Citroën

C4 Cactus PureTech 82 Feel, 5 Gang Schaltung

zurück Startseite Inhalt
zurück Citroën Index
Citroën C3 Benziner
+ Design, Fahreigenschaften, Komfort, Innenraum, Lenkung, gute Sitze, Platzangebot, 5 Gang Schaltgetriebe, Kraftstoffverbrauch
– Preis, Kraftstoffverbrauch höher als angegeben, kein Lederlenkrad, komplizierte Bedienung, Navigationsgerät, Aufstellfenster hinten, keine Autogas oder Hybridversion, kein Kofferraumkonzept

Der C4 Cactus in der ersten Generation wurde von 2014 bis 2018 im PSA Werk in Madrid Spanien gebaut. Das radikale Karosseriekonzept mit den Plastikplanken an den Türen die der Hersteller Airbump® nennt wurde beim Nachfolgemodell entschärft. Ich hatte den Freizeitwagen mit kleinen 3 Zylinder Motor als Pure Tech 82 Feel Variante nur eine Woche im November 2018 auf Lanzarote als Mietwagen übernommen und nach 325 Kilometern wieder abgegeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

21 090,– € Gesamtpreis in der Feel Variante mit PureTech 110 S&S 6-Gang Modell, betrug der Neupreis in Deutschland im November 2018. Der Grundpreis erhöhte sich durch Extras wie die Dachreling 220,– €, Ersatzrad 15 Zoll 100,– €, Klimaautomatik Paket 490,– € und Citroën Connect Plus Paket 1290,– €. Eine sehr empfehlenswerte Metalliclackierung würde weitere 525,– € kosten. Der Wagen ist in Deutschland nicht mit dem schwachen Motor lieferbar. Die Ausstattung ist bei diesem Modell schon mehr als ausreichend, es gibt z.B. ESP, ASR, ABS, elektronischer Bremskraftverteiler, Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags vorne, Geschwindigkeitsregler, elektrische Fensterheber vorn, Klimaanlage, Bordcomputer, Außenspiegel elektrisch einstellbar, Rücksitzbank geteilt umklappbar u.s.w.

Karosserie

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Ansicht von vorne / Seite
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Ansicht von vorne / Seite

Das Design ist auf jeden Fall außergewöhnlich und nicht langweilig, die Frontpartie hat mit den Tagfahrlicht, Fahrtrichtungsanzeigern und Scheinwerfern viele Unterbrechungen. Die Nebelscheinwerfer sind aufpreispflichtig und wären dann unten in der schwarzen Kunststoffstoßstange die dritte Öffnung für Beleuchtungseinheiten. Der Kühlergrill ist vom Nummernschild verdeckt, nur unten wird Luft zum Motor geführt. Das auffälligste sind aber die Plastikplanken an den Türen die der Hersteller Airbump® nennt. Diese Kunststoffteile sollen mit kleinen Luftpolstern die Karosserie schützen. Der Kunststoff verkratzt zwar auch wie Lack aber immerhin kann man die Teile austauschen. Der Sinn ist wohl gering, denn schon im Nachfolgemodell sind die Airbump® ganz klein geworden und nach unten verschwunden. Der Wagen hatte die kostenlose Lackierung WEISS, das sieht mit den vielen schwarzen Kunststoffteilen als Kontrast noch akzeptabel aus, eine farbige Metalliclackierung läßt den Wagen aber viel hochwertiger erscheinen. Die Verarbeitungsqualität der Karosserie ist in Ordnung, mehr aber nicht. Die Türen sind vorne und hinten groß und bieten bequemen Ein– und Ausstieg.

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Ansicht von hinten / Seite
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Ansicht von hinten / Seite

Die Dachreling gehört eigentlich zu dem Konzept des Freizeitswagens dazu, trotzdem muss dafür Aufpreis bezahlt werden. Die Fenster in den hinteren Türen lassen sich nicht versenken sondern nur aufstellen, die Rundumsicht war durch die breite C–Säule nicht besonders gut. Die Stahlfelgen haben eigentlich Radzierkappen die auch vernünftig aussehen, leider waren die beim Mietwagen nicht drauf. Der Wagen sieht eigenständig und modern aus, die Proportionen stimmen. Das Fahrzeug war 16 Monate zugelassen und hatte eine Laufleistung von 21 583 Kilometern.

