Valletta

War Headquarters NATO Tunnel Führung

zurück Startseite Inhalt
zurück Malta Index
War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta
+ gute Führung, interessante Anlage, Lage, Öffnungszeiten, Informationen im Internet
– nichts

Die War Headquarters NATO Tunnel Führung geht in die unterirdischen militärischen Anlagen die im zweiten Weltkrieg von der britischen Armee und im kalten Krieg von der NATO genutzt wurden. Der Bunker mit Verbindungstunnel zwischen Quartieren, Küche, Leitstand und so weiter wurde von 1940 bis 1977 genutzt und ist noch im Original erhalten, ich hatte die Führung im Dezember 2017 mitgemacht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich.

Information

Die Website ist nur auf Englisch verfügbar und bietet alle notwendigen Informationen zu den historischen militärischen Orten die von dem gemeinnützigen Verein Wirt Artna betreut werden. Die Organisation verwaltet auch noch die Saluting Battery, Lascaris War Rooms, Malta at War Museum, Fort Rinella und Notre Dame Gate. Der Eintritt der Saluting Battery ist mit enthalten, da es sich um ein Gelände handelt, die Führung wird auf der Website auf einer PDF Datei beschrieben.

Preis

15,– €, bezahlt hatte ich mit Bargeld

Lage

Die Anlage befindet sich auf dem Gelände der Saluting Battery auf der Grand Harbour Seite von Valletta. Der Eingang ist auf den Upper Barraka Gardens und führt eine Treppe hinunter.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten zu Fuß da es in der Altstadt kaum Parkplätze gibt. Die Ausschilderung ist ab dem City Gate welches man am einfachsten mit dem öffentlichen Bus erreicht sehr gut.

Öffnungs und Führungszeiten

Die Öffnungszeiten der Saluting Battery sind bis auf einige Feiertage täglich von 10:00 bis 17:00, die Führung findet täglich um 10:30 und um 13:00 statt.

Führung

Die Führung begann pünktlich um 10:30 und wurde von Benjamin in einer Original Uniform und mit besten britischen Akzent auf Englisch gemacht. Ich war der einzigste an dem Tag der die Führung mitmachen wollte und hatte somit ein exklusives Erlebnis.

Wassertank

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Treppe zum Schutz des Tunnels bei Wassereinbruch
Treppe zum Schutz des Tunnels bei Wassereinbruch

Der Eingang für die Führung in die 28 000 m² große War Headquarters Tunnel Anlage liegt auf der Höhe der Saluting Battery, es ist der höchste Punkt und war eher ein Notausgang. Der Wassertank versorgte die gesamte Anlage mit Frischwasser, sollte der Tank Leck schlagen würde das Wasser nur bis zur Höhe der Treppe auslaufen und nicht in den Tunnel eindringen.

Mannschaftsunterkünfte

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Etagenbetten mit einfachen Drahtmatratzen
Etagenbetten mit einfachen Drahtmatratzen

Die Quartiere für die Mannschaften hatten 12 Betten die in Etagen auf engsten Raum Platz finden mussten. Die „hot beds“ wurden jeweils von zwei Soldaten genutzt die jeweils eine 12 Stunden Schicht hatten. Die Räume waren nur von Mauern umgeben und keine richtigen Zimmer, zusätzlich wurde auch die Ausrüstung hier verstaut.

Küche

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Küche mit Grafitti aus der Zeit des Leerstandes
Küche mit Grafitti aus der Zeit des Leerstandes

Die NATO räumte 1977 den Standort da Malta seit der Unabhängigkeit kein NATO Staat mehr war und als EU Mitgliedsland neutral blieb. Es fühlte sich eine lange Zeit niemand für die Tunnel zuständig und so wurde sie von Obdachlosen genutzt. Ich hoffe das die Grafitti nicht entfernt werden, da sie ja auch zur Geschichte der Anlage gehören. Die Belüftung hier an der Decke in der Küche war noch erhalten, sie findet sich auch auf britischen Kriegsschiffen und hat jeweils einen Kanal zur Be– und einen zur Entlüftung.

