Stadt

Lissabon, Portugal

zurück Startseite Inhalt
zurück Portugal Index
Lissabon, Portugal
+ lebendig, sehr preiswert, sehr schöne Altstadt, sicher, sehr viele Sehenswürdigkeiten, gutes U–Bahn Netz, Nachtleben, viele Shoppingmöglichkeiten, Ausflüge in der Umgebung, preiswerte Hotels
– heiß im Sommer, U Bahn fährt nur bis von 6:30 Uhr bis 1:00

Die portugiesische Hauptstadt Lissabon bietet sehr viele und auch unterschiedliche Sehenswürdigkeiten. Ich hatte sie im August 2005 und gut 10 Jahre später im April 2015 besucht. Die beste Reisezeit ist im Frühjahr oder im Spätsommer und man kann gut eine Woche einplanen um alles zu sehen. Dieser Bericht soll keinen gedruckten Reiseführer ersetzen, sondern nur meine Eindrücke und Erfahrungen schildern. Natürlich sind persönliche Tipps dabei, die sich vielleicht nicht in jedem Reiseführer finden. Ich hoffe die Informationen sind nützlich und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Lage

Portugal liegt südwestlich in Europa, im Norden und Osten grenzt das Land an Spanien, im Westen und Süden liegt die Küste zum Atlantischen Ozean. Lissabon liegt an der Atlantikküste, ein wenig geschützt landeinwärts am Rio Tejo.

Anreise

Die Anreise geht am einfachsten mit dem Flugzeug, der Flughafen Lissabon LIS ist mit sehr vielen Airlines zu erreichen. Im Jahr 2005 bin mit der Lufthansa® geflogen, da ich noch genug Meilen auf meiner Miles & More Karte hatte, brauchte ich nur Steuern und Gebühren in Höhe von 114,– € zu zahlen. Im April 2015 bin ich mit TAP Portugal von Madrid aus für nur 76,74 € hin und zurück geflogen. Die portugiesische Airline fliegt ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Hannover nach Lissabon.
http://www.ana.pt

Flughafen Duty Free

Der Flughafen hat sehr viele Geschäfte, echtes „Duty Free“ gibt es natürlich nur auf Flüge die Ziel außerhalb der EU haben. Es gibt auf Flügen innerhalb der EU natürlich keinen zoll– oder steuerfreien Einkauf. Die Preise sind weder günstig noch teuer, hier eine Übersicht vom April 2015.

 Preis in Euro €    Preis in Euro €
Marlboro 1 Stange EU / Nicht EU 48,– € / 40,50 €    Camel 1 Stange EU / Nicht EU 42,– € / 38,– €
Johnnie Walker Red Label 1 Liter 18,50 €    Johnnie Walker Black Label 1 Liter 30,50 €
Chivas Regal 12 Jahre 1 Liter 34,90 €    Chivas Regal 18 Jahre 0,7 Liter 70,50 €
Licor Beirao 0,7 Liter 10,50 €   Dow’s Vintage Port 0,75 Liter 18,– €
Moët & Chandon Imperial 0,75 Liter 54,50 €     Dom Pérignon Vintage 2004 0,75 Liter205,50 €
Burberry London Women EDP 50 ml 55,– €   Burberry London Men EDT 50 ml 51,50 €
Kit Kat Schokoriegel 630 g12,50 €     Toblerone 400 g7,50 €

Einreise

Als Deutscher braucht man einen Personalausweis, eine Kontrolle am Flughafen gab es nicht.

Währung

Euro €, man kann sehr oft bequem mit der Kreditkarte bezahlen.

Sprache

Portugiesisch, Hallo heißt ola, Guten Tag Bom dia und Danke heißt obrigado mit diesen drei Wörtern kommt man schon etwas weiter, es zeigt wenigstens etwas Interesse an dem Land und der Sprache. Einige Wörter und Zahlen sind ähnlich wie im Spanischen. Die jungen Portugiesen sprechen fast alle sehr gut Englisch, es gibt keine Verständigungsprobleme.

