Hotel

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha

zurück Startseite Inhalt
zurück Kambodscha Index
Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha
+ Preis bei direkter Buchung, sehr gute Lage, W–LAN kostenlos, Fernseher, Klimaanlage, sauberes Zimmer, MasterCard® und VISA werden akzeptiert
– kein Mini Safe, Zimmer ohne Fenster, Frühstück recht teuer, hellhörig, Bad nicht richtig sauber, keine Seife im Bad, Probleme mit der Reservierung

Das Sary’s Guesthouse ist ein gutes kleines Hotel oder besser Gästehaus mit nur 8 Zimmern direkt im Zentrum von Phnom Penh. Ich hatte hier im März 2012 drei Nächte und im Februar 2014 eine Nacht verbracht, es eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in sehr guter Lage nur übernachten möchten und keinen besonderen Komfort suchen. Es gibt auch Deluxe Zimmer mit Balkon oder große Zimmer mit zwei Doppelbetten, hier wird dann schon mehr Luxus geboten. Die Auswahl an einfachen und sauberen Hotels in der Stadt ist recht groß, die Qualität aber nicht immer akzeptabel.

Buchung

Die Buchung hatte ich im Jahr 2012 zwei Monate vor der Ankunft nach ausführlicher Suche im Internet bei booking.com gemacht, den einfachen Ablauf der Buchung habe ich auf der Extra Webseite beschrieben. Nur einen Tag später habe ich die Reservierung aber wieder kostenlos storniert, da das Hotel das Zimmer selbst günstiger anbietet. Booking.com verlangte zusätzlich zum Zimmerpreis noch 10 % Mehrwertsteuer, 10 % Servicegebühr und 2,– US Dollar Tourismusabgabe pro Übernachtung.
Die Buchung hatte ich dann direkt per e–mail mit Sary vom Guesthouse gemacht. Der Preis war mit 20,– US Dollar pro Nacht der gleiche wie bei booking.com, Zusatzkosten gab es nicht.
Die Buchung für die beiden Übernachtungen im Februar 2014 hatte ich bei Sary direkt gemacht, leider wurden die aber nicht eingetragen und nur per Zufall war bei der Ankunft ein Zimmer frei. Eine weitere Übernachtung die ich gebucht hatte war nicht möglich, da es da schon eine andere Reservierung gab. Ein kostenloses Upgrade auf ein Zimmer mit Fenster oder gar Balkon wollte er mir nicht geben. Es ist nicht mein Fehler, das die Reservierung nicht eingetragen wurde, ich hatte mich auch extra noch einen Woche vorher nochmal gemeldet.

Preis

20,– US Dollar circa 15,50 € pro Nacht im Standardzimmer ohne Frühstück, für die 3 Tage wurden 60,– US Dollar circa 46,50 € berechnet, bezahlt hatte ich vor Ort mit Bargeld. Wenn man möchte kann man auch mit MasterCard® oder VISA Kreditkarte bezahlen, da für das Hotel dadurch aber Gebühren entstehen wurde Bargeld bevorzugt. Die Übernachtung im Jahr 2014 hatte auch 20,– US Dollar gekostet. Es werden auch größere Zimmer für 25,– US Dollar und Deluxe Zimmer mit Balkon für 30,– US Dollar angeboten.

Lage

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Außenansicht
Außenansicht

Das Gästehaus oder Hotel liegt wirklich optimal in Phnom Penh, besser geht es nicht wenn man viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen möchte und direkt im schönen Viertel am Fluß sein möchte. Die Straße 130 verläuft vom Fluß bis zum Central Markt / Psar Thmey, wo sie dann Street 136 heißt. In der Umgebung gibt es diverse kleine Restaurants, Motorradverleiher, einen „7–Eleven“ und viele kleine Geschäfte.

Transfer vom Flughafen

Es gibt drei Möglichkeiten, mit dem Auto kostet die Fahrt 10,– US Dollar, mit dem Tuk Tuk 7,– US Dollar und mit dem Motorrad Taxi 5,– US Dollar. Ich hatte mich für das Motorradtaxi entschieden, da ich nur eine kleine Tasche hatte. Die Motorradtaxifahrer dürfen nicht mehr auf das Flughafengelände, man wird aber schon hier angesprochen, ansonsten findet man sofort eins außerhalb vom Flughafen. Die Fahrt dauert gut eine halbe Stunde und geht wegen dem Verkehr am Nachmittag mit dem Motorrad am schnellsten.

Rezeption und Lobby

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Lobby und Restaurant
Lobby und Restaurant

Die Lobby ist auch gleichzeitig das Restaurant und die Bar. Das schmale Haus wurde komplett renoviert und macht einen gepflegten und gemütlichen Eindruck. Die Einrichtung mit den hellen Fliesen, weißen Wänden und als Kontrast dazu den schwarzen Stühlen, der Bar und Tischen ist modern und gut gelungen. Es gibt leider keine örtlichen Tageszeitungen und auch keinen Internet PC in dem Bereich der Lobby.

