Stadt

Manchester

zurück Startseite Inhalt
zurück Großbritannien Index
Manchester, Großbritannien
+ viele kostenlose Sehenswürdigkeiten, Shopping, Nachtleben, gute Flugverbindungen, Nahverkehr, Hotelpreise
– Wetter, Essen und Getränke recht teuer

Die Stadt Manchester ist eigentlich für drei Dinge berühmt: Textilindustrie, Industrialisierung und Fußball. Es wurden hier viele Dinge erfunden oder richtig organisiert. Manchster United ist auch nicht Fußball Fans wie mir bekannt, die erste Profiliga wurde wie der Sport selbst in Großbritannien erfunden. Ich habe die sehenswerte Stadt im Juli 2012 und Juli 2013 nur 3 Tage lang besucht und hoffe meine Eindrücke sind hilfreich und machen Lust auf eine Reise.

Lage

Manchester liegt im Norden des Landes circa 50 Kilometer von der irischen See entfernt im Landesinneren. Das Land selber liegt nördlich von dem europäischen Festland, im Süden liegt durch den Ärmelkanal getrennt von Frankreich, die östliche Küste des Landes liegt an der Nordsee, die westliche Küste am atlantischen Ozean.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Manchester Airport hat den Code MAN und wird von sehr vielen Fluggesellschaften angeflogen. Ein echter Geheimtipp wäre Singapore Airlines ab München zu nehmen, die täglichen Flüge gehen in MUC um 6:10 raus und der Rückflug ist um 7:35, die Preise sind mit gut 160,– Euro für den Round Trip niedrig. Ich bin von Berlin mit Lufthansa non stop geflogen, da der Preis sogar niedriger als bei easyJet war, die Zusatzkosten der Billigflieger für Kreditkartenzahlung, Gepäckaufgabe, Getränke und Snack treiben den niedrigen Flugpreis in die Höhe. Der Flug LH 3416 geht um 6:50 von Berlin TXL los und kommt um 7:45 in Manchster an, die Zeitverschiebung beträgt eine Stunde, die Flugzeit knapp 2 Stunden. Der Rückflug ging 3 Tage später um 8:35 in Manchster los und kam um 11:30 Uhr in Berlin an. Die Flüge in der Economy Class (K) haben inklusive Steuern und Gebühren nur 98,69 € gekostet. Am Flughafen gab es bei der Ankunft am Sonntag morgen keine Wartezeit bei der Personalausweis / Reisepasskontrolle. Mit einem elektronischen Reispass könnte man automatische Gates nutzen. Die Fahrt in die Stadt geht am einfachsten mit dem Zug, der am Tag in 10 Minuten Abstand fährt und nur 20 Minuten bis Piccadilly Station braucht.
http://www.manchesterairport.co.uk

Flughafen Duty Free

Wenn man ab Manchester international fliegt kann man Duty Free einkaufen, das bedeutet natürlich nicht das automatisch alles billig ist. Innerhalb der EU gibt es natürlich keinen zollfreien Einkauf, hier eine Übersicht der Preise innerhalb der EU im Juli 2012.

 Preis GBP £Preis Euro €
Kurs 0,80
  Preis GBP £Preis Euro €
Kurs 0,80
Marlboro 1 Stange kein EU Verkauf  Jägermeister 1 Liter 21,99 £ 27,48 €
Benson & Hedges kein EU Verkauf  Burberry London Men EDT 100 ml 36,20 £ 45,25 €
Johnnie Walker Red Label 1 Liter kein EU Verkauf   Burberry London Women EDP 100 ml 47,15 £ 58,93 €
Johnnie Walker Black Label 1 Liter 29,99 € 37,49 € Kit Kat Schokoriegel 630 g 10,00 £ 12,50 €
Chivas Regal 12 Jahre 1 Liter kein EU Verkauf  Kit Kat Schokoriegel 500 g 7,50 £ 9,37 €
Chivas Regal 18 Jahre 1 Liter kein EU Verkauf     

Dieser Duty Free Shop gehört wohl zu den teuersten weltweit, merkwürdig das Johnnie Walker Red nur für außerhalb EU angeboten wird, die ältere Black Version aber innerhalb der EU gekauft werden kann. Die Kit Kat Schokoriegel sind in der kleineren 500 Gramm Packung auch günstiger als in der 630 Gramm Packung, ich vermute mal man bekommt in Deutschland alles günstiger.
http://www.worlddutyfree.com

Einreise

Als Deutscher reicht ein Personalausweis oder Reisepass, eine Kontrolle findet hier am Flughafen statt! Schon in Deutschland muss man sich ausweisen, bei der Einreise dann erneut.

