BMW

116i E87, 6 Gang Schaltung

zurück Startseite Inhalt
zurück BMW Index
BMW 116i E87
+ Straßenlage, Verarbeitungsqualität, Motorleistung, Verbrauch
– Preis, Aufpreisliste, Sitzkomfort, Start–Stopp Automatik, Bedienung, Design, Komfort

Der BMW 116i mit der Baureihenbezeichnung E87 ist die 1. Generation der 1er Reihe des Herstellers aus München. Dieser Kompaktwagen mit eigenständigen und eigenwilligen Design bietet wenig Platz, durchschnittliche Fahrleistungen und das alles zu einem extrem hohen Preis. Ich hatte diesen Kleinwagen im März 2009 nur kurz bei Hertz® übernommen nach 800 Kilometern wieder abgegeben, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

20280,– € betrug der Grundpreis, dazu kommen natürlich noch eine Menge an Extras, der Mietwagen war sehr gut ausgestattet, ein Glassschiebedach oder Navigationssystem sind wohl die teuersten Extras. Die Grundausstattung ist mit ABS, CBC, DSC, DTC, Fahrer–, Beifahrer, zwei Seitenairbags und Kopfairbag vorn und hinten von den Sicherheitsdetails wohl komplett.

Karosserie

BMW 116i E87 im März 2009, Ansicht von vorne / Seite
BMW 116i E87 im März 2009, Ansicht von vorne / Seite

Die Karosserie sieht eigenartig aus, die Motorhaube ist im Verhältnis zum Wagen zu lang, das liegt aber wohl am Konzept den Motor längs einzubauen und die Hinterräder anzutreiben. Die Seitenlinie hat eine auffällige hängende Linie im unteren Bereich zwischen den Radhäusern, die sonst glatten Flächen werden durch harte Kanten markanter. Ich finde der Wagen sieht von jedem Blickwinkel schlecht aus, das Design ist absolut nicht gelungen. Es ist übertrieben modern und schon nach ein paar Jahren sieht es alt aus. Die Metalliclackierung kostet Aufpreis, aber lohnt sich da Silber schmutzunempfindlich ist.

BMW 116i E87 im März 2009, Ansicht von hinten / Seite
BMW 116i E87 im März 2009, Ansicht von hinten / Seite

Die Rückleuchten fallen als ersten ins Auge, dadurch das sie direkt bis zu Heckscheibe gehen scheint die Karosserie hier unterbrochen zu sein und wirkt absolut unharmonisch. Die C–Säule ist sehr breit und schränkt die Rücksicht nach hinten rechts stark ein.

Motor

Der Motor mit dem Motorcode N43B16 erfüllt die Euro 4 Norm und zeichnet sich durch aufwendige Technik aus, der 4 Zylinder mit 1597 cm³ Hubraum bietet 90 kW Leistung bei 6000 min¹ und ein maximales Drehmoment von 160 Nm bei 4250 min¹. Die Motorgeräusche waren leise und nie unangenehm, die Leistung reicht für das Fahrzeug mit dem relativ hohen Gewicht aus.

Verbrauch

Ich hatte auf 801 Kilometern 61,7 Liter Super Benzin mit 95 Oktan verbraucht, daraus ergab sich ein rechnerischer Wert von 7,7 Liter auf 100 Kilometer. Der Verbrauch entstand auf der langsamer Autobahn 100 bis 130 km/h und im Stadtverkehr, im Verhältnis vom Fahrzeuggewicht zu den Fahrleistungen empfinde ich das normal. Durch sparsame Fahrweise könnte man aber weniger verbrauchen, die Werksangabe lautet im Durchschnitt 5,8 l / 100 km.

Start–Stopp Automatik

Auf die Nerven geht auch die Start–Stopp Automatik, kurze Erklärung: Wenn man anhält und den Gang rausnimmt wird der Motor automatisch abgeschaltet. Wenn man den Gang wieder einlegt springt der Motor wieder an. Das System kann man austricksen wenn man einfach nur die Kupplung tritt und den Gang drin läßt oder es nach jedem Einsteigen / neuer Motorstart ausschaltet. Ich weiß nicht wie da Benzin gespart werden soll. Ein Benzinmotor verbaucht in einer Stunde im Leerlauf circa 1 Liter Benzin, das würde 0,016 Liter pro Minute ergeben. Der erhöhte Verschleiß durch ewiges An– und Ausschalten steht wohl in keinem Verhältnis zu der minimalen Ersparnis.

Getriebe

Das 6 Gang Getriebe ließ sich leicht und einfach schalten.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 204 km/h, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h ist mit 10,2 s Sekunden angegeben, man ist mit dem Wagen also flott unterwegs. Das Fahrwerk ist auf Komfort ausgelegt, ohne das der Wagen dabei zu schwammig wird. Ich würde die Abstimmung als sehr gelungen bezeichnen, auch bei Autobahnfahrten über 200 km/h liegt der Wagen gut auf der Straße.

Lenkung

Die Lenkung war unauffällig, es gab weder zu viel noch zu wenig Servounterstützung.

Reifen

Der Wagen hat für diese Wagenklasse normal große Reifen im Format 195/55 R16 87H.