Check In

Ich hatte nur meinen Namen genannt und den Reisepass vorgelegt, meine Reservierung wurde zwar nicht im Buch gefunden, war aber bekannt. Meine Wünsche nach einem Nichtraucherzimmer und einem Queen Size Bett konnten erfüllt werden. Das Haus hat nur Nichtraucherzimmer und ist somit zum Glück komplett rauchfrei. Das Zimmer war auch sofort verfügbar, es entstand keine Wartezeit und innerhalb von ein paar Minuten hatte ich den Schlüssel für das Zimmer. Die Bezahlung vom Zimmer hatte ich einen Tag vor dem Check Out gemacht. Im Februar 2014 wurde meine Reservierung nicht gefunden, der Mann musste erst Sary anrufen, ansonsten ging es wie gehabt sehr schnell, ich bekam auch das gleiche Zimmer wie 2012.

Zimmer

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Zimmer Friday mit Queen Size Bett und Nachttischen
Zimmer Friday mit Queen Size Bett und Nachttischen

Das Zimmer mit dem Namen „Friday“ befand sich in der zweiten Etage, es gab kein Fenster und somit auch keinen Ausblick. Das Hotel hat drei Etagen und einen Rooftop Bereich. Das Zimmer machte einen modernen und sachlichen Eindruck, die Wände waren weiß gestrichen und hatten 4 Wandleuchten, die für ausreichend Licht im fensterlosen Raum sorgten. Der Fußboden hatte großformatige hellbeige Fliesen und somit war es hell und frisch. Der schwarze Stuhl und der schwarze Tisch in der Ecke passten sehr gut zum optischen Konzept. Mir hat der minimalistische Raum gut gefallen, die Größe war für eine Person völlig ausreichend, bei zwei Erwachsenen wird es vielleicht schon etwas knapp. Es gab einen sehr leisen Kühlschrank von Panasonic Modell NR–A5ED–H6P der als Minibar fast vollständig befüllt war. Die Preise waren die gleichen wie im Restaurant und eine Coke light war mit 2,– US Dollar gut viermal so teuer wie beim 7–Eleven um die Ecke. Man konnte aber kostengünstig selber noch etwas hineinstellen. Die Inneneinrichtung war meiner Meinung nach guter 2 Sterne Standard. Das Bett war in Queen Size Größe und die Matratze war hart und somit optimal. Das Gebäude war leider hellhörig und so ab 6:45 konnte man die Putzfrau hören, bis dahin war der Raum sehr leise und so hatte ich eine angenehme Nacht. Die Klimaanlage von Samsung Modell AS12EUQN mit Fernbedienung war leistungsstark und leise. Alles war in einem sauberen und gepflegten Zustand, man konnte sich wohl fühlen, einen Mini Safe gab es leider nicht im Zimmer.

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Zimmer Friday mit Fernseher, Kühlschrank, Eingang zum Bad, Schreibtisch und Stuhl
Zimmer Friday mit Fernseher, Kühlschrank, Eingang zum Bad, Schreibtisch und Stuhl

Es gibt viele Steckdosen im Zimmer, ein Adapter ist nicht notwendig.

Deluxe Zimmer mit Balkon

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Deluxe Zimmer mit Balkon
Deluxe Zimmer mit Balkon

Das Deluxe Zimmer mit Balkon lag direkt neben meinen Zimmer, es kostet 30,– US Dollar und bietet etwas mehr Platz, ein Fenster, einen Balkon und sonst den gleichen Einrichtungsstil.

Fernseher

Es gab einen circa 81 cm großen Fernseher von Sony Modell KDL–32BX320 ohne Videotext und folgenden Programmen: PPCTC Music, HBO, Cinemax, chinesischer Movie Kanal, PPCTC Drama 10, PPCTC K World, PPCTC Movies 11, Thai TV 3, Fox Movies Premium, Star Sports, Thai TV 7, MTV China, CNN, NHK Japan, NBT, TTV China, National Geographic, Star World, Discovery Channel, Channel News Asia, CNBC, Star Plus, Goal TV 1, BBC World News, Cartoon Network, VTV 3, AXN, Khmer Sport Channel, true sport 7, 7 China, CTV China, australia network, CCTV1, TVBS China, höllywood, Animal Planet, DW, tv1 Malaysia, true sport 2, S ONE Korea, Chinesischer Kanal, Golf Channel, SEATV, my TV, Khmer Channel 1, TV 5 Cambodia, TV5 Monde, GTS China, Bloomberg, Kambodscha 2, TVBS China, CTN, FOX Crime, Bayon TV, KBS World, Asia Update (Red Shirt Channel) und CTN International. Eine Digital Kamera oder Video Kamera konnte man leider nicht anschliessen.

W–LAN

Ein W–LAN Netz / WiFi steht im gesamten Haus kostenlos zur Verfügung. Der Zugangscode lautet sary012529665 und war frei an der Rezeption einsehbar. Die mit WPA oder WPA2 gesicherte Verbindung war relativ langsam aber stabil ohne Verbindungsabbrüche. Ich nutzte ein HP 655 H5L 14EA Notebook mit Linux™ Betriebssystem, Ubuntu® 12.04 LTS 64–Bit Version, hier die Ergebnisse von einer Messung mit dem Online–Testprogramm Internetfrog.

