Hannover

Zivilschutz Luftschutzbunker

zurück Startseite Inhalt
zurück Hannover Bericht
Zivilschutz Luftschutzbunker, Hannover, Deutschland
+ hohe Anzahl an Bunkern, Zustand der Luftschutzbunker, sehr gute Informationen auf privater Website
– keine Informationen auf offizieller Website, Besichtigung nur von außen möglich

Die Bevölkerung der Stadt Hannover wurde im Zweiten Weltkrieg mit 47 Luftschutzbunkern vor Angriffen geschützt. Die großen Gebäude aus Beton sind mit meist 2 Meter dicken Wänden und 2,50 Meter dicken Decken praktisch unzerstörbar. Ein Abriss ist wirtschaftlich kaum möglich, deshalb entdeckt man die Hochbunker ohne nach ihnen zu suchen in vielen Stadtteilen, ich hoffe meine Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich.

Informationen

Die offizielle Website der Stadt Hannover hat praktisch keine Informationen zu den Luftschutzbunkern in Hannover. Eine private Website hat die Geschichte der Luftschutzbunker und Bunker selbst mit vielen Daten dokumentiert. Die Website ist nur auf Deutsch verfügbar, es finden sich aber sehr viele Informationen.

Hochbunker

Zivilschutz Luftschutzbunker, Hannover, Deutschland, Hochbunker, Am Listholze 58, 30177 Hannover
Zivilschutz Luftschutzbunker, Hochbunker, Am Listholze 58, 30177 Hannover

Der Hochbunker im Stadtteil List in der Straße „Am Listholze“ befindet sich gut sichtbar neben einer Grünfläche. Der Rad– und Fußweg „Pastor-Jaeckel-Weg führt direkt an dem Gebäude vorbei. Der Bunker wurde 1942 erbaut und er hat vier Ebenen, er ist 51,55 Meter lang, 19,95 Meter breit und 12,50 Meter hoch. Die Wände und die Decke dürften eine Stärke von 2 Metern haben. Es gab im April 2022 einen Bauzaun und eine provisorische Bautür, vielleicht werden die Fassade oder die Räume im Inneren demnächst renoviert. Der Ort im Gewerbegebiet ist auf der Karte bei Qwant zu sehen.
https://www.qwant.com

Internet

https://luftschutzbunker-hannover.de

Fazit

Die hohe Anzahl der Luftschutzbunker macht es leicht einen in der Umgebung zu finden, es ist zu hoffen das von jedem „Bautypen“ einer als Denkmal erhalten wird. Eine Besichtigung ist so weit ich informiert bin nur von außen möglich.