Hotel Afrin Lisboa

Hotel Residencial Estoril Lissabon, Portugal, Außenansicht Ende August 2005 hatte ich nur zwei Nächte in dem 2 Sterne Hotel Residencial Estoril Lissabon verbracht, es hat sich später in Hotel Afrin Lisboa umbenannt. Die Herberge eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die preiswert nahe dem Zentrum oder Flughafen übernachten möchten. Der Komfort ist dabei schon völlig ausreichend, wenn man nur schlafen will findet man hier die richtige Unterkunft. Durch den kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Hotel Afrin Lisboa Bericht.

Hotel ibis Lisboa Oeiras

ibis Lisboa Oeiras, Lissabon, Portugal, AußenansichtIn Lissabon und Umgebung gibt es eine große Auswahl an ibis Hotels, das ibis Oerias liegt in einem Vorort gut 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Es eignet sich im Prinzip nur für die Mietwagenanreise, die Lage wird aber durch den günstigen Preis interessant und deshalb hatte ich hier auch gebucht. Im April 2015 konnte ich bei 3 Tagen Aufenthalt ein paar Erfahrungen und Eindrücke sammeln, hier der komplette ibis Lisboa Oeiras Bericht.

Hotel Mundial

Hotel Mundial Lissabon, Portugal, AußenansichtEnde August 2005 hatte ich nur eine Nacht in diesem 4 Sterne Hotel im Zentrum von Lissabon verbracht. Das Hotel eignet sich für Geschäftsleute und Touristen die in guter Lage am Rossio Platz und mit Komfort übernachten möchten. Durch den kurzen Aufenthalt konnte ich natürlich nur ein paar Eindrücke sammeln, hier der komplette Hotel Mundial Lissabon Bericht.
 

Sehenswürdigkeiten

In insgesamt 6 Tagen hatte ich die folgenden Sehenswürdigkeiten erlebt, wer aber etwas mehr Zeit hat sollte vielleicht eine Woche für die gesamte Stadt und Umgebung einplanen.

Castelo de Sao Jorge

Castelo de Sao Jorge, Lissabon, Portugal
Castelo de Sao Jorge

Die Burg hat ihre Anfänge aus den Römerzeiten, die heutige Form stammt aus dem Mittelalter. Es gibt 10 Wehrtürme und Wehrmauern, die Anlage ist vollständig renoviert. Eine englischsprachige Tour um 10:30, 11:30, 14:30 oder 16:00 hatte ich leider verpaßt da ich erst später angekommen bin. Diese Tour war im Eintrittspreis von 3,– € Stand 2005 enthalten. Zusätzlich gab es noch eine große Videowand auf der in einer Endlosschleife die Geschichte von Lissabon von der Gründung bis heute dargestellt wurde. Die Kopfhörer gab es auch mit deutscher Sprachversion. Der Besuch ist sehr schön denn man hat einen tollen Ausblick auf die Stadt. Die Öffnungszeiten sind von März bis Oktober 9:00 – 21:00 Uhr und im Winterhalbjahr November bis Februar 9:00 – 18:00 Uhr. Der Eintritt beträgt für Touristen 8,50 € Stand 2015.
http://castelodesaojorge.pt

Elevador de Santa Justa

Elevador de Santa Justa, Lissabon, Portugal
Elevador de Santa Justa

Ein Wahrzeichen von Lissabon, ein Fahrstuhl der zwei Stadtteile miteinander verbindet. Ja richtig gelesen, dieser 1902 erbaute Aufzug verbindet die Unterstadt „Baixa“ mit dem höher gelegenen Stadtteil „Bairro Alto“. Oben gibt es eine Aussichtsplatform die einen tollen Blick auf die Unterstadt bietet.

Altstadt

Die Altstadt wurde wohl nie von einem Krieg richtig zerstört, alles sieht noch original aus, auch fiel mir kein modernes Haus auf welches das Stadtbild störte. Es gibt viele Fußgängerzonen und diverse Plätze die alle Cafés haben und zum Verweilen einladen.

