Toyota

Prius 3 Probefahrt

zurück Startseite Inhalt
zurück Toyota Index
Toyota Prius 3 Probefahrt
+ angemessener Preis, niedriger Verbrauch, gutes Raumangebot, Qualität, Fahreigenschaften, Styling
– eingeschränkte Sicht nach hinten, Federungskomfort, hohes Leergewicht

Im September 2009 gab es bei Toyota eine Aktion die Fahrzeuge im Allgemeinen und im Besonderen den Prius in Version 3 näher kennenzulernen. Der Prius war 2009 das meistverkaufte Auto in Japan mit über 200 000 Einheiten. Ich war schon immer neugierig wie sich der Hybrid wohl fährt, nur eine Woche später habe eine kostenlose Probefahrt vereinbaren können und innerhalb der nur 1,5 Stunden ein paar Eindrücke sammeln können. In so kurzer Zeit kann man kaum alle Vor– und Nachteile entdecken, das wesentliche ist aber auch auf den wenigen Kilometern „erfahrbar“.

Hybridprämie 2016

Die Bundesregierung fördert den Kauf von Hybrid– und Elektrofahrzeugen seit dem 18.05.2016 mit einer Hybridprämie in Höhe von 3000,– €, für reine Elektrofahrzeuge gibt es eine Kaufprämie in Höhe von 4000,– €. Es steht dafür die Summe von einer Milliarde Euro, 1000 Millionen bereit, die ersten 250 000 Käufer können diese vom Steuerzahler und der Industrie bezahlten Subvention beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bekommen. Die Zahl 250 000 ist nicht festgelegt denn ein Plug In Hybridfahrzeug wird mit nur 3000,– € gefördert, somit können eventuell noch mehr Fahrzeuge günstiger werden.
http://www.bafa.de/bafa/de/ http://www.faszination-hybrid.de

Probefahrt Aktion 2014

Im Jahr 2014 gab es wieder eine Probefahrten Aktion im Internet, für alle Modelle vom Yaris Kleinwagen, Prius+ Familien Van, Prius, Auris und Auris Kombi. Die Anmeldung geht natürlich auch bequem in Internet, auf der speziellen Website findet man auch Informationen rund um den Hybrid Antrieb, natürlich nur die positiven Eigenschaften. Die Technik ist aber ausgereift, weltweit hat Toyota schon 6 Millionen Wagen mit dem Antrieb verkauft.

Verkaufszahlen 2012

In Deutschland wurden 2012 nur noch 3,08 Millionen PKW neu zugelassen, davon aber immerhin 1,3 % mit alternativen Antrieben. 21438 Autos hatten einen Hybridantrieb und 2956 Fahrzeuge hatten einen reinen Elektroantrieb. Die 98,7 % der mit Benzin oder Diesel angetriebenen Fahrzeuge hatten einen durchschnittlichen CO2 Ausstoß von 141,8 Gramm je Kilometer, das Interesse an umweltfreundlichen Fahrzeuge ist sehr gering, beliebter sind Geländewagen und leistungsstarke Fahrzeuge. Die relativ hohen Mineralölpreise sind dabei nicht so wichtig, bei geringer jährlicher Laufleistung auch im Verhältnis zum Wertverlust nicht so entscheidend.

Hybridantrieb

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Motorraum
Motorraum

Was bedeutet Hybridantrieb eigentlich? Einfach beschrieben gibt es einen Benzinmotor der für den Antrieb und für die Aufladung der Batterie sorgt und ein Elektromotor der ebenfalls für den Antrieb sorgt und beim Bremsen die Batterie aufladen kann. Das System hat Vor– und Nachteile, einmal ist es recht aufwendig und schwer, zudem wird viel Technik und eine schwere Batterie gebraucht. Der Wagen hat ein Leergewicht von 1445 kg. Die Vorteile liegen im Stadtverkehr mit viel Stop und Go wo man teilweise nur elektrisch fahren kann. Das Hauptproblem ist das Gewicht welches ja immer in Bewegung und wieder abgebremst werden muss, immerhin wird beim Bremsen wird die Bewegungsenergie zum großen Teil wieder zur Aufladung der Batterie genutzt. Das System funktioniert absolut einwandfrei und man braucht nichts zu beachten sondern fährt so wie mit einem normalen Wagen.

