Fiat

Panda 1.2 8V Benziner

zurück Startseite Inhalt
zurück Fiat Index
Fiat Panda Benziner
+ akzeptable Fahrleistungen, recht großer Kofferraum, sehr einfache Bedienung, gute Sitze, Platzangebot, Getriebe, Lenkung, Benzinverbrauch, Design
– Preis, keine Autogas Version, geringe Zuladung

Der Fiat Panda Benziner ist ein hübscher Kleinwagen im zeitlosen Design, er ist schon länger auf den Straßen unterwegs und sieht immer noch frisch und eigenständig aus. Er bietet einen für die Fahrzeugklasse großen Kofferraum und erledigt kleine Transportaufgaben ohne Probleme. Der in den Papieren eingetragende 5 Liter Wert ist in der Praxis nur schwer zu erreichen. Ich hatte den Wagen ein paar mal bei Sixti ausgeliehen und war jedes Mal froh nicht den gebuchten Smart bekommen zu haben. Hier gibt es ein vollwertiges Auto zum relativ niedrigen Preis. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

11790,– € dazu kann man online noch sinnvolle Extras wie ESP mit Bremsassistent, ASR, MSR, Anfahrhilfe am Berg 500,– €, Dachreling 150,– €, getönte Scheiben hinten 150,– €, lackierte Außenspiegel 50,– €, Lenkrad und Schaltkauf in Leder 160,– € und Metalliclackierung 400,– € auswählen. Das macht dann einen Gesamtlistenpreis in Höhe von 13200,– €. Stand September 2010. Die Grundausstattung ist schon sehr umfangreich, Klimaanlage, Fensterheber u.s.w. sind Standard. Die aktuellen Preislisten findet man bei Fiat im Internet, ich hatte den Wagen als Mietwagen von Sixti.

Karosserie

Fiat Panda Benziner im Juni 2007, Ansicht von der Seite / hinten
Fiat Panda Benziner im Juni 2007, Ansicht von der Seite / hinten

Die Karosserie sieht stämmig, zeitlos und eigenständig aus, der Wagen ist sofort als Panda zu erkennen. Sie hat mit der steilen Heckklappe auch echt praktische Vorteile, die Türen sind vorne und hinten groß und bieten bequemen Ein– und Ausstieg. Auch die Rundumsicht ist hier besser als bei den meisten Wagen. Die Farbe Orangemetallic passt zu diesem freundlich wirkenden Fahrzeug optimal, natürlich ist auch das Silbermetallic schmutzunempfindlich, sieht aber weniger attraktiv aus.

Fiat Panda Benziner im September 2010, Ansicht von der Seite / vorne
Fiat Panda Benziner im September 2010, Ansicht von der Seite / vorne

Fiat Panda Benziner im September 2010, Ansicht von der Seite / hinten
Fiat Panda Benziner im September 2010, Ansicht von der Seite / hinten

Motor

Fiat Panda Benziner im September 2010, 1.2 Liter Benziner Motorraum
1.2 Liter Benziner, Motorraum

Der 4 Zylindermotor 1.2 8V Dualogic holt aus 1242 ccm Hubraum 44 kW bei 5000 1/min raus. Das Drehmoment beträgt maximal 102 Nm bei 2500 1/min. Das geschieht im Betrieb relativ leise und unauffällig, der Wagen ist damit ausreichend motorisiert. Eine Version mit Autogas gibt es leider nicht ab Werk.

Verbrauch

Im Juni 2007 bin ich nur 85 km gefahren und habe 8 Liter Superbenzin verbraucht, der Durchschnittsverbrauch betrug somit 9,4 Liter / 100 km, was vielleicht etwas hoch war, da der Wagen nicht ganz vollgetankt war. Im September 2010 habe ich auf 113 Kilometern langsamer Landstrasse nur 6,77 Liter Super verbraucht was 5,9 Liter / 100 km entspricht. Der Bordcomputer zeigte 5,6 Liter / 100 km an, der angegebene 5 Liter Wert ist also zu schaffen. Ich hätte noch etwas energiesparsamer fahren können, der CO2 Ausstoß ist mit 119 g/km niedrig.

Getriebe

Das Getriebe ist eine herkömmliche Handschaltung mit 5 Gängen, die lassen sich leicht einlegen und in Zusammenarbeit mit der gefühlreichen Kupplung kann man einfach schalten. Der hohe Montageort vom Schaltknauf auf dem Artmaturenbrett ist praktisch.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 157 km/h, da ich nur in der Stadt und auf der Landstraße gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Der Wagen beschleunigt mit 14 Sekunden von 0 auf 100 gut und wirkt nicht träge. Das Fahrwerk ist eher auf Komfort ausgelegt trotzdem liegt der Wagen gut und sicher auf der Straße.

Lenkung

Die Lenkung wurde direkt ausgelegt und es gibt kein Spiel um die Mittellage, ein interessantes serienmäßiges Extra ist die City Taste. Wenn man die drückt gibt es extrem viel Servounterstützung und auch zarte Frauenhände sollten den Wagen bequem einparken können. Der Wagen läßt sich auch sonst einfach lenken und einparken.