Tram Calçada da Glória

Tram Calçada da Glória, Lissabon PortugalDie Tram oder Straßenbahn Calçada da Glória ist eine der typischen „Aufzüge“ von der unteren Stadt zur oberen Stadt. Die Strecke wurde im Oktober 1885 eröffnet und ist damit die zweitälteste in der Stadt. Es ist seit 2002 ein fahrendes Denkmal und das ist nicht die einzigste Eigenheit, wer mehr erfahren möchte kann auch ein Museum besuchen, hier der komplette Tram Calçada da Glória Bericht.

Linie 28 E

Linie 28 E, Lissabon Portugal, Carreira 28 Straßenbahn Ansicht von hintenDie Straßenbahn oder Tram bietet eine touristische Rundfahrt durch die Stadt, dafür wurde sie natürlich nicht gebaut, aber wohl vorwiegend genutzt. Die Fahrt macht allein wegen der uralten Fahrzeuge Spaß und die Strecke ist mit Steigungen, Gefälle, engen Kurven einmalig. Ich hoffe meine Tipps und Erfahrungen sind hilfreich eine Erlebnistour zu planen, hier der komplette Linie 28 E Bericht.

CARRIS Museum

CARRIS Museum, Lissabon, Portugal, Fahrstand MetroDas CARRIS Museum zeigt die Geschichte des öffentlichen Nahverkehrs in der Stadt. Es werden historische Straßenbahnen, Trams, Busse und ein Teil von einem Metrowagen ausgestellt. Die Ausstellung zeigt auch die Stadtentwicklung und man bekommt ein gutes Gefühl für die Historie und auch der Mentalität der Menschen. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Museum einmal selber zu besuchen, hier der komplette CARRIS Museum Bericht.

Estádio da Luz, Sport Lisboa e Benfica

Estádio da Luz, Sport Lisboa e Benfica, Lissabon, Portugal, Modell des StadionsDas Stadion Estádio da Luz von Sport Lisboa e Benfica hatte ich im April 2015 besucht. Ich interessiere mich nicht besonders für Fußball, aber die Architektur des Stadions ist sehenswert. Eine wirkliche Überraschung erwartet einem kurz vor Ende der Tour mit einem frei fliegenden Seeadler. Es werden ganzjährig geführte Touren durch das Stadion angeboten. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung dieses Stadion in Lissabon einmal selber zu besuchen, hier der komplette Estádio da Luz, Sport Lisboa e Benfica Bericht.

Cristo Rei

Cristo Rei, Lissabon, Portugal, Cristo Rei, Christus der König StatueDie Cristo Rei Statue sieht man vielleicht schon beim Anflug auf Lissabon, das Original steht in Rio de Janeiro, Brasilien und ist dort wohl das Wahrzeichen der Stadt. Das Christus der König Monument hier in Lissabon ist beeindruckend, allein die Größe von den Armen die von Finger zu Finger 28 Meter messen. Der Ausblick von der 82 Meter hohen Plattform ist einen Besuch wert, ich hatte im April 2015 dazu Gelegenheit, hier der komplette Cristo Rei Bericht.

Padrão dos Descobrimentos

Padrão dos Descobrimentos, Lissabon, Portugal, AußenansichtDas Padrão dos Descobrimentos oder Denkmal der Entdeckungen ist für die Geschichte des Landes vielleicht das wichtigste. Die Seefahrernation hat mit den kleinen Holzschiffen fast die gesamte Welt entdeckt. Der Ort von dem Momument wurde perfekt gewählt, denn von der Aussichtsplattform hat man einen tollen Blick auf zwei weitere wichtige Kulturdenkmäler des Landes. Ich hoffe meine Tipp sind hilfreich bei der Planung eines Besuches, hier der komplette Padrão dos Descobrimentos Bericht.

Museu da Eletricidade

Museu da Eletricidade, Lissabon, Portugal, AußenansichtDas Museu da Eletricidade befindet sich in einem alten Kraftwerk direkt am Fluss. Die Stromerzeugung wurde eingestellt und das historische Gebäude komplett saniert. Es gibt zusätzlich noch eine Galerie und das Museum der Elektrizität welches auch anschauliche Experiemente zum Mitmachen bietet. Ich hatte das interessante Gebäude im April 2015 besucht, hier der komplette Museu da Eletricidade Bericht.

