsmarkt Breitscheidplatz, es gab Tote und Verletzte. Es waren zwei Personen im dem Fahrzeug, einer verstarb vor Ort, eine andere Person wurde in der Nähe verhaftet.

Opfer vom „Anschlag“ Weihnachtsmarkt Breitscheidplatz

Die Angehörigen von den Todesopfern des „Anschlages“ bekamen von der Berliner Charité eine Rechnung über die Obduktion und auch gleich eine Androhung eines Inkasso Verfahrens falls nicht rechtzeitig überwiesen wird. Die Rechnung und die Drohnung wird wohl rechtlich in Ordnung sein, mit Menschlichkeit hatte sie wohl aber nichts zu tun. Die Opfer bekamen mehr als eine Million Euro als Entschädigung, die wurde bei 111 von 119 Anträgen bewilligt, rein rechnerisch 9009,– € pro Angehörigen oder Verletzten.

Terror Sicherung

Berlin, Deutschland, Beton Absperrungen am Breitscheidplatz / Kurfürstendamm
Beton Absperrungen am Breitscheidplatz / Kurfürstendamm

Die Bevölkerung versuchte man nach dem „Anschlag“ mit solchen mobilen und nicht fest verankerten Beton Absperrungen zu beruhigen. Ich halte die Sperre für wirkungslos, man müsste einen handelsüblichen LKW nur die Stoßstange nach untern absenken und verstärken, bei 50 km/h und 40 Tonnen Gewicht würden diese Steine kaum etwas ausmachen.

Beton Sperre

Berlin, Deutschland, Beton Absperrungen von Fiedor-Bis® Polen
Beton Absperrungen von Fiedor-Bis® Polen

Die Beton Absperrungen sind 1,15 m hoch, 1,60 m lang und wurden von Fiedor-Bis® in Polen hergestellt.
http://www.fiedor-bis.pl

Adresse

Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche
Breitscheidplatz
10789 Berlin
Deutschland

Internet

http://www.gedaechtniskirche-berlin.de

Fazit

Die Kirche ist ein Symbol für das Ende vom zweiten Weltkrieg und für mich persönlich ein Symbol für einen inszenierten Terroranschalg um bei der Bevölkerung Zustimmung für die totale Überwachung zu bekommen, selbstverständlich habe ich keine Beweise und somit nur Vermutungen. Ich fordere jeden auf die offiziell verfügbaren Informationen selbst einmal auszuwerten. Ein Besuch der Kirche und des Mahnmal mit den Kerzen für die Opfer vom Weihnachtsmarkt 2016 ist empfehlenswert.