Renault

Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Schaltgetriebe

zurück Startseite Inhalt
zurück Renault Index
Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Schaltgetriebe
+ sehr sparsamer und leiser Motor, Komfort, einfache Bedienung, gute Sitze, Platzangebot vorne und hinten, Navigationssystem, Kraftstoffverbrauch, Qualität, Lenkung, Fahreigenschaften, Fahrleistungen, Kofferraumkonzept, Ausstattung, vollwertiges Reserverad, Kofferraumvolumen
– Preis, Rundumsicht, Verbrauchsangaben vom Hersteller, Reifengröße nicht eingetragen

Der Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop mit einem 6 Gang Schaltgetriebe ist in der Kompaktklasse eine sehr empfehlenswerter Kombi. Der Wagen mit Dieselmotor soll laut Hersteller nie mehr als 3,9 Liter / 100 km verbrauchen, tatsächlich hatte ich 4,5 Liter / 100 Kilometer verbraucht immer noch ein sehr guter Wert. Der Lifestylekombi ist somit ideal für alle Vielfahrer die einen schicken Wagen mit viel Platz benötigen. Der Renault hat viele Vorzüge und nur wenige Schwächen, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

22190,– € betrug der Preis im Jahr 2016 für den ENERGY dCi 110 Start & Stop eco² in der Limited Ausstattung mit 6 Gang Handschaltung, dazu kommt das Deluxe-Paket für 1950,– €, Gesamtpreis 24140,– €. Die Preisliste und die technischen Daten finden sich auf einer nur 16 Seiten großen PDF Datei. Die Ausstattung ist absolut komplett, Navigationssystem Carminat TomTom, Tempomat, Lederlenkrad, 2 Zonen Klimaanlage, vier elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Funkverbedienung, ESP, LED Tagfahrlicht, Dachreling, Mittelarmlehne mit Staufach, Radio 4 x 15 W CD MP3 mit Bluetooth um nur die wichtigsten Dinge zu nennen.

Karosserie

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Ansicht von vorne / Seite
Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Ansicht von vorne / Seite

Der Wagen sieht außen rundum modern und schick aus, alles wirkt harmonisch und nichts stört die Optik. Es gibt gar keine Spielereien, alles ist normal, so gibt es vier massive Türgriffe, normal große Radhäuser, normal große Lüftungseinlässe und eine Dachreling für das Kombigefühl und eventuell einen Dachträger. Die Nebelscheinwerfer sind zwar technisch fast sinnlos, sehen aber sportlich aus, das selbe kann man von den Leichtmetallfelgen sagen. Die Farbe Dunkelbraun ist auf den ersten Blick eigenartig, aber nach ein paar Tagen gewöhnt man sich daran.

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Ansicht von hinten / Seite
Renault Clio Grandtour Energy dCi 90, Ansicht von hinten / Seite

Die Ansicht von hinten ist wie die Front dynamisch und durch die geformten Radhäuser stemmig. Die kleinen Seitenfenster vom Gepäckabteil mögen von außen ja sportlich aussehen, von innen verhindern sie aber eine gute Rundumsicht. Die hinten stark getönten Scheiben passen sehr gut zu dem Wagen und schützen vor Sonneneinstrahlung.

Motor

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, 1.5 Liter Diesel Motorraum
Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, 1.5 Liter Diesel Motorraum

Der 4 Zylindermotor 1.5 Liter mit Common-Rail-Direkteinspritzung holt aus 1461 cm³ Hubraum 81 kW bei 4000 min¹ raus, das Drehmoment beträgt maximal 260 Nm bei 1750 min¹. Das geschieht im Betrieb immer leise und ohne störende Brumm– oder Dröhngeräusche, subjektiv empfinde ich die Geräuschkulisse sehr angenehm. Der Wagen ist damit mehr als ausreichend motorisiert, die Euro Norm 6 wird erfüllt. Der Mietwagen war erst ein paar Monate zugelassen und hatte 16835 Kilometer auf dem Tacho, man kann also noch von einem Neuwagen sprechen.

Verbrauch

Ich hatte auf 354 Kilometern 19,35 Liter Diesel getankt, der Verbrauch lag somit rechnerisch bei 5,5 Liter / 100 km, tatsächlich waren es laut Bordcomputer 4,5 Liter / 100 km. Der Grund liegt beim nicht ganz voll getankten Wagen bei der Übernahme, rechnerisch fehlten 3,42 Liter im Tank. Die Reichweite könnte weit über 1000 Kilometer betragen, mit minimaler Restreserve im 60 Liter großen Tank. Ich bin eine lange Strecke auf der Autobahn mit Tempo 120 gefahren, die Durchschnittsgeschwindigkeit war mit dem Stadtverkehr dann bei 67,9 km/h. Die Kurzstrecken in der Stadt waren ohne besonderen Stopp und Go, der Verbrauch scheint mir insgesamt für die Größe vom Fahrzeug und dem Motor vergleichsweise sehr niedrig zu sein. Die Klimaanlage hatte ich bei kühlen Frühlingstemperaturen nicht eingeschaltet. Die Werkangabe für den Kraftstoffverbrauch außerorts lautet 3,4 l/100 km, den kann man vielleicht bei konstant Tempo 90 erreichen. In der Stadt werden 3,9 Liter und kombiniert 3,6 Liter pro einhundert Kilometer angegeben. Die CO2–Emissionen werden kombiniert mit 93 g/km angegeben und insgesamt ist der Verbrauch in Relation zum Fahrzeuggewicht sehr niedrig, denn die Effizienzklasse A+ wird erreicht.

