München

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung

zurück Startseite Inhalt
zurück München Stadtbericht
MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland
+ Preis, einfache Anmeldung, interessante Führung, gute und umfangreiche Ausstellung, einfache Anreise mit öffentlichen Nahverkehr oder Auto, moderne Technik, Firmengeschichte
– Fotografieren im Werk verboten (verständlicherweise)

Das LKW Werk von MAN in München bietet ein Truck & Bus Forum und eine Werkführung an. Wenn man sich für moderne Fahrzeugtechnik interessiert findet man hier in dem Forum genanten Ausstellungsbereich auch den ersten Dieselmotor der Welt. Die MAN Live Erlebnisführung ist natürlich das Highlight, hier bekommt man auf einer Tour die gesamte Produktion gezeigt. Ich hatte im Juni 2012 die Gelegenheit an einer Tour teilzunehmen und die Ausstellungsräume anzusehen, alle Tipps und Hinweise wie üblich der Reihe nach.

Informationen

Im Internet findet man auf den sehr gut gestalteten Seiten alle nötigen Informationen zu den Besuchmöglichkeiten. Die Touren gehen jeweils um 9:45 und 13:30 von Montag bis Freitag. Es gibt eine PDF Datei mit der Zusammenfassung der Informationen zum Download.
http://www.truck.man.eu

Buchung

Die Werksbesichtigungstour muss man vorher buchen, das geht über ein Kontaktformular direkt im Internet oder per Telefon +49 89 1580 5370. Ich hatte meinen Termin im Juni 2012 bequem per e–mail im Oktober 2011 angefragt, eine so langfristige Buchung ist natürlich nicht notwendig.

Preis

8,– € kostete die Werkführung, bezahlt hatte ich direkt vor Ort bargeldlos mit meiner girocard von der ING–DiBa.

Lage

Das circa eine Million m² große Firmengelände liegt nord–westlich von München zwischen der A99 und Karlsfeld / Dachau an der B 304 und ist mit dem LKW oder PKW leicht zu erreichen.

Anreise Auto

Eine genaue Anfahrtbeschreibung bietet der kostenlose Routenplaner HERE. Es reicht „Dachauer Straße 570, 80995 München“ einzugeben, beim Navigationsgerät im Auto kann man natürlich die gleiche Adresse verwenden. Es gibt kostenlose Parkplätze in der Umgebung, die Anreise mit dem Bus ist allerdings einfacher.
https://wego.here.com

Anreise öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise geht am einfachsten mit der S–Bahn Linie S1 Richtung Freising bis zur Station Moosach und dann weiter mit dem Bus 176 bis zur Station Karlsfelder Straße. Die Busstation befindet sich nur weniger Meter von dem MAN Truck & Bus Forum entfernt. Die Fahrt dauert vom Hauptbahnhof München 40 Minuten, es reicht eine Fahrkarte für den Innenraum, die aktuellen Fahrpläne findet man auf der Website vom Münchner Verkehrs– und Tarifverbund MVV.
http://www.mvv-muenchen.de

Truck Forum

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, Truck Forum Ausstellungsgelände
Truck Forum Ausstellungsgelände

Das Truck Forum erreicht man direkt von der Straße aus, hier finden sich auf dem Freigelände diverse Lastwagen mit verschiedenen Aufbauten. Das Gebäude wurde modern gestaltet ohne das hier übertrieben wurde, es macht einen sehr großzügigen und guten Eindruck. Es empfiehlt sich erst kurz bei der Anmeldung zu registrieren und die Werkführung zu bezahlen, danach habe ich mir erst einmal das Bus Forum angesehen.

Bus Forum

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, Bus Forum Ausstellungsgelände
Bus Forum Ausstellungsgelände

Das Bus Forum befindet sich auf der anderen Seite und neben den ausgestellen Fahrzeugen findet hier die Übergabe der neuen Busse an Kunden statt. Die Busse werden nicht hier in München produziert, sondern nur ausgeliefert. Die Ausstellung besteht somit immer aus fabrikneuen Fahrzeugen die ständig wechseln. Ein Bus für den Nahverkehr mit Hybridtechnik war auf dem Freigelände zu sehen.