Innenraum

BMW 116i E87 im März 2009, Fahrer– und Beifahrerplatz
BMW 116i, Fahrer– und Beifahrerplatz

Die Innenraum ist modern gestaltet, allerdings gefallen mir die großen Flächen aus schwarzem Kunststoff nicht, bei einem Fahrzeug in dieser Preiskategorie hätte ich mehr Eleganz erwartet. Das Platzangebot auf dem Fahrer– und Beifahrerplatz ist akzeptabel, die Sitze lassen sich gut einstellen, der Mitteltunnel ist relativ breit und schränkt die Beinfreiheit ein. Nachteilig bei dem Fahrzeug ist der Sitzkomfort, schon nach gut 200 km wird es ungemütlich, auch der Dosen / Getränkeflaschenhalter ist unbrauchbar, wenn die Mittelarmlehne runtergeklappt ist. Der Wagen war erst 3 Monate alt und hatte 14317 km auf der Uhr, ärgerlich waren die Windgeräusche vom Glasschiebedach, die nach meiner Kontrolle der Dichtung immer noch da waren. Nach mehrmaligen Öffnen und Schließen waren sie plötzlich weg. Danach hatte ich den Schalter nicht wieder berührt, wer will schon bei 8 Grad offen fahren. Die gesamte Bedienung läßt leider Rätsel aufkommen, ohne Handbuch geht es nicht. Die Grundfunktionen wie Fensterheber, elektrisch verstellbare Sitze oder Blinker sind natürlich selbsterklärend.

BMW 116i E87 im März 2009, Rücksitzbank
BMW 116i, Rücksitzbank

Der Wagen ist laut Zulassungsbescheinigung für 5 Personen geeignet, die Sitzbank hinten ist tatsächlich nur für 3 Kinder geeignet. Die Beinfreiheit reicht für Erwachsene auf keinen Fall aus.

Armaturenbrett

BMW 116i E87 im März 2009, Armaturenbrett
BMW 116i, Armaturenbrett

Das Armaturenbrett sieht man hier in der Standard Version mit Aluminium Optik, es hinterläßt einen kalten und sachlichen Eindruck. Die Anzahl der Schalter und Regler konnten Dank des i–drive Bedienkonzept reduziert werden.

Armaturen

BMW 116i E87 im März 2009, Armaturen mit Geschwindigkeitsmesser, Bordcomputer, Momentanverbrauch, Drehzahlmesser und Tankuhr
BMW 116i, Armaturen mit Geschwindigkeitsmesser, Bordcomputer, Momentanverbrauch, Drehzahlmesser und Tankuhr

Die Armaturen lassen sich bei Tag und Nacht sehr leicht ablesen, im Prinzip ist alles optimal angeordnet, Geschwindigkeitsmesser, Bordcomputer, Momentanverbrauch, Drehzahlmesser und Tankuhr, merkwürdigerweise gibt es keine Kühlwassertemperaturanzeige.

i–drive

So nennt sich das Bedienkonzept für Radio, Navigation, Telefon u.s.w., meiner Meinung nach viel zu komplex.

Navigation

BMW 116i E87 im März 2009, Navigation
BMW 116i, Navigation

Sehr gut war das Navigationssystem, das gut 15 Ziele mit Ortsname, Straße und Hausnummer gefunden hat. Die Navigation geht schnell und es werden Stauinformationen berücksichtigt.

Kofferraum

BMW 116i E87 im März 2009, Kofferraum
BMW 116i E87, Kofferraum

Der Kofferraum ist mit 330 Litern für einen Kleinwagen relativ groß, wenn man die 60:40 geteiten Rücksitzlehnen umklappt kann man 1150 Liter Stauraum genießen.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennen sich nun Zulassungsbescheinigungen Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite, hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens BMW 116i. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung01.12.2008
2.1Code zu 20005
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferAJZ00027 7
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAC
EFahrzeug IdentifizierungsnummerWBAUE31050E173922
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer0
D.1MarkeBMW
D.2Typ / Variante / Version187 UE31 AJ
D.3Handelsbezeichnung1er Reihe
2Hersteller KurzbezeichnungBAYER.MOT.WERKE–BMW
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse70/220*2003/76B
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO 4
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 140462
P.1Hubraum in cm³1599
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw90
P.4Nennleistung bei min ¹6000
THöchstgeschwindigkeit in km/h204
18Länge in mm4239
19Breite in mm1748
20Höhe in mm1421
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1154 – 1340
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg00075
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert139
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1765
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1765
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1855
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 21020
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1855
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 21020
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)77
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.14500
U.3Fahrgeräusch in dB(A)72
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1200
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg650
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1195/55 R16 87H
15.2Bereifung auf Achse 2195/55 R16 87H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGrau
11Code zu R7 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe1*2001/116*0287*13
6Datum zu K24.01.2008
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK.
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIDO035736
21sonstige VermerkeSelbstfahrervermietFz.
IDatum dieser Zulassung01.12.2008

Internet

http://www.bmw.de

Fazit

Der Wagen zählt zu den schlechtesten Kompaktwgen auf dem Markt, er ist teuer, das Design eigenartig, der Komfort für große Personen schlecht und viele kleine Detailmängel trüben den täglichen Fahrbetrieb. Ich war froh ihn wieder bei der Mietwagenstation abgeben zu können. Mit meiner Meinung stehe ich aber wohl alleine da, die Verkaufszahlen geben dem Hersteller recht, der Wagen ist beliebt.