Porto

Museu dos Transportes e Comunicações

zurück Startseite Inhalt
zurück Porto Stadtbericht
Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal
+ einfache Anreise, Öffnungszeiten, Preis mit Porto Card, keine Buchung erforderlich
– Preis, keine Informationen auf Deutsch, Kommunikationsmuseum sehr laut

Das Museu dos Transportes e Comunicações zeigt die Automobilgeschichte des Landes und die Kommunikation die natürlich schon mit den ersten Lauten noch vor der Sprache anfing. In dem Gebäude findet sich noch eine Ausstellung der Präsidentenfahrzeuge und ein Zoll Museum. Es gibt Überraschungen wie den Sado Modell 550 Baujahr 1982 der in Portugal produziert wurde. Ich hoffe meine Tipps und Hinweise vom Juni 2015 zum Besuch sind nützlich und helfen bei der Planung diese Museen einmal selber zu besuchen.

Information

Im Internet findet man auf der offiziellen Website eine portugiesische und eine englische Sprachversion. Das MTC Museum of Transport and Comunications wird mit allen aktuellen Ausstellungen vorgestellt. Es finden sich die grundlegenden Informationen und die Bilder vermitteln einen ersten und guten Eindruck.

Buchung

Eine Buchung ist nicht erforderlich, nur Gruppen oder Schulklassen müssen sich anmelden.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten vom Museum sind von Dienstag bis Freitag 10:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00 am Wochenende von 15:00 bis 19:00. Montag ist geschlossen.

Preis

7,– € Tageskasse
3,50 € mit der Porto Card, den Betrag hatte ich mit Bargeld bezahlt.

Lage

Das Gebäude befindet sich am Fluß, es war früher das neue Zollamt und wurde in neun Jahren von 1860 bis 1869 vom Architekten C. Colson geplant und erbaut. Man erreicht das imposante Haus auf einem kleinen Fußweg in gut 10 Minuten entlang der Rua Nova da Alfandega von der Brücke Dom Luis I Richtung Meer. Den Eingang sieht man direkt von der Straße in etwa der Mitte vom Gebäude.

Eingang

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, Eingang
Eingang

Der Eingang führt in eine kleine Halle mit einem Aufgang zu den Ausstellungen auf den Etagen. Es liegt diverses Informationsmaterial aus, eine kleine Infokarte auf Englisch zeigte einen kurzen Überblick der Museen.

Transport Museum

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, Nachbau vom Formel 3 Fahrzeug WTS Racing 1989
Nachbau vom Formel 3 Fahrzeug WTS Racing 1989

Die Ausstellung vom Transportmuseum fängt mit Rennfahrzeugen an, der Nachbau vom Formel 3 Fahrzeug WTS Racing 1989 fällt sofort auf. Michael Schumacher war vor seiner Formel 1 Karriere 1989 beim Macau Grand Prix mit dem WTS Racing Team erfolgreich. Macau ist eine automome Region von China und sieht auch heute noch teilweise aus wie Portugal im Kleinformat, die ehemalige Kolonie konnten seinen Charme bewahren.

Fahrzeuge

Die ausgestellten Fahrzeuge sind teilweise sehr sehenswert, es gibt einen der ersten Benz, Ford Model T die man auf einen Rundgang in einer Halle sehen kann. Die Autos sind nach Baujahren geordnet.

Kleintransporter

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, New Map Solyto 1969
New Map Solyto 1969

Der französische Hersteller New Map hatte einen Kleintransporter Modell Solyto Baujahr 1969 mit 3 Rädern und Faltdach. Der kleine Motor mit 125 cm³ Hubraum reichte für eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Es gab sonst leider keine weiteren Angaben, die Beschreibung war etwas dürftig.

Fahrzeuge aus Portugal

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, Sado Modell 550 Baujahr 1982
Sado Modell 550 Baujahr 1982

Die portugiesische Automobilindustrie hatte Marken wie Sado Modell 550 Baujahr 1982 mit 547 cm³ Hubraum und 95 km/h Höchstgeschwindigkeit. Made in Portugal waren aber nur gut 500 Expemplare, danach wurde die Herstellung eingestellt.

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, Marlei Baujahr 1950
Marlei Baujahr 1950

Ein absolutes Einzelstück ist der Marlei Baujahr 1950 1488 cm³ Hubraum und 170 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Museu da Presidencia da Republica

Museu dos Transportes e Comunicações, Porto, Portugal, Fotografierverbot im Museu da Presidencia da Republica
Fotografierverbot im Museu da Presidencia da Republica

Das Museum mit den Präsidentenfahrzeugen hat leider ein Fotografierverbot, ich halte mich immer an die Vorschriften und hatte deshalb keine Aufnahmen gemacht. Die Website vom Museum zeigt ein paar Fahrzeuge, die Ausstellung beginnt mit einer Kutsche, über Rolls Royce, Mercedes–Benz, Citroen und Audi. Die Regierung hat die Marken ständig gewechselt.

Kommunikationsmuseum

Das Kommunikationsmuseum war das schlechteste was ich bisher jemals gesehen habe, man hörte in der nur mit Trennwänden unterteilen Halle mehrere Geräusche und Stimmen gleichzeitig. Eigentlich ist das Thema Kommunikation von den ersten Lauten, Sprachen, Schrift u.s.w. durchaus interessant. Eine spezielle Website zeigt die Räume und was einem vor Ort erwartet.
http://www.expocomunica.com.pt

Zollgebäude

In der 3. Etage findet man eine Bibliotek die etwas über die Geschichte des Zollgebäudes zeigt.

Kontakt

Telefon +351 223 403 000
Telefax +351 223 403 098
e–mail museu@amtc.pt

Adresse

Museu dos Transportes e Comunicações
Rua Nova da Alfandega
4050–430 Porto
Portugal

Internet

http://www.amtc.pt

Fazit

Das war alles ganz in Ordnung, mehr aber auf keinen Fall, wenn man sich für Autos interessiert lohnt sich der Besuch. Das schöne und „massive“ Gebäude ist sehenswert, da wurden damals die Zolleinnahmen gut angelegt.