Rüsselsheim

OPEL Forum, Museum und Werkführung

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index I–Z
OPEL Forum, Museum und Werkführung, Rüsselsheim, Deutschland
+ sehr gute Tour durch das Werk, Ausstellung im OPEL Forum, interessant, Preis, keine Anmeldung nötig, einfache Anreise mit der Bahn, viele Oldtimer, Parken kostenlos
– nichts

Die Adam Opel AG hat ihr Hauptwerk in Rüsselsheim, hier wurde die Firma auch im Jahr 1862 als Nähmaschinenfabrik gegründet. Die Autoproduktion begann 1899 und die ereignisreiche Geschichte der Firma ist bis zum Jahr 2008 hier im Forum auf übersichtlichen Tafeln dokumentiert. Man erfährt einiges interessantes und kurioses über das Unternehmen. Der Höhepunkt ist natürlich die geführte Werkstour, ich hoffe meine Tipps vom August 2011 zum Besuch des Forums und Teilnahme der Tour sind interessant und hilfreich.

Informationen

Im Internet findet man auf den sehr gut gestalteten Seiten alle nötigen Informationen zu den Besuchmöglichkeiten. Es sind in Deutschland noch die Standorte Bochum und Eisenach zu besichtigen. Die Werkstour hier in Rüsselsheim findet immer Montags bis Freitags um 11:00 und 15:00 statt, den Termin muss man aber überprüfen, da Werksferien oder andere Ereignisse keine Tour zulassen. Eine Anmeldung ist für Einzelpersonen nicht erforderlich, erst bei größeren Gruppen ab 10 Personen ist es notwendig. Kinder müssen mindestens 6 Jahre alt sein um an der Tour teilzunehmen. Es gibt aktuelle Anfahrtsbeschreibung zum Opel Forum. Die Werkstour kostete 4,50 € und konnte bar vor Ort bezahlt werden.

Informationen 2017

Der Eigentümer von Opel, der US amerikanische Konzern General Motors plante im Februar 2017 den Verkauf der Marke Opel an den französich / chinesischen PSA Peugeot Citroën Konzern.

Aktualisierung 2016

Die erfolgreiche Werksführung hat seit 2016 einen neuen Startpunkt und auch einen anderen Ablauf, mein Bericht bezieht sich auf die Werkstour vom August 2011, hoffe aber das einige Informationen trotzdem nützlich sind.

Lage

Das Werk liegt direkt im Zentrum von Rüsselheim, die Stadt selber ist nur ein paar Kilometer südwestlich von Frankfurt am Main entfernt. Die Städte Mainz und Wiesbaden liegen in unmittelbarer Nähe westlich der Autostadt.

Anreise Auto

Eine genaue Anfahrtbeschreibung bietet der kostenlose Routenplaner HERE. Es reicht „Rüsselsheim Bahnhofsplatz“ einzugeben, beim Navigationsgerät im Auto kann man ebenfalls „Rüsselsheim Bahnhofsplatz“ eingeben. Es gibt direkt am Forum keine Parkplätze, am Mainufer / Mainstraße kann man parken. Ich hatte im Jahr 2011 einen kostenlosen Parkplatz auf dem Mitarbeiterparkplatz bekommen, von dort ging es dann knapp 10 Minuten entlag des Werkgeländes. Eine Anreise mit der S–Bahn ist auf jeden Fall empfehlenswerter.
https://wego.here.com

Anreise öffentliche Verkehrsmittel

Einfach die S–Bahn Linie 8 oder 9 zum Bahnhof Rüsselsheim nehmen, das OPEL Forum ist nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt. Die Fahrt vom Frankfurter Hauptbahnhof dauert nur 23 Minuten und kostete 3,90 €
http://www.rmv.de

OPEL Forum

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Eingang
OPEL Forum Eingang

Das Opel Forum liegt in einer Fußgängerzone in einem historischen Gebäude welches von außen mit den roten Backsteinen recht schlicht aussieht. Im Forum gibt es auf der rechten Seite ein Bistro mit Getränken und Essen, eine Anmeldung und den großen Ausstellungsraum. Das Forum wie den Shop kann man kostenlos besuchen ohne die Werkstour mitzumachen.