Brücke des 25. April

Brücke des 25. April, Lissabon, Portugal, Ansicht von Cristo Rei, Christus der König Statue in AlmadaDie Brücke des 25. April oder auf portugiesisch Ponte 25 de Abril könnte auch das Wahrzeichen der Stadt sein, imposant genug ist die über 2 Kilometer lange Hängebrücke auf jeden Fall. Mit großer Wahrscheinlichkeit sieht man sie schon beim Anflug auf Lissabon, die Änlichkeit mit der Brücke in San Francisco ist kein Zufall, sie wurden von der gleichen Firma erbaut. Ich bin im April 2015 mit dem Mietwagen über die Brücke gefahren, hier der komplette Brücke des 25. April Bericht.

Torre de Belém

Torre de Belém, Lissabon, Portugal
Torre de Belém

Der Ort Belém liegt circa 5 km westlich außerhalb vom Stadtkern. Das Wahrzeichen der Stadt ist vielleicht diese kleine Festung, der Torre de Belém. Er wurde zu der Herrschaftszeit von Manuel I im gothischen Stil erbaut. Im Inneren gibt es ein Gefängnis und Gegenstände aus der Zeit wie Kanonen zu besichtigen. Die Öffnungszeiten sind von Oktober bis April 10:00 – 17:30 und im Sommerhalbjahr von Mai bis September 10:00 – 18:30 Uhr. Der Eintritt kostet 6,– € oder zusammen mit dem Hieronymuskloster 12,– € Stand 2015. Ein Besuch am Sonntag ist nicht zu empfehlen, die Warteschlange stand auf der gesamten Brücke. Es gibt in der Nähe kostenlose Parkplätze.
http://www.torrebelem.pt

Fabrica dos pateis de Belém

Ein Ausflug lohnt sich da es neben der Burg noch das Hieronymitenkloster, das Kutschenmuseum, schöne Gartenanlagen und sehenswerte Straßen / Hafen zu sehen gibt. Ein weiteres Highlight ist das Café „Fabrica dos pateis de Belem“ wo man unbedingt ein „pasteis de Belém“ probieren sollte. Obwohl es eine Touristenattraktion ist kommen viele Einheimische und die Preise sind sehr günstig, keine Abzocke wie man vermuten oder befürchten könnte.
http://www.pasteisdebelem.pt

Mosteiro dos Jeronimos / Hieronymuskloster

Lissabon, Portugal, Mosteiro dos Jeronimos / Hieronymuskloster
Mosteiro dos Jeronimos / Hieronymuskloster

Das Hieronymuskloster entstand zur Blütezeite von Portugal, der Reichtum der sich durch die Entdeckung der Welt ansammelte wurde hier zur Schau gestellt. Ich hatte das Gebäude im April 2015 nur von außen besichtigt, da am Sonntag so viele Touristenbusse parkten und die Warteschlangen bis auf die Straße reichte. Ein Tag später am Montag war geschlossen, eigenartig denn laut der Website ist täglich bis auf wenige Feiertage geöffnet. Das von der UNESCO als Teil des Weltkulturerbe erklärtes Bauwerk wird aber als Kirche genutzt und deshalb kann der Eintritt teilweise nicht möglich sein. Die Öffnungszeiten sind von Oktober bis April 10:00 – 17:00 Uhr und von Mai bis September 10:00 – 18:00 Uhr, der Eintritt kostet 7,– €.
http://www.mosteirojeronimos.pt

Tropischer Garten

Einen tropischen Garten findet man ganz in der Nähe vom Mosteiro dos Jeronimos wenn man Richtung Zentrum den kleinen Berg hoch geht.

