Chevrolet

GM Daewoo Rezzo Tacuma Benziner

zurück Startseite Inhalt
zurück Chevrolet Index
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma Benziner
+ Preis, recht großer und flexibler Kofferraum, einfache Bedienung, recht gute Sitze, Platzangebot, Getriebe, Autogas Version vom Hersteller
– schwache Fahrleistungen, Benzinverbrauch, schwergängige Lenkung, Design

Der Chevrolet Rezzo Minivan kommt aus Korea von GM Daewoo und wird in den Niederlanden als Tacuma vermarktet. Ich hatte den Benziner nur als Mietwagen von Sixti und war auch bei der Rückgabe nicht besonders traurig. Es ist ein schlichter Minivan im merkwürdigen Design welches von Inspirationen von führenden Minivan Herstellern lebt, allein das schreckt potentizielle Käufer schon ab, trotzdem wer einen Familientransporter zum niedrigen Preis sucht wird hier gerade mit der Autogas Version eine sparsame Alternative finden. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

15690,– € betrug der Grundpreis, der Wagen wird nicht mehr produziert. Sehr sinnvoll ist eine vom Hersteller angebotene Autogasanlage 2410,– € somit hat man die volle Garantie auf den Motor. Die Ausstattung vom Fahrzeug ist ordentlich, aber nicht besonders üppig. Sehr positiv sind die drei Einzelsitze in der zweiten Reihe, die auch ohne Werkzeug ausgebaut werden können. Ein Navigationssystem oder Bordcomputer war nicht vorhanden.

Karosserie

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Ansicht von vorne / Seite
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Ansicht von vorne / Seite

Die Karosserie sieht verspielt und modisch aus, somit schon nach ein paar Jahren altmodisch. Der Wagen ist nicht sofort als Chevrolet zu erkennen, die Marke hat keinen besonderen Wiedererkennungswert. Die Karosserie ist rundlich und wird durch harte „Schnitte“ im Blech unterbrochen, dadurch sieht der Wagen nicht stämmig aus. Sie hat mit der steilen Heckklappe auch echte praktische Vorteile, die Türen sind vorne und hinten groß und bieten bequemen Ein und Ausstieg. Die Farbe Silber Metallic ist schmutzunempfindlich und passt zu diesem unauffällig wirkenden Fahrzeug.

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Ansicht von vorne
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Ansicht von vorne

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Ansicht von hinten
Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Ansicht von hinten

Motor

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, 1.6 Liter Benziner Motorraum
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, 1.6 Liter Benziner Motorraum

Der 4 Zylindermotor 1.6 16V E–TEC holt aus 1598 ccm Hubraum 77 kW bei 6000 1/min raus. Das Drehmoment beträgt maximal 142 Nm bei 3400 1/min, damit ist klar, das der Wagen eher für gemütliche Fahrten ausgelegt ist. Eine Version mit Autogas gibt es direkt vom Hersteller und empfiehlt sich hier wegen dem hohen Verbrauch schon bei niedrigen Fahrleistungen pro Jahr.

Verbrauch

Im Juni 2006 bin ich nur 227 km gefahren und habe 18,8 Liter Superbenzin verbraucht, der Durchschnittsverbrauch betrug somit 8,3 Liter / 100 km, was ich als hoch empfinde. Ich bin nur langsame Landstraße und ein wenig Stadtverkehr gefahren, energiesparsamer hätte ich gar nicht fahren können. Die Herstellerangabe mit 8,3 Liter / 100 km nach ECE scheinen mir nicht zu erreichen zu sein. Der CO2 Ausstoß ist mit 208 g/km hoch.

Getriebe

Das Getriebe ist eine herkömmliche Handschaltung mit 5 Gängen, die lassen sich relativ leicht einlegen.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 167 km/h, da ich nur in der Stadt und auf der Landstraße gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Der Wagen beschleunigt mit 12,2 Sekunden von 0 auf 100 gut und wirkt aber trotzdem träge. Das Fahrwerk ist auf Komfort ausgelegt und wirkt schwammig, ein ESP gibt es für den Notfall nicht. Wer gemütlich von A nach B fahren möchte hat hiermit keine Probleme, wer zügig über kurvige Landstraßen fahren will hat mit dem Wagen garantiert keine Freude. Der von mir gefahrene Wagen hatte erst 5442 km auf der Uhr.

Lenkung

Die Lenkung hat nur wenig Servounterstützung und machen den Wagen schwerfällig.