MessungErgebnis
Download0,76 MBit/sek
Upload0,44 MBit/sek
Quality of Service83 %
Round Trip Time1470 ms
maximale Pause0 ms
http://www.internetfrog.com

Badezimmer

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Badezimmer, WaschbeckenSary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Badezimmer mit WC und Dusche
Badezimmer mit WaschbeckenBadezimmer mit WC und Dusche

Das Bad war mit den schwarzen und weißen Fliesen optisch ein Highlight, so kann man mit ganz einfachen Mitteln einen tollen Effekt erzielen. Auf der linken Seite gab es ein Waschbecken, rechts daneben das WC und ganz rechts die offene Dusche. Die Aufteilung vom Raum war optimal und für diese Hotelkategorie war viel Platz vorhanden. Die Bodenfliesen waren komplett in schwarz und leider nicht ganz sauber, an einigen Stellen konnte man die typischen Seifenablagerungen sehen. Das Badezimmer war insgesamt nicht richtig sauber, es war aber auch nicht besonders dreckig. Die Beleuchtung war für die dunklen Fliesen extra stärker gewählt und völlig ausreichend. Der Wasserdruck beim Waschbecken und bei der Dusche war ausreichend. Die Dusche ist wie in der Region und Hotelklasse üblich ohne Duschwanne oder Trennwand, fast das gesamte Bad ist nach der Dusche überschwemmt. Es gab zwei große und ein kleines Handtuch, Seife gab es auch auf Nachfrage nicht, ich musste mir im 7–Eleven um die Ecke ein Stück für 0,50 US Dollar selber kaufen. Im Jahr 2014 gab es Seife, Zahnbürste und Zahnpasta im Bad.

Rooftop Bar und Restaurant

Sary’s Guesthouse, Phnom Penh, Kambodscha, Rooftop Bar und Restaurant
Rooftop Bar und Restaurant

Das Dach wurde zur Rooftop Bar und Restaurant ausgebaut, ich hatte es nur einmal am Tage besucht.

Frühstück

Mekong River Bar and Restaurant, Phnom Penh, Kambodscha, Frühstücksbuffet für 2,75 US Dollar
Frühstücksbuffet für 2,75 US Dollar

Das Hotel bietet zwar ein Frühstück an, welches man nach der Karte bestellen kann, allerdings sind die Preise recht hoch. Ich bin täglich die Straße weiter bis zum Fluß, danach links bis zum Mekong River Bar and Restaurant gegangen. Hier gab es von 7:00 bis 11:30 ein sehr gutes Frühstücksbuffet für nur 2,75 US Dollar. Die Auswahl war mit Rühreiern, Omelette, gebackenen Tomaten, Reis, Baguette, Bananen, Ananas, Croissants, Marmelade, Butter, süßem Gebäck, Kaffee, Tee und Orangensaft ausgezeichnet. Man sitzt direkt an der Ecke der Street 118 Kro La Hom Kong und der Straße am Fluß und das gemütlich im Schatten. Es gibt auch aktuelle Tageszeitungen und auf einem Fernseher gab es die aktuellsten Nachrichten von CNN. Dieses Frühstück kann ich nur jedem empfehlen der in Phnom Penh übernachtet, die gebotenen Speisen und der Kaffee schmeckten überdurchschnittlich gut, der Preis war extrem niedrig.

Check Out

Der Check Out am Morgen ist wie üblich um 12:00, ich hatte um kurz nach 10:00 meinen Schlüssel für das Zimmer, es entstand keine Wartezeit.

Service

Der Service ist leider schlecht wenn die Reservierung nicht eingetragen wurde. Wenn man als Hotelier einen Fehler macht sollte man den doch beheben, ein kostenloses Upgrade auf ein Zimmer mit Fenster oder Balkon hätte nichts gekostet.

Kontakt

Telefon +855 12 529 665
Telefax +855 23986285
e–mail sary@sarysguesthouse.com

Adresse

Sary’s Guesthouse
#45, Street 130
Phnom Penh
Cambodia / Kambodscha

Internet

http://www.sarysguesthouse.com

Fazit

Das kleine Hotel bietet ein für die Preisklasse gutes Zimmer in bester Lage, das es hier kein Fenster gab hat mich bei meinem kurzen Aufenthalt nicht gestört. Ich hatte den Raum sowieso nur zum Schlafen genutzt, wem das nicht behagt sollte lieber 10,– US Dollar mehr ausgeben und das Zimmer mit Balkon nehmen. Das Frühstück im Guesthouse selbst war mir zu teuer, aber nur 5 Minuten entfernt gab es ein wirklich tolles Buffet. Der gesamte Aufenthalt war 2012 sehr angenehm, ich konnte das Gästehaus auf jeden Fall weiterempfehlen, leider hat sich das 2014 geändert. Dieses Gästehaus würde ich nicht wieder buchen da meine Reservierung verloren geht oder einfach nicht eingetragen wurde.