Renault

Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Schaltgetriebe

zurück Startseite Inhalt
zurück Renault Index
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Schaltgetriebe
+ Komfort, einfache Bedienung, gute Sitze, Platzangebot vorne, Navigationssystem, Kraftstoffverbrauch, Qualität, Lenkung, Fahreigenschaften, Fahrleistungen, Kofferraum– Konzept und Volumen, Rundumsicht, Ausstattung
– Preis, Platzangebot hinten, kein Lederlenkrad, Verbrauch über Werksangabe

Der Renault Captur ist ein Mini SUV auf Basis des Clio, einen Allradantrieb gibt es nicht und wird wohl auch kaum benötigt. Ich hatte den französischen Wagen der in Valladolid, Spanien hergestellt wird nur für eine Woche als Mietwagen übernommen. Der Dieselmotor hatte nur 4,8 Liter / 100 Kilometer verbraucht und das ist für so ein vollwertiges Auto sehr niedrig. Der Lifestylekombi ist für alle ideal die bequem Ein– und Aussteigen möchten und die hohe Sitzposition schätzen. Ich hoffe die kurzen Eindrücke über 600 Kilometer von dem Mietwagen sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

19 890,– € betrug der Preis im April 2017 für den ENERGY dCi 90 Start & Stop eco² mit 5 Gang Handschaltung, dazu kommt das Easy Trip Paket mit Navigation 790,00 € und die Farbe Black Pearl Schwarz für 690,– €, Gesamtpreis 21 370,– €. Die Ausstattung war meiner Meinung nach bis auf ein Lederlenkrad komplett, mit dem Konfigurator kann man den Wagen im Internet zusammenstellen.

Karosserie

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Ansicht von vorne / Seite
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Ansicht von vorne / Seite

Der Wagen ist sofort als Renault zu erkennen und sieht dem Clio auf jeden Fall ähnlich. Die Geländewagenoptik wird mit den Kunststoffradläufen nur ganz leicht angedeutet, eine sonst übliche Dachreling fehlt völlig. Es ist ein Mini SUV mit hoher Karosserie die rundum modern und schick aus, alles wirkt harmonisch und nichts stört die Optik. Es gibt keine Spielereien und auch nach Jahren wird der Wagen noch neu erscheinen. Die Rundumsicht ist Dank der keinen hinteren Dreiecksfenster recht gut. Die „Farbe“ Schwarz ist auf keinen Fall zu empfehlen, der Wagen sieht nach kurzer Zeit schon schmutzig aus, es gibt für den Wagen Zweifarbige Lackierungen die erstaunlich gut aussehen. Ich hatte ein Modell in Rot Metallic mit weißem Dach gesehen, passt zu dem Wagen hervorragend.

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Ansicht von hinten / Seite
Renault Captur Energy dCi 90, Ansicht von hinten / Seite

Der Kombi ist mit der hohen Ladekante und der weit nach oben öffnenden Heckklappe praktisch. Die Ansicht von hinten ist wie die Front dynamisch und durch die geformten Rückleuchten stimmig. Die Karosserie ist vom Fahrersitz wie bei allen modernen Wagen nicht einsehbar, wen das stört sollte eine Einparkhilfe als Extra bestellen. Die Aluminumfelgen sehen zwar nett aus, sind aber empfindlich und dürften genauso viel wie Stahlfelgen mit Kunststoffradblenden wiegen.

Motor

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, 1.5 Liter Diesel Motorraum
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, 1.5 Liter Diesel Motorraum

Der 4 Zylindermotor 1.5 Liter mit Common-Rail-Direkteinspritzung holt aus 1461 cm³ Hubraum 66 kW bei 4000 min¹ raus, das Drehmoment beträgt maximal 220 Nm bei 1750 min¹. Ich kannte den Motor bereits aus dem Clio Grandtour Energy dCi 90 und im Jahr 2014 empfand ich das Motorengeräusch immer brummig und etwas dröhnend. Diese Maschine war zwar stetig als Diesel wahrnehmbar aber angenehm in der Lautstärke und im Ton. Ich vermute die Motoren werden im Laufe der Jahre auch geringfügig optimiert und die Geräuschisolierung verbessert. Die Leistungswerte veränderten sich trotz Anpassung von Euro 5 auf Euro 6W Norm nicht. Der Mietwagen war erst ein Monat zugelassen und hatte 893 Kilometer auf dem Tacho, man kann also noch von einem Neuwagen sprechen.

