Arnheim

Freilichtmuseum

zurück Startseite Inhalt
zurück Niederlande Index
Freizeitpark Freilichtmuseum, Arnheim, Niederlande
+ sehr viele Gebäude, deutschsprachige Internetseite, viele Ausstellungen, Tiere der Region, Vorführungen, Eintrittspreis
– Parkplatzgebühren für das Auto

Im August 2005 ging es ins Freilichtmuseum in der Nähe von Arnheim. Mir wurde dieser Park empfohlen und meine Erwartungen waren dementsprechend hoch. Wer sich für architektonisch wertvolle Häuser und den niederländischen Baustil interessiert wird hier seine Freude haben. Man erfährt bei einer Wanderung durch den Park ganz nebenbei noch etwas über die verschiedenen Regionen des Landes und die Geschichte der Häuser.

Buchung

Eine Buchung kann man online machen, das erspart einem das Warten an der Kasse. Wir hatten das nicht gemacht und die Tickets vor Ort gekauft.

Preis

11,70 € im August 2005, die aktuellen Preise bitte auf der Internetseite nachsehen.

Lage

Der Park liegt etwas außerhalb vom Stadtzentrum, mit dem Auto war es kein Problem den Park zu finden, für das Parken wurde 3,50 € berechnet.

Anlage

Die gesamte Anlage ist sehr groß, beim Eingang bekommt man eine Karte mit einem vorgegebenen Weg, der führte kreisförmig durch die einzelnen Abschnitte. Wenn man sich Zeit läßt kann man gut 4 Stunden mit dem Rundgang verbringen. Die Anlage ist in einem sehr gepflegten und sauberen Zustand. Alles wurde sehr stilvoll gestaltet und es stören auch keine grellen Hinweis oder Werbeschilder das Gesamtbild.

Windmühlen

Freilichtmuseum, Arnheim, Niederlande, Windmühlen
Windmühlen

Wenn man die Tour durch den Park beginnt ist die erste große Station die Windmühle die man auf dem Bild im Hintergund sieht. Man kann im Inneren die Treppen hochgehen, oben angekommen geht es nach draußen wo man den gesamten Turm umrunden kann. Es gibt wie bei jedem Gebäude Erklärungen und Informationen.

Siedlung

Freilichtmuseum, Arnheim, Niederlande, Siedlung
Siedlung

Insgesamt gibt es 80 verschieden Gebäude, einige stellten eine richtige Siedlung dar. Die Häuser war zum großen Teil alle begehbar und eingerichtet.

teures Haus

Freilichtmuseum, Arnheim, Niederlande, teures Haus
teures Haus

Es wurden so viele Arten von Häusern geboten, von jeder Region, von jedem Zeitabschnitt, teure und einfache Häuser. Dies zählte sicher zu den teureren Häusern. Eins der größten Gebäude war dieses ebenfalls aus den kleinen Ziegelsteinen gemauertes Haus.

Freilichtmuseum, Arnheim, Niederlande, großes Gebäude
großes Gebäude

Bauernhaus

Das typische Bauernhaus hatte früher einen Wohnteil im vorderen Bereicht und direkt dahinter den Bereich für die Tiere. Der Komfort wuchs über die Jahrhunderte, so wurden die Häuser größer und besser gebaut. Die Bedachung wurde mit Ziegel oder Reet gemacht. In den Häusern war meist eine hübsche Einrichtung.

Tiere

Es wurden auch Tiere aus der Umgebung gezeigt, z.B. Pferde, Schafe u.s.w.

Straßenbahn

Eine historische Straßenbahn fährt ebenfalls langsam um das Gelnde.

Detailinformationen

Ich habe hier extra auf eine detailierte Beschreibung der Gebäude verzichtet. Auf der Internetseite vom Freilichtmuseum befindet sich eine Karte vom Park und eine Übersicht aller Gebäude, die dort schon mit Bildern und Details vorgestellt werden.

Kontakt

Telefon +31 26 3576111
Telefax +31 26 3576147
e–mail info@openluchtmuseum.nl

Adresse

Freilichtmuseum
Schelmseweg 89
Postbus 649
6816 SJ Arnhem
Niederlande

Internet

http://www.freilichtmuseum.nl

Fazit

Ein sehr schöner Ausflug, den man natürlich nur bei guten Wetter machen sollte. Mir gefallen diese zeitlosen Gebäude sehr gut, nebenbei erfährt man so auch auf unterhaltsame Weise etwas über die Geschichte des Landes. Der Preis geht für das Gebotene auch völlig in Ordnung.