Schorndorf

Schwäbische Waldbahn

zurück Startseite Inhalt
zurück Schorndorf Stadtbericht
Schwäbische Waldbahn
+ gemütliche Fahrt, schöne Strecke, Online Buchung, sehr gute Informnationen Online und vor Ort, pünktlich, preiswerte Getränke, Anreise mit Mietwagen oder Bahn
– Bezahlung nur per Banküberweisung

Die Schwäbische Waldbahn fährt mit verschiedenen historischen Zügen die Strecke Schorndorf nach Welzheim und zurück, es gibt Dampf– und Diesellokomotiven. Ich hatte vom Termin her leider nur die Möglichkeit mit der modernen Diesellok in einem alten DB Silberling Personenwagen zu fahren, trotzdem eine nettes Erlebnis in der Nähe von Stuttgart. Ich hoffe die Tipps von meiner Fahrt im Juli 2015 sind hilfreich und helfen bei der Planung eines Ausfluges.

Informationen

Die Website von der schwäbischen Waldbahn ist extrem umfangreich, man findet nicht nur Informationen zur Fahrt sondern auch zu den Orten und Ausflügen in der Umgebung. Es ist so sehr einfach einen kompletten Tagesausflug zu planen. Die Karte die man vor Ort im Zug kostenlos bekommt ist ebenfalls sehr gut gestaltet.

Preis

13,– € für die Hin– und Rückfahrt mit der Diesellok, der Fahrpreis betrug 12,– €, dazu kam die Buchungsgebühr in Höhe von 1,– €, den Betrag hatte ich Online von meinem kostenlosen Konto bei der ING–DiBa überwiesen.

Buchung

Die Buchung geht bequem online in wenigen einfachen Schritten auf der Internetseite vom DBK Historische Bahn e.V. ein paar Tage oder besser Wochen vor der Fahrt.

– Auf der Startseite wählt man „Schwäbische Waldbahn“ und „Ticketshop“, dann wählt man Startbahnhof und Zielbahnhof aus, weiter mit „weiter“.
– Eine Übersicht zeigt die Fahrten der nächsten Wochen mit Zeiten und Diesel oder Dampflok, weiter mit „Fahrt anklicken“
– Rückfahrt oder keine Rückfahrt wählen, weiter mit „Fahrt anklicken“
– Eingabe Anzahl Erwachsener, Kinder, Kleinkinder, 2.Klasse oder 1. Klasse, optional Führerstandmitfahrten, Gutschein einlösen, weiter mit „weiter“.
– Die Fahrten und die Preise werden zusammengefasst, Eingabe von den persönlichen Daten, Firma, Anrede, Vorname, Name, Straße, Hausnummer, Land, Postleitzahl, Stadt, e–mail Adresse, Telefonnummer, weiter mit „weiter“.
– Alle Eingaben werden zusammenfasst, in einem Textfeld kann man noch besondere Wünsche eintragen, AGB akzeptieren und weiter mit „Bestellung absenden“.
– Die Rechnung im PDF Format erhält man per e–mail, dort findet man die IBAN, als Verwendungszwecke Namen und Rechnungsnummer eintragen.

Der Betrag muss überwiesen werden, es gibt keine direkte Online Zahlungsmöglichkeit, man sollte das einplanen und mindestens eine Woche vorher buchen.
http://www.dbkev.de

Fahrkarte

Die Fahrkarte erhält man nach Eingang der Überweisung in Form einer PDF Datei per e–mail. Die A4 Seite muss man ausdrucken und im Zug vorzeigen. Die Fahrkarte wurde übersichtlich gestaltet, es finden sich die Zeiten und alle weiteren wichtigen Angabe zu der Erlebnisfahrt.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen ist denkbar einfach, man gibt in das Navigationsgerät nur den Ort „Schorndorf Sonderziel Bahnhof“ ein. Der Ort Schorndorf liegt circa 30 Kilometer östlich von Stuttgart entfernt, die Parkplätze sind am Sonntag in dem Ort kostenlos und zahlreich vorhanden.

Anreise Bahn

Die Anreise zum Bahnhof Schorndorf ist natürlich auch mit der Deutschen Bahn möglich.

Fahrzeiten

Es gibt 3 Fahrten am Sonntag, ich hatte ab Schorndorf 12:30 an Welzheim 13:35 und zurück Welzheim ab 14:35 an Schorndorf 15:34 gewählt.

Bahnhof Schorndorf

Schwäbische Waldbahn, Zug mit alten DB Wagen mit 1. und 2. Klasse im Bahnhof Schorndorf
Zug mit alten DB Wagen mit 1. und 2. Klasse im Bahnhof Schorndorf

Der Zug ist am Bahnhof Schorndorf schon ein paar Minuten vor der Abfahrt zu sehen, man geht durch die Unterführung zu dem Bahnsteig. Der alte DB n–Wagen befindet sich in einem guten Zustand, die auch Silberlinge genannten Reisezugwagen wurden von den sechziger bis in die achtziger Jahre eingesetzt. Die technischen Neuerungen waren pneumatisch angetriebene Türen, eine Klimaanlage gab es damals natürlich noch nicht.

