Hotel

Ibis Wien Messe, Österreich

zurück Startseite Inhalt
zurück Österreich Index
Ibis Wien Messe, Österreich
+ Preis am Wochenende, großes Zimmer, modernes Haus, sehr gute Lage, einfache Online Buchung, Frühstücksbuffet, Ausblick aus dem Zimmer, Gratis Internet PC
– keine frischen Brötchen am Sonntag, kein Mini Safe im Zimmer, kleine Lobby

Im Juli 2008 habe ich zwei Nächte in diesem 2 bis 3 Sterne Hotel verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die direkt im Zentrum von Wien übernachten möchten. Durch den relativ kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, dies nun der Reihe nach.

Buchung

Ich habe das Hotel 8 Wochen vor der Ankunft bei Accor Hotels direkt im Internet gebucht. Die Buchung geht sehr einfach und nach nur wenigen Schritten ist sie abgeschlossen. Man bekommt eine Buchungsnummer und selbstverständlich eine e–mail mit allen Daten zugeschickt. Es reicht wenn man die Buchungsnummer und Adresse vom Hotel in den Terminplaner vom Mobiltelefon speichert, ein Ausdruck ist nicht notwendig.

Preis

64,– € für eine Nacht im Doppelzimmer ohne Frühstück für 1 oder 2 Personen. Gesamt habe ich für den Aufenthalt dann 128,– € mit meiner kostenlosen MasterCard® von der Karstadt Quelle Bank, selbstverständlich werden auch andere Karten akzeptiert, bezahlt. Eine Gebühr wird für diese Zahlungsart nicht erhoben. Bei diesem Tarif handelt es sich um den „Happy 30“ Tarif, die Buchung kann nicht umgebucht oder storniert werden. Die Kreditkarte wird auch sofort mit dem Gesamtbetrag belastet. Eine normale Reservierung hätte 85,– € pro Tag gekostet. Das Frühstücksbuffet kostete 9,50 € extra, eine Buchung ist gar nicht nötig, man kann vor Ort entscheiden ob man frühstücken möchte oder nicht.

Lage

Ibis Wien Messe, Österreich, Außenansicht
Außenansicht

Das Hotel liegt nur ein paar hundert Meter vom Prater entfernt. Der berühmte Stadt und Vergnügungspark sollte auf jeder Touristenkarte zu finden sein. Die nächste U Bahn Station ist die Linie 1 „Vorgartenstrasse“ von der es nur 4 Stationen bis ins Zentrum dem Stephansplatz sind. Der Fußweg vom Hotel zur U Bahn Station beträgt nur 3 Minuten. Etwa 5 Minuten braucht man zur Station „Praterstern“, hier kann man die Linie 1 oder 2 oder eine S Bahn nehmen. Die Lage ist also optimal, besser geht es nicht wenn man im Zentrum übernachten möchte. Ein Auto ist hier bei der Parkplatzsituation eher von Nachteil, das Hotel bietet aber eine kostenpflichtige Tiefgarage an.

Transfer vom Flughafen Wien Schwechat

Der Flughafen Schwechat liegt nahe der Stadt, ich bin mit Tyrolean Airways angekommen. Direkt vom Terminal fährt man mit der S–Bahn Linie 2 Richtung Mistelbach bis zur Station Praterstern. Die einfache Strecke kostet 1,70 € Aufpreis zur „72 Stunden Wienkarte“ und die Fahrzeit beträgt circa 30 Minuten. Die Züge fahren am Tage alle 30 Minuten. Das Ticket zusammen mit der „72 Stunden Wienkarte“ bekommt man direkt bei dem Touristenbüro noch im Gepäckbandbereich. Eine Bezahlung ist nur mit Bargeld möglich! Am Praterstern angekommen geht man zu Fuß zum Ausgang Lassallestrasse und dann 5 Minuten bis man das Hotel auf der linken Seite sieht.
Achtung zurück zum Flughafen nimmt man die S–Bahn Linie 7 Richtung Wolfsthal.

