Manchester

Manchester United Old Trafford Stadion

zurück Startseite Inhalt
zurück Manchester Stadtbericht
Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien
+ großes Stadion, gut geführte Tour, Museum, Café, teilweise kostenloser Zugang, einfache Anreise mit dem Bus, Öffnungszeiten
– teure Tour, teurer Shop, kein VIP Loge Besuch

Im Juli 2012 hatte ich das Manchester United Old Trafford Stadion besucht, ein empfehlenswertes Erlebnis auch für nicht Fußballfans wie mich. Die gesamte Anlage und die Geschichte, die dahinter steht ist sehr interessant auch auch wenn der Werbeslogan „The greatest football story ever told“ vielleicht etwas übertrieben ist. Es gibt ganzjährig geführte Touren durch das Stadion, ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Stadion in Manchester einmal selber zu besuchen.

Information

Im Internet findet man auf der offiziellen Website eine englisch, französische, spanische, arabische, chinesische und koreanische Sprachversion, Deutsch ist leider nicht verfügbar. Die Seite ist sehr umfangreich und dennoch übersichtlich gestaltet, die Informationen zur Tour und dem Museum findet man unter „Visit Old Trafford“. Es gibt neben der einfachen Tour & Museum noch Legend Tours die von ehemaligen Spielern geführt werden, auch Kombinationen mit Essen und Bootfahrten werden angeboten.

Buchung

Eine Buchung ist empfehlenswert aber nicht zwingend notwendig, man kann bequem im Internet oder per Telefon eine Tour buchen. Ich hatte darauf verzichtet, da ich wegen der Wetterlage flexibel sein wollte. Im Juli 2012 war ich an einem stark bewölkten Tag am Morgen direkt vor Ort und hatte ein Ticket gekauft. Der Andrang war gering, aber die Führung war mit circa 20 Personen schon stark nachgefragt.

Öffnungszeiten

Das Museum & Tour Center ist an spielfreien Tagen von 9:30 bis 17:00 geöffnet, man muss auf jeden Fall genau vorher auf der Internetseite nach den aktuellen Spieltagen schauen.

Preis

£ 16,– GBP circa 20,– €, für die Tour und das Museum, dazu kommt noch eine Buchungsgebühr in Höhe von £ 1,– GBP, bezahlt hatte ich mit meiner im ersten Jahr kostenlosen germanwings VISA Gold, es fallen dabei keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz an. Es gibt noch einen Audioguide für £ 3,– GBP extra, der ist aber nicht notwendig.

Lage und Anreise

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Außenansicht
Außenansicht

Das Stadion liegt im Stadtteil Old Trafford etwas südwestlich zum Stadtzentrum, auf der anderen Seite befindet sich Salford Quays. Die Anreise geht mit dem Bus X 50 von der Innenstadt Piccadilly Gardens in nur gut 13 Minuten bis zur Station „MUFC Waters Reach“. Ein Tagesticket für diesen Doppeldeckerbus gibt es gegen Bargeld direkt beim Fahrer, Preis £ 3,90 GBP.

Eintrittskarte

Die Eintrittskarte hat das Format einer Kreditkarte und wird in einer Plastikschutzhülle an einem Lanyard umd den Hals getragen. Das sieht sehr wichtig aus und ist auch gleich ein schönes Andenken an die Tour. Das rote Band hat die Aufschrift Manchster United Museum and Tour, ist 80 cm lang und knapp 2 cm breit.

Museum

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Eingang und Ausgang Museum
Eingang und Ausgang Museum

Das Museum erreicht man in der zweiten Etage über zwei Rolltreppen, die Kontrolle am Eingang, sprich Entrance war sehr locker, mein Ticket wurde nicht nachgefragt. Die Ausstellung geht über mehrere Räume und Etagen und man erfährt wirklich jedes Detail über den Verein, die Spieler und die Geschichte. Es gibt viele Ausstellungsstücke wie Trikots, Pokale u.s.w. Der Museumshop ist nicht mit dem Megastore zu verwechseln, hier gibt es nur ein kleines Angebot.