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, Oldtimer, historischer Bus
Oldtimer, historischer Bus

Dieser Oldtimer passt wirklich gut in die Halle und zeigt wie sich die Fahrzeuge weiterentwickelt haben. In dem Bus Forum finden sich auch Infos zur Technik und teilweise zu den Fahrzeugen, innerhalb von gut 15 Minuten hat man aber das wesentliche gesehen.

Truck Forum Truck Forum Ausstellung und Anmeldung

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, Truck Forum Ausstellung und Anmeldung
Truck Forum Ausstellung und Anmeldung

Die Ausstellung ist Dank der großen Fensterflächen und der Deckenhöhe hell und luftig, auf der linken Seite vom Bild sieht man eine Studie die so wohl nie auf die Starße kommen wird. Die Anmeldung befindet sich hier auf dem Bild auf der rechten Seite. Die Besichtigungszeit der gesamten Ausstellung kann man mit gut einer Stunde einplanen, ideal wenn man etwas eher anreist, aber auch nach der Führung kann man sich hier noch umsehen.

Fahrassistenzsysteme

Die Fahrassistenzsysteme sind reichhaltig vorhanden und werden in einem Video vorgestellt. Der Aufbau war sehr schön gemacht, denn man konnte direkt auf dem Fahrerplatz sitzen und es machte den Eindruck eines Simulators.
ACC Adaptive Cruise Control, ein Geschwindigkeitsregler der bis zu 70 % aller Lkw Auffahrunfälle vermeiden soll.
LGS Lane Guard System, ein Warnsystem wenn man die Spur verläßt.
ESP Elektronisches Stabilitätsprogramm, soll ein Umkippen in zu schnell gefahrenen Kurven verhindern.
Abbiegeassistent, soll beim rechts Abbiegen Unfälle mit Fahrradfahrern und Fußgängern verhindern.

Erster MAN Saurer LKW

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, Oldtimer, historischer LKW
Oldtimer, historischer LKW

Dieser MAN Saurer LKW Stammt aus dem Jahr 1915 und hatte einen Motor mit 45 PS Leistung. Die Produktion in München begann 1955, zu der Zeit wurden auch Ackerschlepper produziert, von dem sich einer in der Ausstellung befindet.

Erster Dieselmotor der Welt

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, erster Dieselmotor der Welt
erster Dieselmotor der Welt

Der erste Dieselmotor der Welt stammt aus dem Jahr 1896 / 1897 und wurde in der Maschinenfabrik Augsburg hergestellt. Die Leistungsdaten waren mit 18 PS / 13 kW und 154 min¹ sehr bescheiden. Die Abmessungen von dem Motor waren gigantisch und bis zum Einbau in ein Fahrzeug noch ein langer Weg.

Aktueller Dieselmotor

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, aktueller Diesel Motor
aktueller Diesel Motor

Der Dieselmotor im Jahr 2012 hat bis zu 680 PS / 500 kW Leistung, ein maximales Drehmoment von 3000 Nm bei 1100 bis 1500 min¹. Der ausgestellte 8 Zylinder in 90 Grad V Anordung mit 16 Litern Hubraum ist natürlich das Spitzenmodell mit Common Rail Einspritzung. Die Abgasnorm EURO 5 wird durch SCR mit MAN AdBlue® erfüllt.