Plug–in Hybrid

Der Plug–in Hybrid kann auch an einer Steckdose geladen werden, 2017 kommt ein neues Modell mit einer größeren 8,8 kWh Lithium–Ionen Batterie. Der Wagen kann dann 50 Kilometer rein elektrisch fahren und hat zusammen mit dem Benzinmotor eine Reichweite von mehr als 1000 Kilometern. Der Verbrauch soll nur noch 1,4 Liter / 100 km und der CO2 Ausstoß 32 g / km betragen.

Fahreigenschaften

Der Wagen fährt teilweise nur mit Elektroantrieb und dann fast lautlos, ein tolles Gefühl. Wenn man stärker beschleunigt schaltet sich der Benzinmotor automatisch zu. An der Ampel ist absolute Ruhe, da der Benzinmotor dort ausgeht. Die Fahrleistungen sind gut, man hat nie das Gefühl in einem lahmen Auto zu sitzen. Die Lenkung ist direkt und gefühlvoll ausgelegt. Der Federungskomfort ist recht gut, bei Schlaglöchern merkt man schon das der Wagen eher straff abgestimmt ist. Die Sicht schräg nach hinten ist schlecht, beim Fahrspurwechsel oder Abbiegen kann man teilweise nicht richtig etwas sehen, leider ein Nachteil bei vielen Autos, z.B. VW Golf mit breiter C Säule.

Karosserie

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Seitenansicht
Seitenansicht

Der Wagen sieht sehr sportlich aus, die „Farbe“ Weiß ist natürlich nicht empfehlenswert. Das Design gefällt mir sehr gut, es sieht modern und relativ zeitlos aus. Vorne fallen die dynamisch gestalteten Scheinwerfer auf und mit dem Kühlergrill ist er sofort als Toyota zu erkennen.

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Ansicht von vorn
Ansicht von vorn

Die Ansicht von hinten ist nicht so gut gelungen, aber wohl aerodynamisch und praktisch, da viel Stauraum unter dem hohen Heck entsteht.

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Ansicht von hinten
Ansicht von hinten

Kofferraum

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Kofferraum
Kofferraum

Das hohe Heck mag vielleicht nicht so schön aussehen, bringt aber wie man sieht einen großen Kofferraum, der auch ein Ablagefach hat. Die Sitze sind geteilt umklappbar und eine Sichtblende schützt vor Blicke in den Kofferraum.

Innenraum

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Innenraum hintere Sitzbank
Innenraum hintere Sitzbank

Der Fahrersitz ist auf dem Bild ganz zurückgeschoben, es bleibt also noch viel Platz auf der Rücksitzbank. Der Wagen ist ein sehr bequemer 4 Sitzer. Auch vorne sitzt man sehr bequem und hat genug Platz. Das Armaturenbrett ist futuristisch gestaltet aber äußert praktisch und einfach in der Bedienung. Die zentrale Anzeige ist oben in der Mitte was sehr schön gelöst wurde, die Anzeige selbst ist auch bei Sonnenlicht sehr gut ablesbar. Darunter befindet sich das Radio mit CD Player in einer Funktions– und Bedieneinheit. Weiter darunter ist die Steuerung für die Klimaanlage. Der Schalthebel für das Automatikgetriebe ist ein kleiner Joystick. Einzige Besonderheit ist die Taste P für Parken, ansonsten kann man alles ohne lesen der Bedienungsanleitung sofort verwenden. Es gibt keine Menüs wo man sich durch verschiedene Ebenen durchklicken muss, bei der Funktionsvielfalt ist das hier vorbildlich gelöst. Am Lenkrad gibt es Tasten für das Display und die Radiobedienung. Ein Highlight ist das Head Up Display auf dem die Geschwindigkeit auf die Windschutzscheibe projiziert wird.