Panteão Nacional

Lissabon, Portugal, Panteão Nacional in der Igreja de Santa Engrácia
Panteão Nacional in der Igreja de Santa Engrácia

Die Kirche Igreja de Santa Engrácia ist keine sondern wurde nach der Fertigstellung direkt in ein Mausoleum umgewandelt. Das Gebäude befindet sich im Stadtteil Alfama, in der Umgebung sieht man die für die Stadt typischen Häuser und kleine Gassen.
http://www.patrimoniocultural.pt

Ocenario

Das Ocenario befindet sich auf dem Expo Gelände und ist wohl ein interessantes Aquarium, auf jeden Fall das größte in Europa.
http://www.oceanario.pt

Palácio Nacional da Pena, Sintra

Palácio Nacional da Pena, Sintra PortugalDer Palácio Nacional da Pena gehört seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe und ist in seiner Art wohl einmalig. Die lange Geschichte begann mit einer einfachen Kapelle im Mittelalter und ging über in ein Kloster bis zum letzten Ausbau zu einer Burg / Schloss. Der Ort Sintra liegt nur wenige Kilometer von Lissabon entfernt und man sollte dieses Wunder von Portugal auf jeden Fall besuchen. Ich hatte das 2005 und 2015 getan und war auch beim zweiten Besuch begeistert, hier der komplette Palácio Nacional da Pena, Sintra Bericht.

Einkaufen

Lebensmittel und Getränke bekommt man am besten in einen der Supermärkte, zum Beispiel Continente in der Colombo Shopping Mall.
http://www.continente.pt

Shopping

Shopping Mall, Lissabon, Portugal
Shopping Mall

Im Zentrum findet man viele Boutiquen, Schuhgeschäfte u.s.w. große Kaufhäuser gibt es zum Glück dort nicht, auch fehlen die in Deutschland üblichen Mobiltelefonläden. Es ist also interessant an den vielen kleinen Läden vorbei zugehen. Shopping Malls wie in den USA sind sehr beliebt, die schönste ist das Centro Comercial Colombo, erreichbar mit der U Bahn Station Colegio Militar. In Alcochete gibt es ein sehr großes Designer Outlet Center namens Freeport, welches ein paar Schnäppchen zu bieten hat, natürlich handelt es sich um Restware vom letztem Jahr oder Über– oder Untergrößen, immerhin ich hatte etwas gefunden.
http://www.colombo.pt http://www.freeport.pt

Essen

Lissabon, Portugal, Fisch auf portugiesisch
Fisch auf portugiesisch

Die portugisiesche Küche sieht meiner Meinung nach aus wie die spanische, das ist natürlich sehr positiv. Essen gehen ist auch günstig, so bieten auch kleine Restaurants zur Mittagszeit günstige Gerichte an. Mit einem Fisch, Salat oder ähnliches kann man eigentlich nichts falsch machen. Die Preise sind relativ niedrig.

Nachtleben

Ein Haupttreffpunkt schien mir der Ausgang „Bairro Alto“ von der U Bahn Station „Baixia Chiado“zu sein. Dort überwinden 3 langen Rolltreppen hintereinander den Höhenunterschied von der Unterstadt zur Oberstadt. In dem Bairro Alto gibt es unzählige Kneipen und kleine Restaurants. Aber auch in der Unterstadt kann man einige Lokale finden, z.B. auch ein Hard Rock Café an der Avenida Liberdade. Die Discotheken hatte ich nicht besucht, ich war nach langen Tagestouren einfach zu müde.

Fado

Lissabon, Portugal, Povo Lisboa Fado Sängerin
Povo Lisboa Fado Sängerin

Fado ist typisch für Portugal, es gibt viele Bars wo man die Musik hören kann. Ein Beispiel Povo, hier gibt es von Dienstag bis Donnerstag um 21:30 und 22:30 und am Sonntag 21:30, 22:30 und 23:30 Auftritte junger Künstler. Es ist ein Restaurant und an dem Abend im April 2015 wurde eine Sängerin von zwei Männern mit Gitarren begleitet. Die Lieder hören sich für mich ziemlich ähnlich an, nach einem Sagres ohne Alkohol für 2,50 € hatte ich nach einer halben Stunde genug. Der Eintritt ist frei, die Adresse lautet R. Nova do Carvalho 32 – 36, 1200–292 Lisbon.
http://www.povolisboa.com

Taxis

Da ich im Ausland meistens schlechte Erfahrungen damit mache hatte ich sie nicht genutzt.