Verbrauch

Ich hatte auf 622 Kilometern 31,37 Liter Diesel getankt, der Verbrauch lag somit rechnerisch bei 5,04 Liter / 100 km, der Bordcomputer zeigte 4,8 Liter / 100 km an. Der Wagen war demnach bei der Übergabe nicht ganz voll getankt, es fehlten 1,51 Liter. Ich bin nur Autobahnen und Landstraßen mit einer konstanten Geschwindigkeit von 100 km/h und in der Stadt gefahren. Die Klimaanlage hatte ich vielleicht auf der Hälfte der Strecke eingeschaltet, ich bin so sparsam wie nur möglich gefahren, die Werksangaben sind meiner Meinung nach nicht zu erreichen. Der Gesamtverbrauch kombiniert ist angegeben mit 3,6 l/100 km, innerorts 4,0 l/100 km außerorts 3,4 l/100 km. Die CO2–Emissionen werden kombiniert mit 95 g/km angegeben und insgesamt ist der Verbrauch in Relation zum Fahrzeuggewicht sehr niedrig, denn die Effizienzklasse A wird erreicht.

Getriebe

Das Schaltgetriebe hat 5 Gänge und läßt sich leicht bedienen. Die Schaltwege sind realtiv kurz und auch die Kupplung hat einen knappen Weg und wurde auch auf Sportlichkeit abgestimmt.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit vom Fahrzeug beträgt 171 km/h und liegt somit 51 km/h über dem was in Spanien auf der Autobahn erlaubt ist. Ich bin nie schneller als 100 km/h gefahren und kann zur Höchstgeschwindigkeit nichts berichten. Der Geschwindigkeitsregler nennt sich bei Renault Tempopilot und wenn man ihn auf 100 km/h einstellt kann man gemütlich auf der Autobahn fahren. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h ist mit 14,2 Sekunden angegeben, in der Praxis reicht das völlig aus. Das Fahrwerk ist auf Komfort und ziemlich weich abgestimmt, man fährt gemütlich. Der Wagen hat eine normale mechanische Handbremse die sich zwischen den Sitzen befindet, es ist damit mögich am Berg ohne zurückzurollen anzufahren.

Lenkung

Die Lenkung ist geschwindigkeitsabhängig, im Stand und bei Rangiergeschwindigkeit gibt es sehr viel Servounterstützung, wenn man schneller fährt braucht man mehr Lenkkräfte. Die Anpassung an die Geschwindigkeit ist optimal, es gibt eine gute Rückmeldung von der Fahrbahn. Das Lenkrad war in der Höhe und Tiefe verstellbar aber leider aus Kunststoff. Ein Lederlenkrad sollte man auf jeden Fall bestellen, eins der wirklich angenehmen und sinnvollen Extras.

Reifen

Der Wagen hatte Sommerreifen im Format 205/60 R 16 92H von Bridgestone Modell Ecopia EP 150 montiert. Diese Reifen sind „Made in Spain“ und vermutlich nur eine gute Wahl wenn man Sommerreifen sucht. Die Reifen waren unauffällig und hatten normale Abrollgeräusche. Der Luftdruck ist vorne mit 2,3 bar und hinten mit 2,1 bar angegeben. Ich würde nur M+S Ganzjahresreifen empfehlen, dann entfällt der Wechsel von Sommer– auf Winterreifen und umgekehrt jeweils einmal pro Jahr. Die Reifen sind natürlich weder für den Sommer noch für den Winter wirklich optimal, trotzdem wohl ein guter Kompromiss für die meisten Fahrer. Das Reserverad war im Format T125/70 R16 96M vo GITI Modell GT Radial. Das Notrad ist „Made in China“ und soll einen Luftdruck von 4,2 bar haben. Das kleine Reserverad ist die beste Lösung, so hat man ein sofor einsetzbares Notrad an Bord und das Gewicht und der Platzbedarf ist minimal.
http://www.bridgestone.de http://www.giti.com

