Benelli

Imperiale 400

zurück Startseite Inhalt
zurück Benelli Index
Benelli Imperiale 400
+ Preis, Retro Design, Sitzposition, Farbe und Lackierung, Fahrwerk, Motorgeräusch, Bremse vorne, einfache Bedienung
– Leistung, Beschleunigung, Bremse hinten, Qualität, kein Bordcomputer, Armaturen

Die Benelli Imperiale 400 ist ein Motorrad im Stil der fünfziger Jahre, über 100 Jahre Geschichte stecken in der 1911 in Rimini, Italien gegründeten Marke. Das Retro Design des in China gefertigten Motorrades ist in diesem Fall gut gelungen, die Fahrleistungen entsprechen allerdings auch dem optischen Erscheinungsbild, sie reichen mal gerade um auf der Landstraße mitzuhalten. Ich hatte das Modell nur mal einen Tag im Februar 2020 ausgeliehen und war froh es nach 140 Kilometern wieder abgeben zu können, ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte.

Preis

3799,– € betrug der Preis in Spanien im Jahr 2020 inklusive 3 Jahre Garantie.

Fahrzeug

Benelli Imperiale 400, Ansicht von der rechten Seite
Benelli Imperiale 400, Ansicht von der rechten Seite

Das Motorrad im Stil der fünfziger Jahre ist zum langsamen fahren auf Landstraßen gedacht, es sieht mit den Schutzblechen, der geteilten Sitzbank, den verchromten Rückspiegeln wirklich historisch aus. Die glänzend schwarze Lackierung passt hervorragend, zusammen mit den matten Kunststoffflächen und den verchromten Rädern sieht das Motorrad tatsächlich altmodisch aus. Die Auspuffanlage wurde in Chrom gefertigt und betont den hinteren Teil vom Motorrad.

Benelli Imperiale 400, Ansicht von der linken Seite
Benelli Imperiale 400, Ansicht von der linken Seite

Das Leergewicht beträgt 205 Kilogramm und wird von dem stabilen Seitenständer gestützt, das Gesamtgewicht darf 395 kg betragen, somit ergibt sich eine Zuladung von 190 kg. Die Maschine hat eine Länge von 2,17 Metern und ist ohne Spiegel 1,12 Meter hoch. Die Rückspiegel sind relativ klein, reichen aber völlig aus.

Sitzposition

Die Sitzposition ist wie man es bei einem klassichen Modell erwartet, es gibt eine zweigeteilte Sitzbank die sich 78 cm über den Erdboden befindet. Die Fußrasten und somit auch der Hebel für die Gangschaltung und die Bremse befinden sich nicht zu weite vorne. Man sitzt auf dem gut gepolsterten Sattel bequem.

Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger

Benelli Imperiale 400, Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger
Benelli Imperiale 400, Scheinwerfer und Fahrtrichtungsanzeiger

Der runde Scheinwerfer und die Fahrtrichtungsanzeiger wurden passend zum klassichen Retro Design gestaltet.

Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger

Benelli Imperiale 400, Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger
Benelli Imperiale 400, Rückleuchten und Fahrtrichtungsanzeiger

Es gibt eine Rückleuchte mit der Bremsleuchte kombiniert direkt auf dem Schutzblech montiert, die zwei Fahrtrichtungsanzeiger sind klassisch rund mit orangefarbenden Abdeckungen, sie wurden oberhalb vom Kennzeichen montiert.

Motor

Benelli Imperiale 400, Motor
Benelli Imperiale 400, Motor

Der luftgekühlte Einzylinder Motor mit 374 cm³ Hubraum, zwei Ventilen, SOHC, leistet 15,5 kW bei 5500 min¹ und hat ein maximales Drehmoment von 28 Nm bei 3500 min¹. Das Motorengeräusch und der Klang war Dank der guten Auspuffanlage durchaus angenehm, es hört sich teilweise nach einem größeren Motor an. Die elektronische Einspritzanlage ist von Delphi Modell MT05, zusammen mit dem Katalysator wird die Euro 4 Norm erfüllt.

Verbrauch

Benelli Imperiale 400, Tank
Benelli Imperiale 400, Tank

Der schmale Tank mit 12 Liter Inhalt wird mit dem Schlüssel geöffnet und der Deckel klappt nach hinten zurück, eine optimal Detaillösung. Ich hatte das Motorrad leider nicht vollgetankt übernommen und auch nicht vollgetankt wieder abgegeben, zum Verbrauch kann ich nichts berichten, die Werksangabe lautet 3,2 l / 100 km Super E5 oder E10 mit 95 Oktan. Ich hatte nach 140 Kilometern 4,6 Liter getankt und bei der Abgabe keine Probleme. Der CO2 Ausstoß ist auf der Website mit 70 g/km angeben, in der Zulassungsbescheinigung findet man CO2 (in g/km) kombinierter Wert 82, ich vermute einen Fehler auf der Website.

Getriebe

Es gibt ein 5 Gang Getriebe welches sich gut schalten ließ, eine Ganganzeige befindet sich klar und deutlich als LCD Anzeige bei den Armaturen. Die Gänge liessen sich leicht wechseln, teilweise konnte man nicht sofort in Neutral schalten sondern kam vom ersten sofort in den zweiten Gang. Die Kupplung war in Ordnung und man konnte sie gefühlvoll bedienen.