Bus

Die Busbenutzung ist einfach und mit 1,20 € pro Fahrt günstig. Ich konnte so das Hotel vom Flughafen aus in nur 10 Minuten erreichen.

U–Bahn

U-Bahn Station, Lissabon, Portugal
U–Bahn Station

Das U Bahn Netz ist groß und bietet viele Linien. Die einfache Fahrt kostet nur 0,70 €, leider fährt Sie nur bis von 6:30 Uhr bis 1:00
http://www.metrolisboa.pt

Mietwagen

Sunnycars Mietwagen Peugeot 307 CC, Ansicht geöffnetes Dach von hintenIn der Stadt braucht niemand einen Mietwagen, aber um Ausflüge z.B. nach Sintra oder Belem zu machen ist es sehr zu empfehlen. Ich hatte mir 2005 einen Peugeot 307 CC am Flughafen gemietet. Der kostete nur 80,– €, ein Kleinwagen war schon ab 30,– € pro Tag zu bekommen. Die Reservierung ging natürlich schon von Deutschland aus per Internet mit Sunnycars, hier der komplette Sunnycars Erfahrungsbericht.

Mietwagen

Interrent Portugal LissabonEin Mietwagen ist nur empfehlenswert wenn man nicht nur Lissabon sondern auch andere Orte besucht, ich hatte 2015 am Flughafen bei der Autovermietung InterRent einen Kleinstwagen übernommen. Die Benzinpreise sind sehr hoch, ein Liter Superbenzin kostete im April 2015 1,50 €. Parken ist an vielen Orten zum Glück noch kostenlos, die gebührenpflichtigen Autobahnen hatte ich nicht genutzt. Die Informationen zur gesamten Anmietung wie immer übersichtlich in einzelnen Punkten, hier der komplette InterRent Portugal Bericht.

Mietwagen

drive on holidays Portugal, Büro in der Nähe vom Flughafen PortoEinen Mietwagen braucht man in der Stadt auf keinen Fall, nur wenn man in die Umgebung fahren will ist ein Fahrzeug sinnvoll. Die Autovermietung drive on holidays hat nur zwei Stationen in Portugal, im Norden am Flughafen Porto und im Süden am Flughafen Lissabon. Der Anbieter hat günstigste Preise bei vernünftigen Kundenservice. Wenn man einen vernünftigen Mietwagen ohne Probleme sucht wird man hier fündig. Ich hatte im Juli 2015 für 5 Tage am Flughafen Porto einen Wagen übernommen, hier der komplette drive on holidays Portugal Bericht.
 

Wetter

Ende August war es zwischen 24 Grad nachts und 28 Grad tags über. Die Luftfeuchtigkeit war gering, man kann es also ganz gut aushalten, empfehlenswerter ist aber bestimmt der späte Frühling oder der Herbst.

Leute

Die Portugiesen sind nett und wenn man sich etwas mit der Sprache Mühe gibt kommt man auch schnell in Kontakt, ich hatte jemanden im Hotel getroffen der eine Zeit lang in Deutschland gelebt und gearbeitet hatte.

Umwelt

In der ganzen Stadt konnte ich keinen besonderen Dreck entdecken.

Radio

Die Stadt hat einige lokale Radiosender, die man z.B. beim Spaziergang durch die Stadt mit dem Mobiltelefon oder im Mietwagen empfangen kann, hier nur ein paar bekannte Stationen.

92,4 FM Mega Hits FMhttp://megahits.sapo.pt 96,6 FM Smooth FMhttp://smoothfm.iol.pt 102,6 FM Oxigeniohttp://www.oxigenio.fm
95,0 FM Kiss FMhttp://www.kissfm.pt 100,8 FM MEO Sudoestehttp://radiosudoeste.meo.pt 106,2 FM Cidade http://cidade.iol.pt

Mobiltelefon: Lycamobile

Lycamobile prepaid SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteDer virtuelle Mobilfunkbetreiber Lycamobile in Portugal bietet ein kostenloses Starterpaket mit einer Mini / Micro prepaid SIM Karte und einer vernünftigen Anleitung auf Englisch. Mit der Mindestaufladung in Höhe von 5,– € kann man dann die Roaminggebühren des eigenen deutschen Netzbetreibers getrost vergessen. Der Internetzugang ist extrem schnell und günstig, 4,– € für ein 30 Tage gültiges 1 GB Paket freut jeden Smartphone Besitzer. Ich hatte das Starterpaket im Juni 2015 gekauft und nur gute Erfahrungen sammeln können, hier der komplette Lycamobile Bericht.