Tour

Die erste geführte Tour beginnt um 9:50 im Museum, Level 1, der Ort ist ausgeschildert und es gibt ein paar Minuten vorher einen Aufruf über die Lautsprecher im Museum. Man kann die Zeit vor dem Beginn also im Museum verbringen und hat keine unnötige Wartezeit. Der Tour Guide Bill kennt den Verein seit seiner Kindheit und machte die Führung sehr routiniert. Das Englisch war akzentfrei und auch ohne Lautsprecher oder Ohrhörer konnte man alles gut verstehen.

Stadion

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Stadion
Stadion

Das Stadion existiert seit 1910 und wurde ständig erweitert und ausgebaut. Die Kapazität hat sich im Laufe der Jahre verändert, bei der Eröffnung war es für 80 000 Besucher ausgelegt, 1990 gab es nur noch 45 000 Plätze, jetzt sind es wieder 76 000 Sitzplätze. Die auf den ersten Blick merkwürdigen Schwankungen erklären sich durch die Sicherheitsanforderungen und durch das Verbot der Stehplätze. Ein weiterer Ausbau ist geplant, denn die Spiele sind sehr oft ausverkauft.

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Stadion Stretford End
Stadion Stretford End

Die Tour führte durch das Gebäude und die Gänge und stoppte an interessanten Stellen wie hier mit einem guten Blick auf das Stadion. Ein einfaches Saison Ticket für nur 19 Spiele kostet £ 700,– GBP. Die Sicht auf den billigen Plätzen hinter dem Tor ist nicht wirklich optimal, den Zuschauern ist dies aber gut 46,– € pro Spiel wert. Die Stadiontour dürfte somit die günstigste Möglichkeit sein sich das Stadion einmal anzusehen. Ein Einzelticket soll es für weniger interessante Spiele schon ab £ 35,– GBP geben, die Buchung geht natürlich am einfachsten im Internet.

Zugang zu den Tribünen

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Zugang zu den Tribünen für Rollstuhlfahrer
Zugang zu den Tribünen für Rollstuhlfahrer

Es gibt für Rollstuhlfahrer einen extra ausgebauten Bereich um die Tribünen zu erreichen. Hier herrscht wie auf den anderen Rängen auch absolutes Alkoholverbot. Die Stadiontour wird jährlich von 350 000 Leuten gebucht, das ergibt schon £ 3,5 Millionen GBP Einnahmen pro Jahr, ich bin davon ausgegangen das nicht alle den vollen Preis zahlen, für Gruppen und Jugendliche gibt es ja spezielle Tarife.

Munich Tunnel

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Munich Tunnel
Munich Tunnel

Der Munich Tunnel erinnert an den Flugzeugabsturz von 1958 in der Nähe von München bei dem 8 Spieler ums Leben gekommen sind. Hier gibt es eine freizugängliche Ausstellung mit allen Hintergründen zu dem Unglück. Der Tunnel selbst führt in das Stadion und ist der größte Zugang für Maschinen und LKW.

Umkleidekabine Manchester United

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Umkleidekabine Manchester United
Umkleidekabine Manchester United

Die Umkleidekabinen sind spartanisch ausgestattet, es gibt noch nicht einmal einen Spind für jeden Spieler. Es gibt einen Flachbildfernseher und eine Tafel um Taktikanweisungen zu zeichnen. Der Trainer hat noch einen Extraraum, aber in der Pause wird er hier bei der Mannschaft sein. Die Umkleidekabine von der Gastmannschaft ist noch etwas kleiner und einfacher ausgestattet, eine Besichtigung gab es nicht.