Währung

£ GBP, im Juli 2012 gab es für einen Euro 0,795 £ GBP, ein Pfund entspricht also 1,26 Euro. Ich habe am Geldautomaten der Royal Bank UK in Stadtzentrum 50,– £ GBP mit der germanwings VISA Gold abgehoben. Die im ersten Jahr kostenlose Karte berechnet keine Gebühren für die Nutzung der Geldautomaten im Ausland. Es fallen auch keine Gebühren für den Fremdwährungseinsatz an. Der Geldautomat direkt am Flughafen war auf Reisende eingestellt und bot eine gebührenfreie Abhebung an, leider aber zu einem schlechten Wechselkurs. Man sollte einen normalen Bankautomaten in der Stadt nutzen um den besten Kurs zu bekommen. Bargeld braucht man nur für kleine Beträge, meist kann man mit der Kreditkarte bezahlen, dann bekommt man immer den besten Wechselkurs. Ich nutze die gebührenfreie MasterCard® Gold von der Advanzia Bank die verlangt auch für den Fremdwährungseinsatz keine Gebühren.

Sprache

English

Hotel: Britannia Hotel Manchester City Centre

Britannia Hotel Manchester City Centre, Manchester, Großbritannien, Lobby mit Treppenhaus AufgangDieses 3 Sterne Hotel im Zentrum von Manchester wurde 1856 nach 5 Jahren Bauzeit als Textil Waren– und Lagerhaus eröffnet. Es steht unter Denkmalschutz „Grade II“ und dient nach einer wechselreichen Geschichte erst seit 1982 als Hotel mit 363 Zimmern. Ich habe im August 2012 hier nur eine Nacht verbracht und hoffe meine Tipps zum Aufenthalt sind hilfreich bei der Entscheidung dieses Hotel zu buchen oder ein anderes zu wählen, hier der komplette Britannia Hotel Manchester City Centre Bericht.

Hotel: ibis Budget Salford Quays

ibis budget Salford Quays, Manchester, Großbritannien, Zimmer 737Der Werbeslogan „Be smart, stay smart“ gilt für derzeit 17 ibis budget Hotels in England. Im Juli 2012 habe ich zwei Nächte in diesem 2 Sterne Hotel in Manchester verbracht. Die ETAP Hotel Kette änderte Mitte 2012 gerade ihren Namen in ibis budget, damit soll die Nähe zum Ibis wohl deutlicher werden. Eine Übernachtung hat nur 21,99 € gekostet, damit dürfte das Hotel Preis– Leistungssieger in der Stadt sein. Die Einschränkungen im Komfort sind wirklich minimal und werden mit einem günstigen Übernachtungspreis belohnt, hier der komplette ibis Budget Salford Quays Bericht.

Hotel: Ibis Manchester Centre Princess Street

Ibis Manchester Centre Princess Street, Manchester, Großbritannien, Zimmer 518Im Juli 2012 habe ich nur eine Nacht in dem Ibis Manchester Centre Princess Street verbracht, bei meiner Buchung nannte es sich noch „Ibis Manchester Charles Street“. Das Hotel hat nur seinen Namen minimal geändert, das Gebäude wurde nicht versetzt, es befindet sich direkt an der Kreuzung von Princess und Charles Street. Die Umbenennung macht aber Sinn denn die Princess Street ist bekannter und touristisch interessanter. Wenn man ein sauberes und preiswertes Hotel im Zentrum sucht ist das hier am Wochenende erste Wahl, hier der komplette Ibis Manchester Centre Princess Street Bericht.

Hotel: Ramada® Manchester, Salford Quays

Ramada® Manchester, Salford Quays, Manchester, Großbritannien, AußenansichtDieses 4 Sterne Hotel mit acht Etagen und 142 Zimmern liegt außerhalb vom Stadtzentrum Manchesters in Salford an den Quays, trotzdem ist es für Touristen und Geschäftleute zu empfehlen. Eine Tram Linie verbindet das Hotel optimal mit der Innenstadt und auch die Umgebung selbst ist attraktiv. Ich hatte im Juli 2013 hier zwei Nächte verbracht und hoffe meine Tipps zum Aufenthalt sind hilfreich bei der Entscheidung dieses Hotel zu buchen oder ein anderes zu wählen, hier der komplette Ramada® Manchester, Salford Quays Bericht.

Sehenswürdigkeiten

Wie immer werde ich hier nicht alle Sehenswürdigkeiten mit allen Details auflisten, dazu empfehle ich die offizielle Manchester Website. Die Stadt ist leicht zu Fuß zu erkunden, hier ein kleine Übersicht meiner Tipps und Hinweise.

