Benelli

502C Cruiser

zurück Startseite Inhalt
zurück Benelli Index
Benelli 502C Cruiser
+ großer Tank, Design, Farbe und Lackierung, Fahrwerk, Antrieb, Beschleunigung, Bremse hinten, einfache Bedienung, Armaturen
– Preis, Bremse vorne, Qualität, kein Bordcomputer, hoher Verbrauch, Sitzposition

Der Benelli 502C Cruiser ist wie es der Name schon sagt ein Motorrad zum gemütlichen fahren, einen breiten und hohen Lenker und eine tiefe Sitzposition muss man mögen. Das Motorrad mit italienischen Namen wird von der chinesischen Qianjiang Gruppe in Wenling, China produziert und von KEEWAY MOTOR ESPAÑA importiert. Es ist mit 35 kW Leistung für die A2 Führerschein Klasse geeignet. Ich hatte das Modell nur mal einen Tag im September 2019 ausgeliehen und war froh es nach 150 Kilometern wieder abgeben zu können, ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte.

Preis

6399,– € betrug der Preis in Spanien im Jahr 2019 inklusive 3 Jahre Garantie.

Fahrzeug

Benelli 502C Cruiser, Ansicht von der rechten Seite
Benelli 502C Cruiser, Ansicht von der rechten Seite

Das Motorrad ist ein Cruiser und zum bequemen fahren gedacht, es sieht mit dem Gitterrohrrahmen und der langen Gabel trotzdem etwas sportlich aus. Die Lackierung passt hervorragend, die Farbe könnte man als Braun mit einen Hauch von Kupfer beschreiben, da die Metalliclackierung Matt ist wirkt sie hochwertig. Die Auspuffanlage wurde in Chrom gefertigt und betont den hinteren Teil vom Motorrad. Das Motorrad sieht meiner Meinung nach sehr gut aus, alles wirkt harmonisch und nicht übertrieben. Die großen 17 Zoll Räder sind Matt Schwarz und sehen ebenfalls wertig aus.

Benelli 502C Cruiser, Ansicht von der linken Seite
Benelli 502C Cruiser, Ansicht von der linken Seite

Das Leergewicht beträgt 220 Kilogramm und wird von dem stabilen Seitenständer gestützt, das Gesamtgewicht darf 407 kg betragen, somit ergibt sich eine Zuladung von 187 kg. Die Maschine hat eine Länge von 2,28 Metern und ist ohne Spiegel 1,14 Meter hoch. Die Rückspiegel sind relativ klein, reichen aber völlig aus. Es gibt leider kein Staufach!

Sitzposition

Die Sitzposition ist wie man es bei einem Cruiser erwartet, es gibt eine niedrige Sitzbank die sich 75 cm über den Erdboden befindet. Die Fußrasten und somit auch der Hebel für die Gangschaltung und die Bremse befinden sich weit vorne. Man sitzt wie in einem Sessel und greift den hohen und breiten Lenker. Der Radstand ist relativ lang und die Handlichkeit ist insgesamt eingeschränkt.

Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger

Benelli 502C Cruiser, LED Scheinwerfer und LED Fahrtrichtungsanzeiger
Benelli 502C Cruiser, LED Scheinwerfer und LED Fahrtrichtungsanzeiger

Der Klarglasscheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger wurden auffällig gestaltet, das passt zum schlanken sportlichen Erscheinungsbild. Es gibt LED Scheinwerfer und LED Fahrtrichtungsanzeiger. Die LED Fahrtrichtungsanzeiger leuchten hell und sind tatsächlich besser als herkömmliche Lampen.

Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger

Benelli 502C Cruiser, LED Rückleuchten und LED Fahrtrichtungsanzeiger
Benelli 502C Cruiser, LED Rückleuchten und LED Fahrtrichtungsanzeiger

Es gibt zwei schmale Rückleuchten direkt unterhalb vom Sattel nomtiert, die zwei Fahrtrichtungsanzeiger haben ebenfalls moderne LED Leuchten und wurden oberhalb vom Kennzeichen montiert.

Motor

Benelli 502C Cruiser, Motor
Benelli 502C Cruiser, Motor

Der wassergekühlte Zweizylinder Motor mit 500 cm³ Hubraum, acht Ventilen, DOHC, leistet 35 kW bei 8500 min¹ und hat ein maximales Drehmoment von 45 Nm (4,6 kgm) bei 4500 min¹. Das Motorengeräusch war Dank der guten Auspuffanlage durchaus angenehm, es hört sich teilweise nach einem größeren Motor an. Der Klang vom Motor selbst gefiel mir weniger. Die elektronische Einspritzanlage ist von Bosch, zusammen mit dem Katalysator wird die Euro 4 Norm erfüllt.

