Warstein

Warsteiner Welt Brauerei

zurück Startseite Inhalt
zurück Deutschland Index I – Z
Warsteiner Welt Brauereiführung, Deutschland
+ gute Tour, Preis, einfache Anmeldung, einfach mit dem Mietwagen zu erreichen
– schlecht mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen

Das Warsteiner Bier ist eine Königin unter den Bieren, so lautet der langjährige Werbeslogan der Brauerei, dem würde ich als gelegentlicher Biertrinker voll zustimmen. Das Bier ist geschmacklich neutral, weder zu herb noch zu süß, die gesamte Produktpalette und noch mehr kann man in der Warsteiner Welt besichtigen. Der Höhepunkt ist die Verköstigung aller Biere ohne Einschränkungen, im August 2014 hatte ich eine Brauereiführung mitgemacht, hier meine persönlichen Tipps zum Besuch.

Informationen

Die Informationen zum Besuch findet man auf der dunklen Website die trotzdem mit übersichtlich gestalteten Seiten positiv auffällt. Es gibt schöne Bilder und man kann sich einen Eindruck über die gesamte Anlage verschaffen. Die Besichtigungstouren werden auch auf Englisch und Niederländisch angeboten.

Termine

Die Führungen finden von Februar bis Dezember in der Woche von Montag bis Samstag statt. Es gibt jeden Tag 4 Touren, um 10:00, 12:00, 14:00 und 16:00, sie dauert gut 90 Minuten.

Anmeldung

Die Anmeldung kann man im Internet machen, ich hatte 10 Tage vorher eine Reservierungsanfrage für die Brauereiführung in einem Online Formular gemacht, es werden folgende Angaben benötigt: Anrede, Vorname, Name, e–mail Adresse, Telefon, Telefaxnummer, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Anzahl Teilnehmer, gewünschtes Datum und gewünschte Uhrzeit. In einem Textfeld kann man frei noch zusätzliche Hinweise oder Wünsche angeben, weiter mit „Absenden“
Die Bestätigung bekam ich 2 Stunden per e–mail mit einer Reservierungsbestätigung in Form einer PDF Datei. Die PDF DAtei bestand aus zwei A4 Seiten und sollte ausgedruckt werden, es befinden sich hier alle wichtigen Informationen zum Besuch. Einen wichtigen Hinweis zur Anreise gab es noch im Text der e–mail, die Navigationsgeräte kennen die Straße „Am Hillenberg“, ab dort ist ausgeschildert.

Anreise mit dem Mietwagen

Die Anreise mit dem PKW ist denkbar einfach, es reichte Warstein, Am Hillenberg in das Navigationsgerät einzugeben. Ich bin von Dortmund die gut 85 Kilometer lange Strecke mit dem Mietwagen gefahren und hatte die Option „kürzeste Route“ angegeben, die führt dann über kleine Landstraßen in einer hügeligen Landschaft. Wenn man am Ziel ankommt, fährt man den Berg hoch und folgt den Schildern bis zum kostenlosen Parkplatz.

Preis

9,– € für die Tour und alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke aus dem Warsteiner Angebot für die Dauer von 2 Stunden nach der Besichtigung. Den Betrag hatte ich mit Bargeld direkt vor Ort bezahlt, eine kostenlose girocard wie die von der ING–DiBa wird erst ab 15,– € akzeptiert.

Lage

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Einfahrt
Einfahrt

Das Besucherzentrum liegt auf einem Berg außerhalb der Stadt in einer schönen Landschaft, die Brauerei selbst befindet sich durch ein Tal getrennt in gut 1 Kilometer Luftlinie Entfernung.

Besucherzentrum

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Besucherzentrum
Besucherzentrum

Das Besucherzentrum ist der Startpunkt der Besichtigung und man findet hier die Rezeption, den Shop, die Ausstellung und den Gastraum. Die große Halle wurde sehr gemütlich gestaltet, die Wartezeit und die Getränkeprobe nach der Besichtigung findet hier im angenehmen Ambiente statt. Das Herren WC muss ich besonders erwähnen, da ich nur normale Toiletten gesehen hatte war ich etwas verwundert, die Auflösung sah ich beim Ausgang, da gab es eine Tür mit der Aufschrift „Getränkerückgabe“. In der Halle gab es noch einen Rennwagen, einen Trabant, Fotoautomaten und Stehtische. Im Sommer kann man den Biergarten hier dem Gebäude nutzen.

Geschichte der Brauerei

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Geschichte der Brauerei
Geschichte der Brauerei

Die Geschichte der Brauerei ist mit einer Zeitlinie an der Wand dargestellt, 1753 wurde sie von Antonius Cramer gegründet, 1803 Domschänke, 1928 Wasser aus der Kaiserquelle welches durch die geringe Härte den Geschmack positiv beeinflußt, 1974 Neubau im Waldpark, dem derzeitigen Standort. Das sind die meiner Meinung nach die wichtigsten Stationen in der Entwicklung.