Runway Visitor Park

Die erste Sehenswürdigkeit erwartet einem schon am Flughafen selbst, dort gibt es ein echtes Highlight der Luftfahrt zu sehen, die Concorde! Leider kann man das Museum nicht einfach so aufsuchen sondern muss eine Tour buchen. Die Maschine steht in einer Halle die man mit etwas Glück bei der Ankunft mit dem Flugzeug sehen kann. Alle Informationen zu der Tour und den weiteren Flugzeugen auf der Internetseite vom Flughafen. Das Gelände ist, obwohl es direkt am Flughafen liegt nicht zu Fuß zu erreichen. Der Bus Nummer 200 fährt aber entlang der Sunbank Lane wo sich der Park befindet.
http://www.manchesterairport.co.uk/manweb.nsf/content/runwayvisitorpark

Rathaus

Royal Exchange

Manchester, Großbritannien, RathausManchester, Großbritannien, Royal Exchange
RathausRoyal Exchange
Das Rathaus, Town Hall, stammt aus dem Jahr 1877 und wurde wie viele andere Gebäude in der Stadt auch im gothischen viktorianischen Stil erbaut. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:45 bis 17:00. Im Erdgeschoss kann man sich frei umsehen und die sculpture hall besichtigen. Im Eingangbereich findet man mit James Prescott Joule und John Dalton zwei berühmte Bürger der Stadt. Die Kantine „I04“ bietet günstige Snacks, etwas edler kann man in dem Restaurant etwas essen, aber auch hier waren die Preise noch recht günstig. Ein kleiner Geheimtipp für den Mittagstisch. Eine Führung wird angeboten, die Termine und die Buchung muss man aber bei der Touristeninformation in der Stadt machen.
http://www.manchester.gov.uk
Die Royal Exchange wird heute als Büro und Geschäftshaus genutzt, der Handel mit Wolle und Textilien wurde schon lange eingestellt. Das Gebäude ist von außen recht unscheinbar, wenn man aber im Inneren die riesige Halle mit den mächtigen Marmorsäulen sieht erstaunt man doch etwas. Der riesige Raum wurde teilweise mit einem Kino ausgefüllt, ein echter Stilbruch. Die Halle hat eine schöne Kuppel die viel Licht in die imposante Halle bringt. Das Gebäude ist natürlich frei zugänglich und eine Besichtigung lohnt sich auf jeden Fall. Es liegt direkt in der Innenstadt in der Fußgängerzone.
http://www.royalexchange.co.uk

St Mary’s Kirche

Die St Mary’s Kirche wird als hidden gem, also „verborgener Schatz“ bezeichnet, leider tritt nur das verborgene zu, die Kirche selbst ist relativ schlicht gestaltet. Lustig fand ich das Schild am Eingang Please DO NOT bring bicycles into the church. Fotografieren und Videoaufnahmen sind natürlich auch untersagt.
http://hiddengem.catholicfaith.co.uk

Sinclair’s Oyster Bar

Manchester, Großbritannien, Sinclair’s Oyster Bar
Sinclair’s Oyster Bar

Die Sinclair’s Oyster Bar ist ein Highlight im Fachwerkbaustil, ein typisch englischer Pub der aber auch eine Terasse hat. Die Lage im nördlichen Bereich der Altstadt ist top.

Kathedrale

Manchester, Großbritannien, Kathedrale
Kathedrale

Die Ursprünge der Kirche stammen aus der Zeit von 1485 bis 1506, durch große Umbauarbeiten im Laufe der Jahrhunderte hat sich das Erscheinungsbild aber sehr verändert. Die Kirche sieht mit dem Turm und den Sandsteinen „typisch englisch“ aus, der Eintritt ist kostenlos und im Inneren kann man die schönen Holzarbeiten bewundern. Die Kirche hat eine schöne Atmopshäre durch das gedämpfte Licht und den verbauten Innenraum, der eine Unterteilung vom Kirchenschiff schafft. Es gibt geführte Touren die man unter Telefon +441618332220 buchen kann.
http://www.manchestercathedral.org

Castlefield

Der Geburtsort der Stadt nennt sich Castelfield, hier gibt es Originalausgrabungsstätten und einen Nachbau der Stadtmauer zu sehen.
http://www.ourcastlefield.co.uk

Museum of Science & Industry

Manchester, Großbritannien, Museum of Science & Industry, Power Hall mit Dampfmaschinen
Power Hall mit Dampfmaschinen

Das Museum of Science & Industry könnte man auch als Stadtmuseum bezeichnen, denn viele der ausgestellen Maschinen stammen aus der Stadt und trugen auch zur Industrialisierung mit bei. Das Museum bietet eine wirklich tolle Ausstellung, so sind im Power House viele Dampfmaschinen in Betrieb und viele Maschinen laufen hier auf vollen Touren. Es wurde natürlich teilweise etwas getrickst aber das macht die Ausstellung lebendig. Eine Dampflok ist im Schnittmodell zu sehen und auch die anderen Lokomotiven im hinteren Beriech der Halle sind sehenswert. Die Ausstellung ist in mehreren Gebäuden untergebracht, so findet man alles über die Wollverarbeitung und Textilherstellung in einem Backsteingebäude auf der anderen Seite. Eine große Halle zeigt Flugzeuge, Fahrzeuge, Motorräder und Fahrräder, die Beschreibung der Exponate ist ausführlich genug.