Getriebe

Das Schaltgetriebe hat 6 Gänge und läßt sich leicht bedienen. Die Schaltwege sind realtiv kurz und auch die Kupplung hat einen kurzen Weg und wurde auch auf Sportlichkeit abgestimmt.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 190 km/h, die man auf der fast immer auf 120 km/h begrenzten Autobahn A7 zwischen Hamburg und Hannover nicht nutzen konnte, ich bin gemütlich mit Tempopilot 120 km/h gefahren. Das Fahrwerk ist eher auf Komfort abgestimmt und absolut unauffällig. Der Wagen beschleunigt relativ langsam, 12,4 Sekunden werden für den Sprint von Null auf 100 Kilometer pro Stunde angegeben, es reicht für den Verkehr absolut aus.

Lenkung

Die Lenkung ist geschwindigkeitsabhängig, im Stand und bei Rangiergeschwindigkeit gibt es sehr viel Servounterstützung, wenn man schneller fährt braucht man mehr Lenkkräfte. Die Anpassung an die Geschwindigkeit ist optimal, es gibt eine gute Rückmeldung von der Fahrbahn.

Reifen

Der Wagen hatte M+S Ganzjahresreifen im Format 195/65 R15 91H von Goodjear Vector 4seasons montiert. Diese Reifen wurden in Deutschland hergestellt und sind eine gute Wahl denn es entfällt der Wechsel von Sommer– auf Winterreifen und umgekehrt jeweils einmal pro Jahr. Die Reifen sind natürlich weder für den Sommer noch für den Winter wirklich optimal, trotzdem wohl ein guter Kompromiss für die meisten Fahrer. Ein vollwertiges Reserverad war ebenfalls an Bord, in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 sind nur Reifen im Format 225/40 ZR18 (92) Y eingetragen, im Prinzip ist die Betriebserlaubnis bei dem Fahrzeug erloschen.
http://www.goodyear.eu

Innenraum

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Innenraum Fahrer und BeifahrerRenault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Innenraum Rücksitzbank mit umgeklappter Lehne
Renault Mégane Grandtour Limited, Innenraum Fahrer– und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Den Innenraum erreicht man sehr bequem durch vier große Türen, ein Schild im Rahmen erinnert daran die Limited Ausstattung zu besitzen. Auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit und auch die Beine haben viel Platz. Es gibt keine besonderen Einschränkungen zwischen dem Lenkrad und der Mittelkonsole. Die Sitze sind wirklich auch für Stunden bequem, die Sitzposition und Verstellmöglichkeiten sind ebenfalls einwandfrei. Die Rücksitze kann man auch normal großen Erwachsenen anbieten, die Beinfreiheit ist relativ gut. Die Gestaltung ist modern und übersichtlich, man findet sofort alle Bedieneinheiten. Die Qualität macht einen sehr soliden Eindruck, die Kunststoffteile sind alle hochwertig und nichts wackelt oder klappert. Der Innenraum wirkt durch die vielen grauen und schwarzen Flächen relativ dunkel. Die Ausstattung ist in der Top Version sehr umfangreich, da ist wirklich alles wichtige an Bord. Es gibt für den Fahrer und den Beifahrer einen Airbag und zusätzlich Seitenairbags. Die Bedienung ist absolut narrensicher hier braucht man keinen Blick in die Anleitung. Die Ausstattung war mit vier elektrischen Fensterhebern, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln zeitgemäß. Eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung war wirklich sehr praktisch. Das Handschuhfach verdient seinen Namen, es gibt kaum Platz.

Armaturen, Radio

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Armaturenbrett / Innenraum
Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Armaturenbrett / Innenraum

Das Armaturenbrett wurde schwungvoll und dabei relativ schlicht gestaltet, auffällig ist nur der Navigationssystem in der Mitte. Die Anordnung ist durchaus gelungen, der Blick geht so nur kurz von der Straße auf den gut sichtbaren Bildschirm. Die Klimaanlage hat zwei Zonen und es reicht die gewünschte Temperatur einzustellen, ein netter Zusatz war die soft Regelung für den Lüfter, soll heißen die gewünschte Temperatur wird mit geringer Lüfterleistung später aber dafür ohne große Geräusche erreicht.

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Armaturen mit Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige, Kühlmitteltemperaturanzeige, Tempopilot und Durchschnittsverbrauch
Armaturen mit Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsanzeige, Tankanzeige, Kühlmitteltemperaturanzeige, Tempopilot und Durchschnittsverbrauch

Die Armaturen waren bis auf den digitalen Tacho analog und ließen sich gut ablesen. Die Kühlmitteltemperaturanzeige rechts neben der Tankanzeige finde ich sinnvoll, zeigt sie doch auch indirekt an wann der Motor die Betriebstemperatur erreicht hat. Der Bordcomputer zeigte die wesentlichen Daten wie Durchschnittsverbrauch, momentanen Verbrauch oder Durchschnittsgeschwindigkeit an. Der Tempopilot hält die Geschwindigkeit konstant ein, auch das hilft beim Energiesparen auf der Autobahn.

