Eindhoven

DAF Museum

zurück Startseite Inhalt
zurück Eindhoven Stadtbericht
DAF Museum, Eindhoven, Niederlande
+ umfangreiche Ausstellung, Informationen, interessante Fahrzeuge, Preis, Fotografieren erlaubt
– nichts

Das DAF Museum in Eindhoven ist eins der besten Technikmuseen die ich bisher gesehen habe. DAF steht für Doorne’s Aanhangwagenfabriek, die Firma wurde 1928 von den Gebrüdern Hub und Wim van Doorne gegründet und entwickelte sich vom Anhängerbau schnell weiter. Die Autoproduktion wurde zwar schon vor langer Zeit eingestellt, aber die Nutzfahrzeuge werden sehr erfolgreich produziert. Ich hatte das Museum im Juni 2013 besucht und hoffe die Tipps und Hinweise dazu sind hilfreich.

Informationen

Es gibt vor Ort eine Broschüre im A5 Format mit acht Seiten in deutscher Sprache die einen kurzen Überblick über das Museum liefert. Ein A4 Blatt mit einem Wegweiser und der vorgeschlagenden Route durch das Museum dient zur Orientierung, auch hier gibt es eine deutschsprachige Ausgabe. Eine weitere Broschüre im A5 Format beschreibt die Geschichte vom DAF 600 und der Variomatic, die Technik wird hier sehr ausführlich beschrieben, dazu gibt es noch Informationen zu den Firmengründern. Die Texte wurden von Menschen geschrieben die sich mit der Materie auskennen, nicht von Marketingspezialisten.

Lage

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum Eingang
DAF Museum Eingang

Das Museum liegt direkt auf dem alten Firmengelände welches sich unweit von dem Stadtkern befindet. Es gibt kostenlose Parkplätze vor Ort und in den Straßen in der Umgebung.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten zu Fuß, von der Innenstadt ist es ein kurzer Spaziergang, auch an einem langen Kanal entlang, am bequemsten ist die Anreise mit dem Mietwagen, in beiden Fällen reicht es die Anschrift ins Navigationsgerät einzugeben.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00, am Montag ist außer zu den Schulferien, geschlossen.

Preis

8,– €, bezahlt hatte ich mit der kostenlosen girocard von der ING–DiBa, Bargeld ist nicht nötig.

Werkstatt

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, Werkstatt
Werkstatt

Die erste Werkstatt war eigentlich nur eine Schlosserei, sie ist aber fast im Originalzustand erhalten, nach der Restauration werden hier auch die historischen Werkzeuge gezeigt. Der Rundgang durch das Museum sollte hier an der Gründungsstelle beginnen.

Ausstellungshalle

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, Ausstellungshalle
Ausstellungshalle

Die Ausstellungshalle ist groß und hell beleuchtet, es werden gut 40 LKW seit dem Produktionsbeginn 1949 gezeigt. Es gibt auch viele Militär–, Feuerwehrfahrzeuge, Reisebusse, Motoren u.s.w..

Aerodynamik Modell

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, Aerodynamik Modell
Aerodynamik Modell

Die Technik und Entwicklung wird hier auch an Modellen gezeigt und auf Schautafel erklärt. Der Luftwiderstand Cw liegt bei einer „Wand“ bei 1, wenn die Front konisch geformt wird würde der Wert auf circa 0,5 sinken. Die Kraft Fw = 0,5 p v² Cw A hängt stark von der Geschwindigkeit v ab, kennt jeder vom Fahrradfahren, bis 15 oder 20 km/h merkt man den Luftwiderstand praktisch nicht, je schneller man wird desto deutlicher spürt man den Fahrtwind als Widerstand. In der Praxis werden die LKW aber trotzdem fast quadratisch bleiben, da die Grundfläche optimal ausgenutzt werden muss.

Hybridantrieb

In der Fahrzeugausstellung gab es auch einen LKW mit Hybridantrieb zu sehen, der in der Stadt eingesetzt werden kann.