Manchester, Großbritannien, Museum of Science & Industry, Planet erster Zug (Nachbau)
„Planet“ erster Zug (Nachbau)

Die Lokomotive „Planet“ wurde 1830 auf der Strecke Liverpool – Manchester eingesetzt, hier kann man in einem Nachbau in der zweiten Klasse eine kurze Strecke für 2,– £ GBP fahren. Der Zug fährt nur von 12:00 bis 16:00, ich würde die kurze Fahrt nicht noch einmal mitmachen, dazu ist die Strecke einfach zu kurz und man sieht nichts wirklich interessantes. Die Öffnungszeiten vom Museum: täglich 10:00 bis 17:00 außer Weihnachten und am 1. Januar. Der Eintritt ist kostenlos.
http://www.mosi.org.uk

The Quays

Das Hafenviertel nennt sich The Quays und wird heute nicht mehr zur Verladung von Gütern genutzt. Die Umgestaltung zum Wohn und Geschäftsviertel ist gut gelungen. Es finden sich hier auch einige Hotels, da die Lage ganz in der Nähe vom Old Trafford Stadion für eine gute Zimmerauslastung sorgen dürfte. Man kann einen Bummel hier entlang der Hafenbecken an der Tram Station Salford Quay beginnen. Hier findet man diverse Restaurants wie The Matchstick Man, Hungry Horse, Chiquito oder Frankie & Benney’s. Die Lowry Outlet Mall scheint Probleme zu haben und die meisten Geschäfte haben schon aufgegeben, mich wundert das nicht denn das Outlet Konzept ist nur Augenwischerei, Restpostenmarkt mit Unter– und Übergrößen wäre eigentlich die bessere Bezeichnung für solche Shopping Center. Die großen Geschäfte von Marks & Spencer und Nike sind vielleicht noch am interessantesten. The Lowry ist ein Theater und Kinokomplex welches sich direkt gegenüber der Shopping Mall befindet, hier gab es wesentlich mehr Publikum. Wenn man weiter geht gelangt man zum Media City UK wo Sender wie BBC ihre Büros und Studios haben. Eine Brücke führt über den Kanal zum Imperial War Museum, der Rundgang durch das Viertel lohnt sich auf jeden Fall.
http://www.lowryoutletmall.com http://outlet.marksandspencer.com http://www.thelowry.com

Imperial War Museum North

Manchester, Großbritannien, Imperial War Museum North
Imperial War Museum North

Das Imperial War Museum North befindet sich nur etwas außerhalb vom Zentrum und kann am einfachsten mit dem Bus X50 von Piccadilly Gardens Richtung Trafford Centre erreicht werden. Es gibt eine gute Darstellung vom ersten Weltkrieg, zweiten Weltkrieg, dem kalten Krieg und den aktuellen Kriegen. Die Ausstellung zeigt das Thema recht neutral aber auch etwas unkritisch. Die Räume wurden ungewöhnlich gestaltet und eine tolle Idee war die Umsetzung der Filmvorführung, hier wurde das Licht im gesamten Raum gedämpft und man musste fast automatisch auf die großflächige Bildfläche der Videovorführung schauen, da der Rest der Ausstellung dunkel war. Berlin und die Teilung Deutschlands wurden besonders vorgestellt, die Ausstellung ist hochwertig und sehenswert. Ein Highlight dürfte der Senkrechtstarter von Harrier sein. Einen Wagen aus Baghdad, Irak der mit Sprengstoff beladen geplant explodierte sieht man sonst auch nicht in einem Museum. Das Café hatte normale Preise und eine gute Auswahl an kleinen Gerichten, der Museum Shop bot auch ein paar Andenken, leider waren die recht teuer. Der Eintritt ist kostenlos und das Museum ist täglich von 10:00 bis 17:00 geöffnet.
http://www.iwm.org.uk

National Football Museum

Manchester, Großbritannien, National Football Museum
National Football Museum

Das National Football Museum wurde erst im Juli 2012 eröffnet und zeigt auf unterhaltsame Art die Geschichte dieser Sportart. Es soll nach eigener Aussage das größte und beste Fußballmuseum weltweit sein. Die Architektur vom Gebäude ist interessant und sieht auch gut aus, ein Personenaufzug verläuft in der schrägen Linie im Inneren. Der Aufzug hat auch eine lustige Ansage der Ebenen, auf jeden Fall einmal damit fahren. Der Eintritt ist kostenlos nur ein paar interkative Dinge wie eine wirklich tolle Torwand mit Video kosten extra. Das Café im Erdgeschoss war sehr günstig, die Lage direkt in der Innenstadt ist ideal.
http://www.nationalfootballmuseum.com

