Vilnius

Wake Way

zurück Startseite Inhalt
zurück Vilnius Stadtbericht
Wake Way, Vilnius, Litauen
+ Lage, Preis, Eintritt frei, Informationen im Internet, Webcam, See, Anlage, Öffnungszeiten, Anreise mit Mietwagen, kostenlose Parkplätze
– Anreise öffentlicher Nahverkehr

Der Wakeboard Park „Wake Way“ befindet sich nur ein paar Kilometer außerhalb der Stadt an einem wunderschönen See. Der Eintritt ist kostenlos und auch als Tourist kann man einen Einsteigerkurs buchen. Die Seilzuganlage ermöglicht es mit bis zu 30 km/h über das Wasser zu geleiten und über Rampen und Hindernisse zu springen. Ich hoffe meine Eindrücke vom Mai 2019 sind hilfreich, alle Hinweise übersichtlich der Reihe nach.

Informationen

Die Internetseite ist auf Litauisch verfügbar, man kann einiges erahnen und natürlich die Bilder und Videos ansehen. Eine Beschreibung für den Anfängerkurs ist auf Englisch verfügbar, auch vor Ort hatte ich mit einem Mitarbeiter problemlos Englisch sprechen können. Die Strecke der Anlage mit den Rampen und Hindernissen ist auch in Grafiken beschrieben, für Fortgeschrittene bestimmt interessant. Die Website wurde klar und übersichtlich gestaltet.

Webcam

Die beste Information wie es vor Ort aussieht bekommt man auf der Wake Way Website Seite mit der Webcam, die zeigt neben dem Bild auch die Luft– und Wassertemperatur an!

Lage

Wake Way, Vilnius, Litauen, Wake Way an der A3 / E28 Minsko pl. Ezero g. 13, Nemezis
Terrasse vom Wake Way an der A3 / E28 Minsko pl. Ezero g. 13, Nemezis

Der Wake Way Wakeboard Park befindet sich nur ein paar Kilometer außerhalb der Stadt und nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt an einem wunderschönen See. Die vierspurige durch einen Grünstreifen in der Mitte getrennte A3 nach Minsk führt direkt an dem See vorbei. Die Lage nur eine kurze Fahrt außerhalb der Stadt ist ideal.

Anreise

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist vermutlich mit einem Bus möglich.

Anreise Mietwagen

Die Anreise mit dem Mietwagen ist denkbar einfach, leider war das Sonderziel nicht in meinem Navigationsgerät, man fährt von Vilnius auf der A3 / E28 Richtung Minsk nachdem man das ibis Styles Hotel passiert hat sieht man den See nach ein paar Kilometern auf der linken Seite, man nimmt dann die nächste Ausfahrt und kehrt um, nachdem man den See wieder passiert kann man rechts in die kleine Straße abbiegen. Die Einfahrt zu der Anlage ist dann ebenfalls sichtbar, die Parkplätze sind zahlreich und kostenlos.

Anfängerkurs

Wake Way, Vilnius, Litauen, Wakeboard
Wakeboard

Es gibt einen zwei Stunden Anfängerkurs mit Erklärungen zum Material, Technik und einer Stunde Fahrt auf der Anlage. Die Geschwindigkeit vom Seilzug wird dabei reduziert. Man muss nur körperlich fit sein, schwimmen können und Badesachen mit Handtuch mitbringen. Ich hätte gerne an dem Kurzlehrgang teilgenommen aber keine Zeit mehr gehabt.

Öffnungszeiten

Der Wake Way ist im Sommerhalbjahr Montag bis Freitag von 11:00 – 21:00 und am Wochenende Samstag und Sonntag von 10:00 – 21:00 geöffnet. Es empfiehlt sich vor dem Besuch die Webcam auf der Website anzusehen, bei schlechtem Wetter wird geschlossen sein.

Preis

0,– €, der Zugang zu dem Gelände ist kostenlos.
15,– € eine Stunde Wakeboard Park die weiteren Preise unter „Kainos“ auf der Website

Wakeboard Park

Wake Way, Vilnius, Litauen, Aussicht auf den Wakeboard Park
Aussicht auf den Wakeboard Park

Der Wakeboard Park befindet sich in einem bewaldeten Gebiet, der See wird nur für den Park genutzt. Die Aussicht von der erhöht gelegenden Terrasse auf die gesamte Wasserfläche ist sehr gut. Man kann sich ein Cappuccino oder anderes Getränk bestellen und als Zuschauer die Sache beoachten.

Seilzug

Wake Way, Vilnius, Litauen, Startpunkt Seilzug
Startpunkt Seilzug

Es gab nur eine kurze Warteschlange beim Start, wie man sich vorstellen kann und wie man es auch vor Ort sieht ist der Start für Anfänger am schwierigsten. Der Seilzug zieht mit gut 30 km/h, die Anlage läuft bis auf ein paar Geräusche fast lautlos, wesentlich besser als sich von einem Motorboot ziehen zu lassen.

Rückkehr

Wake Way, Vilnius, Litauen, Steg für Rückkehr zum Startpunkt
Steg für Rückkehr zum Startpunkt

Die reguläre Rückkehr und auch die Rückkehr nach einem Sturz geht über den gelb markierten Steg. Die Schuhe sind mit dem Wakeboard fest verbunden, man muss im Wasser die Schuhe ausziehen und dann zurückschwimmen.

Rampen

Wake Way, Vilnius, Litauen, Wakeboarder beim Absprung von der Rampe
Wakeboarder beim Absprung von der Rampe

Die Rampen und Hindernisse gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen, die meisten waren hier in der Nähe vom Steg. Der Kurz verläuft längs des Sees und auf der anderen Seite zu stürzen bedeutet ein längerer Rückweg an Land.

Strecke

Wake Way, Vilnius, Litauen, Wakeboarder bei Fahrt auf dem Wasser
Wakeboarder bei Fahrt auf dem Wasser

Die Strecke die wieder zum Startpunkt führt hat zwar auch Hindernisse, aber die meisten nutzten sie eher um normal und ohne zu stürzen auf dem Wasser zu gleiten.

Getränke und Essen

Die Cafeteria hatte eine Auswahl an Getränken und Snacks zu niedrigen Preisen, man kann bequem in den Sitzkissen liegen oder an den Tischen mit Stühlen sitzen.

Kontakt

Telefon +370 6828 2775
e–mail info@wakeway.lt

Adresse

Wake Way
A3 Minsko pl. / Ezero g. 13, Nemezis
LT-02121 Vilnius
Litauen

Internet

http://wakeway.lt

Fazit

Eine sehr schöne Anlage in einem natürlichen Umfeld, eine kurze Besichtigung kann ich jedem Touristen empfehlen. Leider fehlte mir die Zeit das selbst mal zu probieren, die Unterschiede zum Snowboard fahren dürften nicht so groß sein, somit hätte ich vermutlich ein paar einfache Runden hinbekommen. Die Sportart ist in Litauen und in Deutschland sehr verbreitet, wer eine Anlage in der Nähe hat könnte es ja mal testen.