Mobiltelefon: vodafone

Vodafone prepaid 4G LTE SIM Karte, Portugal, SIM Karte VorderseiteEs gibt viele Netze in Portugal z.B. von Optimus, TMN und vodafone. Der aktuelle Werbeslogan von Vodafone Portugal lautet „Power to you“, der Mobilfunkanbieter verspricht einen also die Kraft zu schenken. 4G / LTE Ready ist diese Standard oder Micro SIM Karte, auch die Tarife sind auch stark, so kostet eine Minute satte 0,36 € und auch eine SMS ist mit 0,16 € extrem teuer. Ich hatte mir das Starterpaket im April 2015 gekauft und noch weitere negative Überraschungen gehabt, hier der komplette vodafone Bericht.
Es gibt weitere Anbieter wie NOS oder Vectone mobile mit prepaid SIM Karten für das Mobiltelefon oder Internetgerät.
http://www.nos.pt  http://www.vectonemobile.pt

Internet Cafés

Es gab 2005 kaum ein Internet Café in der Stadt, wer beim Stadtbummel eins findet, sollte dies auch gleich nutzen. Der Fortschritt nach 10 Jahren, mobiles Internet und kostenlose Internet PC im ibis Hotel.

Sicherheit

Wer sich an die üblichen Vorschichtsmaßnahmen hält sollte keine Probleme haben. Auffällig war, das Polizei an allen Sehenswürdigkeiten und vielen öffentlichen Plätzen präsent war. Im Laufe eines Tages wurde ich auf der Straße von drei Haschisch Dealern angesprochen. Die europaweite Notfallnummer 112 kann man vom Mobiltelefon aus erreichen. Die Policia Segurança Publica ist vor Ort und im Internet zu erreichen.
http://www.psp.pt

Preise allgemein

Die Preise sind wesentlich niedriger als in Deutschland, nur ein paar Beispiele: Ein Milchkaffee und ein kleines Gebäck in einem Café im Stadtzentrum kosten keine 2,– € oder ein Bier in einer kleinen Kneipe noch nicht einmal 1,– €, Tipp dazu ein paar Oliven bestellen. Ein Mittagsmenü inklusive Bier hatte ich für 6,– € bekommen. Auch hatte ich nie das Gefühl das ich als Tourist mehr bezahlen musste.

Preise senken

Die LisboaCard bietet gratis Zutritt zu 25 Museen und dem öffentlichen Nahverkehr, es gibt Karten für 24 Stunden 18,50 €, 48 Stunden 31,50 € und 72 Stunden 39,– €. Die Website ist schon sehr informativ, besser aber noch die 11 MB große PDF Datei zum Download, hier wird das komplette Programm und die Sehenswürdigkeiten in allen Details beschrieben. Die Lissabon Karte kann man auch bequem online bestellen und sich so perfekt auf die Reise vorbereiten.
http://www.askmelisboa.com

Reiseführer

Dumont direkt Lissabon für 7,95 € bietet alle wichtigen Informationen in einem handlichen Buch. Sehr gut war die Straßenkarte, sehr übersichtlich und Register der Straßen. U Bahn Übersichtskarte u.s.w. Sehr schön sind auch die vorgegebenen Fußgänger Touren, es ist praktisch sich an die Tour zu halten.

Tourismusbüro

Turismo de Lisboa
Visitors & Convention Bureau
Rua do Arsenal, 15
1100-038 Lisboa

Internet

http://www.visitlisboa.com

Fazit

Ein schöner und preiswerter Kurztrip in die portugiesische Metropole, ich kann nur jedem raten diese schöne Stadt mal zu besuchen.