Volkswagen

Tiguan 2.0 Liter Diesel, Schaltgetriebe

zurück Startseite Inhalt
zurück Volkswagen Index
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Schaltgetriebe
+ Komfort, einfache Bedienung, gute Sitze, Platzangebot, einfaches Ein– und Aussteigen
– extrem langweiliges Design, Preis, Kraftstoffverbrauch, Qualität, Lenkung, Fahreigenschaften, Fahrleistungen, Kofferraumkonzept, Ausstattung, kein Reserverad, Tacho bis 240 km/h

Der Volkswagen Tiguan ist ein typisches Rentnerauto und deshalb in Deutschland sehr erfolgreich. Das langweilige Design, die karge Grundausstattung, die hohen Preise und die auf den ersten Blick gute Qualität sind neben den bequemen Ein– und Ausstieg wohl die Gründe für viele Senioren sich für den Wagen zu entscheiden. Ich hatte ihn im Mai 2014 nur als Mietwagen als Gratis Upgrade übernommen und war froh ihn wieder abzugeben. Ich hoffe die kurzen Eindrücke sind hilfreich, hier ein paar Erfahrungswerte zum Fahrzeug.

Preis

26675,– € betrug der Preis im Jahr 2014 in der Grundausstattung mit 6 Gang Handschaltung. Die Basisversion nennt sich Trend & Fun, mit dem Konfigurator kann man den Wagen im Internet zusammenstellen.

Karosserie

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Ansicht von vorne / Seite
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Ansicht von vorne / Seite

Der Wagen sieht aus wie ein Kompaktwagen der in die Höhe gebaut wurde, im VW Werbesprachjargon wird er als SUV also Sport Utility Vehicle bezeichnet. Ein Geländewagen ist er weder von der Optik noch von dem Antrieb, die Basisversion hat nur Frontantrieb. „Das Auto“ sagt Volkswagen auch einfach, so sieht es also aus, langweiliger geht es eigentlich nicht mehr. Die graue Lackierung passt zu dem unauffälligen Wagen sehr gut und ist auch weniger schmutzempfindlich.

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Ansicht von hinten / Seite
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Ansicht von hinten / Seite

Die Ansicht von hinten ist mit den geformten Radhäusern dann schon etwas mutiger gestaltet worden, die breite C–Säule schränkt die Rücksicht leider erheblich ein.

Motor

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, 2.0 Liter TDI Motorraum
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, 2.0 Liter TDI Motorraum

Der 4 Zylindermotor 2.0 TDI mit Abgasturbolader holt aus 1968 cm ³ Hubraum 81 kW bei 2750 min¹ raus. Das Drehmoment beträgt maximal 280 Nm bei 1750 min ¹. Das geschieht im Betrieb relativ leise und unauffällig, der Wagen ist damit gerade ausreichend motorisiert, die Euro Norm 5 wurde erfüllt.

Volkswagen hatte im Oktober 2015 vorbildlich reagiert und eine Website eingerichtet wo man nur die 17 stellige Fahrgestellnummer eingeben musste um festzustellen ob das Fahrzeug betroffen ist. Die Fahrgestellnummer findet man in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 unter E. Dieser Tiguan mit dem 2.0 Liter Diesel brauchte die S–Servicemaßnahme Diesel Abgas EA189.

http://www.volkswagen.de/de/servicezubehoer/VolkswagenService/rechte_marginalspalte/abfrage_feldmassnahmen.html

Abgaswerte

Im September 2015 wurde bekannt, das die Abgaswerte von Diesel Fahrzeugen der Marken VW und Audi in den USA manipuliert wurden. Die Software der Motorsteuerung erkannte das sich der Motor auf einem Teststand befand und der vorgegebene Zyklus abgeprüft wurde. Der Testablauf wie die Abgaswerte von der Behörde gemessen werden ist natürlich frei zugänglich und bekannt. Es ist Betrug wenn man die elektronische Steuerung genau für den Fall manipuliert um geringe Schadstoffwerte zu haben, im Alltagsbetrieb wird die Programmierung dann wieder für optimale Leistung geändert. Der Verstoß wurde vom Amerika Chef Volkswagen Michael Horn zugegeben, es wurden eine halbe Million Fahrzeuge in den USA manipuliert. Die Aktie von Volkswagen brach ein und der Börsenwert verringerte sich um 30 Milliarden Euro, jetzt hätte der 68 jährige Topmanager Prof Dr Dr h.c. Martin Winterkorn mit seinem 14 Millionen Euro Jahresgehalt zeigen können was er kann um den Schaden für das hervorragende und größtenteils im staatlichen Besitz befindenen Unternehmens abzuwenden. Der Herr Winterkorn hatte keine Lust mehr und kündigte, ein sehr enttäuschender Abgang. Der Anspruch Weltauto und VW Das Auto halten der Realität nicht stand, immerhin waren weltweit 11 Millionen Diesefahrzeuge betroffen, das hat VW zugegeben.