Verbrauch

Benelli 502C Cruiser, Tank
Benelli 502C Cruiser, Tank

Der große Tank mit 21 Liter Inhalt wird mit dem Schlüssel geöffnet und der Deckel klappt nach hinten zurück, eine optimal Detaillösung. Ich hatte auf 150 Kilometern genau 6,88 Liter Super E5 95 Oktan verbraucht, das entspricht 4,6 Liter / 100 km. Die Messung ist absolut genau da der Tank bei der Übernahme gut sichtbar 100 % gefüllt war und ich auch an der Tankstelle so wieder aufgefüllt hatte. Ich bin zu 80 % auf zweispurigen Landstraßen und zu 20 % auf normalen einspurigen Landstraßen gefahren. Die Reichweite wird vermutlich bei 390 Kilometern liegen, denn die Reservewarnleuchte sollte bei 3 Litern des 21 Liter Tankes angehen.
Der Hersteller gibt auf der Website einen Verbrauch von 4,2 l/100 km an, ich hatte genau 0,4 Liter oder 9,5 % mehr verbraucht. Der CO2 Ausstoß ist auf der Website mit 96 g/km angeben, in der Zulassungsbescheinigung findet man CO2 (in g/km) kombinierter Wert 85, ich vermute einen Fehler auf der Website.

Getriebe

Es gibt ein 6 Gang Getriebe welches sich gut schalten ließ, eine Ganganzeige befindet sich klar und deutlich als LCD Anzeige bei den Armaturen. Die Gänge liessen sich leicht wechseln, die Kupplung oder besser gesagt der Griff machte aber schon einen leicht ausgeleierten Eindruck.

Fahrleistungen

Die Fahrleistungen sind bis 130 km/h gut, die Beschleunigung ist relativ zum hohen Gesamtgewicht und der Motorleistung nicht schlecht. Ich bin im Prinzip nur Landstraßen mit konstanter Geschwindigkeit gefahren. Das Fahrwerk war mit den Reifen zusammen komfortabel, Schlaglöcher wurden gut abgefedert und das Motorrad fühlte sich recht sicher an. Die Scheibenbremse vorne war schwach und rubbelte, die Scheibenbremse hinten war relativ kräftig und einwandfrei, ein ABS System ist vorhanden, ich hatte es aber nicht ausprobiert. Die Maschine war mit 3817 Kilometern noch fast neu, der Qualitätseindruck war schlecht.

Lenkung

Die Lenkung geht sehr leicht und direkt, wie man es bei einem relativ kleinen Motorrad erwartet.

Reifen

Benelli 502C Cruiser, Pirelli ANGEL™ 160/60 ZR 17 M/C (69W)Benelli 502C Cruiser, Pirelli ANGEL™ ST 120/70 ZR 17 M/C (58 W)
Benelli 502C Cruiser, Pirelli ANGEL™ 160/60 ZR 17 M/C (69W)Benelli 502C Cruiser, Pirelli ANGEL™ ST 120/70 ZR 17 M/C (58W)

Das Motorrad hatte bei der Übernahme eine Laufleistung von 3817 Kilometern und war 4 Monate alt, die Reifen vom Hersteller Pirelli Modell ANGEL™ hatten hinten das Format 160/60 ZR 17 M/C (69W) und vorne das Format 120/70 ZR 17 M/C (58W). Die Reifen kann ich nicht beurteilen, dafür müsste man wirklich ein guter Fahrer sein der den Grenzbereich erkennen kann, im normalen Fahrbetrieb empfand ich die als völlig unauffällig. Der Reifenluftdruck ist mit 2,2 Bar vorne und 2,5 Bar hinten angegeben, zusätzlich findet sich auf dem Schutzblech der Antriebskette noch der Text:„WARNING: Improper tire pressure or overloading can cause loss of control, resulting in SERVE INJURY or DEATH.“. Der Reifenluftdruck sollte ófters im kalten Zustand überprüft werden.
https://www.pirelli.com

