Vilnius

Energie und Technik Museum

zurück Startseite Inhalt
zurück Vilnius Stadtbericht
Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen
+ Lage, Preis, Informationen im Internet, Öffnungszeiten, Anreise öffentlicher Nahverkehr
– Anreise mit Mietwagen, teilweise vor Ort keine Informationen auf Englisch

Das Energie und Technik Museum wurde 2003 in dem damals 100 Jahre alten Kraftwerk eröffnet. Das Gebäude diente früher zur Stromversorgung, in dem Ambiente der Generatorenhalle und Nebengebäuden findet sich heute die Ausstellung. Es gibt historische Fahrzeuge wie einen Opel P4 oder einen Mercedes Benz 560 SEL zu sehen. Das Museum ist auch eine Zeitreise durch die Gesichte des Handwerks bis zur Industrialisierung in Vilnius, ich hoffe meine Eindrücke vom Mai 2019 sind hilfreich, alle Hinweise übersichtlich der Reihe nach.

Informationen

Die Internetseite vom „Energetikos ir Technikos Muziejus“ ist auf Litauisch und Englisch verfügbar, eine deutsche Sprachversion gibt es leider nicht. Die Website wurde klar und übersichtlich gestaltet. Die Eröffnung war im Jahr 2003 in dem zu dem Zeitpunkt 100 Jahre alten Kraftwerk. Der Name vom Energie Museum wurde 2005 mit dem Technik Bereich erweitert und die Ausstellung wurde auf 5000 m² vergrößert. Es gibt einen virtuellen Rundgang durch das Museum auf der Website.

Lage

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Außenansicht
Außenansicht

Das Museum befindet sich nördlich vom Stadtzentrum und auch nördlich vom Fluss Neris in der Nähe der König Mindaugas Brücke, der Standort war für das Kraftwerk natürlich richtig gewählt, man hatte Wasser für die Dampfturbinen und einen Wasserweg für Transporte zur Verfügung.

Anreise

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit verschiedene Bussen möglich, wenn man als Fußgänger vom Altstadtzentrum kommt geht man ab der Kathedrale Richtung Fluss, überqueert die Brücke und sieht das Museum auf der linken Seite.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen ist einfach, leider ist es schwierig einen kostenlosen Parkplatz in der Nähe zu finden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag 10:00 – 18:30.

Preis

4,– €
Ich hatte anonym mit Bargeld bezahlt, man bekommt zusätzlich noch einen Plan vom Museum.

Generatorenhalle

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Generatorenhalle
Generatorenhalle

Die Generatorenhalle ist über 100 Jahre alt und erscheint in einem sehr guten und originalgetreuen Zustand. Es ist eine tolle Atmosphäre in der Halle, die beiden mit Dampf angetriebenen Motoren wurden von Orthwein Karasinski in Warschau Polen gefertig. Die 350 PS Motoren drehten sich mit 135 Umdrehungen min¹ und trieben die 440 Volt 250 kW Generatoren von AEG an. Der Zustand vor Ort ist wie nach dem Wiederaufbau nach dem Krieg 1946. Die Schaltwarte befindet sich eine halbe Etage höher mit einem Blick in die Halle.

Fahrzeuge

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Opel P4
Opel P4

Ein Schnittmodell eines Opel P4 Baujahre 1935 bis 1937 zeigt die Karosserie die teilweise aus Holz bestand und die auf das Minimum reduzierte Technik.

Kernkraftwerk

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Modell Kernkraftwerk Ignalina
Modell Kernkraftwerk Ignalina

Das Modell vom Kernkraftwerk Ignalina ist wunderschön mit Leuchten animiert, das Original oder die Reste stehen ganz im Osten des Landes in der Nähe des Ortes Visaginas. Das einzigste litauische Kernkraftwerk lieferte von 1983 bis Ende Dezember 2009 auf den ersten Blick günstigen Strom. Die komplette Geschichte ist sehr interessant auf Wikipedia nachzulesen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Ignalina

Verkehrsbetriebe

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Cassettenrekorder, Mikrophone, Wartungshandbuch Autobus
Cassettenrekorder, Mikrophone, Wartungshandbuch Autobus

Die Verkehrsbetriebe Vilniaus Autobusai setzten auf Trolleybusse mit elektrischer Oberleitung, die Fahrzeuge fahren auch heute noch durch die Stadt. Man sieht Reparaturhandbücher, einen alten Cassettenrekorder, Mikrofone und weiter alte technischen Gegenstände.

Kesselraum

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Kesselraum
Kesselraum

Die Kessel wurden bis 1961 mit Kohle oder Torf befeuert, danach wurde auf umweltfreundlicheres Erdgas welches aus der Ukraine kam umgestellt. Der Wasserdampf hatte eine Temperatur von bis zu 300 Grad, man kann sich vorstellen wie heiß es hier wurde. Die Technik kam von Firmen wie Fitzner & Gamper, Bormann & Szwede und Babcock & Wilcox.

Fahrzeuge

Ein Mercedes Benz 560 SEL W126 Baujahr 1987 steht im sehr guten Zustand im Kesselraum, die Limousine war vermutlich die beste zu ihrer Zeit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_Baureihe_126

Haushaltstechnik

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Staubsauger Made in Vilnius
Staubsauger Made in Vilnius

Die Staubsauger wurden in Vilnius hergestellt, mit den bunten Farben auch ein Stück Zeitgeschichte- Geräte die vorher ein Gehäuse aus Holz oder Metall hatten konnten nun aus Kunststoff gefertigt werden.

Handwerksbetriebe

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Handwerksbetriebe in Vilnius
Handwerksbetriebe in Vilnius

Die Handwerksbetriebe siedelten sich am Fluss an und auch später im Zeitalter der Industrie gab es hier Fabriken.

Laser

Die Herstellung von Laser und optischen Komponenten ist eine Stärke des Landes und speziell in Vilnius finden sich Unternehmen wie EKSMA optics.
https://eksmaoptics.com

Druckmaschine

Eine Druckmaschine von HEIDELBERG aus dem Jahr 1906 steht in der Ausstellung, hier mussten die Buchstaben noch richtig „gesetzt“ werden, ein unvorstellbarer Aufwand im Vergleich zu heute.

Gasversorgung

Energie und Technik Museum, Vilnius, Litauen, Gasversorgung
Gasversorgung

Die Gasversorgung sieht man auf Übersichtsplänen und Karten und mit Rohrleitungen und Absperrhähnen vor Ort. Gas ist ein Energieträger der relativ sauber und umweltfreundlich ist, wie lange die Vorräte noch reichen kann wohl niemand genau sagen.

Wind und Sonne

Eine Tür führte auf das Dach, dort gab es Wind und Solarenergie zu sehen, eine Technik die leider wenig leistungsstark ist.

Kontakt

Telefon +370 5 275 4312
e–mail info@etm.lt

Adresse

Lietuvos energetikos muziejus
Rinktines g. 2
LT-09312 Vilnius
Litauen

Internet

http://www.etm.lt

Fazit

Der Besuch des Museums lohnt sich schon wegen der Atmosphäre in der Generatorhalle, der Rundgang durch die mehreren Etagen ist von der Technik und auch von der Geschichte interessant. Es hat sich in den letzten 100 Jahren sehr viel verbessert, ich kann einen Besuch nur jedem empfehlen.