Rezeption / Lobby

Ibis Wien Messe, Österreich, Lobby
Lobby

Der Eingang geht direkt von der Straße über eine Treppe oder alternativ mit dem Aufzug in die sehr kleine Lobby. Hier befindet sich auch etwas versteckt ein PC mit Gratis Internetzugang den man für kurzes e–mail lesen oder www surfen nutzen kann. Der Frühstücksraum befindet sich im Erdgeschoss mit einem schönen Blick direkt durch großflächige Fenster zum Gehweg der Lassallestrasse. Alles ist wie das gesamte Gebäude sehr modern und stilvoll eingerichtet. Für diese Hotelklasse ist es sehr guter Standard. Die Rezeption war höflich, schnell und sehr professionell.

Check In

Ich habe nur den Hinweis auf meine Internetreservierung gegeben und das übliche Formular ausgefüllt. Mit der Kreditkarte hatte ich das Zimmer ja bereits bezahlt. Die Reservierung wurde sofort gefunden. Meine Wünsche nach einem Nichtraucherzimmer, Queen Size Bett und einem hohen Stockwerk konnten alle erfüllt werden. Es entstand keine Wartezeit und innerhalb von ein paar Minuten hatte ich die Karte für das Zimmer. Positiv zu erwähnen wäre noch das ich schon mittags einchecken konnte, eigentlich steht das Zimmer erst ab 15:00 zur Verfügung.

Zimmer

Ibis Wien Messe, Österreich, Queensize Bett, Sitzbank, Tisch und Fenster
Queensize Bett, Sitzbank, Tisch und Fenster

Das Zimmer mit der Nummer 343 befand sich in der 6. Etage, warum es dann nicht 643 heißt ist mir ein Rätsel. Insgesamt hatte das Gebäude sieben Stockwerke. Es gab einen schönen Ausblick auf das Riesenrad vom Prater. Ein nettes Extra waren zwei Bonbons auf den Nachtischen rechts und links neben dem Bett. Die Inneneinrichtung war meiner Meinung nach guter 3 Sterne Standard. Die Klimaanlage war extrem leise und konnte mit dem Raumthermostaten geregelt werden. Die Wände waren in unterschiedlichen Farben gestrichen. Eine im hellen weiß andere in warmen orange Tönen. Das Zimmer sah so ähnlich wie die meisten Ibis Häuser aus, die moderne Bad WC und Duschkabine war hier aber nicht zu finden. Der Fußboden hatte einen rot gemusterten Teppichboden, der sich im sauberen Zustand befand, zusammen mit der Einrichtung entstand eine angenehme Atmosphäre. Die Möbel aus hellen Holz paßten gut dazu. Das Bett war Queen Size und weder zu hart noch zu weich. Der Raum war sehr leise und so hatte ich eine angenehme Nacht. Alles war in einem sauberen und gepflegten Zustand, man konnte sich wohl fühlen. Die Größe vom Raum war für diese Kategorie sehr gut, Platz wäre auch für zwei Personen ausreichend vorhanden. Ein Tisch mit zwei Stühlen war vorhanden, eine kleine Sitzecke gab es leider nicht. Zusätzlich gab es noch einen kleinen offenen Schrank direkt am Eingang und eine kleine Kofferablage / Bank links neben dem Fenster. Einen Mini Safe gab es aber leider nicht.

Ibis Wien Messe, Österreich, Sitzbank, Tisch und Fenster, 2 Stühle, Fernseher
Sitzbank, Tisch und Fenster, 2 Stühle, Fernseher

Ibis Wien Messe, Österreich, Blick aus dem Fenster, im Hintergrund Riesenrad / Prater
Blick aus dem Fenster, im Hintergrund Riesenrad / Prater

Fernseher

Es gab einen 40 cm großen Fernseher von Grundig ohne Videotext und folgenden Programmen: ORF 1, ORF 2, ARD, ZDF, RTL, Sat 1, Pro 7, RTL 2, 3sat, BR, Kabel 1, VOX, ATV, DSF, Eurosport, n–tv, VIVA, ORF Sport Plus, BBC World, Euronews französisch, n24, KiKa, TV5, France 24, Rai Tre, tve, Duna, Polonia und die Radiosender Ö1, Ö3, Radio Wien und FM4. Eine Digital Kamera oder Video Kamera konnte man an der Vorderseite leider nicht anschliessen, Pay TV Angebote gab es nicht. Als Extraservice gab es noch eine Fernsehprogrammzeitung von hotele.
http://www.hotele.at.