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Armaturenbrett
Armaturenbrett

Anzeigen

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Anzeigen
Anzeigen

Die Anzeigen lassen sich gut ablesen und sind übersichtlich, neben Tankanzeige, Geschwindigkit, Verbrauch und Automatikgetriebestellung die immer angezeigt werden findet sich daneben ein Display welches durch drücken am Lenkrad gewechselt werden kann. Hier gibt es mehrere Darstellungen vom Verbrauch, Ladezustand der Batterie und was gerade genutzt wird.

Toyota Prius 3 Hybridfahrzeug, Mittelkonsole
Mittelkonsole

Eine Beschreibung erübrigt sich fast, auf dem Bild sind ja alle Tasten zu sehen, die Bedienung der großen Tasten mit schönen Druckpunkt ist eine Freude.

Verbrauch

Der echte Verbrauch lag bei meiner kurzen Fahrt von 24,8 Kilometern bei 4,6 Liter / 100 km, die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 21 km/h. Ich bin morgens nur in der Stadt meist im Stop und Go und ein kurzes Stück Stadtautobahn bei maximal 100 km/h gefahren. Die Klimaanlage war nicht eingeschaltet, die Batterie war nur halb geladen und der Motor war beim Start kalt. Es sind also normale Umstände wie man sie im Alltag vorfindet. Die Normverbräuche sind meiner Meinung nach sehr gut, da sie auf einen Prüfstand ermittelt werden und somit vergleichbar sind. Das sie in der Regel niedriger als die Praxiswerte sind ist völlig normal. Ich habe als kleines Danke für die Probefahrt 2 Liter Super für je 1,29 € getankt.

Preis und Ausstattung

24 950,00 € einzig nötiges Extra wäre eine Metallic Lackierung für 520,– €. Die Ausstattung ist in der Basisversion schon komplett.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung12.08.2009
2.1Code zu 25013
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferAEW000012
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAB
EFahrzeug IdentifizierungsnummerJTDKN36U501009616
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer3
D.1MarkeTOYOTA
D.2Typ / Variante / VersionXW3(a) ZVW30(H) ZVW30L–AHXEBW(1A)
D.3HandelsbezeichnungTOYOTA PRIUS
2Hersteller KurzbezeichnungTOYOTA EUROPE (B)
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8Spl. Schräghecklimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse715/2007*692/2008A
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO 5; A;PI/CI; H , N1
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleHybr.Benzin/E
10Code zu P.30008
14.1Code zu V.9 oder 1435A0
P.1Hubraum in cm³1798
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw73
P.4Nennleistung bei min ¹5200
THöchstgeschwindigkeit in km/h180
18Länge in mm4460
19Breite in mm1745
20Höhe in mm1490
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1445 – 1495
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert92
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg1805
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg1805
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 11020
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 2980
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 11020
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 2980
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)73
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.12500
U.3Fahrgeräusch in dB(A)69
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1215/45 R 17 87W
15.2Bereifung auf Achse 2215/45 R 17 87W
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des Fahrzeugs
11Code zu R0 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe11*2001/116*0264*00
6Datum zu K24.04.2009
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK.
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIDS092158
21sonstige Vermerke
IDatum dieser Zulassung12.08.2009

Händler in Berlin

Motor Company Fahrzeugvertriebsgesellschaft
Kaiserin–Augusta–Allee 14
10553 Berlin
Telefon +49 30 4988 0875 00
http://www.motor-company.de

Internet

http://www.toyota.de

Fazit

Der Wagen ist die richtige Lösung für den Stadtverkehr, wer Langstrecken fahren möchte hat keinen Vorteil vom Hybridantrieb. Der Verbrauch in der Stadt ist für einen Benziner hervorragend und man hat kein nerviges Dieselgeräusch. Das Auto ist wirklich schön gemacht und passt in die Zeit.