Toyota

Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Modelljahr 2017

zurück Startseite Inhalt
zurück Toyota Index
Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW
+ Preis, Qualität, Lenkung, Fahrleistungen, 3 Zylinder Motor, niedriger Verbrauch, einfache Bedienung, gute Sitze, Platzangebot vorne, Rückfahrkamera, Audiosystem, Sicherheit
– kleiner Kofferraum, Platzangebot Rücksitzbank, kein Notrad

Der Toyota Aygo in der zweiten Generation erschien mit radikalisierten Design im Jahr 2014, er wird in Kolín, Tschechische Republik für den europäischen Markt produziert. Dieser Stadtwagen eignet sich auch hervorragend für Autobahnstrecken, der Komfort auf den vorderen Sitzplätzen ist hervorragend, der sensationelle Kraftstoffverbrauch 4,6 Liter / 100 km hält die Betriebskosten niedrig. Ich hatte den Wagen in Hamburg, Deutschland im August 2018 als Mietwagen übernommen und nach 463 Kilometern nur wenig zu bemängeln, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

12 470,– € betrug der Grundpreis im September 2018 für den AYGO x-play mit 5 Türen, dazu kamen die schwarze Lackierung für 490,– €, die Leichtmetallfelgen im Turbinen-Design für 556,– €, das Multimediasystem x-touch mit Rückfahrkamera für 600,– €, äußere Konturringe für 32,– € und Nabenkappen für 68,– €, der Gesamtpreis lautete 14 216– €. Die Ausstattung war meiner Meinung nach bis auf Navigationsgerät komplett, das Multimediasystem x-touch mit Rückfahrkamera ist seinen Aufpreis wert, die Leichtmetallfelgen mit den unsinnigen Nabenkappen sollte man auf keinen Fall bestellen. Die Grundausstattung ist schon sehr gut, es gibt z.B. Front–, Seiten–, Fahrerknie– und Kopfairbags vorne und hinten, ABS, EBD, ESC, TRC, elektrische Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Außenspiegel elektrisch einstellbar, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, höhenverstellbares Lenkrad, manuelle Klimaanlage und vieles mehr.

Karosserie

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Ansicht von der Seite / vorne
Toyota Aygo, Ansicht von der Seite / vorne

Die Karosserie erinnert an das Vorgängermodell, das Design wurde radikalisiert und trifft bestimmt nur den Geschmack einer Minderheit. Die Frontpartie fällt mit einem großen X in das Auge, die Scheinwerfer reichen fast bis zur Windschutzscheibe, die Tagfahrleuchten mit LED befinden sich niedrig entlang des X unten neben den Nebelscheinwerfern. Ein langweiliges und sachliches Design kann man den Toyota Designern nicht vorwerfen. Ich finde es ist alles übertrieben und unharmonisch und auf keinen Fall zeitlos. Der eine Scheibenwischer reinigt die Windschutzscheibe großflächig, es müssen nicht wie sonst üblich zwei sein. Die „Farbe“ Schwarz ist extrem schmutzempfindlich und passt auch nicht zu dem jugendlichen Wagen, es gibt bis auf das X in Silber auch keinen Kontrast mit anderen Karaosserieteilen.

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Ansicht von der Seite / hinten
Toyota Aygo, Ansicht von der Seite / hinten

Die Seitenlinie wurde ebenfalls radikal, sie steigt an der Scheibe der hinteren Tür plötzlich an um den Wagen dynamisch erscheinen zu lassen. Das Fenster kann nur aufgestellt werden und nicht mit elektrischen Fensterhebern versenkt werden. Die Türgriffe sind immerhin klassich und lassen sich gut greifen. Die Leichtmetallfelgen im Turbinen-Design sollte man auf keinen Fall bestellen, es gibt keine Gewichtsersparnis gegenüber Stahlfelgen mit Kunststoffabdeckungen. Die riesigen Heckleuchten gehen vom Dach bis fast zur Stoßstange, sie greifen das längliche und überdimensionierte Design der Scheinwerfer auf, man kann zusammen mit dem Stoßfänger auch ein X erkennen. Die Heckklappe besteht hier wie beim Vorgänger nur aus einer Glasscheibe und somit gibt es auch eine hohe Ladekante.