Begrüßungskino

Die erste Station ist das Begrüßungskino wo man eine kurze 3 Minuten lange Einführung zu sehen bekommt. Es sind 3 junge Darsteller die einen unterhaltsam durch die Brauerei führen, der Film wurde wirklich gut gestaltet.

Multimediavorführung

Die drei Personen aus dem Einführungsvideo leiteten auch durch die Multimediavorführung im „Rotarium“. Das ist eine Kombination aus Kino und Requisite, hier wird die Geschichte des Bieres allgemein (nicht Warsteiner), die Zutaten, der Brauprozess auf interessante Art erklärt. Die Sitzreihen werden hier einmal 360 Grad gedreht, es empfiehlt sich nicht ganz vorne zu sitzen.

Fahrzeug

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Fahrzeug bei einem kurzen Stopp auf dem Gelände
Fahrzeug bei einem kurzen Stopp auf dem Gelände

Die Besichtigung der Brauerei geht nur mit Fahrzeugen, man sitzt während der gesamten Tour die 45 Minuten dauert in dem Wagen. Die Sitze sind sehr bequem und haben ausreichende Beinfreiheit.

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Fahrzeuginnenraum mit Videobildschirm
Fahrzeuginnenraum mit Videobildschirm

Der Wagen hält an manchen Stellen und es gibt passend zu dem Ort ein Video.

Verladebahnhof

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Verladebahnhof
Verladebahnhof

Die Fahrt geht an den neuen Verladebahnhof vorbei, hier wird das Bier auf Güterzüge verladen und die Container werden weltweit verschickt.

Kontrollwarte

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Kontrollwarte
Kontrollwarte

Die Kontrollwarte war die erste Station innerhalb von dem Gebäude, hier sieht man bis auf die großen Kessel natürlich nicht viel. Es gibt auch noch alte Technik zu sehen, die natürlich nicht genutzt wird sondern nur zu Anschauung vorhanden ist.

Versandzentrum

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Versandzentrum
Versandzentrum

Das Versandzentrum verteilt die Bierkästen und Fässser auf LKW und die Bahn.

Abfüllanlagen

Die Abfülllung fand am Freitag Nachmittag leider nicht statt, man konnte aber aus dem Fahrzeug die Förderbänder sehen.

Verköstigung

Die Fahrt endet wieder im Besucherzentrum, jetzt kommt der wichtigste Teil der Brauereibesichtigung. Man kann alle Getränke aus dem Warsteiner Portfolio für die Dauer von bis zu 2 Stunden testen. Es reicht das blaue Bändchen am Handgelenk welches man am Beginn der Tour bekommen hat. Ich hatte mich als Autofahrer natürlich auf ein alkoholfreies Warsteiner beschränkt, die Snacks dazu waren preiswert, z.B. eine Bratwurst mit Brötchen für 2,– € oder eine Laugenbrezel für 1,– €.

Shop

Warsteiner Welt Brauereiführung, Warstein, Deutschland, Shop, Gartenzwerge mit Warsteiner Bierkasten auf der Schulter
Gartenzwerge mit Warsteiner Bierkasten auf der Schulter

Der Shop hatte viele Produkte die teilweise lustig und teilweise echt gut waren. Wenn man also gerne Werbung für die Biermarke machen möchte und dafür auch noch etwas bezahlen möchte kann man hier viele Dinge einkaufen. Die Produkte müssten ja eigentlich günstiger sein, da ich ja Werbung laufe, aber sie sind teurer als Produkte ohne Webung bei ebay™, hier ein kleiner Überblick vom August 2014, die Preise sind natürlich ohne Gewähr.

ProduktPreis €  ProduktPreis €
T–Shirt 10,90 – 17,90   Flaschenöffner 2,95
Badetuch 24,90   Reisetasche groß mit Rollen 84,90
6er Paket Tulpen 13,95   Warsteiner Baseball Cap 10,90
Feuerzeug 1,00   Gartenzwerg 24,95
Stiefel 2 Liter 24,95   Magnum Tulpe 1 Liter 14,95

Kontakt

Telefon +49 2902 88 5002
Telefax +49 2902 88 5010
e–mail Kontakt über ein Formular auf der Website

Adresse

Warsteiner Welt
Im Waldpark
59581 Warstein
Deutschland

Internet

http://warsteiner.de/warsteiner-welt/

Fazit

Den Besuch kann ich uneingeschänkt empfehlen, man hat danach eine gute Vorstellung was zwischen dem Einfahren des LKW mit Leergut und der Abfahrt mit vollen Kästen Warsteiner Bieres passiert. Die Geschichte der Brauerei fand ich sehr interessant, zeigt sie doch auch die Lebens– und Arbeitsbedingungen in der Vergangenheit. Das Bier schmeckt auf jeden Fall sehr gut und davon kann man sich auch überzeugen, leider wird vor übermäßigen Genuss nicht genug gewarnt.