Innenraum

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Innenraum Fahrer und BeifahrerRenault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Innenraum Rücksitzbank
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Innenraum Fahrer und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Den Innenraum erreicht man sehr bequem durch vier große Türen. Auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit, auch die Beine haben viel Platz. Es gibt keine besonderen Einschränkungen zwischen Lenkrad und Mittelkonsole. Die Sitze sind wirklich auch für Stunden bequem, die Sitzposition und Verstellmöglichkeiten sind ebenfalls einwandfrei. Die Rücksitze kann man wegen der knappen Beinfreiheit nur Kindern oder kleinen Erwachsenen zumuten. Die Gestaltung ist modern und übersichtlich, man findet sofort alle Bedieneinheiten. Die Qualität macht einen sehr soliden Eindruck, die Kunststoffteile sind alle hochwertig und nichts wackelt oder klappert. Der Innenraum wirkt durch die vielen grauen und schwarzen Flächen relativ dunkel. Die Ausstattung ist in dieser Version sehr umfangreich, da ist wirklich alles wichtige an Bord. Es gibt für den Fahrer– und Beifahrer jeweils einen Airbag und zusätzlich Seitenairbags. Die Bedienung ist absolut narrensicher hier braucht man keinen Blick in die Anleitung. Die Ausstattung war mit vier elektrischen Fensterhebern, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln zeitgemäß. Eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung war wirklich sehr praktisch.

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Schubladenstaufach statt Handschuhfach
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Schubladenstaufach statt Handschuhfach

Es gibt tatsächlich Innovationen die mit wenig Aufwand einen echten Nutzwert haben, statt einer normalen Klappe von Handschuhfach die nach unten aufgeht gibt es hier eine Schublade. Die Griffmulde oben ist nachts auch noch mit einem LED Licht beleuchtet, wirklich nett gemacht.

Armaturen, Radio

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Armaturenbrett / Innenraum
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Armaturenbrett / Innenraum

Die mattschwarzen Kunststoffe wurden mit Klavierlack Blenden rund um das Navigationsgerät und dem Schubladenstaufach aufgelockert. Die Flächen sind zum Glück nicht mehr so groß wie früher, trotzdem spiegelt sich hier natürlich das Sonnenlicht und man sieht jeden Fingerabdruck. Die Gestaltung und Anordnung ist ansonsten sehr übersichtlich und gut. Die Klimaautomatik stellt man in der Regel einmal mit der gewünschten Temperatur ein und kann sie danach im Prinzp vergessen. Es gibt auch nur eine Temperatur für den gesamten Innenraum, keine unsinnige zwei Zonen Einstellungen. Der große Bildschirm ist berührungsempfindlich und dient für das Radio, Navigation, Fahrzeugeinstellungen, Verbrauchsanalyse und weitere wenig genutzte Funktionen. Das Menü ist einfach und übersichtlich, man findet sich nach kurzer Eingewöhnung zurecht. Die Schalter für den Geschwindigkeitsregler befinden sich direkt auf dem Lenkrad, das ist sehr übersichtlich, ob man den Tempolimit oder den Geschwindigkeitsbegrenzer nutzen möchte kann man am Schalter zwischen den Sitzen auf der Mittelkonsole einstellen. Der Tempopilot hält die Geschwindigkeit konstant ein, auch das hilft beim Energiesparen auf der Autobahn. Die Armaturen waren bis auf den digitalen Tacho analog und ließen sich gut ablesen. Der Bordcomputer zeigte die wesentlichen Daten wie Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittsverbrauch, momentanen Verbrauch, Restreichweite und so weiter im kleinen Display und auf dem großen Bildschirm an.

Navigation und Radio

Das Navigation und Radio System ist bis auf minimale Einschränkungen wirklich genial, obwohl es extrem viele Funktionen gibt kann man alles sofort ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung nutzen. Es ist eine Kombination aus Berühungsbildschirm und wenigen Schaltern. Die Lautstärke regelt man zum Beispiel mit einer Taste oberhalb vom Bildschirm oder mit einer Taste rechts hinter dem Lenkrad. Der Bildschirm ist umschaltbar, wenn man Radioeinstellungen ändern möchte berührt man die Radiofläche, dort kann man die Frequenz wählen oder die Sender nach RDS Daten auswählen, sechs Stationstasten sind sofort einfach zu belegen.
Das Navigationssystem funktionierte ebenfalls fast perfekt. Die Eingabe geht wahlweise mit Stadt oder PLZ, Straße Hausnummer oder Kreuzung oder direkt auf der Karte, die Route läßt sich auswählen nach schnellster, kürzeste oder ähnliches. Die Richtungsansagen werden in der Regel früh genug gemacht, leider hatte ich Ausnahmen wie „nehmen Sie die rechte Spur in 100 Metern“ auf der Stadtautobahn bei 90 km/h. Ich kann die Fahrspur nicht so schnell wechseln, unmöglich bei 30 Meter pro Sekunde in 100 Metern die Ausfahrt zu nehmen. Die Verkehrsinformationen mit Staus sind auf dem Bildschirm mit Angabe der Verzögerung in Minuten zu sehen, das funktioniert natürlich nur so gut wie die Informationen sind, ein 3 Kilometer langer Stau war nicht gemeldet und eine Umleitung in dem Fall auch kaum möglich. Die Routen werden schnell berechnet, die Ansicht ist frei zwischen 2D und 3D wählbar. Ich war insgesamt wirklich begeistert von dieser umfangreichen und trotzdem leicht zu handhabenden Navigation, man sollte sie auch auf Strecken nutzen die man kennt, so kann man bei Staus eine andere Strecke schon bei Beginn der Fahrt wählen. Die Driving Eco² Funktion kann man als Spielerei mal aufrufen, da werden alle erdenklichen Daten wie Gangwechsel u.s.w. angezeigt, wer nicht weiß wie man sparsam fährt kann hier ein paar Tipps zum Fahrstil bekommen.

