Vilnius

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus

zurück Startseite Inhalt
zurück Vilnius Stadtbericht
Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen
+ Lage, Preis, Informationen im Internet, Öffnungszeiten, Anreise öffentlicher Nahverkehr, Ausblick
– Anreise mit Mietwagen

Der Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde damals als ein Verteidigungsturm errichtet, erst im 19. Jahrhundert wurde er zum Glockenturm der Kathedrale. Das Ausblick auf das Altstadtzentrum und die Kathedrale ist auf einer Höhe von 45 Metern Höhe möglich. Ich hoffe meine Eindrücke vom Mai 2019 sind hilfreich, alle Hinweise übersichtlich der Reihe nach.

Informationen

Die Internetseite ist auf Litauisch und Englisch verfügbar, eine deutsche Sprachversion gibt es leider nicht. Die Website wurde klar und übersichtlich gestaltet. Die Bilder vermitteln eine guten Eindruck war einem vor Ort erwartet. Es sind alle nötigen Hinweise zum Besuch zu finden.

Lage

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Ansicht am Katedros Platz
Ansicht Kathedrale Sankt Stanislaus und Glockenturm am Katedros Platz

Der Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus befindet sich am Katedros Platz am Ende / Anfang der Fußgängerzone Gediminas-Prospekt. Der mächtige Turm hat eine Höhe 52 Metern, mit dem Kreuz sind es 57 Meter.

Anreise

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit verschiedene Bussen möglich.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen ist nicht zu empfehlen da es keine kostenlosen Parkplätze direkt am Turm gibt.

Öffnungszeiten

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Kasse und Aufgang zum Turm
Kasse und Aufgang zum Turm

Der Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus ist Montag bis Samstag von 10:00 – 18:00 geöffnet, der letzte Eintritt ist um 17:30 möglich, an Sonn– und Feiertage ist geschlossen.

Preis

4,50 €, ich hatte anonym mit Bargeld bezahlt, die Eintrittskarte wird automatisch bei der Zugangskontrolle überprüft.

Treppe

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Treppe im unteren Teil vom Turm
Treppe im unteren Teil vom Turm

Die Mauern sind zwischen 2,8 und 4,0 Meter stark, im unteren Teil vom Turm geht es über eine kleine mit Backsteinen gemauerten Treppe hinauf.

Ausstellung

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Ausstellung zur Geschichte des Turmes
Ausstellung zur Geschichte des Turmes

Der erste Aufgang mündet in einer Ausstellung in der man über die Geschichte des Turmes informiert wird. Die größte Zerstörung des Turmes war 1610 bei einem Brand der Stadt, die Holzkonstruktion stürzte ein und die Glocke überlebt den Sturz nicht.

Aussichtsplattform

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Aussichtsplattform
Aussichtsplattform

Der Aufstieg geht zu Fuß weiter über die gemauerte Treppe und später im Turm über Treppen aus Holz. Die Aussichtsplattform befindet sich auf 45 Meter Höhe und man hat durch die großen Fenster einen schönen Blick in jede Richtung.

Glocken

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Glocken
Glocken

Die Glocken werden auf der englischsprachigen Website genau vorgestellt, die großen Glocken wiegen zwischen 475 kg und 2500 kg. Es werden unterschiedlich Glocken zu verschiedenen Anlässen geläutet. Die kleinen werden mit einem kleinen Hammer alle 15 Minuten und zur vollen Stunde zur Uhrzeitanzeige genutzt.

Ausblick

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Aussicht auf die Kathedrale Sankt Stanislaus
Aussicht auf die Kathedrale Sankt Stanislaus

Der Ausblick lohnt sich hier in alle Richtungen, die Kathedrale Sankt Stanislaus steht nur einige Meter entfernt. Es ist typisch für Litauen das die Kirche und die der Kirchturm getrennt stehen, das sieht man in Vilnius öfters.

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Aussicht auf Fußgängerzone Gediminas-Prospekt
Aussicht auf Fußgängerzone Gediminas-Prospekt

Die große Prachtstraße Gediminas-Prospekt befindet sich direkt gegenüber von der Kathedrale, sie wurde in diesem Bereich zur Fußgängerzone umgestaltet.

Treppen

Glockenturm der Kathedrale Sankt Stanislaus, Vilnius, Litauen, Holztreppen im oberen Teil vom Turm
Holztreppen im oberen Teil vom Turm

Der Aufstieg über die verschiedenen Holztreppen lohnt sich, man hat einen schönen Blick nach unten in den Innenbereich von dem Turm mit den verschiedenen Glocken.

Andenken

Es gibt im Bereich der Kasse ein paar Andenken zu kaufen.

Kontakt

Telefon +370 600 12080
e–mail varpine@bpmuziejus.lt

Adresse

Vilniaus katedros varpine ir pozemiai
Katedros a. 2
LT-01143 Vilnius
Litauen

Internet

http://www.bpmuziejus.lt

Fazit

Der Aufstieg auf den Turm lohnt sich schon wegen der schönen Aussicht auf die Altstadt. Die Geschichte vom Wehrturm zum Glockenturm der Kathedrale ist ungewöhnlich und interessant. Ich kann einen Besuch bei gutem Wetter auf jeden Fall empfehlen, eine gewisse Fitness ist natürlich für die Treppen erforderlich, aber das sollte kein Problem sein. Der Eintrittspreis war niedrig und es gab keine Wartezeit, absolut empfehlenswert.