Motor

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Motorraum mit 1.0 VVT-i Motor
Toyota Aygo, Motorraum mit 1.0 VVT-i Motor

Der VVT-i Motor hat 3 Zylinder, 998 cm³ Hubraum, 12 Ventile, 51 kW Leistung bei 6000 min¹ und 93 Nm Drehmoment bei 4400 min¹. Die Motorgeräusche waren bis auf bei Vollgasstellung leise und nie unangenehm, die Leistung reicht für das Fahrzeug mit dem geringen Gewicht völlig aus. Der Motor erfüllt die Euro 6 Norm und berechtigt zum Erhalt der Feinstaubplakette 4 in Grün, somit kann man in jede Umweltzone fahren. Die CO2 Effizienz Klasse lautet B, das ist ein sehr guter Wert. Der CO2 Ausstoß bleibt mit 95 g/km als kombinierter Wert sehr niedrig.

Verbrauch

Der Verbrauch ist sehr niedrig, ich hatte auf 449 Kilometern nur 22,2 Liter Super E10 mit 95 Oktan benötigt, das entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 4,9 Liter auf 100 km. Das ist der rechnerische Wert, der Bordcomputer zeigte den Verbrauch mit 4,6 Liter / 100 km an, somit fehlten bei der Übernahme vom Fahrzeug 1,55 Liter im 35 Liter großen Tank. Ich bin fast nur Autobahnen mit maximal 120 km/h, ein wenig Ladnstraße und etwas im Stadtverkehr gefahren, meine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 57 km/h. Die Klimaanlage hatte ich während der gesamten Zeit nicht eingeschaltet, ich empfand den Verbrauch als sehr niedrig. Die Werksangabe lautet kombiniert 4,1 Liter / 100 km, innerorts 4,9 Liter / 100 km und außerorts 3,6 Liter / 100 km.

Getriebe

Das 5 Gang Getriebe ließ sich leicht schwergängig schalten. Die Schaltwege sind kurz und die Bedienung mit der leichtgänigen und gefühlvollen Kupplung war einfach. Die Anordnung der Gänge ist absolut richtig, der Rückwärtsgang liegt hinten rechts.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h, da ich nur in der Stadt, auf der Landstraße und geschwindigkeitsbegrenzten Autobahn gefahren bin kann ich dazu nichts sagen. Der Wagen beschleunigt von 0 auf 100 mit 13,8 Sekunden recht langsam, in der Praxis fühlt es sich aber nicht träge an. Mit der Motorleistung und dem geringen Fahrzeuggewicht ergeben sich relativ gute Fahrleistungen. Das Fahrwerk ist auf Komfort ausgelegt, ohne das der Wagen dabei zu schwammig wird. Ich würde die Abstimmung als sehr gelungen bezeichnen.

Geschwindigkeitsbegrenzer

Der Wagen hatte einen Geschwindigkeitsbegrenzer den man auch indirekt als Geschwindigkeitsregeler nutzen kann. Die gewünschte Höchstgeschwindigkeit stellt man mit Tasten am Lenkrad ein, dann beschleunigt man sanft auf den Wert. Der Wagen beschleunigt dann nicht weiter, wenn man den Fuß weiter so auf dem Gaspedal hält wird dieses Tempo eingehalten. Wenn man das Gaspedal voll durchdrückt beschleunigt das Fahrzeug über die eingestellte Geschwindigkeit, wenn man den Fuß vom Gaspedal nimmt wird der Wagen langsamer. Es ist ein eigenartiges System deren Sinn mir nicht wirklich klar ist, ein richtiger Geschwindigkeitsregler wäre mir wesentlich lieber als so eine Sparversion.

Lenkung

Die Lenkung hatte genau die richtige Servounterstützung, weder zu viel noch zu wenig. Der Wagen ließ sich mit dem Lederlenkrad leicht und präzise lenken.