Innenraum

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Innenraum Fahrer und Beifahrer
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Innenraum Fahrer und Beifahrer

Der Innenraum macht einen schlichten und im Vergleich zum Außendesign eher zeitlosen eindruck. Es gibt keine besonderen Designmerkmale, aber man kann sagen das es gelungen ist. Sehr schön, wenn auch keine Sensation, sind die beiden Farben des Armaturenbretts. Der obere Teil ist dunkel um Reflextionen in der Windschutzscheibe zu minimieren und er untere Teil ist hell um den Innenraum angenehm zu gestalten. Die Verarbeitungsqualität ist in Ordnung hier wackelt nichts. Die Flächen sind eher einfach strukturiert und sehen nicht besonders hochwertig aus. Sehr positiv sind mir die Sitze aufgefallen und das Platzangebot für einen großen Erwachsenen. Die Mittelkonsole läßt genug Platz zum Lenkrad, so daß man das Bein auch noch bewegen kann. In manchen Autos ist es so eng das man da schon Probleme bekommt. Die Bedienung ist narrensicher hier braucht man keinen Blick in die Anleitung. Die Ausstattung war mit elektrischen Fensterhebern, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln, Zentralverriegelung mit Fernbedienung u.s.w. zeitgemäß. Das Platzangebot auf der Rücksitzbank ist für kleine Erwachsene, Kinder und Jugendliche in Ordnung. Der Wagen hat 5 Sitzplätze die sich hinten flexibel umbauen lassen.

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Innenraum Rücksitzbank
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Innenraum Rücksitzbank

Armaturen, Radio

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Armaturen
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Armaturen

Die Armaturen wurden ebenfalls schlicht gestaltet, immerhin lassen sie sich gut ablesen. Es ist auch alles vorhanden: Drehzahlmesser, Tachometer, Tankanzeige und Kühlmitteltemperaturanzeige. Das Radio mit CD war ein einfaches Modell aus dem Zubehörhandel.

Kofferraum

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Kofferraum mit einen umgeklappten Sitz
Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Kofferraum mit einen umgeklappten Sitz

Der Kofferraum ist riesig wenn alle Sitze ausgebaut werden, das braucht man aber wohl nur sehr selten. Auch so bietet der Wagen sehr viel Platz und das Umklappen der Einzelsitze geht sehr leicht und schnell.

Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Kofferraum mit maximalen Stauraum ohne Sitzausbau
Sixti Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma im Juni 2006, Kofferraum mit maximalen Stauraum ohne Sitzausbau

Die gesamte Zuladung beträgt ausreichende 481 kg.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1:

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennen sich nun Zulassungsbescheinigungen Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Chevrolet GM Daewoo Rezzo Tacuma. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. In den Niederlanden hatte ich nur eine Kopie der Zulassungsbescheinigung und dort sind nur wenige Daten vermerkt, immerhin an Hand der Buchstaben und Zahlen kann man sie EU weit zuordnen.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung14.04.2006
2.1Code zu 2?
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer?
JFahrzeugklasse?
4Art des Aufbaus?
EFahrzeug IdentifizierungsnummerKL1UF75615K197585
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer?
D.1MarkeCHEVROLET
D.2Typ / Variante / VersionUW3 166
D.3HandelsbezeichnungTACUMA 1.6 4DRS (77kW)
2Hersteller Kurzbezeichnung?
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus?
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse?
14Bezeichnung der nationalen Emissionsklasse?
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.3?
14.1Code zu V.9 oder 14?
P.1Hubraum in cm³1598
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw77
P.4Nennleistung bei min ¹6000
THöchstgeschwindigkeit in km/h167
18Länge in mm?
19Breite in mm?
20Höhe in mm?
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1347
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg?
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert209
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1828
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1828
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1?
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2?
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1?
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2?
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)?
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.1?
U.3Fahrgeräusch in dB(A)?
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1200
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg600
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz5
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1?
15.2Bereifung auf Achse 2?
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGRAU
11Code zu R?
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe4*01/116*0041*13
6Datum zu K?
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK.
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II?
21sonstige Vermerke
IDatum dieser Zulassung14.04.2006

Internet:

http://www.chevrolet.de

Fazit:

Nur mit der Autogas Version hat man hier einen auch im Unterhalt günstigen kleinen Familientransporter. Wenn man auf Image verzichten kann ist er vielleicht eine gute Wahl, man bekommt 5 Sitzplätze, einen großen Kofferraum in einer schlichten Karosserie. Der Wagen bietet keine Highlights aber auch keine gravierende Schwächen.