John Rylands Library

Die John Rylands Library befindet sich in einem historischen Sandsteingebäude im gothischen Stil, diese Bibliothek kann man kostenlos besuchen. Man glaubt sich in einem Harry Potter Film zu befinden, der lange Lesesaal mit den angrenzenden Räumen ist wunderschön, leider sehr schwierig ohne Blitzlicht zu fotografieren. Es gibt auch einen kostenlosen Audioguide für den Rundgang durch das Gebäude.
http://www.library.manchester.ac.uk/specialcollections/

People’s History Museum

Das People’s History Museum habe ich aus zeitlichen Gründen nicht besucht, hier erfährt man alles über die 200 Jahre die man brauchte um eine Demokratie im Land zu etablieren.
http://www.phm.org.uk

Manchester City Football Club, Etihad Stadion

Manchester City Football Club, Etihad Stadion, Manchester, Großbritannien, AußenansichtIm Juli 2013 habe ich das Manchester City Football Club, Etihad Stadion besucht, ein empfehlenswertes Erlebnis auch für nicht Fußballfans wie mich. Die gesamte moderne Anlage besteht nicht nur aus dem Stadion, es gibt einen richtigen Campus mit Sporteinrichtungen. Es gibt ganzjährig geführte Touren durch das Stadion, ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Stadion in Manchester einmal selber zu besuchen, hier der komplette Manchester City Football Club, Etihad Stadion Bericht.

Manchester United Old Trafford Stadion

Manchester United Old Trafford Stadion, Manchester, GroßbritannienIm Juli 2012 habe ich das Manchester United Old Trafford Stadion besucht, ein empfehlenswertes Erlebnis auch für nicht Fußballfans wie mich. Die gesamte Anlage und die Geschichte, die dahinter steht ist sehr interessant auch auch wenn der Werbeslogan „The greatest football story ever told“ vielleicht etwas übertrieben ist. Es gibt ganzjährig geführte Touren durch das Stadion. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Stadion in Manchester einmal selber zu besuchen, hier der komplette Manchester United Old Trafford Stadion.

Museum of Transport Greater Manchester

Museum of Transport Greater Manchester, Manchester, Großbritannien, DoppeldeckerbusseDie Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs kann man sich von der ersten Pferdekutsche über Straßenbahnen bis zum Doppeldeckerbus im Museum of Transport Greater Manchester ansehen. Ich hatte die Ausstellung der circa 80 Fahrzeuge im Juli 2013 besucht, es ist auch eine Reise durch die Zeit der Industrialisierung der Stadt Manchester, ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Museum in Manchester einmal selber zu besuchen, hier der komplette Museum of Transport Greater Manchester Bericht.
 

The Ladyboys of Bangkok

Die „The Ladyboys of Bangkok“ Show war vom 29.06.2012 bis zum 14.07.2012 in der Stadt, sie zieht im Sommer durch England und bietet jedes Jahr ein neues Programm. Die Show geht mit einer 15 minütigen Pause 2 Stunden und das Programm war wirklich sehenswert, man konnte diverse Pop Queens wie Tina Turner, Lady Gaga, Katy Perry, Shirley Bassey, Madonna und diverse andere Musiker sehen. Das Programm ist für den britischen Markt angepasst und Rock Bands wie Queen kamen sehr gut an. Die Stimmung im Zelt war wirklich sehr gut, man sitzt an diversen Tischen, wobei die billigen Plätze schon etwas weit von der Bühne entfernt sind. Die Show war von den Tanz und Playbackdarstellungen mit den tollen Kostümen wirklich sehr unterhaltsam, ich würde der Show die Note SEHR GUT geben wenn es eine Live Moderation gegeben hätte, so kam einfach eine Nummer nach der anderen. Das Highlight war eine akrobatische Nummer von einem Mann, der an einer Stange einfach unbeschreibliches vorführte, man muss es einfach selber sehen. Fotografieren mit Blitzlicht war leider verboten. Es gab neben den üblichen Getränken auch thailändisches Essen, wenn man möchte kann man also schon vor Showbeginn dort sein, oder während der Show etwas essen. Die Preise sind nicht ganz günstig und beginnen bei £ 14,– GBP, die aufwändige Show war den Eintritt auf jeden Fall wert.
http://www.ladyboysofbangkok.co.uk

China Town

Das chinesische Viertel ist ganz sehenswert, hier gibt es viele asiatische Restaurants, neben Chinesen natürlich auch Vietnamnesen oder Koreaner. Den Eingang oder auch das chinesische Stadttor fidet man in der Faulkner Street.