Ausstellung

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Insignia in der Ausstellung
Insignia in der Ausstellung

In der Ausstellung werden die aktuellen Modelle gezeigt, der Insignia wird hier in Rüsselsheim produziert. Der viertürige Astra wird seit Herbst 2011 hier ebenfalls gefertigt. Die Fahrzeuge kann man sich nicht nur von außen ansehen, sondern auch Probesitzen. Die Fahrzeuge sind verschlossen, aber wenn man sich an der Information meldet kann man sich den Wagen vorführen lassen.

Fahrräder

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Fahrräder
Fahrräder

Die Fahrräder wurden von 1886 bis 1937 produziert, insgesamt waren es in der Zeit 2,5 Millionen Stück. Die Marke Opel war auf Radrennen vertreten und wurde so zum größten Fahrradproduzenten der Zeit. Die erfolgreiche Produktion wurde eingestellt weil man Platz für die Automobilproduktion brauchte. Eigentlich bedauerlich, denn ein Markt für robuste und preiswerte Fahrräder sollte es eigentlich geben.

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Opel Victoria Blitz Fahrrad
Opel Victoria Blitz Fahrrad

Das Fahrrad Victoria Blitz ist aus dem Jahr 1895 und war auf dem Radrennen Wien Berlin im Jahre 1893 erfolgreich, es gab später eine alltagstaugliche Version des Rennrades.

Studie

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Studie TRIXX
Studie TRIXX

Die Studie TRIXX stammt aus dem Jahr 2004 und hatte elektrisch angetriebene Türen. Die Kosten so einen Kleinwagen zu produzieren würden den Verkaufspreis so weit in die Höhe treiben das sich ein Kleinwagenkunde das Fahrzeug nicht leisten kann. Die Studien dienen aber wohl auch nur dem Zweck zu zeigen was technisch möglich ist, nur wenige Dinge werden in die Serie übernommen. Das Stadtauto mit dem Projektnamen „Junior“ soll aber 2013 in Eisenach gebaut werden. Man kann gespannt darauf sein welche Details dem Kostendruck eines Serienautos zum Opfer fallen und welche Innovationen tatsächlich in Serie gehen.

Fan Shop

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Fan Shop
Fan Shop

Es gibt natürlich auch einen Opel Fan Shop mit Automodellen um die 15,– €, T–Shirts von 2,50 € für Kinder im Sonderangebot bis 20,50 € für Erwachsene und eine Besonderheit der Opel Wein, eine Flasche 0,7 Liter für 6,50 € Der Shop ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:30 geöffnet.

Werkstour

Der Treffpunkt der 2,5 Stunden langen Werkstour ist im Forum und man bekommt hier erst einmal eine Broschüre mit einem Ablaufplan und einem Übersichtsplan vom Werk und die Ohrhörer die auch gleichzeitig als Schutz gegen den Lärm im Presswerk dienen. Der Bus brachte die kleine Gruppe mit 16 Personen zur ersten Station wo es einen Einführungsflim gab. Der Flim war informativ und dauerte gut 10 Minuten, danach konnte man die ersten Fahrzeuge die hier gebaut wurden besichtigen. Der Tourleiter Dimitrios führte und in das Presswerk wo die 18 Tonnen schweren Stahl Colis, so werden die Rollen genannt auf denen sich das 0,7 mm starke Blech befindet, entladen und abgerollt werden. Die Bleche werden dann gekürzt und in den riesigen Pressen geformt und ausgestanzt. Die Werkzeuge der Maschine können innerhalb von 5 Minuten getauscht werden. Der näschte Besuchspunkt war die Montage der Rohkarosserie wo circa 700 Roboter 99 % der Arbeiten ausführen. Mit dem Bus ging es dann weiter in die nächste Halle, wo die Endmontage stattfindet. Hier kommem die fertig lackierten Karosserien hinein und werden am Fließband von Mitarbeitern ausgestattet. Das Highlight ist die Hochzeit vom Fahrwerk und Motor mit der Karosserie. Diese Verschraubungen werden wieder maschinell gemacht. Es wird hier in zwei Schichten an 5 Tagen in der Woche der Insignia produziert. Eine Schicht schafft circa 450 Fahrzeuge in Rechts und Linkslenkerausführung. Die Wagen werden alle auf Bestellung gebaut, es gibt unterschiedlicher Karosserieformen: Kombi, Stufenheck und Schrägheck. Die meist bestellten „Farben“ sind Schwarz, Weiß und Silber, ein rotes Auto fällt in der Menge richtig auf. Der Bus brachte uns dann zur letzten Station, dem Oldtimer Museum.