Verkaufsstopp

Die Behörden in Südkorea hatten im Juli 2016 die Zulassung von 32 Modellen der Volkswagengruppe aufgehoben da gefälschte Unterlagen zu den Abgaswerten und den Geräuschemissionen vorgelegt wurden. Diese Anschuldigungen scheinen zu stimmen denn Volkswagen hatte vorher schon den Verkauf der Modelle freiwillig eingestellt. Die Schweizer Behörden hatten schon im September 2015 ein Verkaufsverbot für die betreffenden Diesel Modelle verhängt.

Motorsteuerung

Das Motorsteuerungsgerät ist im Handel frei erhältlich und es gibt intelligente Menschen wie Felix Domke die sich die Mühe machen die Software mal zu analysieren. Es ist absolut unmöglich das bei Bosch und VW nur ein paar Leute von den Manipulationen wussten. Die komplette Meldung war Ende Dezember 2015 auf golem.de zu lesen.
http://www.golem.de/news/schummelsoftware-analysiert-wie-bosch-und-vw-die-dieselautos-manipulierten-1512-118205.html

Sammelklage in Deutschland

Das Portal myRight hatte Ende Juni 2017 nach eigenen Angaben 30 000 Betroffene Besitzer der Dieselfahrzeuge von Volkswagen, Audi, Škoda, Seat und Porsche erfasst die ihre Rechte gemeinsam gegen den Konzern durchsetzen wollen. Es ist anzunehmen das VW die Fahrzeuge nicht freiwillig zurücknimmt und so wird es wohl zu einer Sammelklage kommen. Die Klage auf Schadenersatz wurde schon Ende August 2017 vom Landgericht Braunschweig abgewiesen. Es wurde nach Ansicht von VW keine verbotene Abschalteinrichtungen eingebaut und die Betriebserlaubnis von den Fahrzeugen wäre auch nicht erlosen. Es besteht also kein Anspruch auf Rücknahme des Fahrzeuges oder gar der Erstatung des Kaufpreises. Der Anwalt Christopher Rother bleibt bei seiner Behauptung und versucht die Klage vor den Europäischen Gerichtshof zu bringen.
https://www.myright.de

Verbrauch

Ich hatte auf 205 Kilometern 12,33 Liter Diesel getankt, der Verbrauch lag rechnerisch bei 6,02 Liter / 100 km. Die Höchstgeschwindigkeit auf den Landstraßen lag bei 80 km/h. Der Verbrauch scheint mir insgesamt für die Größe vom Fahrzeug und Motor vergleichsweise hoch zu sein. Die ständig eingeschaltete Klimaanlage und die Steigungen erhöhen natürlich den Verbrauch. Die Werkangabe für meinen Kraftstoffverbrauch außerorts lautet 4,7 l/100km, wie ich die erreichen könnte ist mir nicht klar. Die CO2 Emissionen werden kombiniert mit 138 g/km angegeben und insgesamt ist der Verbrauch in Relation zum hohen Fahrzeuggewicht wohl niedrig, denn die Effizienzklasse B wird erreicht.

Getriebe

Das Schaltgetriebe hat 6 Gänge und läßt sich leicht bedienen. Die Schaltwege sind realtiv lang und auch die Kupplung fühlt sich eher träge an, beides ist auf Komfort und nicht auf Sportlichkeit abgestimmt.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 175 km/h, da ich nur in der Stadt und auf der Landstraße bin kann ich dazu nichts sagen. Der Wagen beschleunigt recht langsam, es reicht aber für den Verkehr absolut aus. Die Werksangabe für den Sprint von Null auf Hundert liegt bei 11,9 Sekunden. Das Fahrwerk ist auf Komfort ausgelegt und man hat das Gefühl nie selbst zu fahren. Es gibt Dank der trägen und schwammigen Lenkung keine Rückmeldung von der Fahrbahn, das Fahrwerk isoliert die Straße vom Wagen nahezu völlig.

Lenkung

Die Lenkung hatte für meinen Geschmack zu viel Servounterstützung, der Wagen ließ sich leicht lenken und einparken. In der Mittellage war „das Spiel“ recht groß, wenn man ein paar Zentimeter am Lenkrad dreht passierte erst einmal nichts. Der Wendekreis liegt bei 12 Metern, auch ein Zeichen für die indirekte Auslegung der Lenkung. Das Lenkrad war in der Basisversion aus Kunststoff und lag unangenehm in der Hand.