Reifen

Der Wagen hat für diese Wagenklasse normal große M+S Reifen im Format 165/60 R15 77H von MAXXIS® Modell Allseason AP2 „Made in Taiwan“. Die Abrollgeräusche waren meiner subjektiven Meinung nach leise. Die M+S Reifen sind Ganzjahresreifen und somit entfällt der Wechsel von Sommer auf Winterreifen, das ist die beste Lösung. Der Reifenluftdruck ist bei normaler Beladung vorne mit 2,3 bar und hinten mit 2,3 bar angegeben. Es gab unter dem Kofferraumboden nur ein Reifenpannenset, einige Varianten könnten aber ein Kompaktreserverad im Format T125/70R15 95M haben, der Reifenluftdruck sollte dann 4,2 bar betragen.
https://www.maxxis.de

Innenraum

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Innenraum vorneToyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Innenraum hinten
Toyota Aygo, Innenraum vorneToyota Aygo, Innenraum hinten

Der Innenraum ist mit verschiedenfarbigen Kunststoffflächen zwar einfach aber nett gestaltet. Der Fahrerplatz bietet für große Personen sehr viel Platz, ich konnte mit 1,89 m Körpergröße hier bequem sitzen. Der Abstand vom Lenkrad zu der kleinen Mittelkonsole ist groß und läßt somit genug Bewegungsfreiheit für das rechte Bein. Die vorderen Sitze haben keine höhenverstellbaren Kopfstützen, passten aber perfekt. Das Platzangebot auf der Rückbank ist nur für Kindern ausreichend, der Wagen ist auch nur für vier Personen zugelassen, trotzdem würde ich ihn als Zweisitzer mit Notsitzen bezeichnen. Die Rundumsicht ist Dank der großen Fensterflächen gut. Die Außenspiegel können elektrisch von innen eingestellt werden, die Fenster vorne konnte man elektrisch bedienen, hinten gab es nur Ausstellfenster. Die Ausstattung ist mit Seitenairbags in den Sitzen und Vorhangairbags an den Seitenscheiben, Radio und Klimaanlage im Prinzip völlig ausreichend. Der Geräuschpegel im Innenraum ist relativ laut aber nicht wirklich unangenehm.

Armaturen

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Armaturenbrett
Toyota Aygo, Armaturenbrett

Das Armaturenbrett macht einen aufgeräumten Eindruck, man findet sofort jeden Schalter, heizbare Heckscheibe, Warnblinkanlage, 5 verschiedene Lüftungseinstellungen, Gebläse mit 4 Geschwindigkeiten, Temperaturregelung stufenlos mit Klimaanlage. Eine 12 Volt Steckdose und eine USB Buchse befanden sich unten in der Mittelkonsole, auch Getränkedosenhalter waren vorhanden. Es gibt zum Glück keine glänzenden Flächen, die silberen Flächen waren matt und schmutzunempfindlich.

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Außentemperaturanzeige, Bordcomputer, Kilometerstand und Tankinhalt
Toyota Aygo, Drehzahlmesser, Geschwindigkeitsmesser, Außentemperaturanzeige, Bordcomputer, Kilometerstand und Tankinhalt

Die Instrumente sind etwas verspielt, man fragt sich warum die Ziffern vom Geschwindigkeitsmesser dem Halbkreis folgen und nicht aufrecht stehen. Es gibt in der Mitte ein LCD Bildschirm mit diversen umschaltbaren Anzeigen wie Außentemperatur, Bordcomputer, Tageskilometer, Gesamtkilometerstand und Tankanzeige. Der Drehzahlmesser befindet sich links außerhalb, auf der rechten Seite gibt es die Schaltpunktanzeige. Der kleine Bordcomputer zeigte ein paar Werte wie Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittsverbrauch, momentanen Verbrauch und Restreichweite an.

Multimediasystem

Das Multimediasystem x-touch mit Rückfahrkamera ist vorbildlich, selbst mit dem großen Funktionsumfang ist die Bedienung mit der Kombination berührungsempfindlicher Bildschirm und Tasten perfekt gelöst. Die Radiosender kann man sehr schnell einstellen und auf feste Plätze speichern. Die Anzeigen sind klar und deutlich, neue Sender kann man sich auf Knopfdruck in einer Senderlisten einlesen lassen, zusätzlich gibt es noch den klassischen Sendersuchlauf oder die manuelle Einstellung. Die Rückfahrkamera liefert ein gute Farbbild mit eingezeichneten Linien zu Orientierung.