Trainer / Ersatzbank

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Trainer / Ersatzbank der Gastmannschaft
Trainer / Ersatzbank der Gastmannschaft

Wer möchte kann hier ein tolles Erinnerungsfoto auf der Trainer oder Ersatzbank machen. Die befindet sich aber auch nicht direkt am Rasen, der sich in einem perfekt gepflegten Zustand befand. In der Spielpause sind keine Linien auf dem Gras, die Tore und Werbetafeln sind auch abgebaut. Der Rasen wird täglich geschnitten und im Winter sogar künstlich beleuchtet, eine Heizung und ein Sprinklersystem ist natürlich auch Standard.

VIP Loge

Die VIP Logen werden einem leider nicht auf der Tour gezeigt. Die als „Private box 8 seater“ bezeichneten Örtlichkeiten werden meist an Unternehmen für gut £ 70 000 GBP pro Saison vermietet.

Presse

Einen Raum in dem die Pressekonferenz stattfindet wurde leider nicht gezeigt.

Video

Die Tour war nach gut einer Stunde zu Ende und es gab zum Abschluss noch ein 2 Minuten langes Video bevor man in den Shop entlassen wurde.

Spieler

Die Spieler werden bei dem Verein sehr gut bezahlt, der Neuzugang von Bayern München im Juli 2015 Bastian Schweinsteiger bekommt 10 Millionen Euro pro Saison und die Ablösesumme betrug 20 Millionen Euro, so hat der Verein Manchester United bei dem 3 Jahresvertrag 50 Millionen Euro investiert. Das hört sich viel an, sind aber nur circa 16666 verkaufte Jahreskarten (circa 1000,– €) pro Saison, die Zuschauer können solche Summen ohne Probleme aufbringen.

Shop

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, Großbritannien, Shop
Shop

Den Store besucht man gleich nach dem Ende der Tour, natürlich ist er auch ohne die Tourbuchung zugänglich. Es ist wirklich ein Megastore in dem man viele Fanartikel findet. Die Textilien sind vom Markenhersteller Nike®, hier ein winziger Überblick: ein Spielerhemd für £ 55,– GBP, ein Baseball Cap für £ 18,– GBP, ein Kaffeebecher für £ 7,99 GBP, Nike Air Max für £ 95,– GBP oder Nike Fußballschuhe ab £ 55,– GBP um nur ein paar Produkte zu nennen. Die Urkunde an der Stadiontour teilgenommen zu haben gab es gratis, nur der Rahmen sollte etwas kosten. Der Kauf vom Rahmen war aber nicht zwingend nötig, darauf hat der Tourleiter auch extra hingewiesen.
http://www.nike.com

Red Café

Das Red Café kann man auch ohne Buchung einer Tour an spielfreien Tagen besuchen, hier gab es ganz im Stil des Clubs eine Bar mit kleinem Restaurant. Die Preise waren moderat, ein Pint thailändisches Singha Bier £ 3,50 GBP, ein Pint Coke £ 2,90 GBP oder ein großer Kaffee für £ 1,90 GBP. Ein imperial Pint entspricht 0,568 Liter. Eine Besonderheit waren noch die Kickertische, die natürlich auch im Original Design gestaltet waren. Das Lokal ist auf jeden Fall ein schöner Abschluss bei einem Besuch.
http://www.singha.com

Kontakt

Telefon +44 161 868 8000
e–mail toursenquiry@manutd.co.uk

Adresse

Manchester United Old Trafford Stadion
Sir Matt Busby Way
Old Trafford
Manchester M16 0RA
Großbritannien

Internet

http://www.manutd.com

Fazit

Einen Besuch sollte man auf jeden Fall einplanen auch wenn man keine 20,– € ausgeben möchte. Der Zugang zum Munich Tunnel, den Shop oder das Red Café ist an spielfreien Tagen kostenlos möglich. Die Führung durch das Stadion hat mir gut gefallen, auch wenn der Preis etwas hoch war. Wer auf jeden Fall diese auch „Theatre of Dreams“ genannte Stadion sehen will sollte auf jeden Fall online buchen um keine Wartezeit vor Ort zu haben.