Armaturen

Benelli 502C Cruiser, Uhrzeit, Kühlmitteltemperatur, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Ganganzeige, Tageskilometeranzeige A, Tageskilometeranzeige B und Gesamtkilometer
Benelli 502C Cruiser, Uhrzeit, Kühlmitteltemperatur, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Ganganzeige, Tageskilometeranzeige A, Tageskilometeranzeige B und Gesamtkilometer

Die Armaturen lassen sich wie hier auf dem Bild zu sehen im Schatten gut ablesen, bei normaler Tageslichtfahrt mit Sonnenschein glänzte und spiegelte die Kunststoffabdeckung etwas. Die Uhrzeit wird oben links angezeigt, darunter befindet sich die Balkenanzeige für die Kühlmitteltemperatur, der Celsiuswert wird nicht angezeigt. Der Kraftstofftankinhalt wird ebenfalls mit eine Balkenanzeige signalisiert, das erste Segment war nach 150 Kilometern erloschen und ich hatte 6,88 Liter nachgetankt. Der Drehzahlmesser ist ein klassisches Rundinstrument mit einer Skala von 0 bis 12 000 min¹. Die Geschwindigkeit wird unten rechts mit großen Ziffern angezeigt. Die tatsächliche Geschwindigkeit bei 110 km/h liegt bei 100 km/h, ich bin mal eine Zeit hinter einem Bus gefahren, der genau abgeregelt 100 km/h gefahren ist. Die Ganganzeige befindet sich in der Mitte von dem leicht bläulich leuchtenden Bildschirm. Es gibt noch zwei Tageskilometerzähler und den Gesamtkilometerstand, leider weder eine Außentemperaturanzeige noch einen Bordcomputer.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Motorrades Benelli 502C Cruiser, in Spanien waren aber nicht alle Daten mit auf der Bescheinigung. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was das Motorrad laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung10.05.2019
2.1Code zu 2?
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer?
JFahrzeugklasseL3e-A2
4Art des Aufbaus?
EFahrzeug IdentifizierungsnummerZBNP36005KBA44170
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer?
D.1MarkeBENELLI
D.2Typ / Variante / VersionP36 0 0
D.3Handelsbezeichnung500C CRUISER
2Hersteller KurzbezeichnungBENELLI Q.J. SRL Pesaro, Strada Fomace Vecchia SN
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus?
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche SchadstoffklasseEURO 4
14Bezeichnung der nationalen Emissionsklasse 
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 14?
P.1Hubraum in cm³500
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw35
P.4Nennleistung bei min ¹8500
THöchstgeschwindigkeit in km/h 
F.4Höhe in mm1150
F.5Breite in mm950
F.6Länge in mm2240
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)220
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)0,16 kW/kg
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert85
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg407
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg407
F.1.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1155
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2252
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1155
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2252
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)86
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.14250
U.3Fahrgeräusch in dB(A)?
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschlieälich Fahrersitz2
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1110/70-17 M/C (43Q)
15.2Bereifung auf Achse 2140/70-17 M/C (61Q)
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsBraun
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe13*168/2013*00536*00
6Datum zu K?
17Merkmal zur Betriebserlaubnis?
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II?
21sonstige VermerkeVehículo nuevo importado, DUA IMPORTACION 19ES0008553108699 de fecha 01/05/2019. Aduana de Barcerlo
IDatum dieser Zulassung10.05.2019
 El abajo firmante, legalmente autorizado porKEEWAY MOTOR ESPAÑA, S.L.

Benelli Museum

Das Benelli Museum befindet sich südlich vom bekannten Küstenort Rimini in Pesaro im Norden von Italien. Officine Benelli, Viale Mameli 22 in 61121 Pesaro
http://www.officinebenelli.it

Internet

https://spain.benelli.com

Fazit

Das Motorrad war erst vier Monate zugelassen und hatte eine Laufleistung von 3817 Kilometern, es fühlte sich wegen der rubbelenden Bremse und der Kupplung schon viel älter an. Die Qualität muss ich leider als mangelhaft bezeichnen, die Kombination mit der Herstellung in China und Design in Italien scheint mir hier in diesem Fall schlecht zu sein. Ich kann niemanden raten sich das Motorrad zu kaufen, der Preis ist für die gebotene Qualität viel zu hoch. Der Cruiser ist durch die entspannte Sitzposition zwar nicht grundsätzlich gefährlich, aber ein normales „Naked Bike“ läßt sich einfacher, schneller und genauer lenken, ich würde allein deshalb niemanden einen Crusier empfehlen.