Fiat

Index

zurück Startseite Inhalt
Fiat

500 1.2 Liter

Fiat 500 1.2 Liter Benziner, Ansicht von vorne Der Fiat 500 ist ein wirklich tolles Auto im Retrodesign mit extem viel Charme und guten Alltagseigenschaften. Die Technik ist nicht auf der Höhe der Zeit, was allerdings positiv gemeint ist, so ist der 1.2 Liter Benzinmotor mit 8 Ventilen und 4 Zylindern solide und leise aber leider nicht extrem sparsam. Ich hatte den kleinen italienischen Lifestyleflitzer der in Polen montiert wird nur ungern nach einer Woche Stadtverkehr, Landstraße und Autobahnfahrten im August 2014 wieder beim Vermieter Hertz® abgegeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von dem Mietwagen sind hilfreich, hier der komplette 500 1.2 Liter Bericht.

500 1.2 Liter Modelljahr 2017

Fiat 500 1.2 Liter Modelljahr 2017, Ansicht von vorneDer Fiat 500 wurde 2016 etwas überarbeitet, man erkennt das „verbesserte“ Modell an den eigenartigen Rückleuchten die in der Mitte jetzt immer in Wagenfahrbe lackliert sind, meiner Meinung nach sieht das schlecht aus. Die Scheinwerfer sehen dafür hochwertiger aus, die Karosserie vom Klassiker muss man mögen, auch nach all den Jahren sieht es immer noch gut aus. Ich hatte das 2017 Modell im Juni 2017 kurz für eine Woche und hoffe die kurzen Eindrücke von 1065 Kilometern sind hilfreich, hier der komplette 500 1.2 Liter Modelljahr 2017 Bericht.

500C 1.2 Liter 8V

Fiat 500C Serie3 1.2 Liter, geöffnetes VerdeckDer Fiat 500C hat mit dem großen elektrischen Stofffaltdach noch mehr Charme als die Basisversion mit dem Stahldach. Das Retrodesign mit den beiden Farben ist sehr gut gelungen, der Wagen bietet für zwei Personen ausreichende Alltagseigenschaften und dazu eine Priese Fahrspaß bei gutem Wetter. Die solide Technik und die gute Verarbeitung fallen positiv auf, unnötige Spielereien gibt es zum Glück nicht. Einfach einsteigen und losfahren, ich hatte das Vergnügen im Juni 2015, allerdings in Deutschland bei trüben Wetter und im Oktober 2016 auf Mallorca bei besten Wetter. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von dem Mietwagen sind hilfreich, hier der komplette 500C 1.2 Liter 8V Bericht.

500 Lounge 1.2 Liter 8V

Fiat 500 Lounge 1.2 Liter, Ansicht von vorneDer Fiat 500 Lounge bringt fast alle erdenklichen Extras serienmäßig mit und selbst dazu kann man noch ein kleines Style Paket bestellen. Ich hatte eins der letzten Fahrzeuge des Modelljahrs 2015 als Mietwagen in Madrid Spanien bekommen, die 2016 Version gab es ab Herbst beim Händler. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von dem Klassiker sind hilfreich, hier der komplette 500 Lounge 1.2 Liter 8V Bericht.

500S 1.2 Liter 8V

Fiat 500S Serie3 1.2 Liter, TFT DigitalinstrumenteDer Fiat 500S hat ein besonderes Ausstattungspaket im letzten Modelljahr 2015 bekommen, die „S“ Ausstattung ist zwar rein optisch ohne erhöhte Motorleistung aber trotzdem sehr empfehlenswert. Das abgeflachte Lederlenkrad ist genauso edel wie die 7 Zoll TFT Multifunktions Tachoeinheit. Der Klassiker wurde wirklich schön aufgewertet, ich hatte das Vergnügen im November 2015 und hoffe die kurzen Eindrücke von dem Mietwagen sind hilfreich, hier der komplette 500S 1.2 Liter 8V Bericht.

500L 1.3 Liter Diesel

Fiat 500L 1.3 Liter Diesel, Ansicht von hinten / SeiteDer Fiat 500L sieht aus wie ein Fiat 500 der aufgepumpt wurde, der Hersteller sagt „Erwachsen werden macht Spaß“. Das Auto macht tatsächlich Freude denn man bekommt eine schöne Karosserie, Komfort und das bei einem Diesel Verbrauch von weniger als 5 Liter / 100 Kilometern. Ich hatte den Minivan im Oktober 2016 und im Oktober 2017 in Spanien als Mietwagen und hoffe die kurzen Eindrücke von insgesamt zwei Wochen und 1102 Kilometern sind hilfreich, hier der komplette 500L 1.3 Liter Diesel Bericht.

500X 1.4 Turbo Multi Air

Fiat 500X 1.4 Turbo Multi Air, Ansicht von hintenDer Fiat 500X ist ein SUV mit der bekannten Optik von dem Klassiker Fiat 500, wer mehr als nur einen Pseudogeländewagen will kann sogar Allradantrieb bekommen. Ich hatte die Variante Cross nur in der Geländwagenoptik als Mietwagen bekommen, die meisten Kunden werden damit wohl auskommen und den bequemen Ein– und Ausstieg und die gute Sicht aus der erhöhten Sitzposition genießen. Ich hoffe meine kurzen Eindrücke von nur 395 Kilometern sind hilfreich, hier der komplette 500X 1.4 Turbo Multi Air Bericht.

Panda 1.2 Liter Benziner

Fiat Panda, ZFA 312, 1.2 Liter Benziner, Ansicht von vorne / Seite Der Fiat Panda in der dritten Generation ist ein ausgereiftes Fahrzeug und bietet alles was man sich von einem Kompaktwagen wünscht, viel Platz, geringer Verbrauch, schönes Design und gute Verarbeitungsqualität. Ich hatte den Italiener im April 2015 in Portugal und mehrmals in Spanien nur als Mietwagen übernommen und nach insgesamt 2883 Kilometern wieder abgegeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke von dem Mietwagen sind hilfreich, hier der komplette Panda 1.2 Liter Benziner Bericht.

Panda

sixti Fiat Panda Benziner im September 2010, Ansicht von der Seite / vorne Der Fiat Panda Benziner ist ein hübscher Kleinwagen im zeitlosen Design, er ist schon länger auf den Straßen unterwegs und sieht immer noch frisch und eigenständig aus. Er bietet einen für die Fahrzeugklasse großen Kofferraum und erledigt kleine Transportaufgaben ohne Probleme. Der in den Papieren eingetragende 5 Liter Wert ist in der Praxis nur schwer zu erreichen. Ich hatte den Wagen ein paar mal bei Sixti ausgeliehen und war jedes Mal froh nicht den gebuchten Smart bekommen zu haben. Hier gibt es ein vollwertiges Auto zum relativ niedrigen Preis, hier der komplette Panda Bericht.

Panda Classic

sixti Fiat Panda Benziner im September 2010, Ansicht von der Seite / vorne Der Fiat Panda Classic Benziner ist im Modelljahr 2012 leicht überarbeitet worden. Die Leistung vom Motor 1.2 8V wurde etwas gesteigert und der Verbauch dabei sogar noch gesenkt. Man merkt dem Wagen die Produktionsjahre im positiven Sinne an, alles ist ausgereift und es bleibt wenig Bedarf für Verbesserungen. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier der komplette Panda Classic Bericht.