Kofferraum

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Kofferraum mit 50:50 geteilt umklappbaren Sitzlehnen
Toyota Aygo, Kofferraum mit 50:50 geteilt umklappbaren Sitzlehnen

Der Kofferraum ist durch die nach oben aufklappende Glasscheibe nur schwer zu erreichen, der Name ist hier auch völlig falsch denn ein Koffer passt hier auf keinen Fall rein. Das Volumen ist mit bescheidenen 168 Liter angegeben, es gibt keinen festen Platz für ein Warndreick, einen Verbandkasten oder eine Warnweste. Der Wagen hatte nur das Pannenset und somit konnte man die kleinen Artikel unter dem Ladeboden verstauen.

Toyota Aygo x-play 5-Türer 1.0 l 51 kW, Kofferraum mit maximalen Laderaum
Toyota Aygo, Kofferraum mit maximalen Laderaum

Die geteilte Rücksitzlehne klappt sehr einfach noch vorne um, es entsteht eine hohe Kante und es gibt keinen flachen Ladeboden. Die Konstruktion ist extrem einfach, immerhin ergibt sich ein maximales Ladevolumen von 782 Litern. Der Wagen wiegt leer je nach Ausstattung 930–985 kg, die zulässige Gesamtmasse ist mit 1240 kg angeben, daraus ergibt sich eine Zuladung von 255 kg bis 310 kg.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite, hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Toyota Aygo. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung29.12.2017
2.1Code zu 25013
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferAJG000318
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAB
EFahrzeug IdentifizierungsnummerJTDKGNEC30N305788
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer3
D.1MarkeTOYOTA
D.2Typ / Variante / VersionAB1 KGB40(H) KGB40L–AHMGKW(2P)
D.3HandelsbezeichnungTOYOTA AYGO
2Hersteller KurzbezeichnungToyota Europe (B)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Schräghecklimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse715/2007*2016/646W
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEuro6;W;PI/CI; M, N1 I
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleBenzin
10Code zu P.30001
14.1Code zu V.9 oder 1436W0
P.1Hubraum in cm³998
LAnzahl der Achsen2
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw51
P.4Nennleistung bei min ¹6000
THöchstgeschwindigkeit in km/h160
18Länge in mm3455
19Breite in mm1615
20Höhe in mm1460
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)930–985
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert95
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1240
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1240
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 1695
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2695
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 1695
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2695
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)76
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13750
U.3Fahrgeräusch in dB(A)69
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz4
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1165/60R15 77H
15.2Bereifung auf Achse 2165/60R15 77H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsSchwarz
11Code zu R9 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe11*2007/46*0152*09
6Datum zu Ke11*2001/116*0236
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIEW490968
21sonstige VermerkeSelbstF-VermietFzg
IDatum dieser Zulassung29.12.2017

Typschild

Das Typschild befindet sich an der Karosserie am Rahmen bei der hinteren Tür auf der rechten Seite, hier findet man die folgenden Angaben mit den zulässigen Maximalwerten.

HerstellerToyota Motor Europe NV/SA
EG Typgenehmigunge11*2001/116*0236
Fahrzeug IdentifizierungsnummerJTDKGNEC30N305788
Gesamtgewicht1240 kg
Gesamtgewicht mit Anhänger1240 kg
Achslast vorne695 kg
Achslast hinten695 kg
ModellKGB40L–AHMGKW T1 222
C/TR211 /FB21
A/TM01A/C551

Internet

https://www.toyota.de

Fazit

Der Aygo hat einen sehr guten Motor mit niedrigen Verbrauch und man ist komfortabel unterwegs, das wären die positiven Seiten von dem Fahrzeug. Die Form der Karosserie empfinde ich persönlich als hässlich und unharmonisch. Ich kann den Wagen nur empfehlen wenn einem dieses wilde Design gefällt, die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Der Wagen ist technisch fast baugleich mit dem Peugeot 108 und dem Citroën C1, die französichen Varianten bieten eine harmonische Karosserie und wirken erwachsener.