Fahrleistungen

Die Fahrleistungen sind bis zur vermutlichen Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h mäßig, die Beschleunigung ist niedrig und an Steigungen läßt sie nicht nur nach, man kann auch die Geschwindigkeit nicht halten. Ich bin im Prinzip nur Landstraßen mit konstanter Geschwindigkeit gefahren, oft kann man Vollgas fahren. Das Fahrwerk war mit den Reifen zusammen komfortabel, Schlaglöcher wurden gut abgefedert und das Motorrad fühlte sich recht sicher an. Die Scheibenbremse vorne war in Ordnung, die Scheibenbremse hinten hatte kaum Bremsleistung, ein ABS System ist vorhanden, ich hatte es aber nicht ausprobiert. Die Maschine war mit 527 Kilometern noch fast neu, der Qualitätseindruck war in Ordnung.

Lenkung

Die Lenkung geht sehr leicht und direkt, wie man es bei einem relativ kleinen Motorrad erwartet.

Reifen

Benelli Imperiale 400, Cordial 130/80 - 18 M/CBenelli Imperiale 400, Cordial 100/90 - 19 M/C
Benelli Imperiale 400, Cordial 130/80 - 18 M/CBenelli Imperiale 400, Cordial 100/90 - 19 M/C

Das Motorrad hatte bei der Übernahme eine Laufleistung von 527 Kilometern und war 4 Monate alt, die Reifen vom Hersteller Cordial / Sichuan Yuanxing Rubber Co., Ltd. hatten hinten das Format 130/80 - 18 M/C und vorne das Format 100/90 - 19 M/C. Die Reifen kann ich nicht beurteilen, dafür müsste man wirklich ein guter Fahrer sein der den Grenzbereich erkennen kann, im normalen Fahrbetrieb empfand ich die als völlig unauffällig. Der Reifenluftdruck ist mit 2,2 Bar vorne und 2,5 Bar hinten angegeben, zusätzlich findet sich auf dem Schutzblech der Antriebskette noch der Text:„WARNING: Improper tire pressure or overloading can cause loss of control, resulting in SERVE INJURY or DEATH.“. Der Reifenluftdruck sollte ófters im kalten Zustand überprüft werden.
http://www.cordialtires.com  http://en.cn-yuanxing.com.cn

Armaturen

Benelli Imperiale 400, Geschwindigkeitsmesser, Tageskilometeranzeige A, Tageskilometeranzeige B und Gesamtkilometer, Uhrzeit, Ganganzeige, Tankinhalt und Drehzahlmesser
Benelli Imperiale 400, Geschwindigkeitsmesser, Tageskilometeranzeige A, Tageskilometeranzeige B und Gesamtkilometer, Uhrzeit, Ganganzeige, Tankinhalt und Drehzahlmesser

Die Armaturen lassen sich wie hier auf dem Bild zu sehen im Schatten relativ gut ablesen, bei normaler Tageslichtfahrt mit Sonnenschein glänzten die Glasflächen der analogen Rundinstrumente noch mehr. Die Ziffern folgen dem Kreis und stehen nicht aufrecht, die Kombination schwarze Ziffern auf weißen Grund ist nicht vorteilhaft, umgekehrt wäre es auf jeden Fall besser. Die Uhrzeit, Kilometerstände, Ganganzeige und Tankinhalt mit Balkenanzeige sind modern LED und recht gut abzulesen. Es gibt keine Außentemperturanzeige und auch keinen Bordcomputer.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Motorrades Benelli Imperiale 400, in Spanien waren aber nicht alle Daten mit auf der Bescheinigung. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was das Motorrad laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung09.10.2019
2.1Code zu 2?
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer?
JFahrzeugklasseL3e-A2
4Art des Aufbaus?
EFahrzeug IdentifizierungsnummerZBNP09006KBA84235
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer?
D.1MarkeBENELLI
D.2Typ / Variante / VersionP09 0 0
D.3HandelsbezeichnungIMPERIALE 400
2Hersteller KurzbezeichnungBENELLI Q.J. SRL Pesaro, Strada Fomace Vecchia SN
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus?
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche SchadstoffklasseEURO 4
14Bezeichnung der nationalen Emissionsklasse 
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 14?
P.1Hubraum in cm³374
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw15,5
P.4Nennleistung bei min ¹5500
THöchstgeschwindigkeit in km/h 
F.4Höhe in mm1120
F.5Breite in mm820
F.6Länge in mm2170
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)205
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)0,08 kW/kg
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert82
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg395
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg395
F.1.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1123
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2272
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1123
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2272
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)85
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.12750
U.3Fahrgeräusch in dB(A)?
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschlieälich Fahrersitz2
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1100/90-19 M/C (36L)
15.2Bereifung auf Achse 2130/80-18 M/C
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSchwarz
11Code zu R 
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe13*168/2013*00534*00
6Datum zu K?
17Merkmal zur Betriebserlaubnis?
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II?
21sonstige VermerkeVehículo nuevo importado, DUA IMPORTACION 19ES00085532055214 de fecha 01/08/2019. Aduana de Barcerlo
IDatum dieser Zulassung09.10.2019
 El abajo firmante, legalmente autorizado porKEEWAY MOTOR ESPAÑA, S.L.

Benelli Museum

Das Benelli Museum befindet sich südlich vom bekannten Küstenort Rimini in Pesaro im Norden von Italien. Officine Benelli, Viale Mameli 22 in 61121 Pesaro
http://www.officinebenelli.it

Internet

https://spain.benelli.com

Fazit

Das noch fast neue Motorrad machte einen recht guten Eindruck, das am Hinterrad trotz Scheibenbremse kaum eine Verzögerung aufgebaut wird ist selbst bei den geringen Geschwindigkeiten nicht gerade vorbildlich. Ein sicheres Motorrad ist es meiner Meinung nach allein deshalb schon nicht. Die Fahrten auf der Landstraße erforderten bergauf schon Vollgas, das hohe Gewicht und die niedrige Leistung vom Motor machen keinen Spaß. Ich würde das Motorrad niemanden empfehlen, der niedrige Preis und die interessante Optik allein reichen nicht.