Navigation und Radio

Das R–Link System ist wirklich genial, obwohl es extrem viele Funktionen gibt kann man alles sofort ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung bedienen. Es ist eine Kombination aus Berühungsbildschirm und wenigen Schaltern. Die Lautstärke regelt man zum Beispiel mit einem Drehknopf an der rechten Seite. Der Bildschirm ist umschaltbar, wenn man Radioeinstellungen ändern möchte berührt man die Radiofläche, dort kann man die Frequenz wählen oder die Sender nach RDS Daten auswählen, sechs Stationstasten sind sofort einfach zu belegen. Das Navigationssystem Carminat TomTom 2.0 LIVE funktionierte ebenfalls perfekt. Eingabe mit Stadt oder PLZ, Straße Hausnummer oder Kreuzung oder direkt auf der Karte, die Route läßt sich auswählen nach schnellster, kürzeste oder ähnliches. Die Richtungsansagen werden früh genug gemacht, die Verkehrsinformationen mit Staus sind im Display mit der Verzögerung in Minuten zu sehen. Die Routen werden schnell berechnet, die Ansicht ist frei zwischen 2D und 3D wählbar, der Fahrspurhinweis ist die Krone bei dem System. Ich war wirklich begeistert von dieser umfangreichen und trotzdem leicht zu handhabenden Navigation. Die Driving Eco² Funktion kann man als Spielerei mal aufrufen, da werden alle erdenklichen Daten wie Gangwechsel u.s.w. angezeigt, wer nicht weiß wie man sparsam fährt kann hier ein paar Tipps zum Fahrstil bekommen.

Kofferraum

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Kofferraum mit doppelten Boden für Kleinigkeiten
Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Kofferraum doppelten Boden für Kleinigkeiten

Der Kofferraum ist mit 524 bis 1595 Litern für einen Kombi wirklich groß genug, die Kleinigkeiten wie das Warndreieck, Verbandkasten oder Warnweste kann man in den doppelten Boden oder an den Seiten verstauen. Die Höhe vom Kofferraum ist wegen der abfallenden Dachlinie leider niedrig, wenn man wirklich große Gegenstände transportieren muss ist das hinderlich. Der Wagen wiegt leer 1360 kg und das Gesamtgewicht darf 1893 kg betragen, daraus ergibt sich eine Zuladung von 533 kg.

Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Kofferraum mit umgeklappten Rückenlehnen und maximalen Stauraum
Renault Mégane Grandtour Energy dCi 110 Start & Stop, Kofferraum mit umgeklappten Rückenlehnen und maximalen Stauraum

Die Rückenlehnen lassen sich geteilt umklappen, es gibt dann eine fast ebene Ladefläche, das weiße Netz kann man dazu nutzen um Gegenstände zu fixieren.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Renault Mégane mit Diesel Motor und Schaltgetriebe. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung28.12.2015
2.1Code zu 23333
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferAUF004336
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAC
EFahrzeug IdentifizierungsnummerVF1KZ990H54370742
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer0
D.1MarkeRENAULT
D.2Typ / Variante / VersionZ KZ99 KZ990H
D.3HandelsbezeichnungMEGANE
2Hersteller KurzbezeichnungRENAULT (F)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse715/2007*2015/45W/EG
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO6;W;PI/CI; M, N1 I
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleDiesel
10Code zu P.30002
14.1Code zu V.9 oder 1436W0
P.1Hubraum in cm³1461
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw81
P.4Nennleistung bei min ¹4000
THöchstgeschwindigkeit in km/h190
18Länge in mm4559
19Breite in mm1804
20Höhe in mm1468 – 1523
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1360
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg75
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert102
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1893
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1893
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 11010
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 21010
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 11010
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 21010
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)76
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13000
U.3Fahrgeräusch in dB(A)73
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1500
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg680
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1225/40 ZR18 (92) Y
15.2Bereifung auf Achse 2225/40 ZR18 (92) Y
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des Fahrzeugs 
11Code zu R8 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe1*2001/116*0373*55
6Datum zu K24.08.2015
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIEP840745
21sonstige VermerkeSelbstfahrervermietFz. ww.AHK lt. EGTG*techn.zul.Ges-Masse d.Zugkombination: 3193kg*
IDatum dieser Zulassung28.12.2015

Internet

http://www.renault.de

Fazit

Der Wagen ist für alle empfehlenswert die lange Strecken fahren, dafür ist der sehr sparsame und ruhige Dieselmotor optimal. Das dynamische Karosseriekleid passt zu dem soliden und im positiven Sinne langweiligen Wagen, das Auto hat im Prinzip keinen großen Mangel. Der geringe Verbrauch, auch wenn er über der Werksangabe liegt ist wirklich erstaunlich für den „großen“ Wagen.