Komandoraum

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Komandoraum mit große Wandkarte Mittelmeergebiet
Komandoraum mit große Wandkarte Mittelmeergebiet

Der Komandoraum ist natürlich der Höhepunkt der Führung, man erreicht ihn von oben und da er die doppelte Deckenhöhe hat bekommt man einen Ausblick wie ihn die militärischen Führer hatten. Die Wandkarte ist Original und zeigt den von hier überwachten Mittelmeerraum. Der Fußboden wurde gerade mit Linoleum Platten restauriert. Das „Combined Operations Center“ koordinierte See–, Luft und Landstreitkräfte während der Schlacht um Malta von 1940 bis 1942. Es wurden im zweiten Weltkrieg mehr Bomben auf Malta als auf Großbritannien abgeworfen, kaum vorstellbar wenn man sich die Fläche von der Insel im Vergleich mit der von Großbritannien vorstellt.

Druckerraum

Der Raum mit den Druckern befand sich direkt daneben, die Wände und die Decke wurde mit schallschluckenden Platten ausgestattet um den Lärm der damals verwendeten Nadeldrucker zu dämmen.

Offiziersunterkünfte

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Offiziersunterkünfte
Offiziersunterkünfte

Die Offiziersunterkünfte waren ebenfalls karg aber schon etwas angenehmer da weniger Soldaten sich den Platz teilen mussten. Die Einrichtung ist nicht Original und dient nur zu Dekoration. Das Quartier vom Kommendeur hatte für die Verhältnisse schon Luxus zu bieten.

Ausgang

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Ausgang und Brücke zum viktorianischen Bereich
Ausgang und Brücke zum viktorianischen Bereich

Ein Ausgang führt direkt auf die Brücke zum viktorianischen Bereich der Festungsanlage.

Munitionslager

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Munitionslager aus der viktorianischen Zeit
Munitionslager aus der viktorianischen Zeit

Das Munitionslager aus der viktorianischen Zeit betritt man über eine Stufe mit einer Schranke aus Holz. Das war damals als Sicherung gedacht da man die Raum nur ohne metallischen Gegenstände betreten durfte um eine Zündung des Pulvers zu verhindern. Der Raum hat an der Decke einen Schacht der nach außen führt. Die Holzbalken wurden erst kürzlich eingebaut, entsprechen aber dem Original. Die elektrische Beleuchtung an der Decke ist nicht original, da es zu der Zeit noch kein elektrisches Licht gab.

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, Beleuchtung mit Kerzenlicht Munitionslager (Glasscheibe fehlt)
Beleuchtung mit Kerzenlicht Munitionslager (Glasscheibe fehlt)

Die Beleuchtung mit Kerzen wurde interessant gelöst, sie konnten sich natürlich nicht im Raum mit dem Pulver befinden, somit wurden sie hinter Glas gestellt. Es gibt einen schmalen Gang hinter der Mauer damit man die Kerzen anzünden und wechseln konnte. Die Führung ging dann wieder zurück über die Brücke und durch die Tunnel, sogar auf einen leicht anderen Weg da es so viele Gänge gibt. Sie endete nacht knapp einer Stunde wieder am Eingang bei den Wassertanks.

Andenken

War Headquarters NATO Tunnel Führung, Valletta, Malta, umfangreiches Angebot Andenken, Bücher, T–Shirts
umfangreiches Angebot Andenken, Bücher, T–Shirts

Es gibt am Eingang der Saluting Battery einen kleinen Laden mit Andenken, zum Beispiel einen Kaffeepott für 4,– €, einen Bleistift 0,70 €, Bücher, Spielsachen, T–Shirts und vieles mehr.

Kontakt

Telefon +356 2122 5277
e–mail info@wirtartna.org

Adresse

War H.Q.
Battery Street
Valletta VLT 1221
Malta

Internet

http://www.wirtartna.org

Fazit

Die Führung hat mir sehr gut gefallen, man bekommt einen guten Eindruck der Tunnelanlage, braucht aber viel Vorstellungskraft wie es damals zur aktiven Zeit hier wirklich war. Das Gedränge der Soldaten auf engen Raum, bei vermutlich schlechter Luft und das alles bei spärlicher Beleuchtung ohne Tageslicht kann man schlecht simulieren. Ich hoffe die Anlage wird nur behutsam renoviert und bleibt im Originalzustand so erhalten, ein Besuch ist zusammen mit der Saluting Battery absolut empfehlenswert.