Audio Guide Walking Tour

Es gibt einen kostenlosen Audio Guide mit 36,5 MB mp3 Dateien und einen gut 2 MB großen Plan den man im A4 Format ausdrucken sollte. Diese Dateien bekommt man als Einladungslink, man muss also die e–mail Adresse angeben. Die Tour führt vom Rathaus, über die zentrale Bibliothek, die Manchester Central & Bridgewater Hall, Deansgate Locks, Roman Gardens, MOSI, John Rylands Library, St Mary’s Church, St Ann’s Church, Royal Exchange, Exchange Square bis zur Kathedrale. Die Kommentare sind interessant und sehr gut zu verstehen, die Zeit kann man sich natürlich selbst einteilen, ich würde ein paar Stunden für den gemütlichen Rundgang mit Pausen veranschlagen. Man erfährt auch Interessantes was nicht im gedruckten Reiseführer stehen dürfte, so wurde der Kanal genutzt um bis zu 200 Tonnen schwere Boote von Pferden ziehen zu lassen und so Waren nach Leeds zu transportieren, eine einfach aber gute Idee die Pferde am Kanal entlang laufen zu lassen und so die Leistung gegenüber Kutschen um ein vielfaches zu steigern.
http://www.walktalktour.com

Camelot Theme Park

Ein Freizeitpark mit Rittershow, Achterbahnen, Zaubershows, Tieren u.s.w.
http://www.camelotthemepark.co.uk

LEGOLAND® Discovery Centre

Das LEGOLAND® liegt direkt im The Trafford Centre® den Eingangsbereich kann man frei besuchen, für Kinder bestimmt ein Riesenerlebnis.
http://www.legolanddiscoverycentre.co.uk/manchester/

Shopping

The Trafford Centre® mit dem Premium Kaufhaus Selfridges&Co, das es sonst nur in der Innenstadt und in London gibt ist die beste Shopping Mall nur etwas außerhalb vom Zentrum. Die Gestaltung im römischen Stil ist nicht kitschig sondern hochwertig und macht einen tollen Eindruck, schon von der Autobahn sieht man die riesige Kuppel, den Bus X 50 sollte man bis zur Endstation nehmen. Die Fahrt dauert von der Innenstadt Station Piccadilly Gardens gut 30 Minuten und lohnt sich denn hier findet man 200 Geschäfte mit Kleidung, Schuhen u.s.w. auf zwei Etagen vor.
http://intu.co.uk/traffordcentre

Afflecks ist ein alternatives Kaufhaus in der Church Street direkt im nördlichen Zentrum der Stadt, es ist ein altes Gebäude ohne großes Styling, bietet aber Ungewöhnliches in vielen kleinen Läden, die auch second hand Ware anboten. T–Shirts, Kostüme, Trödel und Neues von noch unbekannten Designern findet man ebenfalls.
http://www.afflecks.com

FCUK, die Abkürzung steht für French Connection UK, es gibt diverse Filialen in der Stadt, eine recht große direkt im Zentrum in der Fußgängerzone Exchange Street. Das modische und teileweise hochwertige Sortiment ist preislich nur im „Sale“ interessant, eine genaue Orientierung gibt schon der Online Shop
http://www.frenchconnection.com

OFFICE®, hier bekommt man keine Büroartikel wie man bei dem Namen vermuten könnte sondern Schuhe! Die Kette hat 6 Filialen in Mancheseter, eine findet man im Arndale Centre. Es gibt auch einen sehr umfangreichen Online Shop der auch nach Deutschland liefern würde, die Versandkosten sind aber sehr hoch.
http://www.office.co.uk

Arndale Centre nennt sich das große und gute Einkaufszentrum in der Innenstadt, hier findet man fast alle großen Ketten und auch einen ALDI Supermarkt.
http://www.manchesterarndale.com

The Avenue richtet sich an Luxusshopping Kunden, es ist eine Shopping Meile, also Open Air und man findet Giorgio Armani, Calvin Klein, DKNY, Kurt Geiger u.s.w. Ein Besuch lohnt sich nicht wirklich, aber wenn man die John Rylands Bibliothek besucht sind es nur ein paar Schritte bis zu der Edel–Fußgängerzone.
http://www.theavenuemanchester.com

Einkaufen

Es gibt einen großen Aldi Markt im Arndale Centre und diverse Tesco Express im Zentrum, hier ein Überblick der Preise.