Oldtimer

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, 4/20 B Oldtimer
4/20 B Oldtimer

Die Bezeichnung 4/20 steht für die Motorenleistung die 20 PS betrug, die 4 steht für Steuer PS. Das lag an der Besteuerung die 1906 nach der Hubraumgröße berechnet wurde, 250 Kubikzentimeter entsprachen einem Steuer PS. Die 4 Zylinder Maschine hatte genau 1000 ccm Hubraum.

Oldtimer Museum

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Oldtimer Museum
Oldtimer Museum

Das Oldtimer Museum ist der Abschluss der Werkstour, hier befinden sich alle in Rüsselsheim gebauten Fahrzeuge und diverse alte Studien, Sonderfahrzeuge und Youngtimer. Die Halle ist schlicht und hier stehen wirklich noch die Autos im Vordergrund, mir hat diese einfache Präsentation gut gefallen. Die Fahrzeuge sind alle fahrbereit und werden hier auch repariert oder aufgearbeitet.

Youngtimer

OPEL Forum, Rüsselsheim, Deutschland, Ascona B Rallye Version
Ascona B Rallye Version

Im Oldtimer Museum befanden sich natürlich auch Fahrzeuge die noch nicht so alt sind und deshalb wohl als Yountimer bezeichnet werden können. Der Ascona B war ein großer Verkaufserfolg. Das Auto hatte ein gutes Design, viel Platz, robuste Technik, niedrige Unterhaltskosten und war sehr zuverlässig. In der Ausstellung befand sich nur die Rallye Version des Autos.

Opel Post

Das Magazin Opel Post richtet sich an Mitarbeiter, Händler und Interessierte an der Marke. Der Standort Rüsselsheim hat natürlich eine eigene Seite auf der man sich über Neuigkeiten im Werk oder im Musem informieren kann. Ein Newsletter kann kostenlos bestellt werden.
https://opelpost.com/frontpage/ruesselsheim/

Fotografieren

Das Fotografieren ist im Forum und den Ausstellungen erlaubt, auf der Werkführung selber dürfen verständlicherweise keine Aufnahmen gemacht werden.

Werk Bochum

Die Autoproduktion in Bochum wurde wohl Ende 2014 eingestellt, eine Werkstour war aber weiterhin möglich. Dieses Werk war seit 1962 für Opel sehr wichtig und es wurden beliebte Modelle gefertigt, zuletzt wurden der Opel Astra und der Opel Zafira komplett hier montiert. Die Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Termine der Werksferien und alles weitere zur Anmeldung findet man auf der Internetseite.

Kontakt

Telefon +49 6142 7 65600
Telefax +49 6142 7 65619
e–mail diewerkstour@de.opel.com

Adresse

OPEL Forum
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Deutschland

Internet

http://www.opelwerkstour.de

Fazit

Der Besuch ist sehr zu empfehlen, die Werkstour war sehr interessant und der Tourleiter hat einen sehr guten Job gemacht. Die Anreise ist mit der Bahn sehr einfach und man kann hier insgesamt gut einen halben Tag verbringen. Danach hat man wirklich die gesamte Firmengeschichte kennengelernt, ich hoffe es werden bald wieder verstärkt umweltfreundliche Fahrzeuge oder auch wieder Fahrräder produziert.