Badezimmer

Ibis Wien Messe, Österreich, Bad mit Duschzelle und WCIbis Wien Messe, Österreich, Bad mit Waschbecken, Ablage und WC
Bad mit Duschzelle und WCBad mit Waschbecken, Ablage und WC

Das Bad war zwar recht klein aber es entstand auch nicht der Eindruck das es zu winzig wäre. Es entsprach nicht dem was man sonst im ibis Hotel vorfindet, das meine ich hier ausdrücklich neutral. Es gab ein übliches Badezimmer mit einer Duschzelle, WC und Waschbecken. Der ganze Raum war recht langweilig mit weißen Fliesen ausgestattet, es handelt sich also um einen reinen Zweckbau, etwas mehr Pfiff wääre nicht schlecht gewesen. Die gesamte Optik war recht langweilig. Der Wasserdruck von der Dusche war angenehm hoch und auch die Temperatur konnte sehr gut geregelt werden. Es war sehr sauber und die üblichen Utensilien wie Flüssigseife im Spender, 2 Handtücher und 2 Badetücher lagen bereit. Nur zum reinen Duschen reicht der Raum natürlich völlig aus, ansprechend fand ich ihn aber weniger.

Frühstück

Ibis Wien Messe, Österreich, nur ein Teil vom Frühstücksbuffet
nur ein Teil vom Frühstücksbuffet

Das Frühstücksbuffet war reichhaltig und am Wochenende auch bis 10:30 geöffnet. Es gab diverse Sorten Brötchen, Baguette, Brot, die am Sonntag Morgen allerdings nicht frisch waren! Auf dem Buffet gab es zudem diverse Sorten von Cerealien, Aufschnitt, Käse, Joghurt, Obstsalat, Rühreier und Bratwürste (waren leider nicht richtig heiss) als besonderes Extra u.s.w. Getränke wie Tee, Kaffee, Orangen, Multivitaminsaft waren am Automaten erhältlich. Alles schmeckte sehr gut und das Buffet war seinen Preis von 9,50 € auf jeden Fall wert. Ich gehe davon aus das die Sache mit dem Brot nur am Sonntag so war. Alternativ gibt es nur ein paar Meter vom Hotel entfernt zwei gute Alternativen ein kleines Frühstück zu bekommen. Das Café / Restaurant Grüve bot von 8:00 bis 11:00 ein kleines Frühstück für 3,90 € und ein grosses für 5,90 € an. Nur ein paar Meter weiter konnte man in der Bäckerei Anker ein Wiener Frühstück für nur 3,19 € bekommen.

Ibis Wien Messe, Österreich, ein Teil meiner Auswahl vom Frühstücksbuffet
ein Teil meiner Auswahl vom Frühstücksbuffet

Check Out

Der Check out am Morgen ging genauso schnell wie der Check In, den Koffer konnte man kostenlos noch bis zum Abend abstellen.

Service

Besonderen Service habe ich nicht benötigt.

Kontakt

Telefon +43 1 217700
Telefax +43 1 21770556
e–mail H2736@accor.com

Adresse

Ibis Wien Messe
Lassallestrasse 7a
1020 Wien
Österreich

Internet

http://ibishotel.ibis.com
Hotelcode 2736

Fazit

Das Hotel ist absolut empfehlenswert, die Lage ist sehr gut und am Preis gibt es nichts zu bemängeln. Das Hotel bietet meiner Meinung nach das beste Preis / Leistungsverhältnis in Wien!