Reifen

Der Wagen hatte Ganzjahresreifen im Format 215/60 R17 96H von Dunlop Grandtrek Touring A/S montiert. Diese Reifen sind eine gute Wahl denn es entfällt der Wechsel von Sommer– auf Winterreifen und umgekehrt jeweils einmal pro Jahr. Die Reifen sind natürlich weder für den Sommer noch für den Winter wirklich optimal, trotzdem wohl ein guter Kompromiss für die meisten Fahrer. Ein Reserverad war nicht an Bord, im Fall einer Panne soll das Sonax Reifen Fix Spray ausreichen, es befindet sich rechts im Kofferraum hinter einer Abeckung.
http://www.dunlop.eu

Innenraum

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Innenraum Fahrer und BeifahrerVolkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Innenraum Rücksitzbank
Innenraum Fahrer und BeifahrerInnenraum Rücksitzbank

Den Innenraum erreicht man sehr bequem durch 4 große Türen. Auf dem Fahrerplatz gibt es ausreichend Kopffreiheit, auch die Beine haben viel Platz. Es gibt keine besonderen Einschränkungen zwischen Lenkrad und Mittelkonsole. Die Sitze sind wirklich auch für Stunden bequem, die Sitzposition und Verstellmöglichkeiten sind ebenfalls einwandfrei. Die Gestaltung ist sachlich und übersichtlich, man findet sofort alle Bedieneinheiten. Die Qualität macht einen schlechten Eindruck, die langen Türgriffe knarzen wenn man die Tür schließt, das scheint kein Einzelfall zu sein, auch bei der Beifahrertür gibt es so ein Geräusch. Die Plastikteile der Mittelkonsole sind auch etwas wackelig, allerings passgenau. Der Innenraum wirkt durch die vielen grauen und schwarzen Flächen relativ dunkel. Die magere Ausstattung bietet natürlich kein Navigationsgerät. Es gibt nur für den Fahrer und Beifahrer einen Airbag, die Kopf– oder Seitenairbags die man sonst findet gibt es hier nicht. Die Bedienung ist absolut narrensicher hier braucht man keinen Blick in die Anleitung. Die Ausstattung war mit vier elektrischen Fensterhebern, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln zeitgemäß. Eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung war wirklich sehr praktisch. Das Handschuhfach verdient seinen Namen, es gibt kaum Platz. Das Platzangebot auf der Rücksitzbank ist für normal große Erwachsene, Kinder und Jugendliche in Ordnung, der Wagen hat 5 Sitzplätze.

Armaturen, Radio

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Armaturenbrett / Innenraum
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Armaturenbrett / Innenraum

Das Radio mit CD gehört zur Serienausstattung ab Werk und störte die Optik nicht. Es hat ein gut abzulesendes Display, recht gute Tasten und war relativ leicht zu bedienen. Die Klimaanlage lief leise und war auch kinderleicht einzustellen. Die elektrische Handbremse ist kein besonderer Vorteil, ich empfinde sie sogar als Nachteil, ein gefühlvolles Anfahren am Berg ist somit wohl nur mit einer Berganfahrhilfe möglich. Es wird viel Technik angeboten die im Prinzip niemand benötigt.

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Infodisplay, Uhrzeit, Kilometer, Tageskilometer und Tankuhr, Tachometer
Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Infodisplay, Uhrzeit, Kilometer, Tageskilometer und Tankuhr, Tachometer

Die Armaturen wurden ebenfalls langweilig gestaltet, dafür lassen sie sich aber gut ablesen. Es gab einen Drehzahlmesser, Kühlmitteltemperaturanzeige, Infodisplay, Uhrzeit, Kilometer, Tageskilometer und Tankuhr und einen Geschwindigkeitsmesser. Die Kühlmitteltemperaturanzeige kann man besonders erwähnen, sonst wird sie bei modernen Fahrzeugen weggelassen. Der Geschwindigkeitsmesser ist für 240 km/h ausgelegt, die Höchstgeschwinigkeit liegt aber bei 175 km/h, immerhin ein sportliches Gefühl das noch 65 km/h mehr möglich wären.

Kofferraum

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Kofferraum
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Kofferraum

Der Kofferraum ist mit 470 bis 1510 Litern sehr groß, die Verkleidung mit den Ablagefächern für das Warndreieck, Verbandkasten und Reifenfüllset ist sehr elegant. Es gibt leider kein Reserverad an Bord. Der Wagen wiegt leer 1543 kg und das Gesamtgewicht darf 2080 kg betragen, daraus ergibt sich eine Zuladung von 537 kg.

Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Kofferraum mit umgeklappten Rückenlehnen
Volkswagen Tiguan 2.0 Liter Diesel, Kofferraum mit umgeklappten Rückenlehnen

Die Rückenlehnen lassen sich geteilt umklappen, leider entsteht dann eine weitere Ladekante, es gibt kein innovatives Konzept mit einem ebenen Kofferraumboden.

