Lissabon

CARRIS Museum

zurück Startseite Inhalt
zurück Lissabon Bericht
CARRIS Museum, Lissabon, Portugal
+ Informationen im Internet und vor Ort, einfache Anreise mit der Tram, Öffnungszeiten, Preis, schöne und große Ausstellung
– nichts

Das CARRIS Museum zeigt die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in der Stadt. Es werden historische Straßenbahnen, Trams, Busse und ein Teil von einem Metrowagen ausgestellt. Die Ausstellung zeigt auch die Stadtentwicklung und man bekommt ein gutes Gefühl für die Historie und auch der Mentalität der Menschen. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Museum in Lissabon einmal selber zu besuchen.

Information

Im Internet findet man auf der offiziellen Website eine portugiesische und eine englische Sprachversion. Die Informationen sind sehr übersichtlich auf mehreren hell gestalteten Seiten zu finden. Ein Online Shop bietet Andenken die auch schon vorab zu bestellen sind. Direkt vor Ort bekommt man eine kleine Broschüre wo es eine Zeitlinie von dem 1872 gegründeten Unternehmen gibt.

Buchung

Eine Buchung ist für den Besuch ist nicht erforderlich, nur wenn man mit 15 bis 25 Personen eine Führung bekommen möchte.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr, Hinweis am Samstag ist von 13:00 bis 14:00 Uhr mittags geschlossen und der letzter Einlass ist bis 12:30 Uhr, ansonsten in der Woche bis 17:30 Uhr.

Preis

4,– €, bezahlt hatte ich mit Bargeld im Museum Shop beim Ausgang. Eine praktische Lösung, so spart sich das Museum die Kasse am Eingang.

Lage

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Außenansicht
CARRIS Museum, Außenansicht

Das Museum befindet sich fast genau unter der Brücke des 25. Aprils zentral in der Stadt. Die Anreise geht am einfachsten mit der Tram 15E oder 18E. Der Eingang ist nach dem Pförtnerhäuschen auf der rechten Seite.

Ausstellung

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Ausstellung mit Uniformen
Ausstellung mit Uniformen

Die Ausstellung zeigt Dokumente, Bilder, Kleinigkeiten und auch Uniformen. Der Anfang war 1872 mit Pferdefuhrwerken, 1901 gab es die erste elektrische Tram, 1944 wurden Busse eingeführt, 1959 wurde die U–Bahn / Metro eröffnet und 1999 wurde das Museum eröffnet. Die Geschichte der Stadt wird hier auch gut beschrieben, auch amüsant, so gab es vor der Einführung der elektrischen Straßenbahn Angst in der Bevölkerung vor Stromschlägen und es wurde mit Toten und Verletzten gerechnet. Die Unfälle in der gesamten Betriebszeit halten sich in minimalen Grenzen.

Fahrt mit historischer Bahn

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Fahrt mit historischer Bahn
Fahrt mit historischer Bahn

Den ersten Ausstellungsraum hat man nach gut einer halben Stunden gesehen, danach geht es nach draußen, hier wartet eine mit üppigen Polstern ausgestattete Tram. Die Fahrt geht um die Halle und endet vor der Ausstellungshalle, ein nettes Erlebnis für Kinder, ein kleiner Junge durfte die Straßenbahn selbst fahren.

Tram Halle

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Verschiebeanlage vor der Tram Halle
Verschiebeanlage vor der Tram Halle

Die Verschiebeanlage war hier auch etwas besonderes, sonst findet man meist Drehscheiben, hier aus Platzgründen wohl eine Verteilung die längs die Fahrzeuge in das Depot lenken konnte.

Tram

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Tram
Tram

Die Fahrzeuge machen alle einen gut restaurierten Eindruck, es finden sich die Daten wie Einsatzzeiten auf Schildern. Einige Fahrzeuge kann man betreten und auch Probesitzen. Es gibt aus jedem Zeitraum wohl ein Fahrzeug, angefangen mit der ersten von Pferden gezogenen Wagen.

Doppeldeckerbusse

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Doppeldeckerbusse
Doppeldeckerbusse

Die Doppeldeckerbusse sind eher für England typisch, um so erstaunter war ich hier einige zu sehen. Das war die zweite Halle in der sich auch noch ein paar Straßenbahnen befanden.

Druckmaschinen und Werkzeuge

Die dritte Ausstellungshalle zeigte Druckmaschinen und Werkzeuge. Die Fahrscheine wurden damals noch in eigenen Werkstätten selbst hergestellt.

Shop

Der Museum Shop war die nächste Station, hier bezahlt man den Eintritt, es gibt eine Vielzahl von Andenken, Modellen oder Büchern, die man auch online bestellen kann, hier ein kleiner Überblick vom Angebot.

T–Shirt15,– € Kaffeepott10,50 €
Modell Electrico 2815,50 € Schlüsselanhänger3,– €
Bücher37,45 €   

Ausstellung Metro und moderne Busse

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Ausstellung Metro
Ausstellung Metro

Die letzte Halle des Museums erreicht man nach einer erneuten Fahrt mit der historischen Straßenbahn Richtung Ausgang / Eingang. Hier finden sich die letzten Jahre mit der Metro und modernen Bussen.

Metro

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Fahrstand Metro
Fahrstand Metro

Die Metro hat von 1959 bis 2006 5 Milliarden Fahrgäste transportiert. Ein Original Fahrstand ist hier frei zugänglich, auch sonst findet man Dinge die zum Betrieb der Metro benötigt werden.

Kontakt

Telefon +351 213 613 087
Telefax +351 nicht bekannt
e–mail museu@carris.pt

Adresse

Museu CARRIS
Rua 1 de Maio 101 – 103
1300–472 Lisboa
Portugal

Internet

http://museu.carris.pt

Fazit

Das Museum ist sehr gut gemacht, der öffentliche Nahverkehr wurde in mehr als 100 Jahren erheblich verbessert. Ich kann einen Besuch auf jeden Fall empfehlen, auch wenn man schon mit der Touristenbahn Linie 28 E gefahren ist.