Kofferraum

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Kofferraum mit doppelten Boden für Kleinigkeiten
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Kofferraum doppelten Boden für Kleinigkeiten

Der Kofferraum hat ein Volumen von 377 Litern und ist für einen Kombi ausreichend, die Kleinigkeiten wie das Warndreieck, Verbandkasten oder Warnweste kann man in den doppelten Boden verstauen. Das Notreserverad befindet sich weiter eine Etage darunter. Die Heckklappe öffnet weit nach oben, das ist praktisch für größere Menschen die sich dann nicht den Kopf stoßen. Der Wagen wiegt leer 1253 kg und das Gesamtgewicht darf 1727 kg betragen, daraus ergibt sich eine Zuladung von 474 kg.

Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Kofferraum mit geteilt umklappbaren Rückenlehnen
Renault Captur Energy dCi 90 Start & Stop, Kofferraum mit geteilt umklappbaren Rückenlehnen

Die Rückenlehnen lassen sich geteilt umklappen, es gibt dann eine fast ebene Ladefläche. Die Laderaumabdeckung ist eine feste Fläche und klappt beim Öffnen der Heckklappte automatisch mit hoch, diese einfache Lösung ist wesentlich praktischer als ein Rollo.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Renault Captur mit Diesel Motor und Schaltgetriebe. Die Zulassungsbescheinigung enthält abweichende Daten im Vergleich zur deutschen Zulassungsbescheinigung. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung24.03.2017
2.1Code zu 2 
2.2Code zu D.2 mit Prüfziffer 
JFahrzeugklasseM1
J.1Art des AufbausAB
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVF12RAJ1A57504034
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer 
D.1MarkeRENAULT
D.2Typ / Variante / VersionR 2RAJ 2RAJ1A
D.3HandelsbezeichnungCAPTUR
2Hersteller KurzbezeichnungRENAULT, S.A.S.
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse 
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO 6W
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleDiesel
10Code zu P.30002
14.1Code zu V.9 oder 14 
P.1Hubraum in cm³1461
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw66
P.4Nennleistung bei min ¹4000
THöchstgeschwindigkeit in km/h171
F.6Länge in mm4122
F.5Breite in mm1778
F.4Höhe in mm1566
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1253
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg 
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert95
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1727
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1727
F.1.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1945
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2868
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1945
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2868
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)81
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13000
U.3Fahrgeräusch in dB(A)74
O.1.3technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1200
O.1.4technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg625
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1205/60 R 16 92H
15.2Bereifung auf Achse 2205/60 R 16 92H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSCHWARZ
11Code zu R– / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe1*2001/116*0327*79
6Datum zu K 
17Merkmal zur Betriebserlaubnis 
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II 
21sonstige Vermerke(1) 205/60 R16 (92)H, 6.50 J 16 - 40; 205/55 R17 (95)V, 6.50 J 17 - 40
IDatum dieser Zulassung24.03.2017

Internet

http://www.renault.de

Fazit

Der Wagen ist rundum gelungen, wer ein Fahrzeug mit gutem Raumangebot, schöner kompakter Karosserie, einfachen Ein– und Ausstieg, komfortablen Fahrwerk, geringen Dieselverbrauch sucht bekommt hier ein gutes Angebot. Der Dieselantrieb lohnt sich für Vielfahrer die eine Autogasversion grundsätzlich nicht wünschen. Ein kleiner Hybridantrieb oder ein reiner Elektroantrieb wäre für alle interessant die nur kurze Strecken fahren, leider werden die nicht angeboten.