Reifen

Der Wagen hatte leider keine Ganzjahresreifen montiert, auf dem Armaturenbrett war auch Extra ein Warnhinweis Sommerreifen! Es sind für diese Wagenklasse recht kleine Reifen der Größe 165/65 R14 79T von ContiEcoContact 3 montiert. Sie passen mit den Leichtmetallfelgen gut zum Wagen und bieten viel Komfort. In der Zulassungsbescheinigung sind die Räder nicht eingetragen, dort finden sich die Standardräder 155/80 R13 79T.
http://www.conti-online.com

Innenraum

Fiat Panda Benziner im September 2010, Innenraum FahrersitzFiat Panda Benziner im September 2010, Innenraum Rücksitzbank
Fiat Panda Benziner im September 2010, Innenraum FahrersitzFiat Panda Benziner im September 2010, Innenraum Rücksitzbank

Der Innenraum macht einen modern und trotzdem zeitlosen Eindruck. Die Verarbeitungsqualität ist gut, nichts wackelt und die Flächen sind fein strukturiert und sehen hochwertig aus. Sehr positiv sind mir die Sitze aufgefallen und das Platzangebot für einen großen Erwachsenen. Die Mittelkonsole läßt genug Platz zum Lenkrad, so daß man das Bein auch noch bewegen kann. In manchen Autos ist es so eng das man da schon Probleme bekommt. Die Bedienung ist narrensicher, auch den kleinen Bordcomputer kann man sofort bedienen. Die Ausstattung war mit elektrischen Fensterhebern, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln, Zentralverriegelung mit Fernbedienung u.s.w. zeitgemäß. Das Platzangebot auf der Rücksitzbank ist für Kinder und Jugendliche in Ordnung, der Wagen hat nur 4 Sitzplätze.

Armaturen, Radio

Fiat Panda Benziner im September 2010, Armaturenbrett
Fiat Panda Benziner im September 2010, Armaturenbrett

Die Armaturen wurden ebenfalls modern gestaltet, trotzdem lassen sie sich gut ablesen und die rote Beleuchtung ist die beste Lösung für Instrumentenbeleuchtung. Der Bordcomputer bot folgende Grundanzeigen: Wochentag und Datum, Durchschnittsverbrauch, aktueller Verbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrzeit, Weg (Fahrtstrecke) und restliche Kilometer. Es gab einen Drehzahlmesser und eine Kühlmitteltemperaturanzeige, auf letztere verzichten einige Hersteller schon und es gibt nur noch eine Warnleuchte. Die Bedienung der Klimaanlage ist denkbar einfach, Temperatur wählen, Gebläse 4 stufig einschalten, Umluft und 5 Einstellungen der Belüftung. Die Knöpfe sind groß genug und optimal auf der Mittelkonsole angeordnet. Das Radio mit CD konnte mp3 CDs problemlos abspielen und die Radiofunktionen waren ebenfalls ohne ein Studium der Bedienungsanleitung zu nutzen.

Kofferraum

Fiat Panda Benziner im September 2010, Kofferraum
Fiat Panda Benziner im September 2010, Kofferraum

Der Kofferraum ist nicht riesig bietet aber genug Platz, gerade wenn man die geringen Außenmaße vom Wagen bedenkt. Die Sitzlehen lassen sich nur einfach umklappen, es gibt keinen ausgeklügelten Mechanismus, die Ladeebene ist dann uneben und nicht gerade. Eine verstellbare Sitzbank findet man in der Aufpreisliste. Die Verbandtasche und das Warndreieck haben keinen festen Platz, unter dem Boden befindet sich das vollwertige Reserverad.

Fiat Panda Benziner im September 2010, Kofferraum mit umgeklappten Sitzlehnen
Fiat Panda Benziner im September 2010, Kofferraum mit umgeklappten Sitzlehnen.

Die gesamte Zuladung beträgt gerade noch ausreichende 296 kg, was wenig ist wenn zwei Erwachsene schon 150 Kilo wiegen, bleibt nur 146 Kilo Zuladung übrig.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennen sich nun Zulassungsbescheinigungen Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Fiat Panda. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung31.05.2010
2.1Code zu 24136
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferADX00015 1
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAF
EFahrzeug IdentifizierungsnummerZFA16900001704045
3Prüfziffer der Fahrzeug IdentifizierungsnummerX
D.1MarkeFIAT
D.2Typ / Variante / Version169 AXB1A OBM
D.3HandelsbezeichnungFIAT PANDA
2Hersteller KurzbezeichnungFIAT (I)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8Spl. Mehrzweckfahrzeug
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse70/220*2003/76B
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO 4; 5L
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 140463
P.1Hubraum in cm³1242
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw44
P.4Nennleistung bei min ¹5000
THöchstgeschwindigkeit in km/h157
18Länge in mm3538
19Breite in mm1578 – 1589
20Höhe in mm1540 – 1578
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)935 – 1009
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg60
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert119
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1305
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1305
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1730
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2660
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1730
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2660
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)80
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13750
U.3Fahrgeräusch in dB(A)70
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg800
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg400
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz4
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1155/80 R13 79T
15.2Bereifung auf Achse 2155/80 R13 79T
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGRAU
11Code zu R7 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe3*2001/116*0151*13
6Datum zu K14.10.2009
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK.
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIDT336419
21sonstige VermerkeSelbstfahrervermietFz.
IDatum dieser Zulassung31.05.2010

Internet

http://www.fiat.de

Fazit

Wenn es eine Autogas Version ab Werk geben würde wäre es fast ein perfekter Kleinwagen. So hat man aber auch hier hohe Superbenzin Kosten und damit einen unwirtschaftlichen Wagen. Schade sonst ist hier eigenlich alles bestens, ein wirklich pfiffige Kiste.