Fahrzeugschein, Zulassungsbescheinigung Teil 1

Die EU hat die Fahrzeugscheine vereinheitlicht und sie nennt sich nun Zulassungsbescheinigung Teil 1. Im Prinzip eine gute Sache, aber für den Verbraucher ist die Gestaltung extrem unübersichtlich. Die Angaben sind durch Buchstaben oder Buchstaben Ziffern Kombinationen abgekürzt. Die Erklärung findet sich in winziger Schrift auf der Rückseite. Hier eine deutliche Tabelle am Beispiel des Mietwagens Volkswagen Tiguan mit Diesel Motor und Schaltgetriebe. Die Information ist für eine Anmietung natürlich nicht wichtig, aber vielleicht mal ganz interessant was der Mietwagen laut Gesetzgeber kann und darf.

AbkürzungBedeutungEintragung
BDatum der Erstzulassung21.12.2012
2.1Code zu 20603
2.2Code zu D.2 mit PrüfzifferATM00068 0
JFahrzeugklasseM1
4Art des AufbausAC
EFahrzeug IdentifizierungsnummerWVGZZZ5NZDW049819
3Prüfziffer der Fahrzeug Identifizierungsnummer5
D.1MarkeVOLKSWAGEN, VW
D.2Typ / Variante / Version5 N ACCFFdx0 FM6FM6BB002NNSTVR27MQO
D.3HandelsbezeichnungTIGUAN
2Hersteller KurzbezeichnungVOLKSWAGEN–VW
5Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des AufbausFz.z.Pers.bef.b. 8 Spl. Kombilimousine
V.9Für die EG–Typgenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse715/2007*566*2011F
14Bezeichnung der nationalen EmissionsklasseEURO5;F;PI/CI; M, N1 I
P.3Kraftstoffart oder EnergiequelleDiesel
10Code zu P.30002
14.1Code zu V.9 oder 1435F0
P.1Hubraum in cm³1968
LAnzahl der Achsen02
9Anzahl der Antriebsachsen01
P.2Nennleistung in Kw81
P.4Nennleistung bei min ¹2570
THöchstgeschwindigkeit in km/h175
18Länge in mm4526 – 4628
19Breite in mm1809
20Höhe in mm1645 – 1701
GMasse des in Betrieb befindlichen Fahrzeuges in kg (Leermasse)1543
12Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³
13Stützlast in kg100
QLeistungsgewicht in KW/kg (nur bei Krafträdern)
V.7CO2 (in g/km) kombinierter Wert139
F.1Technisch zulässige Gesamtmasse in kg2080
F.2im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg2080
7.1technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 11120
7.2technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 21010
7.3technisch zulässig maximale Achslast / Masse je Achsgruppe in kg Achse 3
8.1zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 11120
8.2zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 21010
8.3zulässige maximale Achslast im Zulassungsmitgliedstaat in kg Achse 3
U.1Standgeräusch in dB(A)78
U.2Drehzahl in min ¹ zu U.13150
U.3Fahrgeräusch in dB(A)72
O.1technisch zulässige Anhängelast gebremst in kg1800
O.2technisch zulässige Anhängelast ungebremst in kg750
S.1Sitzplätze einschließlich Fahrersitz005
S.2Stehplätze
15.1Bereifung auf Achse 1215/60 R17 96H
15.2Bereifung auf Achse 2215/60 R17 96H
15.3Bereifung auf Achse 3
RFarbe des FahrzeugsGRAU
11Code zu R7 / –
KNummer der EG Typgenehmigung oder ABEe1*2001/116*0450*14
6Datum zu K25.06.2012
17Merkmal zur BetriebserlaubnisK
16Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil IIED483058
21sonstige VermerkeF.1/F.2:+55 u. 7.2/8.2:+90 b.Anhängebetrieb*0.1:2000 bis 8% Steig. *zul,GesGew.d.Zuges max 3935 Kg*FZ ist mit werkseitig montierter AHK m. spez. Fahrdyn.Stabi.Syst. f.Anh.Betr.f.Temp.100km/h gem. 3. Aned.VO.z.9.Ausn.VO. z.STVO*Stufe PM 5 ab Tag Erstzul.*zul.Ges.–Gew.d.Zuges an 8% Steig.max4135kg*ww.AHK 1 t.EGTG*
IDatum dieser Zulassung21.12.2012

Internet

http://www.volkswagen.de

Fazit

Der Wagen wiegt gut 1,5 Tonnen und transportiert in der Regel eine Person die zwischen 0,075 und 0,1 Tonnen wiegt. Das Fahrverhalten ist wegen des hohen Aufbaus und des hohen Gewichtes träge, es fühlt sich an als ob bei einem Automaten mitfährt. Ich kann den Wagen auf keinen Fall empfehlen, es gibt hier fast nur Nachteile, nur der Ein– und Ausstieg ist wirklich bequem.