Motor

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, 1.2 Liter Motorraum
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Motorraum

Der 3 Zylinder VTi Motor zeichnet sich durch solide und einfache Technik aus, 1199 cm³ Hubraum bringen 60 kW Leistung bei 5750 min¹ mit maximalen Drehmoment 118 Nm bei 2750 min¹. Die Motorgeräusche waren sehr leise und nie unangenehm, die Leistung reicht für das Fahrzeug mit dem geringen Gewicht völlig aus. Der Motor erfüllt die Euro 6 Norm.

Verbrauch

Ich hatte auf 309 Kilometer 18,57 Liter Super 95 Oktan getankt, der Verbrauch lag rechnerisch bei 6,0 Liter / 100 km. Die Werte vom Bordcomputer lauteten 5,4 Liter / 100 l bei 47 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit, demnach hätte ich nur 16,68 Liter benötigt. Der Wagen war bei der Übernahme nicht ganz vollgetankt, es fehlten 1,89 Liter im Tank. Der Verbrauch entstand auf der Insel Lanzarote auf meist auf 80 km/h oder nur 60 km/h begrenzten Landstraßen, die Klimaanlage hatte ich nie eingeschaltet. Der Verbrauch liegt über der Werksangabe die 4,6 Liter / 100 im Durchschnitt verspricht, ich kann mir nicht vorstellen wie man diesen Wert erreichen kann. Der CO2 Ausstoß ist mit 107 g/km im üblichen Rahmen.

Getriebe

Das 5 Gang Getriebe ließ sich leicht und einfach schalten, eine Anzeige ermahnte immer zu früh zum Hochschalten. Einen Drehzahlmesser gibt es nicht, man muss sich also am Gefühl oder an der Anzeige orientieren. Die Schaltwege sind kurz und die Bedienung mit der leichtgänigen und gefühlvollen Kupplung war einfach.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 171 km/h, da ich nur in der Stadt, auf der Landstraße und der auf 100 km/h begrenzten Autobahn gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Der Wagen beschleunigt mit 12,9 Sekunden von 0 auf 100 recht langsam, in der Praxis fühlt es sich aber nicht träge an. Mit der Motorleistung und dem geringen Fahrzeuggewicht ergeben sich relativ gute Fahrleistungen. Das Fahrwerk ist auf Komfort ausgelegt, ohne das der Wagen dabei zu schwammig wird, ich würde die Abstimmung als sehr gelungen bezeichnen.

Lenkung

Die Servolenkung fühlte sich gut an, es gab genau die richtige Servounterstützung, weder zu viel noch zu wenig. Der Wagen ließ sich mit dem unten abgeflachten Kunststofflenkrad leicht und präzise lenken, ein Lederlenkrad fehlte.

Geschwindigkeitsregler

Die Tasten für den Geschwindigkeitsregler befinden sich auf der linken Seite vom Lenkrad. Die Geschwindigkeit lässt sich auf 2 km/h genau einstellen und wird exakt gehalten. Die eingestellte Geschwindigkeit wird auch deaktiviert wenn man den Gang wechselt, nicht nur wenn man die Bremse betätigt. Das Fahren mit gleichmäßiger Geschwindigkeit senkt auch den Kraftstoffverbrauch.

Reifen

Der Wagen hatte für diese Wagenklasse normal große Sommerreifen im Format 205/55 R16 91V vom Hersteller GoodYear Modell EfficientGrip montiert. Die Reifen „Made in France“ waren unauffällig, es gab keine besonderen Abrollgeräusche oder änhnliches. Der Reifenluftdruck wird für normale und maximale Beladung angegeben vorne 2,3 / 2,3 Bar und hinten 2,3 / 2,5 Bar. Das Reserverad im Format 185/65 R15 85T sollte einen Druck von 3,0 Bar haben. Es gibt auch die Option mit einem Notrad im Format 125/85 R16 99M, das wäre die beste Lösung, es ist der beste Kompromiss aus Gewicht, Platzbedarf und Einsatz in der Praxis.
https://www.goodyear.eu

Innenraum

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Innenraum Fahrer und BeifahrerCitroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Rücksitzbank
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Innenraum Fahrer– und BeifahrerRücksitzbank