2. Klasse

Schwäbische Waldbahn, alter DB Wagen mit 2. Klasse Abteil
alter DB Wagen mit 2. Klasse Abteil

Die zweite Klasse hat Sitzbänke mit dunkelroten Kunstledersitzen, Kunststofffußboden und messingfarbende Gepäckablagen. Die Gestaltung ist einfach aber zweckmäßig. Die Sitze lassen sich nicht verstellen, die Fenster können fast zu Hälfte geöffnet werden.

1. Klasse

Schwäbische Waldbahn, alter DB Wagen Gang bei der 1. Klasse
alter DB Wagen Gang bei der 1. Klasse

Die erste Klasse bietet mit dem Gang an der Seite schon mehr Komfort, die Abteile sind mit verglasten Schiebetüren abgetrennt.

Schwäbische Waldbahn, alter DB Wagen 1. Klasse Abteil
alter DB Wagen 1. Klasse Abteil

Ich hatte nur die zweite Klasse gebucht aber kostenlos ein Upgrade auf die luxuriöse Klasse mit Sitzplatzreservierung bekommen. Die dunkelblauen Stoffsitze haben Armlehnen und die Sitzfläche läßt sich hervorziehen. Es gibt zwei Reihen mit jeweils 3 Sitzplätzen. Ein kleiner Tisch und Abfallbehälter befinden sich an der Außenwand.

Informationen

Schwäbische Waldbahn, Faltkarte mit Informationen und Streckenverlauf
Faltkarte mit Informationen und Streckenverlauf

Diese faltbare Karte mit dem Streckenverlauf und Informationen zu den Orten findet man auf jeden Sitzplatz.

Landschaft

Schwäbische Waldbahn, Fahrt vorbei an Feldern
Fahrt vorbei an Feldern

Die Fahrt startet in der Ebene und führt vorbei an Wohnsiedlungen und Feldern. Das Wetter war an dem Juli Tag perfekt, es wurden Rekordtemperaturen von 38 Grad in der Region erreicht. In dem Abteil war es extrem heiß nur der Fahrtwind kühlte etwas ab.

Schwäbische Waldbahn, bergiger Abschnitt mit Steigung
bergiger Abschnitt mit Steigung

Die Steigung fängt nach einigen Haltenstellen an, der Name Bummelzug macht hier seinen Namen alle Ehre. Schorndorf, Hauersbronn, Miedelbach, Schlechtbach, Ruderberg, Oberndorf, Laufenmühle, Breitenfürst, Welzheim–Tannwald und Welzheim liegen auf der 22,9 km lange Bahnlinie.

Getränke

Es gibt auf der Fahrt einen Getränke Service mit sehr günstigen Preisen, hier ein Überblick vom Juli 2015.

ProduktPreis € ProduktPreis €
Göppinger Mineralwasser1,50 Göppinger Apfelschorle2,00
Göppinger Orangenlimo2,00 Coca Cola oder Fanta2,50
Kaffee1,50 DKB Kaffebecher mit Kaffee Flatrate7,50
Kaiser Bräu Bier2,50 Piccolo Sekt3,00

Viadukt

Schwäbische Waldbahn, Viadukt
Viadukt

Es ist eine der steilsten Bahnstrecken in Baden–Württemberg und besonders schön ist die Fahrt über eins der drei Viadukte.

Bahnhof Welzheim

Schwäbische Waldbahn, Zug im Bahnhof Welzheim
Zug im Bahnhof Welzheim

Der Bahnhof Welzheim wird nach gut einer Stunde erreicht, die Diesellok zog die beiden Wagen den Berg mit Leichtigkeit hinauf. Der Kopfbahnhof hat mehrere Gleise und so kann die Diesellok wieder vorne am Zug angekoppelt werden. Die Rückfahrt ging dann auch wieder sehr pünktlich los.

Souvenirs

Es gibt auf der Fahrt die Möglichkeit ein paar Andenken zu kaufen, hier ein Überblick der sehr günstigen Preise vom Juli 2015.

ProduktPreis € ProduktPreis €
1 Postkarte1,00 6 Postkarten5,00
Buch die Wieslauftalbahn19,50 Schaffnerkelle2,50
Puzzle DBK Zug8,50 Quartett2,50

Kontakt

Telefon +49 700 325 80 106
Telefax +49 700 325 64 419
e–mail info@dbkev.de

Adresse

DBK Historische Bahn e.V.
Horaffenstraße 32
74564 Crailsheim
Deutschland

Internet

http://www.schwaebische-waldbahn.de

Fazit

Die Schwäbische Waldbahn ist ein schönes Ausflugziel in der Region Stuttgart, der Verein der die Fahrten durchführt macht das mit viel Engagement. Es ist eine schöne Zeitreise ein paar Jahre zurück mit der Diesellok und noch ein paar weitere Jahre zurück mit der Dampflok. Die Dampflok ist bestimmt noch etwas besser, mit hat die Fahrt sehr gut gefallen und ich kann sie auf jeden Fall empfehlen.