 Aldi Preis £Tesco Express Preis £
4 weiche Brötchen 0,69 0,83
Kochschinken 0,59 
Cheddar Cheese Scheiben 0,69 
Joghurt 500 g 0,551,04
2,0 Liter Mineralwasser   0,44
Bananen  1,00
Äpfel 1,79 

Die Preise im Tesco Express sind natürlich höher, da es eine Art großer Kiosk ist der auch am Sonntag geöffnet hat. Im Allgemeinen kann man sagen, das die Preise in etwa leicht über deutschem Niveau lagen.
http://www.aldi.co.uk http://www.tesco.com

Nachtleben

Manchester, Großbritannien, Canal Street
Canal Street

Das Nachtleben fängt sehr früh am Abend an, es gibt mehrere Gegenden, das meist empfohlene ist das Gay Viertel an der Canal Street. Hier findet man am Kanal und in der Umgebung viele Kneipen die auch für heterosexuell orientierte Menschen Unterhaltung und Spaß bieten. The New Union Hotel & Show Bar bietet eine kostenlose Cabaret Show und natürlich Hotelzimmer. The Printworks ist eine umgebaute Druckerei mitten in der Innenstadt, hier finden sich diverse Restaurants, Bars, Tiger Tiger, Pure, Hard Rock Café, Norwegian Blue und ein Kino. Es gibt eine überdachte Passage und die Gestaltung wurde wirklich gut gemacht, sehenswert. Deansgate Locks bietet eine Ansammlung von Bars direkt am Kanal unter einem Eisenbahnviadukt. Eine schöne Backsteinkonstruktion die modern und sinnvoll genutzt wird. The Warehouse Project WHP nennt sich eine große Discothek die sich in der Nähe der Piccadilly Station befindet.
http://www.newunionhotel.com http://www.theprintworks.com http://www.manchesterbars.com http://www.thewarehouseproject.com

Essen

Die Preise für Essen gehen sind höher als in Deutschland, einen besonderen Tipp habe ich leider nicht.

Taxi

In der Stadt kann man alles zu Fuß erkunden, da braucht man zum Glück kein Taxi.

Bus Metroshuttle

Im Zentrum gibt es Metroshuttle Busse die auf 3 Linien fahren und z.B. die Bahnhöfe, Shopping Gegenden und Geschäftsviertel verbinden. Die Busse eignen sich auf für eine Stadtrundfahrt und sind kostenlos.

Bus Stagecoach

Die Firma Stagecoach bietet diverse Linien mit Doppeldecker Bussen in der Stadt an, interessant ist die Linie X50 die z.B. am Manchester United Stadion vorbeiführt und weiter zum Shopping Center The Trafford Centre® verläuft. Ein Tagesticket nennt sich Megarider und man bekommt es gegen Bargeld direkt beim Fahrer für nur £ 3,90 GBP, es ist bis zum nächsten Tag um 4:00 gültig. Im Internet kann man sich auch Fahrkarten kaufen, ein Megarider Monatsticket kostet £ 44,– GBP.
http://www.stagecoachbus.com

Bus Arriva

Die Firma Arriva bietet diverse Linien mit Doppeldecker Bussen in der Stadt an, ich hatte im Juli 2013 eine Verbindung vom Shopping Center The Trafford Centre® zum Flughafen genutzt. Da der direkte Bus Verspätung hatte hatte ich ein Tagesticket, Adult Arriva Day Saver GT Manchester Zone für £ 4,20 GBP gekauft. Der Fahrschein ist bis Mitternacht gültig und man bekommt ihn gegen Bargeld direkt beim Fahrer. In letzter Sekunde kam dann aber noch der Bus Nummer 18 der direkt zum Flughafen fuhr, ein Einzelfahrschein hätte also gereicht. Die Fahrzeit beträgt lauft Fahrplan 1 Stunde und 3 Minuten, leider gab es Baustellen und Stau und so wurden es 90 Minuten. Die Telefonnummer vom Kundenservice lautet 0844 800 44 11
http://www.arrivabus.co.uk

Straßenbahn

Die Straßenbahn nennt sich Metrolink und es gibt 6 Linien durch die Stadt verkehren. Eine Fahrkarte kauft man am Automaten und eine Bargeld oder Kreditkartenzahlung ist möglich. Die einfache Fahrt von Piccadilly nach Salford Quays hat £ 2,50 GBP / £ 2,70 GBP im Jahr 2013 gekostet, neben dem Ticket kann man sich noch eine Quittung ausdrucken lassen. Die Metrolink Straßenbahnen kann man in der City Zone kostenlos nutzen wenn man einen Zugfahrschein mit dem Aufdruck „CTLZ“ hat.
http://www.metrolink.co.uk

Transport for Greater Manchester

Die Website Transport for Greater Manchester fasst die diversen öffentlichen Nahverkehrssysteme auf einer Internetseite zusammen.
http://www.tfgm.com

Mietwagen

Einen Mietwagen braucht man auf keinen Fall. Parkplätze sind in der Stadt Mangelware, im Zentrum kostet das Parken von Montag bis Sonntag 8:00 bis 20:00 Gebühren. Eine halbe Stunde 1,35 £ bis maximal 2 Stunden für 5,40 £. Die Parkscheine gibt es am Automaten und können nur mit Münzen bezahlt werden. Die Kraftstoffpreise sind recht hoch, nur Autogas ist noch recht preiswert, hier eine Übersicht vom Juli 2013 bei Shell und Tesco.