Erster LKW

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, DAF VD 60 P aus dem Jahr 1950
DAF VD 60 P aus dem Jahr 1950

Der erste LKW wurde 1950 gebaut, die Technik ist noch sehr überschaubar, die Aufbauten gab es als Kipper, Transporter oder Mannschaftswagen. Der Dieselmotor leistete 83 PS und die maximale Zuladung betrug 5 Tonnen. Der Preis mit Kabine betrug damals 5513,– €.

Kleintransporter

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, DAF A 10 aus dem Jahr 1952
DAF A 10 aus dem Jahr 1952

Die Kleintransporter gab es in verschiedenen Versionen, als Einsatzwagen für die Polizei oder meist als Kleintransporter für die Post. Der Wagen hatte einen 4 Zylinder Benzinmotor mit 46 PS und ein Ladevolumen von 7 m³, das Gesamtgewicht durfte 1800 kg betragen.

Reisebus

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, DAF B 1500 C–533 aus dem Jahr 1956
DAF B 1500 C–533 aus dem Jahr 1956

Die Reisebusse hatten nur 41 Sitzplätze und der Benzinmotor leistete 135 PS, das Design war schlicht und zeitlos, ich finde der Wagen sieht auch heute noch gut aus.

LKW bis 2013

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, DAF 105 XF 460
DAF 105 XF 460

Das Modell XF 105 wurde von 2005 bis 2013 produziert, die SuperSpaceCab Kabine bietet das größtmögliche Fahrerhaus innerhalb der gesetzlichen Bestimmungen. Der 6 Zylinder Dieselmotor leistet 460 PS was für die meisten Einsätze wohl mehr als ausreichend ist. Das Unternehmen gehört zu dem amerikanischen PACCAR Konzern.
http://www.daf.com

Erster PKW

Der erste PKW war 1959 ein DAF 600 de luxe mit einem 2 Zylinder Motor und 22 PS, das besondere war die Variomatic. Das Variomaticgetriebe hat keine Gänge, die Übersetzung wird mit einem Keilriemen stufenlos verändert. Das System wird in der Broschüre ausführlich beschrieben und gelobt, man fragt sich warum es sich in der Praxis nicht durchgesetzt hat. Ich vermute die Nachteile bei hohen Geräuschen und der Kraftübertragung, ein Keilriemen wird die Kraft nicht so gut übertragen wie Zahnräder von einem Getriebe.

Letzter PKW

DAF Museum, Eindhoven, Niederlande, DAF Museum, Volvo 66 GL bei DAF 1980 gebaut
Volvo 66 GL bei DAF 1980 gebaut

Der Volvo 66 GL wurde 1980 als letzter PKW von DAF gebaut, die Autoproduktion ging mit Wagen dann zu Ende. Er hatte einen 4 Zylinder Motor mit 1300 cm³ und bescheidenen 57 PS, auch hier gab es ein Variomatic Getriebe.

Souvenirshop

Ein Laden mit Andenken und Modellen bietet z.B. eine Baseball Cap für 6,50 € oder einen Kugelschreiber für 1,30 €. Das Angebot war extrem umfangreich und richtet sich an Fans der Marke.

Kontakt

Telefon +31 40 2444 364
Telefax +31 40 21 44 370
e–mail info@daf-museum.nl

Adresse

DAF Museum
Tongelresestraat 27
5613 DA Eindhoven
Niederlande

Internet

http://www.dafmuseum.nl

Fazit

Das Museum ist sehr umfangreich, ich habe natürlich nur einiges beschrieben, vor Ort gibt es noch wesentlich mehr zu sehen. Mir gefällt die Gestaltung sehr gut, man merkt das dieses Museum mit Liebe betrieben wird. Die Werkstatt wo Fahrzeuge restauriert werden ist zum Beispiel einsehbar. Ich kann einem Besuch auf jeden Fall jedem empfehlen, auch wenn man sich nicht so für Fahrzeuge interessiert, die Firmengeschichte ist typisch niederländisch.