Werkführung

Die Werkführung beginnt mit einer ausführlichen Einleitung, der Vortrag wird durch Bilder und Grafiken auf einer Leinwand unterstützt. Man bekommt diverse Informationen zum Unternehmen allgemein und dem Standort München. Der Umsatz betrug 12.6 Mrd €, weltweit gibt es 34239 Mitarbeitern, in München 8500 Mitarbeiter, MAN stellt auch Schiffsmotoren und Militärfahrzeuge her. Nach gut einer halben Stunde ging es dann mit dem Bus ins eigentliche Werk. Die erste Station ist bei der Anlieferung der Rahmen. Der Rahmen ist das Grundgerüst von einem LKW, da es keine selbsttragende Karosserie wie beim PKW gibt. Die beiden Längsrahmen werden mit Queerverbindungen zusammengehalten und dann mit den Anbauten versehen. Der Rahmen hat schon alle notwendigen Löcher für die Schrauben, es darf hier nichts mehr gebohrt oder geschweißt werden. Die Löcher wurden in den noch warmen Stahl gestanzt um das Material so wenig wie möglich zu schwächen. Die Federn und Achsen werden als letztes vor der Nachlackierung montiert. Danach kommen die Leitungen und die Tanks, die wahlweise aus Aluminum oder Stahl bestehen können. Die Felgen sind wie die Tanks auch in diversen Materialien und Größen zu wählen. Die Hochzeit findet nach der Montage vom Motor statt. Die Kabine wird auf den fertig bestückten Rahmen aufgesetzt und verbunden. Die Fahrzeuge kommen danach auf einen Prüfstand und die Qualitätskontrollen sollen sich hier ausgezahlt haben. Jeder Abschnitt der Produktion wird protokolliert und geprüft um die Qualität zu sichern. Die gesamte Fertigungszeit liegt bei niedrigen 9 Stunden, obwohl fast alles in Handarbeit gemacht wird. Der Robotereinsatz ist sehr gering, nur die Scheibe wird von einem Automaten eingesetzt. Es werden 175 Fahrzeuge pro Tag im 2 Schichtbetrieb hergestellt. Die gesamte Tour mit Vortrag hat 2 Stunden gedauert und war sehr interessent, ich habe hier nur einige wenige Dinge berichtet.

TGX Efficient Line

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, TGX 18.480 Efficient Line
TGX 18.480 Efficient Line

Die moderne Sattelzugmaschine wurde ganz auf niedrigen Treibstoffverbrauch ausgelegt, so wird durch teure Materialien an Gewicht gespart, die Höchstgeschwindigkeit auf 85 km/h statt 89 km/h begrenzt, spezielle Reifen verwendet, ein Reifendruckkontrollsystem eingesetzt und einiges mehr um das Ziel zu erreichen. Die um 4 km/h reduzierte Geschwindigkeit ist in der Praxis vielleicht nicht optimal, wenn alle anderen LKW 89 km/h fahren sind Überholvorgänge wohl an der Tagesordnung.

Shop

MAN Truck & Bus, Forum und Werkführung, München, Deutschland, Shop
Shop

Der Fan Shop hatte die üblichen Dinge wie Jacken, T–Shirts ab 9,90 €, Basecaps, Mützen, Taschen, Modellautos und andere Fan Artikel. Die Preise waren auf normalen Niveau.

Fotografieren

Das Fotografieren ist auf dem Gelände und im Forum erlaubt, auf der Werkführung dürfen verständlicherweise keine Aufnahmen gemacht werden.

Kontakt

Telefon +49 89 1580 5370
Telefax +49 89 1580 2970

Adresse

MAN Truck & Bus AG
Vehicle Acceptance & Customer Centers
Forums, Communication & Development
SMOVF
Plant and Forum tours
Dachauer Straße 667
80995 München
Deutschland

Internet

http://www.mantruckandbus.com

Fazit

Die Ausstellung ist sehr gelungen, hier erfährt man alles chronologisch über die Firmengeschichte und sieht die aktuellste Technik die heute angeboten wird. Die Werkführung ist sehr gut gemacht, direkter kann man die Produktion kaum erleben. Die Besichtigungsmöglichkeiten sind nur gering bekannt, ich hoffe etwas dazu beigetragen zu haben. Einen Besuch kann ich auf jeden Fall empfehlen, wer sich für Technik interessiert hat hier viel zu entdecken.