KraftstoffPreis £ GBP Shell  Preis £ GBP Tesco
Normalbenzin1,32  1,31
Diesel1,36  1,35
Autogas LPG0,66  

http://www.shell.co.uk

Wetter

Das Wetter ist natürlich in den Sommermonaten am schönsten, leider nicht so im Jahr 2012. In der Zeitung Metro war zu lesen das es im Juni so viel Regen wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen gab. Der Juli hatte in den ersten 8 Tagen 3 Mal so viel Niederschlag wie sonst im gesamten Juli. Es gab in der Region Überschwemmungen aber die Engländer nehmen es mit Humor, im Radio Verkehrsfunk wurde empfohlen ein Kanu zu nehmen. Ich hatte mit einem bewölkten und einen teilweise etwas sonnigen Tag noch Glück. Die Temperaturen lagen bei maximal 20 Grad, der Sommer 2012 war also extrem schlecht. Im Jahr 2013 hatte ich etwas mehr Glück und es war einer der wärmsten und sonnigsten Tage des Jahres.

Umwelt

Die Stadt ist sauber aber es gibt nur ein paar Grünanlagen.

Mobiltelefon

Lebara Mobile, prepaid UMTS SIM Karte, Großbritannien, SIM Karte VorderseiteWenn man in Großbritannien ist sollte man sich sofort eine örtliche prepaid SIM Karte kaufen um die hohen Roaminggebühren der deutschen SIM Karten zu umgehen. Es gibt Netze von vodafone UK, T–Mobile UK, 3 UK, Orange und O2, der Reseller Lycamobile nutzt das O2 Netz. Im Juli 2012 habe ich mir in Manchester ein Starterpaket von Lycamobile, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Internet Cafés

Ein paar Internet Cafés gab es in der Princess Street in der Nähe von China Town. Ich habe nur den kostenlosen Internet PC in der Lobby vom Ibis Hotel und das mit der Lycamobile SIM Karte ebenfalls kostenlose Internet auf meinen Mobiltelefon genutzt.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radio Sender, die man z.B. beim Spaziergang durch die City mit dem Mobiltelefon empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen:
88,4 FM Gaydiohttp://www.gaydio.co.uk   102,0 FMCapital FMhttp://www.capitalfm.com
97,7 FM Xfmhttp://www.xfm.co.uk   103,0 FMKey 103http://www.key103.co.uk

Zeitung

Eine kostenlose Zeitung nennt sich Metro, hier erfährt man aktuelles über Veranstaltungen in der Stadt. The Independent kostet nur 0,20 GBP £ und informiert regional und international.
http://www.metro.co.uk   http://www.independent.co.uk

Sicherheit

Die Stadt ist relativ sicher, wer sich an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. In der gesamten Stadt war nur selten Polizei zu sehen. Es gibt überall Videoüberwachung und privates Wachpersonal in Geschäften.

Menschen

Die Menschen sind hier sehr freundlich und man kommt schnell in Kontakt.

Preise allgemein

Die Preise liegen meist über deutschen Niveau, einiges ist auch preiswerter. Die meisten Museen in der Stadt sind kostenlos!

Touristen Information

45 – 50 Piccadilly Plaza
Portland Street
Manchester M1 4AJ
Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 9:30 bis 17:30 und am Sonntag von 10:30 bis 16:30
Telefon +44 871 222 8223
e–mail touristinformation@visitmanchester.com

Internet

http://www.visitmanchester.com

Reiseführer

Einen Reiseführer braucht man sich nicht extra kaufen, die Informationen im Internet reichen völlig aus. Einen guten Touristenstadtplan bekommt man kostenlos bei der Touristeninformation in der Innenstadt.

Fazit

Die Stadt bietet sehr viel, leider ist kaum etwas groß bekannt. Wenn man eine Reise unternimmt muss man sich schon gut vorbereiten, das wird aber wirklich belohnt. Das Preisniveau ist hier niedrig, so kann man Hotels preiswert am Wochenende bekommen und auch Essen gehen ist durchaus möglich, die Shopping Möglichkeiten sind sehr gut und die Preise im Sale wirklich niedrig. Ich werde die Stadt auf jeden Fall noch einmal besuchen, es lohnt sich.