Den Innenraum erreicht man bequem durch vier große Türen, auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit, auch die Beine haben viel Platz. Es gibt keine besonderen Einschränkungen zwischen Lenkrad und Mittelkonsole. Die Sitze sind wirklich auch für Stunden bequem, die Sitzposition und Verstellmöglichkeiten sind ebenfalls einwandfrei. Die Gestaltung ist modern und übersichtlich, man fühlt sich hier sofort wohl. Die Qualität macht einen soliden Eindruck, nichts wackelt und alles ist passgenau. Der Innenraum wirkt durch die vielen schwarzen Flächen relativ dunkel, nur ein paar gut anzusehenden verchromte Zierleisten lockern das etwas auf. Die Reflextionen vom Sonnenlicht in der Windschutzscheibe waren mininmal, hier wurden die Materialien richtig ausgewählt. Die Ausstattung ist mit einem Navigationsgerät eigentlich komplett. Die Bedienung ist leider nicht narrensicher, hier braucht man öfters einen Blick in die Anleitung die man auf dem zentralen Bildschirm abrufen kann. Die Ausstattung war mit elektrischen Fensterhebern vorne, Bordcomputer, Zentralverriegelung mit Fernbedienung u.s.w. zeitgemäß. Das Platzangebot auf der Rücksitzbank ist für Kinder und Jugendliche in Ordnung, normal große Erwachsene haben zu wenig Beinfreiheit. Der Wagen hat 5 Sitzplätze die sich hinten flexibel umbauen lassen.

Armaturen, Radio

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Armaturenbrett / Innenraum
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Armaturenbrett / Innenraum

Das Armaturenbrett wurde völlig aufgeräumt und von fast allen Schaltern und Knöpfen befreit, fast alles bedinet man über den Bildschirm. Das Konzept ist meiner Meinung nach im Auto gefährlich, wenn das Navigationsgerät läuft und ich den gespeicherten Radiosender wechesln möchte muss ich erst auf Radio gehen, die Navigation ist ausgeblendet, dann muss ich auf gespeicherte Stationen drücken, ein neues Menü öffnet sich und ich muss auf den gespeicherten Sender drücken. Wie lange dauert das? ein, zwei, drei, vier oder fünf Sekunden? Ich schaue auf die Straße wenn ich fahre und nicht auf diesen Bildschirm, letztlich muss man den Blick immer von der Fahrbahn auf das Gerät wechseln. Wenn es 6 Radiostationstaste gäbe wäre das Umschalten der Radiosender bestimmt leichter. Das gleiche mit dem Bordcomputer, der ist auch nur auf dem Bildschirm in der Mitte vorhanden und zeigt gefahrene Kilomter, Rest Kilometer, aktuellen Verbrauch, Durchschnittsverbrauch und Durchschnittsgeschwindigkeit an. Die Kühlmitteltemperaturanzeige wurde weggelassen und durch eine Warnleuchte ersetzt. Das Handschuhfach ist relativ groß und klappt tatsächlich noch oben auf.

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, eingestelle Geschwindigkeit, Gesamtkilometer, Geschwindigkeitsmesser und Kraftstoffanzeige
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, eingestelle Geschwindigkeit, Gesamtkilometer, Geschwindigkeitsmesser und Kraftstoffanzeige

Die Anzeige beschränkt sich auf eingestelle Geschwindigkeit, Gesamtkilometer, Geschwindigkeitsmesser und Kraftstoffanzeige. Es gibt keine Drehzahlmesser nur eine Schaltpunktanzeige. Die Ziffern sind groß und lassen sich auch bei Sonnenlicht gut ablesen.

Navigation

Das Navigationssytem läßt sich nach kurzer Eingewöhnung gut bedienen, die Kartenansicht ist gut. Das Kartenmaterial von 2017 ist aber veraltet, so schickte mich das Navigationsgerät in Puerto del Carmen auf der Insel Lanzarote in eine Einbahnstraße und nur ein paar hundert Meter weiter sollte ich links abbiegen wo die Fahrbahn durch eine Mauer getrennt ist. Ich wäre also innerhalb von nur zwei Minuten erst in den Gegenverkehr und dann gegen eine Mauer gefahren. Die Verkehrssituation besteht so schon seit Jahren. Das Navigationsgerät kann natürlich nicht die Fehler der Karten von Here ausgleichen. Es gibt eine Website um Aktualisierungen der Straßenkarten vorzunehmen.
https://citroen.navigation.com

Kofferraum

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Kofferraum mit geteilt umlegbarer Rückenlehne
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Kofferraum mit geteilt umlegbarer Rückenlehne

Der Kofferraum ist recht groß und über die niedrige Ladekante leicht zu erreichen, wenn das Volumen mit 358 Litern nicht ausreicht kann man die geteilte Rücksitzlehne einfach umklappen. Der Boden ist glattflächig und darunter befindet sich ein Reserverad oder nach Ausstattung auch nur ein Notrad, einen vernünftigen Platz für das Warndreieck oder den Verbandkasten gibt es nicht.

Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Kofferraum mit maximalen Stauraum
Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel, Kofferraum mit maximalen Stauraum

Wenn die Rückbank umgeklappt ist hat man einen Stauraum mit 1170 Litern, es können maximal 460 Kilogramm geladen werden. Es gibt leider keine ebene Fläche da sich die Sitzflächen nicht nach vorne klappen lassen. Ich hätte bei so einem Freizeitwagen ein richtiges Kofferraumkonzept mit ebener Ladefläche erwartet.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat den Fahrzeugschein vereinheitlicht und er nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite, hier eine unvollständige Tabelle am Beispiel des Mietwagens Citroën C4 Cactus PureTech 82 Feel. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf. Die vorhandenen technischen Daten kann man immerhin an Hand der Buchstaben und Zahlen EU weit zuordnen.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung26.07.2017
2.1Code zu 2?
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer?
JFahrzeugklasse?
4Art des Aufbaus?
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVF70PHMZBHE536349
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer?
D.1MarkeAutomobiles Citroen
D.2Typ / Variante / Version0 / P / HMZB-C1A000
D.3HandelsbezeichnungC4 Cactus PureTech 82 Feel
2Hersteller Kurzbezeichnung?
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus?
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse?
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEuro 6
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.3?
14.1Code zu V.9 oder 14?
P.1Hubraum in cm³1199
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw50
P.4Nennleistung bei min¹5750
THöchstgeschwindigkeit in km/h171
18Länge in mm4157
19Breite in mm1729
20Höhe in mm1490
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1040
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg?
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert107
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1500
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1500
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1900
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2790
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1900
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2790
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)?
U.2Drehzahl in min¹ zu U.1?
U.3Fahrgeräusch in dB(A)?
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg 
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg 
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz5
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1205/55 R16 91V
15.2Bereifung auf Achse 2205/55 R16 91V
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsWeiss
11Code zu R?
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe2*2007/46*0440*07
6Datum zu K?
17Merkmal zur Betriebserlaubnis?
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II?
21sonstige Vermerke
IDatum dieser Zulassung26.07.2017

Typschild

Das Typschild befindet sich an der Karosserie am Rahmen bei der vorderen Tür auf der rechten Seite, hier findet man die folgenden Angaben mit den zulässigen Maximalwerten.

HerstellerAutomobiles Citroen
EG Typgenehmigunge2*2007/46*0440
Fahrzeug IdentifizierungsnummerVF70PHMZBHE536349
Gesamtgewicht1500 kg
Gesamtgewicht mit Anhänger1900 kg
Achslast vorne900 kg
Achslast hinten790 kg
 0PHMZB
 C1A000

Internet

https://www.citroen.de

Fazit

Der Citroën C4 Cactus macht einen tollen optischen Eindruck, leider trübt hier einiges das Gesamtbild. Die Bedienung ist umständlich, der Verbrauch wesentlich höher als angegeben, der Kaufpreis ist hoch, die Qualität nur normal, was man auch am geringen Leergewicht ablesen kann. Der 3 Zylinder reicht völlig aus um von A nach B zu kommen, gravierende Nachteile gibt es eigentlich nicht, ein Hybridantrieb oder eine Autogasversion wäre wünschenswert. Ich würde diesen Wagen niemanden empfehlen, nur wenn einem das eigenartige Design am Herzen liegt könnte man ihn kaufen.